Startseite
Startseite > Erfahrungen mit RaceBets

RaceBets Erfahrungen

RaceBets hat sich in den letzten Jahren in Deutschland zum führenden Buchmacher für Pferdewetten entwickelt. Ausschlaggebend hierfür ist natürlich unter anderem das großartige Portfolio, welches Wetten auf nahezu jedes Rennen dieser Welt ermöglicht. Gleichzeitig sind die Tipper aber zu Recht auch immer etwas vorsichtig, wenn es um eine Kontoeröffnung bei einem Buchmacher geht. Bei RaceBets besteht allerdings hier kein Grund zur Sorge, denn das Unternehmen ist bereits seit mehr als zehn Jahren in der Branche tätig und liefert demnach bereits ein erstes Indiz dafür, dass ein Betrug oder eine Abzocke kategorische ausgeschlossen werden können.

4.5 / 5.0 4.5 Sterne
  • Pferdewettenüber 100 täglich
  • Live Pferdewettenca. 20 pro Tag
  • Willkommensbonus100% bis zu 100€

Unsere RaceBets Erfahrungen im Überblick

Neben dem Indikator der langen Marktzugehörigkeit liefert der Anbieter hinter RaceBets, die RaceBets International Gaming Limited, gleich einen handfesten Beweis für die Seriosität und Sicherheit hinterher. Lizenziert wird der Buchmacher nämlich von der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde, wodurch auch die deutschen Kunden von einem regulierten Angebot ausgehen können.

Unternehmen RaceBets International Gaming Ltd.
Adresse Dragonara Road, St Julian’s, Malta
Registrierungsnummer MAG/CL2/610/2009
Regulierung/Lizenz Malta Gaming Authority
Telefon 0211/545546464
eMail support.de@racebets.com
Live Chat Nein

Überzeugen kann der Wettanbieter nach unseren Erfahrungen aber nicht nur durch seine Sicherheitsvorkehrungen, sondern auch durch das bereits angesprochene Portfolio. Hier finden die Tipper Galopp- und Trabrennen aus der ganzen Welt und können jeden Tag ihre Einsätze auf unzähligen Rennbahnen platzieren. Der Einstieg wird zudem für alle Neukunden mit einem Bonus von bis zu 100 Euro noch etwas ansehnlicher gestaltet. Ergänzt wird dieser durch zahlreiche Aktionen und Angebote. Der Kundensupport ist per Live-Chat, E-Mail, Telefon und Fax zu erreichen und unterstreicht demnach den positiven und seriösen Eindruck noch einmal.

RaceBets im Check: Betrug oder seriös?

Mit der Gründung im Jahre 2006 und der daraus resultierenden Marktangehörigkeit von zehn Jahren gehört der Bookie zu den erfahrensten Anbietern für Pferdewetten der Branche. Gerade im Segment der Pferdewetten ist RaceBets eine Institution und wird oftmals als der beste Pferdewettenanbieter auf dem Markt betitelt. Ein derartiger Ruf bringt natürlich auch viel Verantwortung mit sich. So ist der Anbieter zum Beispiel offizieller Partner von German Racing, wodurch ein Großteil der Einsätze über den Totalisator direkt dem Pferdesport zu Gute kommt. Hier findet sich also ein weiteres, stichhaltiges Indiz dafür, dass hier seriös und sicher gearbeitet wird. Die bereits angesprochene Lizenz der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde dürfte dann mögliche Restzweifel völlig aus dem Weg räumen. Im Zuge des Lizenzierungsverfahrens musste sich der Anbieter zahlreichen Tests und Prüfungen unterziehen, wodurch er sich die heiß begehrte Lizenz wahrlich verdient hat. Hier werden also alle nötigen Anforderungen erfüllt, so dass unlauterer Wettbewerb oder unseriöse Wettbedingungen ausgeschlossen werden können.

Sollten die Anforderungen, die im Zuge des Lizenzierungsverfahrens aufgestellt worden sind, zu einem Zeitpunkt nicht mehr erfüllt werden können, dann droht dem Bookie der sofortige Lizenzentzug.

