Startseite
Startseite > Erfahrungen mit Plus500

Plus500 Erfahrungen

Einer der ältesten, bekanntesten und beliebtesten Broker für den ausschließlichen Handel mit CFDs (Differenzkontrakten) ist im deutschsprachigen Raum definitiv Plus500. Wir haben uns das Unternehmen, welches seit jeher oft in den Medien zu finden ist, genau angesehen und in unserem Erfahrungsbericht dargelegt, worauf interessierte Trader achten sollten. Nach einer Einschätzung zur Plus500 Seriosität gehen wir verstärkt auf das eigentliche Angebot dieses CFD Services ein und zeigen, welche Faktoren darüber entscheiden, ob sich eine Anmeldung beim Top-Broker lohnt oder eher nicht.

5.0 / 5.0 5.0 Sterne
  • Handel:ausschließlich Forex und CFDs
  • Basiswerte: 2000 Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen
  • Software: WebTrader, Plus500 Trading Software, Apps

Hintergrund: so seriös ist Plus500

Seine Wurzeln hat Plus500 in Großbritannien. Dort ist auch das dahinterstehende Unternehmen Plus500 UK Ltd. gemeldet. Plus500 ist eine Tradinggesellschaft, die ihr Angebot mittlerweile in vielen Ländern der Welt anbringt. Der CFD Broker ging nach der Unternehmensgründung 2008 ein Jahr später an den Start und war seinerzeit das erste Unternehmen, welches den Handel mit CFDs komplett gebührenfrei anbot. Damals war dies eine echte Neuerung und hat der Firma viele zufriedene und treue Kunden beschert. Mittlerweile ist der Handel mit Differenzkontrakten an über 2.000 Märkten möglich. Plus500 ist seit einigen Monaten in über 20 Sprachen verfügbar und zieht weltweit interessierte Neukunden an. Außerdem ist Plus500 der Hauptsponsor des spanischen Fußballclubs Atletico Madrid, welcher in der Saison 2013-2014 die Primera Division gewonnen hat. Das zeigt, wie viel Geld hinter dem Unternehmen wirklich steckt.

Unternehmen Plus500CY Ltd
Adresse 1 Siafi Street, 3042 Limassol, Cyprus
Registrierungs­nummer HE 333382
Regulierung / Lizenz CySEC, 250/14
Telefon: nicht vorhanden
eMail: Kontaktformular & support@plus500.com
Live Chat: nicht verfügbar

Nach eigenen Angaben ist Plus500 vollkommen schuldenfrei und verfügt über eine hohe Liquidität. Darüber hinaus erwähnenswert ist, dass die Kundengelder gemäß geltendem Recht separat vom Firmenvermögen aufbewahrt werden. Konkret hat dies für Trader den Vorteil, dass im Falle einer Pleite von Plus500 auf eine Rückzahlung großer Teile der eigenen Einlagen gehofft werden kann. Gläubiger haben dann keine Chance, bei der Eintreibung der verschuldeten Gelder an genau diese Beträge zu kommen.

Selbstverständlich wird Plus500 auch reguliert und authorisiert. Dies geschieht durch die jeweils zuständigen Behörden der Länder mit den drei Haupt-Niederlassungen. In London, UK ist das für Plus500 UK LTD die Financial Conduct Authority (FCA), in Sydney, Australien für die Plus500 AU LTD die Australian Securities and Investments Commission (ASIC) und und Limassol, Zypern für die Plus500 CY LTD die Cyprus Security and Exchange Commission (CySEC). Dort kümmert man sich sehr genau um alle Belange, die hinsichtlich Plus500 entstehen. Die Finanzaufsichtsbehörden unterliegen den direkten Weisungen wie zum Beispiel von Seiten der Europäischen Union. Die Gesetze, an welche es sich zu halten gilt, sind also die gleichen. Besonders die englische Behörde ist für ihre genauen, strikten und soliden Kontrollen bekannt. Nutzerinnen und Nutzer von Plus500 können deshalb davon ausgehen, dass es sich nicht um Betrug oder Abzocke handelt und keine unseriösen Geschäftspraktiken wie beispielsweise das Manipulieren der Zahlen stattfindet.

Videovorschau zu Plus500

In dem folgenden Video finden Sie unsere Erfahrungen mit Plus500 in der Zusammenfassung. Wir zeigen Ihnen auch, wie die Anmeldung funktioniert und führen Ihnen außerdem die ersten Schritte mit dem Anbieter vor.

