Startseite
Startseite > Magazin > Wird Uli Hoeneß wieder Bayern-Präsident?

Wird Uli Hoeneß wieder Bayern-Präsident?

Bei der Tatsache, dass auf die Rückkehr von Uli Hoeneß auf den Präsidentenposten beim FC Bayern München gewettet werden kann, lässt sich schon ein bisschen schmunzeln. Waren es doch hochriskante Finanzwetten, die den ehemaligen Bayern Boss erst in die Klemme gebracht und letztendlich für seinen Gefängnisaufenthalt gesorgt haben.

Buchmacher nehmen Wetten an

Die Buchmacher allerdings haben in der jüngeren Vergangenheit schon einige Wetten darauf angenommen und wenn man den Quoten von bet-at-home glaubt, stehen die Chancen auch gar nicht so schlecht, dass der Nürnberger Würstchenkönig bald wieder das Zepter an der Säbenerstraße schwingt. Derzeit liegt die Quote bei 1,40, dass Hoeneß seinen Nachfolger und bei einer Übernahme des Amtes Vorgänger Karl Hopfner beerbt. Spekuliert wurde darüber bereits seit seinem Rücktritt, den er damals mit den Worten „Ich komme wieder“ kommentierte. So richtig an einen Abschied hatte damals sowieso keiner geglaubt und inzwischen ist Hoeneß ja auch wieder aktiv bei den Bayern – wenn auch nur in der Jugendabteilung. Dort wo gefallene Bayern gerne untergebracht werden, um sie wieder aufzupäppeln. In den 90er Jahren hatte dort Hoeneß ebenfalls seinen Freund Gerd Müller untergebracht, nachdem er den alkoholkranken Fußballgott aus den 70er Jahren aus der Gosse gerettet hatte.

Unterstützung für Hoeneß gebe es sicherlich genug, nicht nur im Club selber. Er ist und war eine Lichtfigur des deutschen Fußballs, wenn man jetzt einmal vom verschossenen Elfmeter in der Nacht von Belgrad während des EM-Finals 1976 absieht. Auch gibt es eine Online-Petition aus dem Januar, die die Rückkehr von Hoeneß fordert.

5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Der Beitrag wurde am 11.4.2016 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , veröffentlicht.
Folge Uns:---