Das Wettangebot von RaceBets auf dem Prüfstand

Das Portfolio von RaceBets bezieht sich ausschließlich auf Pferdewetten. Für alle Fans der edlen Vierbeiner ist das natürlich ein enormer Vorteil, denn dank der Spezialisierung bietet das Unternehmen hier ein breites Spektrum von Wettmärkten und Wettmöglichkeiten an. Grundsätzlich können die Wetten dabei auf Trab- und Galopprennen platziert werden, wobei hier noch einmal zusätzlich in Hindernis- und Flachrennen unterteilt wird. Impliziert sind hier dann so gut wie alle Pferderennen dieser Welt. Rund um die Uhr können Rennen in Hong Kongo, Spanien, Italien, Schweden, Finnland, Australien, den USA, der Türkei oder Südafrika platziert werden. Möglich sind hier aber nicht nur die klassischen Sieg/Platz-Wetten, sondern auch Head-to-Heads, Zwillinge, Drillinge oder Platzzwillingswetten. Ergänzt wird das Portfolio zudem durch eine ganze Reihe von Spezialwetten, die dabei für jedes Event gesondert angepasst werden. Bei großen Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem Derby in Hamburg-Horn, werden hier zahlreiche verschiedene Zusatzwettmöglichkeiten geboten. So können die Tipper zum Beispiel festlegen, welcher Jockey wie viele Siege einfährt, oder ob in allen Rennen eine bestimmte Platzierung erreicht wird. Schiebewetten können natürlich ebenso platziert werden.

Angebot direkt auf der Webseite des Buchmachers
Vorschaubild Kundendienst RaceBetsVorschaubild Wettportfolio RaceBets

Vielversprechend sind nach unseren Erfahrungen mit RaceBets die Quoten der Festkurswetten beim Buchmacher. Hier zeigt sich der Wettanbieter seinem guten Ruf absolut würdig und präsentiert häufiger mal die absoluten Bestquoten. Selbstverständlich sind diese vornehmlich während der großen Events zu erwischen, aber auch die etwas kleineren Rennen werden in der Regel mit sehr ansehnlichen Quotierungen ausgestattet.

Mit den Live-Streams gibt es immer etwas zu sehen

Das Angebot an Live-Streams dürfte beim Buchmacher keinen Kundenwunsch offen lassen. Egal, ob Rennen aus Deutschland, England, der Türkei, USA oder Kanada. RaceBets bietet fast alle von ihnen auch im kostenlosen Live-Stream an und sorgt damit für ein rundum gelungenes Wettvergnügen bei seinen Kunden. Darüber hinaus sollen aber vor allem auch die Aktionen für Bestandskunden die Tipper bei Laune halten, die in großer Anzahl und so immer wieder neue Impulse im täglichen Wettbetrieb setzen. Speziell für die Fans der deutschen Pferderennen wird hier zum Beispiel die sogenannte „2. Chance“ für Trab-Veranstaltungen in Gelsenkirchen oder Hamburg geboten. Sollte in einer der gekennzeichneten Rennen eine Festkurs-Siegwette daneben gehen, gibt es den Einsatz vom Buchmacher bis zu einer Summe von zehn Euro zurückerstattet.

Ein ganz besonderes Schmankerl sind zudem die frühen Festkurse. Hier gibt der Buchmacher die Quoten der Festkursmärkte für Rennen in Deutschland, Großbritannien oder Irland bereits einen Tag früher bekannt. Abgerundet wird das „Bonuspaket“ für die Fans der deutschen Rennen zudem durch die garantierten Bestquoten, die für alle Black Type-Rennen mit Listen- oder Gruppen-Status gezahlt werden. Festkurs-Sieger erhalten hier immer mindestens so viel, wie im Toto gezahlt wurde. Steigen die Siegquoten nach der Abgabe, werden beim Gewinn die Festkursquoten angepasst. Ein ganz ähnliches Angebot hat der Bookie zudem für die Rennen in Großbritannien und Irland im Programm. Interessant für Tipper aller Rennen: Nichtstarter bringen den Festkurzeinsatz wieder zurück.

Neukundenbonus: Die neue Kundschaft kassiert bis zu 100 Euro

Wer sich für eine Kontoeröffnung bei RaceBets entscheidet, der erhält für seine erste Einzahlung einen Bonus von bis zu 100 Euro. Ausgezahlt wird dieser als waschechter Einzahlungsbonus, der den eingezahlten Betrag zu 100 Prozent vergütet, bzw. bis zu der Summe von 100 Euro verdoppelt. Schon bei der Einzahlung sind hier allerdings einige Kleinigkeiten zu beachten, damit das Angebot auch problemlos in Anspruch genommen werden kann. Die erforderliche Mindesteinzahlung liegt zum Beispiel bei zehn Euro. Empfehlenswert ist aber natürlich eine Summe von mindestens 100 Euro, wodurch auch der maximale Bonusbetrag von 100 Euro erhalten werden kann. Darüber hinaus darf die qualifizierende Einzahlung nicht mit Neteller oder Skrill durchgeführt werden. Die Einlösung des Bonuscodes muss zudem innerhalb von 30 Tagen nach der qualifizierenden Einzahlung durchgeführt werden. Bevor der Bonus dann aber auch auf das Wettkonto übertragen wird, muss die qualifizierende Einzahlung mindestens einmal umgesetzt werden. Zulässig sind hierbei nur Wettquoten von 1,50 oder höher. Wurde dieser Schritt erfolgreich erledigt, steht der Bonus für die Wettabgabe zur Verfügung. Ausgezahlt werden kann der Betrag dann aber noch nicht.

