Startseite
Startseite > Magazin > eToro: Copy Dividends als neue Funktion

eToro: Copy Dividends als neue Funktion

eToro Copy DividendseToro erweitert sein Trading Angebot und bietet neben dem CopyTrading jetzt eine CopyDividends funktion an. Beim Social Trading, wie es von eToro angeboten wird, besteht die Möglichkeit, dass die Anlagestrategie, bzw. das Verhalten eines anderen Anlegers betrachtet und letztendlich kopiert werden kann. Diese Kopierfunktion verläuft automatisch, so dass von außen zugeschaut werden kann und im eigenen Depot direkt die Positionen eröffnet, bzw. geschlossen werden, die auch von dem anderen Trader durchgeführt werden.

Zu eToro

Wie funktioniert CopyDividends?

Die neue Funktion CopyDividends bietet die Möglichkeit, wenn die Person, deren Trading Strategie übernommen wird, Gelder vom Depot abziehen und auf ein Konto überweist, der gleiche Vorgang auch beim eigenen Depot durchgeführt wird. Wenn zum Beispiel eine Aktie in einem kopierten Depot liegt und über diese Aktie eine Dividendengutschrift in Höhe von 100 Euro erfolgt und der Aktionär diese Dividendengutschrift auszahlt, ist es möglich, dass automatisiert der gleiche Vorgang auch in dem eigenen Depot passiert, wenn die entsprechende Aktie und Gutschrift erfolgt sind.

Sollte ein Trader auf seinem Tradingkonto 20.000 Euro haben und das Konto wird mit 2.000 Euro kopiert, ist es möglich, dass wenn der Trader von den 20.000 Euro einen Betrag von 1.000 Euro abhebt, im eigenen Depot 100 Euro von den eigenen 2.000 Euro ebenfalls abgehoben werden, bzw. auf ein anderes Konto ausgezahlt werden. Jeder Kunde erhält beim Login in sein Depot eine Nachricht darüber, wenn es zu einer Auszahlung auf Grund von CopyDividends kam.

Es handelt sich bei der CopyDividends Funktion bisher um ein Alleinstellungsmerkmal von eToro, dass in dieser Form in der Social Trading Szene nicht bekannt ist.

Zu beachten ist es laut eToro dass in einzelnen seltenen Fällen es dazu kommen kann, dass durch die CopyDividends Funktion Geldbeträge dem Konto nicht mehr gutgeschrieben werden. Dies wird dadurch begründet, dass der Copy-Stop-Loss-Wert (CSL) neu berechnet wird, bevor das Geld dem Kontostand gutgeschrieben wird, was gerade dann von Bedeutung ist, wenn nicht realisiertes Eigenkapital im Depot vorhanden ist. Wenn der CSL Wert zu nah am Kontostand ist, werden die Überweisungen nicht freigegeben.

Jetzt bei eToro traden!

5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Der Beitrag wurde am 15.2.2016 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , veröffentlicht.
Folge Uns:---