Startseite
Startseite > Magazin > Westspiel wird nicht privatisiert

Westspiel wird nicht privatisiert

Immer wieder war der Spielbanken-Anbieter Westspiel in den vergangenen Jahren in den Schlagzeilen – vor allen Dingen dann, wenn es um Verlustmeldungen ging. Jüngst waren innerhalb der NRW-Landesregierung daher Überlegungen laut geworden, den Anbieter zu privatisieren. Dem hat nun das NRW-Finanzministerium eine deutliche Absage erteilt. „Eine Privatisierung wollen wir nicht“, sagte Finanzminister Norbert Walter-Borjans dem Westdeutschen Rundfunk. Im Vorfeld hatte die in Düsseldorf erscheinende Rheinische Post berichtet, Wirtschaftsminister Garrelt Duin habe eine Prüfung bezüglich eines Verkaufs in Auftrag gegeben.

Dem schob nun Walter-Borjans energisch einen Riegel vor und schlägt damit alle Überlegungen deutlich in den Wind, das angeschlagene Casino auf dem Privatmarkt zu etablieren. Der Finanzminister bestritt gar, dass es solche Überlegungen gegeben habe, wenngleich solche Überlegungen natürlich nicht verboten seien. Er schob gegenüber dem WDR gleich hinterher: „Wir sind auf dem Weg, Westspiel zu konsolidieren. Eine Privatisierung wollen wir nicht. Das ist keine Option.“

4 Spielbanken in NRW betroffen

Westspiel betreibt derzeit im Bundesland Nordrhein-Westfalen vier Spielbanken: in Aachen, Bad Oeynhausen, Duisburg und Dortmund. Bereits vor zwei Jahren war der Casinobetreiber in die Schlagzeilen geraten, als ein Millionenloch durch den Verkauf von zwei Gemälden von Andy Warhol gestopft wurde. Mit dem Restgeld aus dem Verkauf wird derzeit immer noch über einen schmucken Casino-Neubau in Köln nachgedacht.

Daher forderte auch jüngst die Opposition im Düsseldorfer Landtag, die Casinos zu privatisieren. „Der Finanzminister muss bei der Verschwendung von Steuergeldern seines öffentlichen Glücksspielanbieters endlich die Notbremse ziehen“, sagte FDP-Fraktionsvize Ralf Fritzel.

4.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Der Beitrag wurde am 19.5.2016 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , veröffentlicht.
Folge Uns:---