Einzahlungsbonus: 100% bis zu 100€
Bonusbedingungen: 1x Einzahlung + 5x Bonus
Gültigkeit: 30 Tage
Weitere Boni: tägliche Promos

Hierfür ist erst die Erfüllung der Bonusbedingungen für die Auszahlung erforderlich. Häufig lassen sich hieraus deutliche Rückschlüsse auf die Seriosität und Arbeitsweise des Buchmachers ziehen. Sollten die Bonusanforderungen unmöglich sein, sollte am besten vom gesamten Angebot Abstand genommen werden. Bei RaceBets ist dies aber nicht der Fall, denn hier werden alle Bedingungen transparent und lösbar dargestellt. Ein klares Zeichen dafür, dass wir es hier mit einem fairen und seriösen Anbieter zu tun haben. Vorgesehen ist hier, dass der Einzahlungsbetrag von einer Bonusauszahlung einmal, und der Bonusbetrag fünfmal umgesetzt werden. Zulässig sind hierbei natürlich wieder nur Mindestquoten von 1,50 oder höher. Weitere Einschränkungen hinsichtlich der Wettmärke oder Wettoptionen werden aber nicht aufgestellt. Lediglich der Zeitraum von 30 Tagen ist hier erneut zu beachten, denn erst wenn dieser Zeitraum nach der Einlösung des Bonuscodes erfüllt wurde, kann der Betrag auch tatsächlich ausgezahlt werden.

Ein- und Auszahlung bei RaceBets: Alle Methoden versammelt

Positive Erfahrungen lassen sich aus der Zahlungsabteilung des Buchmachers vermelden. Hier finden alle Kunden eine enorm breite Auswahl unterschiedlicher Zahlungsmethoden vor, so dass hier generell immer eine passende Möglichkeit gefunden werden kann. Neben der regulären Banküberweisung werden auch Zahlungen per PayPal, Paysafecard, Kreditkarte, Sofortüberweisung, iDeal, Skrill, Neteller oder Ukash akzeptiert. Der erforderliche Mindesteinzahlungsbetrag variiert hierbei, das Minimum ist aber ein Euro. Für die kritische Bewertung der Seriosität und Sicherheit liefert der Buchmacher hier ein weiteres Statement, nämlich die Kooperation mit PayPal. Der US-amerikanische Zahlungsdienstleister arbeitet nur mit Unternehmen zusammen, die vorher umfangreich geprüft wurden. Insofern ist der Zahlungsdienst PayPal auch immer ein Qualitätsnachweis des Wettanbieters. Gebühren erhebt RaceBets für die Einzahlungen erfreulicherweise nicht.

Zahlungsabwicklung bei RaceBets
Auswahl von Zahlungsmethoden bei RaceBets
Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkarten, Ukash, Paysafecard, PayPal, Banküberweisung, Neteller, Skrill, Maestro, iDeal, Sofortüberweisung
Mindesteinzahlung: 1,00 €
Gebühren: ab 4. Auszahlung pro Woche
Kontoführung möglich in: EUR, GBP, SEK, NOK
Auszahlungsoptionen: Kreditkarten, PayPal, Banküberweisung, Skrill, Neteller, iDeal

Ausgezahlt wird hier grundsätzlich immer über die Methode, die auch bei der Einzahlung verwendet wurde. Natürlich gibt es hierbei einige Ausnahmen, wie zum Beispiel die Paysafecard oder die Sofortüberweisung. In diesen beiden „Sonderfällen“ wird die Auszahlung direkt auf das Bankkonto des Kunden überwiesen. Zu beachten sind hierbei die Gebühren, die ab jeder vierten Auszahlung in der Woche anfallen. Diese variieren von Zahlungsmethode zu Zahlungsmethode, halten sich grundsätzlich aber stark in Grenzen. Die Geschwindigkeit der Auszahlung ist ebenfalls von der gewählten Zahlungsmethode abhängig.

Sicherheit und Regulierung: Immer in besten Händen

RaceBets betreibt eine offizielle Kooperation mit German Racing, beziehungsweise ist RaceBets sogar im Besitz des Unternehmens. Hierdurch kommen die Einsätze aus dem Totalisator dem Pferdesport zu Gute, was ohne Zweifel als hochwertiger Hinweis auf ein seriöses Angebot gewertet werden kann. Ergänzend hierzu ist der Wettanbieter aber natürlich auch im Besitz einer regulären und offiziellen Lizenz, die in diesem Fall von der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde vergeben wurde. Neben der Vergabe der Lizenzen ist die Behörde auch für die weitere Kontrolle des Anbieters zuständig, was sich natürlich in erster Linie auf die Arbeitsweise und Fairness bezieht.