Schauen Sie sich jetzt das Video an, um eine Vorschau auf Plus500 zu erhalten:

 

Das sagen Kundinnen und Kunden

Nicht alle Trader sind mit Plus500 vollkommen zufrieden. Eine kurze Internetrecherche oder der Blick auf die Kommentare auf der Facebook-Seite des Unternehmens zeigen, dass die Kommunikation zwischen Plus500 und seinen Kunden nicht immer einwandfrei vonstatten geht. Beispielsweise werden Konten ohne weitere Begründung eingefroren. Auf Nachfrage wird dann deutlich, dass ein Konto übertragen wird und es innerhalb weniger Tage wieder frei zum Handeln sein sollte.

Diese und weitere Beispiele machen einige Händler missmutig. Sie vertrauen Plus500 nicht voll und machen dies auch in diversen Bewertungen im Wold Wide Web deutlich. Immer wieder aber wird auch deutlich, dass Plus500 die Schuld für den schlichten Verlust von Geld gegeben wird. Forex Handel ist ein risikoreiches Geschäft, bei dem ein Trader schnell viel Kapital gewinnen, aber auch verlieren kann. Niemand hat gesagt, dass Plus500 als Art Gelddruckmaschine zu sehen ist. Deshalb müssen kritische Kommentare immer mit viel Vorsicht gelesen und betrachtet werden. Wenn das System Forex nicht zum gewünschten Erfolg führt heißt es nicht, dass Plus500 daran Schuld sein muss.

Der Support im Test

Bei unserem Test haben wir selbstverständlich auch alle Supportmöglichkeiten genau unter die Lupe genommen. Typischerweise bieten größere Forex Broker nicht nur einen Kontakt per Email, sondern auch eine kostenlose Telefonnummer sowie teilweise auch einen Live-Chat an. Fragen und Antworten in Form eines FAQs werden ebenfalls online mitgeteilt.

Nun, bei Plus500 findet dies alles nicht statt. Im Vergleich zu nahezu allen Konkurrenzanbietern, die wir bereits getestet haben, ist der Service bei Plus500 überaus miserabel. Auf eine Servicenummer wird ebenso verzichtet, wie auf einen Live-Chat. Online ist keine einzige Telefonnummer zu finden, über welche man sich direkt bei Plus500 melden und Fragen und Probleme persönlich klären kann. Stattdessen steht ein Kontaktformular zur Verfügung, über welches sich Kunden beim Anbieter zu melden haben. In unserem Erfahrungsbericht möchten wir nun auch unsere Meinung zu dieser Art der Kontaktaufnahme schildern. Denn im Test sind Kontaktaufnahmeversuche erst nach einigen Werktagen beantwortet worden. Wir hatten das Gefühl, hier hingehalten zu werden.

Dennoch: auf die meisten unserer Fragen haben wir auch durch die Nutzung einer Internet Suchmaschine eine Antwort erhalten. Dank Plus500 ist uns aufgefallen, dass direkter Support über Kundendienstmitarbeiter gar nicht unbedingt notwendig ist. Dies soll den schlechten Kundenservice des Unternehmens allerdings nicht entschuldigen oder in Schutz nehmen. Wir vergeben hier eine schlechte Note.

Unsere Erfahrungen

Auf dem Papier wirkt Plus500 extrem seriös. Das Unternehmen wächst und wächst und bietet seine Leistungen mittlerweile in verschiedenen Ländern der Welt an. Dass nun sogar eine große und bekannte spanische Mannschaft gesponsert werden kann zeigt, wie gesund das Unternehmen ist und wie viel Kapital wirklich dahintersteht. Die Regulierungen in gleich zwei verschiedenen Ländern der Europäischen Union machen darüber hinaus deutlich, dass Plus500 seriös ist. Eine Einlagensicherung für die Kundengelder besteht ebenfalls, sodass im Falle einer unwahrscheinlichen Pleite des Unternehmens Gelder garantiert zurückgezahlt werden.

Ein wenig Sorgen machen wir uns hinsichtlich der Bewertungen anderer Kunden. Sollte es wirklich Usus sein, Anfragen nicht oder nur unzureichend zu beantworten, dann gibt es bei Plus500 ein Vertrauensproblem. Auch der quasi nicht vorhandene Kundensupport stört uns in unserer Bewertung extrem. Unsere Erfahrungen sind dahingehend ebenfalls nicht berauschend. Wir möchten dem Broker, der international aktiv und eine der ersten Adressen für Anfänger und Einsteiger ist empfehlen, seine Politik hinsichtlich des Kundensupports noch einmal zu überdenken.

