Startseite

10,25% Zinsen pro Jahr mit der Thyssen Krupp Anleihe!

Die Aktie des Unternehmens Thyssen Krupp ist in den vergangenen Jahren massiv unter Druck geraten. Das bedeutet, dass der Preis je Anteilsschein deutlich niedriger notiert, als es vor einigen Jahren noch der Fall gewesen ist. Aktuell kann man 10,25% Zinsen p.a. im Rahmen einer Protect Anleihe erhalten, die über die comdirect Bank gezeichnet werden kann.

Die Aktie des deutschen Industrie Konzerns Thyssen Krupp notiert derzeit deutlich niedriger, als es noch vor 5 bis 10 Jahren der Fall gewesen ist. Mit einem Preis von etwa 6 bis 7 Euro je Anteilsschein ist die Aktie so günstig, wie schon lange nicht mehr. Mit Sicherheit hat dies auch etwas mit der Corona Krise zu tun, denn gerade die Stahl Industrie hat es sehr schwer. Zum Konzern zählt auch die beliebte Aufzugssparte, die sich seit Jahren gut entwickelt und die dafür sorgt, dass gewisse Defizite in anderen Sparten ausgeglichen werden können. Generell muss erwähnt werden, dass der Konzern Thyssen Krupp sehr gut aufgestellt ist und jede Menge Vorteile bietet. Ob ein Investment im Sinne eines Direktkaufes der Aktien sinnvoll ist, muss jeder Trader für sich selbst entscheiden. Generell gilt, dass die Thyssen Krupp Aktie sehr interessant ist, aber auch die Protect Anleihe mit 10,25% Zinsen pro Jahr ihre Daseinsberechtigung hat. Das bedeutet konkret, dass man davon ausgehen kann, dass die Rendite im Rahmen der Anleihe mehr als positiv zu betrachten ist. Gleichzeitig ist aber auch nicht garantiert, dass man am Ende das komplette Kapital wiederbekommt, denn es kann auch dazu kommen, dass Aktien im Depot verbucht werden, wenn gewisse Barrieren unterschritten werden.

Chart Trading Forex.

10,25% Zinsen pro Jahr mit der Thyssen Krupp Anleihe erzielen! (©PIX1861/Pixabay)

Im Bereich der Anleihen gibt es bei der comdirect Bank fortlaufend attraktive Angebote. Das bedeutet, dass Anleihen zu sehr attraktiven Zinsen gezeichnet werden können. In der Regel lässt sich sagen, dass je höher der Zinssatz ist, desto höher ist auch das Risiko der Anleihe. Bei einer Anleihe kann es am Ende der Laufzeit das eingesetzte Kapital, oder aber auch Aktien als Gutschrift im Depot geben. Das bedeutet, dass in jedem Fall, dass es einen Stichtag gibt, an dem die Entscheidung getroffen wird. Generell werden bei der comdirect Bank etwa 1 bis 3 Anleihen dieser Art pro Monat angeboten. Die Auswahl ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Es gibt einige Partner, wie z.B. HSBC oder Goldman Sachs, die in Frage kommen, wenn es darum geht, dass eine Anleihe gezeichnet wird. Zu erwähnen ist dabei auch, dass die Laufzeit der Anleihen meist etwa 10 bis 12 Monate beträgt. Wer also mit 10% Zinsen pro Jahr rechnet, kann diese auch wirklich bekommen – unabhängig davon, ob er Aktien oder das Geld zurückgebucht bekommt. Langfristig gesehen bietet die comdirect Bank sehr attraktive Anlagemöglichkeiten, die unterschiedlich wahrgenommen werden können. Im Rahmen der aktuellen Situation ist es möglich, dass durch den Handel mit Wertpapieren sehr hohe Renditen erzielt werden können – zum Beispiel durch das Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren, die sich derzeit positiv entwickeln. Zu erwähnen ist auch, dass das hohe Maß an Volatilität zum einen dafür sorgt, dass hohe Gewinne möglich sind, zum anderen aber auch dazu beiträgt, dass ein Verlust möglich ist.

Die aktuelle Situation an den Aktienmärkten betrifft nahezu alle Unternehmen. Es gibt zwar einige wenige Branchen, in denen die Umsätze sich bedingt durch Corona sehr positiv entwickelt haben, aber dies ist meist die absolute Ausnahme. In der Regel ist damit zu rechnen, dass die Umsätze durch Corona deutlich zurückgehen und damit auch die Kurse der Aktien deutlich zurückgegangen sind. Gerade im Bereich Automobile oder aber auch öffentlicher Nahverkehr zeigt sich, dass die Umsätze deutlich gesunken sind. Auch im Bereich der Veranstaltungstechnik, dem Betrieb von Kinos und natürlich im Segment Reise und Touristik sind die Umsätze mehr als stark eingebrochen. Langfristig gesehen können sich diese nur dann wieder erholen, wenn Corona keine Hauptrolle mehr spielt und weniger interessant geworden ist. Ob und wann eine Erholung der einzelnen Märkte erfolgt, ist derzeit noch vollkommen offen. Es kann mitunter sehr lange dauern, bis entsprechende Aktien sich erholen, weil die Quartalszahlen der nächsten Quartale scheinbar nicht mehr so gut aussehen werden, wie es in den vergangenen Jahren der Fall gewesen ist. Somit sollte man sich vor einer Anlage gut überlegen, wann und wo man das Geld investiert und auf welche Produkte man setzt.

