Startseite
Startseite > Magazin > 888: Glücksspielkonzern startet in Portugal

888: Glücksspielkonzern startet in Portugal

Die Glücksspielbranche in Portugal blickt auf enorm erfolgreiche erste Monate in diesem Jahr zurück. Genauer gesagt wurde ein Umsatzrekord im ersten Quartal 2019 geliefert. Das ist natürlich Grund genug, um die Aufmerksamkeit der internationalen Glücksspiel-Größen auf sich zu ziehen. Und die erste Größe, die 888 Holdings, siedelt sich auf dem streng regulierten Markt bereits an. Mit 888Poker möchte man erst einmal einen „Fuß in die Tür“ bekommen und so vom möglicherweise weiterhin starken Wachstum in Südeuropa profitieren.

Kaum Konkurrenz in Portugal

Für die Glücksspielunternehmen ist Portugal aktuell noch ein kleines El Dorado. Zwar sind strenge Regularien vorhanden, die Konkurrenz ist allerdings noch niedrig. Erst seit 2016 darf in dem südeuropäischen Land offiziell Online-Glücksspiel angeboten werden, insbesondere der Poker-Bereich ist derzeit noch enorm mager ausgestattet. So wird die 888 Holding neben der Stars Group überhaupt erst der zweite Anbieter sein, der Pokerspiele in Portugal zur Verfügung stellt. Eine echte Konkurrenz, abgesehen von der seit 2018 in Portugal aktiven Stars Group, gibt es nicht. Gute Aussichten für einen Glücksspiel-Riesen, der mit seiner Poker-Marke weltweit bereits mehr als zehn Millionen Spieler begeistert. Wie der Konzern vor wenigen Tagen offiziell mitteilte, wird dieses Angebot künftig auch in Portugal zur Verfügung stehen.

Zu den besten Online Casinos

Aber nicht nur das. Um gleich beim Markteintritt überzeugen zu können, wurde bereits vor geraumer Zeit ein Liquiditätsabkommen mit dem Land Spanien ins Leben gerufen. Ergo: Spieler aus Portugal können nicht nur gegen andere Landsleute spielen, sondern auch gegen spanische Spieler antreten. Hierzu gehören Möglichkeiten rund um das traditionelle Spiel ebenso wie Varianten wie SNAP- oder Blast-Poker. Zusätzlich dazu können aber zum Beispiel auch Bonus-Preise in speziellen Turnieren gewonnen werden. 888 teilte in Persona von Guy Cohen, dem Leiter der B2C-Abteilung bei 888, mit:

Portugal ist eine fantastische Gelegenheit für 888 und wir freuen uns, erst der zweite Pokerbetreiber zu sein, der Zugang zu diesem Markt erhält. Die portugiesischen Spieler lieben Poker und es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, die Beliebtheit des Spiels noch weiter zu steigern. Das gemeinsame Liquiditätsabkommen mit 888poker.es kann das Spielerlebnis durch einen deutlich größeren Spieler-Pool noch einmal verbessern und wir sind fest davon überzeugt, dass unsere Plattform dabei helfen kann, die gesamte Landschaft für Poker in Portugal zu verbessern.“

Portugal? Nicht die schlechteste Idee!