Das Angebot von Plus500

In zweiter Instanz haben wir uns die Vorteile, Nachteile, Konditionen und Leistungen von Plus500 genau angesehen. Zu jedem Unterpunkt haben wir eine kurze Bewertung erstellt die einen umfassenden Einblick bietet, mit welcher sich interessierte Trader für oder gegen diesen Broker entscheiden können. Alle Angaben sind besten Wissens und Gewissens nach unserem persönlichen Test entstanden.

Der Handel direkt auf der Webseite des Anbieters
Vorschaubild Plus500 AnmeldebonusVorschaubild Plus500 Handel

Devisen, CFDs und vieles mehr

Plus500 ist als reiner Forex- und CFD-Broker gestartet. Mittlerweile haben Trader allerdings auch Möglichkeiten, mit weiteren Finanzprodukten wie beispielsweise Indizes, EZFs und Rohstoffen zu traden. Erwähnt werden muss, dass beim CFD Aktienhandel keine Provisionen anfallen, die Plus500 gezahlt werden müssten. Anmelden sollten sich also nicht nur Devisenhändler sondern auch Trader, die sich mit anderen Finanzprodukten probieren möchten. Plus500 kann als echter Allrounder gesehen werden, der nahezu alle wichtigen und interessanten Handelsvarianten im Programm hat. Über 2.000 Märkte sind handelbar.

Mittlerer Maximalhebel, fixe Spreads

Bei Plus500 setzen die Verantwortlich nicht auf eine reine Preis-Kostenstrategie, die den Nutzerinnen und Nutzern schmeicheln soll. Hinsichtlich der fixen Spreads werden beispielsweise vergleichsweise hohe Werte ab 2,0 Pips für Majors wie EUR/USD angefordert. Dadurch haben Kunden nicht die Möglichkeit, schnell in die Gewinnzone vorzudringen und müssen ihre Anlagen ein wenig länger halten. 2,0 Pips sind im direkten Vergleich zu anderen Anbietern überdurchschnittlich hoch. Gerade die Broker mit einer höheren Mindesteinlage, welche sich auf erfahrene Händler spezialisiert haben, liegen mit ihren Angeboten deutlich darunter. Für den Anfang und für Einsteiger sollte Plus500 aber im Rahmen sein. Nach einiger Zeit aber müssten Neulinge über einen Wechsel des Anbieters nachdenken.

Der Maximalhebel, welcher im Forex Handel geboten wird, ist im durchschnittlichen Bereich. Zwar unterliegen nicht alle Währungspaare dem Hebel von 200:1, doch gilt dieser Betrag wiederum für Majors wie EUR/USD. Deutlich geringer fällt der Hebel bei exotischen Währungen und Währungspaaren aus. Zur Information: bei CFDs liegt der Maximalhebel ebenfalls bei 200:1. Für Indizes hat Plus500 ihn geringfügig auf 300:1 erhöht. ETFs allerdings werden mit einem Maximalhebel von lediglich 100:1 belegt.

Übersichtliche Handelssoftware

Der Negativpunkt zuerst: die Software MetaTrader 4, welche von vielen Tradern aufgrund ihrer Übersichtlichkeit und individuellen Anpassbarkeit verehrt wird, kann mit Plus500 leider nicht genutzt werden. Stattdessen stellt Plus500 einen eigenen Webtrader zur Verfügung, welcher dank seiner fantastischen Struktur gerade Neulingen den Einstieg in den Handel mit Devisen deutlich erleichtert.

Daneben gibt es von Plus500 auch eine hauseigene Handelsplattform, welche zum Download bereitsteht. Dort müssen Sie sich nur schnell mit ihren Kenndaten anmelden und können direkt über den eigene Computer traden. In unserem Test finden wir, dass diese Handelssoftware im Vergleich zum Webtrader deutlich unflexibler ist. Wir würden deshalb empfehlen, das Angebot direkt im Browser wahrzunehmen.

