Startseite

7,5% Rendite p.a. auf die Infineon Anleihe kassieren!

In einer aktuellen Aktion können die Kunden der comdirect Bank von einem Zinssatz in Höhe von 7,5% p.a. profitieren. Dieser wird gezahlt, wenn man sich für die aktuelle Anleihe auf die Aktien von Infineon entscheidet. Die Anleihe wird vom Emittenten Citigroup herausgegeben.

In Deutschland gilt das Unternehmen Infineon als einer der größten Chiphersteller überhaupt. Das bedeutet, dass Infineon für zahlreiche Branchen leistungsstarke Chips herstellt. Diese werden international genutzt und Infineon hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der führenden Hersteller gemausert, wenn es um entsprechende Chips für Rechner, Computer und andere Geräte geht. Die Aktie von Infineon ist im Zuge der Corona Krise deutlich unter die Räder gekommen. Das bedeutet, dass der Preis je Aktie deutlich niedriger notierte, als es vor der Krise der Fall gewesen ist. Vor der Krise notierte der Preis je Aktie im Bereich von etwa 18 bis 25 Euro je Anteilsschein. Dieser Wert wurde zu Beginn der Krise im März 2020 deutlich unterschritten. In diesem Zeitraum sackte der Kurs ab und notierte bei lediglich rund 12 bis 15 Euro. Erstaunlich ist, dass sich der Chiphersteller sehr gut erholen konnte. Das bedeutet, dass die Aktie von Infineon sehr schnell wieder stark an Wert gewonnen hat. Fakt ist, dass Infineon in jedem Fall zu den Konzernen gehört, die nicht so stark unter der Corona Krise leiden, wie es in anderen Branchen der Fall ist. Aus diesem Grund ist es zu empfehlen, sich die Aktie einmal etwas genauer anzusehen und auch auf die Analysen der Experten zu achten. Zahlreiche Analysten gehen davon aus, dass der Konzern auch in der Zukunft weiterwachsen wird und Infineon steht in jedem Fall für einen Konzern mit Nachhaltigkeit und vielen Perspektiven.

Trading Forex.

Infineon bietet 7,5% Zinsen pro Jahr per Anleihe an. (©PIX1861/Pixabay)

Das Unternehmen Infineon zählt zu den großen der Branche, die in jedem Fall stabil aufgestellt sind. Wer sich die Anleihe anschaut, die über die comdirect Bank offeriert wird stellt fest, dass Infineon in jedem Fall interessant ist und mit 7,5% Zinsen p.a. deutlich niedriger verzinst wird, als es bei anderen Anleihen der Fall ist. Das ist in der Regel auch in Indiz dafür, dass das Risiko bei der Infineon Anleihe deutlich niedriger ist, als es sonst der Fall ist. Langfristig gesehen könnte man mit der Anleihe also in jedem Fall die 7,5% Zinsen pro Jahr erhalten und davon profitieren. Fakt ist, dass die gesamte IT-Branche und damit auch die Chip Hersteller während der Corona Krise vergleichsweise gut davongekommen sind. Die Unternehmen sind deutlich besser aufgestellt, als es bei anderen Firmen der Fall ist und die Umsatzeinbrüche halten sich hier in jedem Fall in Grenzen. Das bedeutet, dass man davon ausgehen kann, dass die Firmen auch in den kommenden Monaten gut aufgestellt sein werden. Wer sich für die Anleihen auf Infineon entscheidet, braucht dazu ein Depot bei der comdirect Bank. Die Bank ist deutlich besser aufgestellt, als es bei vielen anderen Brokern der Fall ist, wie wir in einem separaten Absatz besprechen werden.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass die Menschen aktuell lernen, mit der Corona Krise umzugehen. Das bedeutet, dass wir zwar im Herbst und im Winter 2020 höhere Zahlen haben werden, jedoch davon auszugehen ist, dass die Panik deutlich geringer sein wird, als es noch zu Beginn des Jahres der Fall gewesen ist. Ebenfalls anzumerken ist, dass es womöglich nicht mehr zu einem totalen Lockdown kommen wird, wie es noch im März der Fall gewesen ist. Das bedeutet, dass zum Beispiel der Verkehr auf den Straßen weiterhin laufen wird und dass natürlich weiterhin entsprechende Unternehmen aktiv sein werden. Die IT-Branche ist in vielen Segmenten sehr gut aufgestellt. Ein gutes Beispiel dafür ist auch die Automobilindustrie. In dieser Industrie ist es schön zu sehen, dass immer mehr Technik eingebaut wird. Das bedeutet konkret, dass die Fahrzeuge mit immer mehr Chips und Elektronik funktionieren. Das Automobil wird smart und digital und zeigt, dass sich hier einiges ändern wird. In der nahen Zukunft ist davon auszugehen, dass die meisten Fahrzeuge natürlich sehr leicht digital gesteuert und auch ausgelesen werden können. Digitale Assistenten sowie eine Connection zum Internet sind bereits heute der absolute Standard, wenn es um ein modernes Fahrzeug geht. Langfristig gesehen dürfte die Digitalisierung im Bereich KFZ deutlich steigen. Hinzu kommt, dass auch die Elektrifizierung von Fahrzeugen deutlich zulegen sollte. Somit ist es möglich, dass sich im Bereich der Motoren einiges ändern wird. Auch bei der Zulieferindustrie der Fahrzeuge wird sich einiges ändern. Viele Komponenten, die bisher bei einem Fahrzeug verbaut worden sind, sind in der Zukunft nicht mehr notwendig. Ein gutes Beispiel dafür sind Auspuffanlagen, die bei einem Elektrofahrzeug nicht mehr benötigt werden. Dafür zieht deutlich mehr IT in die Fahrzeuge ein.