Aber auch der reguläre Spielerschutz wird hier groß geschrieben. Sämtliche Zahlungsvorgänge und Formulareingaben werden vollständig verschlüsselt, um so die Daten der Spieler zu jedem Zeitpunkt vor den Zugriffen Unbefugter zu schützen. Unterm Strich wird hier somit alles getan, um den Kunden ein sicheres, seriöses und faires Angebot präsentieren zu können. Ein Betrug oder eine Abzocke können unserer Meinung nach vollständig ausgeschlossen werden.

Support und Kundenservice: Hier gibt es immer Hilfe

Der Kundensupport des Buchmachers ist per Telefon, Live-Chat, E-Mail und Fax erreichbar und sollte somit eigentlich für jeden Tipper auf dem einen oder anderen Wege greifbar sein. Zur Freude aller deutschen Kunden handelt es sich bei der telefonischen Hotline um eine deutsche Telefonnummer, so dass keine Auslandsgebühren einkalkuliert werden müssen. Wer dennoch lieber auf die schriftlichen Varianten setzt, der erhält per E-Mail innerhalb von 24 Stunden die Antwort auf seine Frage. Der Live-Chat ist natürlich deutlich schneller und steht zudem vollständig in deutscher Sprache zur Verfügung.

Bevor das Gespräch mit einem Kundendienstmitarbeiter dabei gestartet wird, weist der Buchmacher noch einmal explizit auf den FAQ-Bereich hin. Dieser ist tatsächlich enorm hilfreich und beinhaltet viele Fragen und Antworten. In der Regel lohnt sich der kurze Besuch hier, denn so kann das direkte Gespräch meist voll und ganz umgangen werden.

Benutzerfreundlichkeit: Immer alles im Blick

Mit dem Wort „Professionell“ lässt sich der Auftritt von RaceBets vermutlich am besten beschreiben. Der Buchmacher legt das Augenmerk des Kunden ganz klar auf das Wesentliche und verzichtet auf überdurchschnittlich viele Anzeigen und Grafiken. So sind unweigerliche alle wichtigen Funktionen und Menüpunkte schon auf den ersten Blick zu erkennen und führen zu einer schnellen und zielführenden Navigation. Ganz klassisch sind die aktuellen Rennen und verfügbaren Langzeitwetten auf der linken Seite des Bildschirms zu finden, die tatsächlichen Highlights werden natürlich im Zentrum abgebildet. Angesichts der enormen Vielfalt fällt hier zudem sehr positiv aus, dass die Starter- und Wettlisten gefiltert werden können und so ebenfalls zu einer besseren und schnelleren Orientierung des Spielers beitragen.

Die mobile App ist ebenfalls übersichtlich

Der gut strukturierte Aufbau zieht sich auch durch die mobile Variante des Buchmachers. Diese steht als Web-App für alle Smartphones und mobilen Endgeräte zur Verfügung und beinhaltet das gesamte Wettportfolio des Buchmachers. Praktischerweise ist hier kein Download erforderlich, so dass immer innerhalb von Sekunden auf das Wettangebot zugegriffen werden kann. Dank des intuitiven Designs gelingt auch hier die Zielführung selbst nach wenigen Minuten schon erstklassig.

Fazit: Überzeugend in allen Belangen

In allen getesteten Bereichen konnte RaceBets eine souveräne und erfreuliche Figur machen. Der Buchmacher wird von der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde lizenziert und reguliert und ist zudem im Teilbesitz von German Racing. Hinsichtlich der Seriosität und Sicherheit müssen sich die Spieler also keine Gedanken machen, so dass ein Betrug oder eine Abzocke vollständig ausgeschlossen werden können. Das sind aber nicht die einzigen überzeugenden Argumente, denn auch das Wettportfolio gestaltet sich mehr als ansehnlich. Rennen aus der ganzen Welt können bewettet, und teilweise auch live angesehen werden. Für zusätzlichen Spaß sorgen zudem die zahlreichen Promotionen, mit denen sich täglich neue Angebote beanspruchen lassen. Wir können den Anbieter also bedenkenlos empfehlen und raten jedem Pferdewetten-Fan, sich hier zu registrieren.

Anatol Tsirgiotis
Im beeindruckenden Portfolio von RaceBets ist nahezu jedes Rennen dieser Welt zu finden
4.5 / 5.0 bewertet von Anatol Tsirgiotis
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.

Jonathan

Gott sei Dank, ich habe einen Anbieter nur für Pferderennen gefunden. Ich bin lange auf der Suche gewesen, bis ich auf RaceBets gestoßen bin. Ganz tolles Angebot. Sehr intensive Rennen und gute Aufschlüsselung. Ich bin mehr als zufrieden mit dieser Nutzung.

geschrieben vor 3 Wochen