Plus500 stellt Ihnen außerdem eine kostenlose App zur Verfügung. Nutzbar ist diese aktuell nur für Android- und iPhone-Nutzer. Darüber können Sie aber, anders als bei vielen anderen Anbietern, auch handeln. Statistiken zufolge, die Plus500 unlängst veröffentlicht hat, werden mittlerweile mehr als 40% aller Handelstransaktionen über die mobile App abgeschlossen. Wir möchten die Nutzung einer solchen App allerdings nicht propagieren. Die Kursübersichten sind oft sehr klein und schwer zu erkennen. Ein erfolgreiches Traden wird dadurch erschwert.

Einzahlung und Auszahlung

Einzahlungen können bei Plus500 ganz einfach über Banküberweisung, Kreditkarte und verschiedene weitere Dienste vorgenommen werden, die eine direkte Übertragung des Geldes auf das Online-Konto versprechen. Darunter sind beispielsweise namhafte Bezahlsysteme wie Skrill, Giropay und auch Papal. Insgesamt sind wir von der Fülle unterschiedlicher Möglichkeiten sehr begeistert.

Überblick zu den Ein- und Auszahlungsoptionen
Übersicht zu den Plus500 Zahlungsoptionen
Zahlungsmöglichkeiten Visa, Mastercard, Skrill, Banküberweisung, PayPal
Mindesteinzahlung: 100€
Gebühren: keine
Kontoführung möglich in: Euro, US-Dollar, Britische Pfund
Auszahlungsoptionen: Visa, Mastercard, Skrill, Banküberweisung, PayPal

Auszahlungen werden grundsätzlich über die selben Wege vorgenommen, wie das Geld auch auf das Online-Konto transferiert wird. Am gängigsten ist dabei die klassische Banküberweisung. Den Erfahrungen einiger Kunden zu urteilen läuft die Überweisung der Gelder allerdings nicht immer ganz reibungslos ab. Oft fordert Plus500 immer weitere Dokumente an und lässt sich viel Zeit dabei, die eingereichten Dokumente wirklich zu prüfen. Auch wir hatten im Test so einige Probleme mit unserer Auszahlung, haben das Geld aber am Ende doch auf unserem Konto gefunden.

Bonus und Sonderaktionen

Grundsätzlich sieht sich Plus500 gegenüber Neukunden sehr offen. Zur Begrüßung erhalten alle, die ein Konto beim wohl größten Forex Broker erstellen, einen 25 Euro Anmeldebonus geschenkt. Diese können genutzt werden, ohne auch nur eine Einzahlung leisten zu müssen. Am Markt kommen Trader mit 25 Euro zwar nicht sonderlich weit, dennoch ist dieser Bonus ohne Einzahlung eine nette Geste von Plus500.

Einzahlungsbonus: zwischen 30€ bis 7000€ gestaffelt nach Einzahlungsbetrag
Bonusbedingungen: Vorgegebene Anzahl TPoints je nach gutgeschriebenen Betrag
Gültigkeit: 3 Monate
Weitere Boni: 25€ Anmeldebonus, keine Einzahlung erforderlich

Für die Ersteinzahlung erhalten Kunden einen Bonus, der vom eingezahlten Betrag abhängt. Hierbei gibt es eine Staffelung zwischen einer Einzahlung zwischen 100€ und 50.000€.

  • Mindesteinzahlung 100€ – Bonusbetrag 30€ – 50 TPoints – Bonuscode FIRST100
  • Mindesteinzahlung 500€ – Bonusbetrag 150€ – 150 TPoints – Bonuscode FIRST500
  • Mindesteinzahlung 1000€ – Bonusbetrag 200€ – 200 TPoints – Bonuscode FIRST1000
  • Mindesteinzahlung 5000€ – Bonusbetrag 1000€ – 1000 TPoints – Bonuscode FIRST5000
  • Mindesteinzahlung 10.000€ – Bonusbetrag 1500€ – 2500 TPoints – Bonuscode FIRST10000
  • Mindesteinzahlung 50.000€ – Bonusbetrag 7000€ – 10000 TPoints – Bonuscode FIRST50000

Nur 100 Euro Mindesteinzahlung

Ebenfalls sehr fair gestaltet ist die geringe Mindesteinzahlung, die von Plus500 erfordert wird. Auch privaten Personen ist der Handel so schnell und einfach möglich. Die Mindesteinzahlung liegt konkret bei 100 Euro. Mit einem solchen Betrag sollten interessierte Privatpersonen allerdings nicht in den Forex Handel einsteigen. Das Geld kann nur schwer gesplittet werden, da zu kleine Positionen im Trading keinen Sinn machen. Ratsam ist es, mit mindestens 500 Euro beim Forex Broker einzusteigen.