Welche Fakten sprechen für die Infineon Aktie von der Citigroup?

Die Anleihe auf die Infineon Aktie wird mit einem Zinssatz in Höhe von 7,5% Zinsen pro Jahr ausgestattet. Fakt ist, dass die Anleihe unter der WKN CP1ZN9 gezeichnet werden kann. Die Citigroup gilt als Emittent und die Anleihe kann bis zum 19. Oktober 2020 gezeichnet werden. Generell anzumerken ist, dass der Zinsertrag mit 7,5% pro Jahr fix ist und sich unabhängig davon entwickelt, wie sich der Basiswert entwickeln wird. Generell ist anzumerken, dass die Barriere bei 80% liegt. Die Barriere in Höhe von 80% sorgt dafür, dass zusammen mit dem Zinssatz das Verlustpotenzial deutlich geringer ist, als es bei einer Direktanlage in die Aktie der Fall ist. Die Barriere wird lediglich zum Ende der Laufzeit beobachtet. Das bedeutet, dass der Kurs der Barriere lediglich am 19. Oktober 2021 beobachtet wird.

Zu beachten ist, dass wie bei beinahe allen Anleihen das Anleihekapital nicht geschützt wird. Sofern am Stichtag die Barriere unterschritten wird gibt es anstelle des Kapitals Aktien zurückgezahlt. Anzumerken ist, dass es im Extremfall möglich ist, dass sogar ein Totalverlust der Investition stattfinden kann. Fakt ist auch, dass die Anleihe während der gesamten Laufzeit Änderungen des Aktienkurses, der Volatilität des Zinsniveaus und anderen Einflüssen ausgesetzt ist. Fakt ist, dass der Wert hierdurch negativ beeinflusst werden könnte. Die Anleger tragen das Emittentenrisiko und auch das Kündigungsrisiko. Generell ist anzumerken, dass natürlich auch eine positive Entwicklung stattfinden kann. Die Rahmenbedingungen bei den meisten Investments dieser Art sind recht ähnlich, so dass man als Kunde der comdirect Bank lediglich entscheiden muss, wo man investieren möchte. Anleihen werden den Tradern fortlaufend angeboten, so dass es möglich ist, in verschiedene Unternehmen und Branchen zu investieren. Der Zinssatz wird in jedem Fall über die Laufzeit der Anleihe erzielt. Das bedeutet, dass man durch die Verzinsung definitiv eine Rendite sicher hat und gleichzeitig natürlich auch sieht, dass man ab 1.000 Euro investieren kann.

Warum ist das comdirect Bank Depot für mich interessant?

Die comdirect Bank ist bereits seit vielen Jahren auf dem Markt in Deutschland aktiv und gilt als etablierte Bank. Was die Konditionen angeht ist die Bank deutlich interessante, als es bei vielen anderen Brokern der Fall ist. Vor allem für Trader, die mit unterschiedlichen Produkten handeln wollen und die sich dazu entscheiden wollen, in verschiedenen Märkten aktiv zu sein ist die comdirect Bank interessant. Die Auswahl der Handelsplätze ist deutlich größer, als es bei anderen Banken der Fall ist. Einige Broker bieten nur 1 bis 2 Handelsplätze an, bei der comdirect Bank ist die Auswahl deutlich größer. Hinzu kommt, dass die comdirect Bank in jedem Fall nicht nur den börslichen Handel, sondern auch den außerbörslichen Handel anbietet. Es ist möglich, dass ein reines online Depot des Brokers problemlos eröffnet werden kann und auch per App gesteuert werden kann. Viele Kunden entscheiden sich inzwischen für die Steuerung per App, was natürlich sehr einfach umgesetzt werden kann.

Bei der comdirect Bank können die Kunden nicht nur Aktien handeln, sondern zum Beispiel auch Sparpläne nutzen. ETF und Fonds Sparpläne können ab einer Summe von 25 Euro im Monat bespart werden. Es gibt mehr als 10.000 verschiedene Produkte, die im Rahmen der Sparpläne gehandelt werden können. Ebenfalls ist es möglich, dass die Kunden der comdirect Bank zum Beispiel einen großartigen Service angeboten bekommen.

Warum wird der comdirect Bank Service so gerne gelobt?

Der Service der comdirect Bank ist deutlich umfangreicher und besser, als es bei anderen Brokern der Fall ist. Diese Aussage wurde bereits von einigen Tradern getroffen. Anzumerken ist, dass die comdirect Bank wirklich gut aufgestellt ist, wenn es um den Service angeht. Dieser kann zum Beispiel per Internet genutzt werden – als Live Chat, oder aber auch zum Beispiel per Telefon. Fakt ist, dass der comdirect Bank Service in jedem Fall besser ist, als es bei vielen anderen Offshore Brokern der Fall ist. Die Kunden können den Service an 7 Tagen in der Woche jeweils 24 Stunden wahrnehmen und sind damit in jedem Fall gut aufgestellt.

Der Beitrag wurde am 6.10.2020 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Broker & Casino News - Das Offizielle Magazin > 7,5% Rendite p.a. auf die Infineon Anleihe kassieren!