Warum sich der Glücksspielriese ausgerechnet dem portugiesischen Markt zuwendet, ist nicht sonderlich schwer zu erkennen. Abgesehen von der angenehmen Konkurrenz-Situation geht es der Glücksspielbranche des Landes nämlich enorm gut und so wurde im ersten Quartal 2019 gerade erst ein frischer Umsatz-Rekord hingelegt. Allerdings gibt es auch einen kleinen Haken an der ganzen Sache: Während die Umsätze der Glücksspielbranche insgesamt zulegten, wurde ausgerechnet beim Poker ein Rückgang verzeichnet. Im Detail erzielte die Branche des Landes im ersten Quartal des Jahres einen Umsatz von 47,3 Millionen Euro. Vergleichen wir das mit dem ersten Quartal in 2018, steht ein sattes Plus von mehr als 43 Prozent. Gleichzeitig der höchste Wert, der seit der Öffnung des Marktes im Jahr 2016 erreicht werden konnte. Und ebenfalls beeindruckend: Allein die ersten drei Monate in 2019 haben so bereits rund die Hälfte des Gesamtumsatzes aus 2018 (78,9 Millionen Euro) zusammengetragen. Das einzige Sorgenkind ist in dieser Hinsicht eben jener Poker-Bereich. Dieser hat in den letzten drei Quartalsabrechnungen immer ein Minus hingelegt und befindet sich somit ganz offensichtlich auf einem absteigenden Ast. Es gibt aus Sicht von 888 jedoch auch gute Argumente, die für einen Start in diesem Bereich sprechen. Immerhin liegt der Marktanteil des Pokerspiels noch immer bei 14 Prozent. und das, obwohl lediglich ein Anbieter seine Poker-Spiele im Land zur Verfügung stellt. Die Konkurrenz könnte die Branche also durchaus noch einmal beflügeln. Ein Effekt, auf den man wohl auch bei 888 hoffen dürfte.

Online Casinos und Sportwetten brummen

Dass 888 erst einmal nur das hauseigene Poker-Angebot in Portugal installiert, halten Experten für unwahrscheinlich. Bereits in den kommenden Monaten dürfte damit zu rechnen sein, dass auch die Lizenzen für die Sportwetten und die Casinospiele eingeholt werden. Genau in diesen Bereichen wird in Portugal nämlich aktuell der richtig große „Reibach“ gemacht. Allein durch die Sportwetten konnten die zehn lizenzierten Unternehmen auf dem Markt einen Betrag von fast 25 Millionen Euro im ersten Quartal 2019 erwirtschaften. Im Vergleich zum ersten Quartal in 2018 entspricht das einem Anstieg von über 42 Prozent. Insgesamt gut 72 Prozent der Sportwetten im ersten Quartal wurden auf Fußballspiele gesetzt, dahinter folgen Basketball, Tennis und Eishockey. Insgesamt platziert wurden von den Sportwetten-Fans demnach in den ersten drei Monaten des Jahres mehr als 131 Millionen Euro. Noch mehr Einsätze wurden in den ersten drei Monaten in den Online Casinos platziert. Hier sorgen die Spieler für Umsätze in Höhe von mehr als 608 Millionen Euro, wobei für die Unternehmen somit ein Gewinn von etwas mehr als 22 Millionen Euro in dieser Sparte übrig geblieben ist. Auch das ist ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr, wo der Wert noch mehr als 45 Prozent niedriger lag. Wie zu erwarten, sind die Spielautomaten mit mehr als 60 Prozent Marktanteil im ersten Quartal die beliebtesten Casinospiele gewesen. Fas 15 Prozent Marktanteil gehen an den französischen Tischspiel-Klassiker Roulette, sieben Prozent an Black Jack. Generell sind die Zeichen für eine Expansion auf Seiten von 888 also keinesfalls schlecht. Aktiv ist der Konzern übrigens auch noch in anderer Richtung: Neben Portugal hat es auch Buenos Aires dem Anbieter besonders angetan. Sollte hierfür eine Lizenz ausgestellt werden, wäre dies in der Geschichte des Landes ein absolutes Novum – und 888 hätte den nächsten Meilenstein erreicht. Zunächst einmal dürfte der Fokus aber auf Portugal liegen. Und darauf, dem offenbar aktuell etwas schläfrigen Casino-Markt wieder frischen Wind einzuhauchen.

Zu den besten Online Casinos
0.0
Bewerte diesen Inhalt:
0 votes
Der Beitrag wurde am 24.7.2019 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , , veröffentlicht.
Folge Uns:---