Vontobel Anleihe auf Thyssen Krupp – warum attraktiv?

Thyssen Krupp zählt zu den Unternehmen, die mehr als attraktive Anleihen zur Verfügung stellen. Die aktuelle Aktienanleihe von Vontobel auf Thyssen Krupp bietet 10,25% Zinsen pro Jahr an. Es ist möglich, dass diese unter der WKN VP6D4P gezeichnet werden kann. Die Anleihe von Vontobel kann ab dem 27. Juli 2020 gezeichnet werden. Bis zum 19. August 2020 steht sie den Tradern zur Verfügung. Grundsätzlich muss erwähnt werden, dass es bei dieser Anleihe natürlich Chancen und auch Risiken gibt. Die 10,25% Zinsen pro Jahr werden fix gezahlt. Das bedeutet, dass die Verzinsung gezahlt wird und zwar vollkommen unabhängig davon, wie sich der Basiswert entwickelt. Eine Barriere von 80% sorgt neben dem Zinssatz dafür, dass das Verlustpotenzial deutlich geringer ist, als wenn man sich für eine Direktanlage in die Aktie entscheidet. Die Barriere wird lediglich am Tag der Bewertung, also am 17. September 2021 beobachtet.

Grundsätzlich ist das Risiko bei dieser Anlage vorhanden und sollte bekannt sein, bevor man diese zeichnet. Das Kapital, dass in der Anlage eingesetzt wird, wird nicht geschützt. Sollte der Kurs der Aktie am 17. September 2021 die Barriere unterschreiten, so erhält man anstelle des Kapitals Aktien gutgeschrieben. Im Extremfall ist es möglich, dass ein Totalverlust der Investition stattfinden kann. Über die gesamte Laufzeit hinweg ist es möglich, dass Einflüsse des Marktes den Wert negativ beeinflussen können. Das bedeutet, dass zum Beispiel der Aktienkurs sich negativ ändern kann, oder dass sich das Zinsniveau volatil zeigen kann. Ebenfalls ist anzumerken, dass die Anleger das Emittentenrisiko und auch das Kündigungsrisiko tragen.

Was bietet die comdirect Bank ihren Kunden?

Die Kunden der comdirect Bank können verschiedene Produkte über das Depot wahrnehmen. Zu beachten ist, dass das komplette Depot online geführt werden kann. Neben dem klassischen Online Banking über den Webbrowser ist es auch möglich, dass das Trading über eine App wahrgenommen werden kann. Anzumerken ist, dass die comdirect Bank App sehr ausgereift ist und im Bereich Technik und Funktionalität natürlich sehr viele Vorteile bietet. Wer sich als Kunde für das online Depot des Brokers entscheidet, wird feststellen, dass dieses unter Umständen sehr leicht kostenfrei geführt werden kann. Wer parallel zum Depot das Girokonto eröffnet, kann sich sicher sein, dass er keine Depotgebühren zu bezahlen hat. Neue Kunden müssen sowieso keine Gebühren bezahlen, wenn sie das Depot eröffnen – zumindest während der ersten 3 Jahre nach der Eröffnung nicht.

Die comdirect Bank ist ein deutscher Broker, der in jedem Fall über eine Regulierung verfügt. Das bedeutet, dass der Broker natürlich sehr gut aufgestellt ist und ein hohes Maß an Sicherheit und Vertrauen bietet und daher bei den Tradern sehr gefragt ist. Das Handelsangebot ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Anzumerken ist, dass der Broker während der ersten 6 Monate nach der Depoteröffnung mehr als gute Konditionen anbietet. Neue Kunden erhalten 50% Rabatt beim Handel von Wertpapieren, was natürlich mehr als interessant ist.

Welche Produkte und Services bietet die comdirect Bank an?

Die comdirect Bank zählt zu den Banken, die besonders viele Produkte und Services anbietet. Das bedeutet, dass man als Trader bei der Bank in jedem Fall zahlreiche Anleihen zeichnen kann. Es besteht ferner auch die Chance, dass Direktanlagen genutzt werden können. Wer möchte, kann zum Beispiel Aktien und Sparpläne über die comdirect Bank zeichnen. Die Auswahl an Wertpapieren ist inzwischen sehr groß, da neben dem börslichen Handel auch der außerbörsliche Handel wahrgenommen werden kann. Im Segment der Wertpapiere kann man sich auch für Fonds und ETFs entscheiden. Diese können bespart werden und bieten die Möglichkeit an, in jedem Fall auf monatlicher Basis Einzahlungen zu leisten und somit konkrete Produkte zu besparen. Die Auswahl der Produkte ist bei der comdirect Bank in den vergangenen Jahren ebenfalls stark gewachsen. Insgesamt können die Kunden derzeit mehr als 10.000 verschiedene Fonds zeichnen und besparen. Die Auswahl der ETFs ist ebenfalls sehr groß und in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen, so dass sich hier auch in der Zukunft einiges tun wird.

Der Beitrag wurde am 4.8.2020 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Broker & Casino News - Das Offizielle Magazin > 10,25% Zinsen pro Jahr mit der Thyssen Krupp Anleihe!