Über 50 Währungspaare verfügbar

Für den Forex Handel interessant ist nicht etwa, dass insgesamt über 2.000 Märkze gehandelt werden können. Das Traden mit Devisen findet bei Plus500 mit über 50 Währungspaaren statt. Neben den Majors befinden sich auch einige exotische Paare darunter. Die Liste wird nach unseren Erfahrungen laufend erweitert.

Kein Bildungsbereich, aber Demokonto

Hinsichtlich der Weiterbildungsmöglichkeiten ist Plus500 denkbar schlecht ausgestattet. Es gibt lediglich einige Artikel und Informationstexte darüber, was der Forex Handel eigentlich genau ist. Auf Webinare, Seminare, Videos und eBooks wurde komplett verzichtet. Kleiner Lichtblick: es wird ein kostenloses Demokonto mitgeliefert, welches unbegrenzt genutzt werden kann.

Gesamtbewertung: So gut ist Plus500

Einer der größten Forex Broker im deutschsprachigen Raum hat bei unserem Test einen eher mittelmäßigen Eindruck hinterlassen. Während das grundlegende Angebot, die Internationalisierung und der Backgroundcheck durchaus positiv ausfielen, spart der Forex Broker an wichtigen Stellen, wie beispielsweise den Weiterbildungsmöglichkeiten und dem Kundensupport. Anmelden sollten sich daher eher erfahrenere Trader, die keine Hilfe von Mitarbeitern benötigen.

Roland Herrmann
Bei Plus500 handelt man nur Differenzkontrakte und Einsteiger erhalten ein 25€ Startkapital.
5.0 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.

Petersen

Von Plus500 bin ich beeindruckt! Das Spielgeldkonto ist in Verbindung mit Lektüre zum Thema Forexhandel wirklich nützlich und hat mir dabei geholfen, beim Handel mit Währungen erst einmal Fuß zu fassen. Die Handelssoftware finde ich sehr übersichtlich und intuitiv bedienbar. Ein wenig Sorgen machen mir zwar die Kurse, welche sich scheinbar immer erst nach einiger Zeit aktualisieren. Meine Käufe und Verkäufe werden nicht immer direkt in Echtzeit abgewickelt. Dies ändert sich allerdings dann, wenn Hauptkurse gewählt werden wie beispielsweise US-Dollar und Euro. Deshalb lege ich Einsteigern nahe, sich erst einmal bei diesen Währungspaaren zu versuchen.

geschrieben vor 12 Monaten

Celine

Unter den Forex Brokern ist Plus500 wohl derjenige, der am aktivsten und rabiatesten wirbt. Ich finde nicht, dass die Versprechungen des Unternehmens wirklich eingehalten werden können. Enttäuscht bin ich über den Kundensupport, der lediglich über Email erreichbar ist. Rückfragen werden deshalb nur sehr schlampig beantwortet. Für Einsteiger ist der Broker aber möglicherweise dennoch interessant, da es ein Spielgeldkonto gibt, das dauerhaft kostenlos verfügbar ist. Geringe Einstiegshürden machen den Broker meiner Meinung nach noch einmal attraktiver und für alle Beginner wirklich interessant. Hinzu kommt ein Bonussystem und ein Anmeldebonus von 25 Euro, der auch ohne Einzahlung gleich zur Verfügung steht.

geschrieben vor 7 Monaten

Ingo

Trading ist mit einem hohen Risiko verbunden. Doch es gibt auch die Möglichkeit, das Handelsrisiko zu verwalten. Dafür bietet Plus500 ein Risikosteuerungstool an. So habe ich stets Einfluss und kann beispielsweise angeben, dass mit bestimmten Gewinnen automatisch geschlossen werden soll. Die Option Preiswarnungen habe ich auch schon verwendet. So kann eigentlich nicht viel schiefgehen.

geschrieben vor 1 Monat

Norbert

Ich habe mich nach einem guten Broker umgeschaut und im Endeffekt für Plus500 entschieden. Ein Anreiz für die Anmeldung war der Punkt, dass ich dort deutsche Positionen ohne Provision handeln kann. Ich habe das ausprobiert und es ist wirklich so. Allerdings musste ich mindestens 100 Euro einzahlen.

geschrieben vor 2 Wochen