Startseite
Startseite > Magazin > Admiral: Vertrag mit David Hasselhoff

Admiral: Vertrag mit David Hasselhoff

Bereits seit 1966 ist die Admiral Entertainment GmbH als Entwickler von Casinospielen und Aufsteller von Spielautomaten bekannt. Der Konzern ist Teil der Novomatic-Gruppe und betreibt weltweit mehr als 450 Spielhallen. Definitiv ein „Big Player“ der Branche, der bisher auch ganz ohne Testimonials oder prominente Partner ausgekommen ist. Das allerdings wird sich ändern, denn mit David Hasselhoff wurde für eine neue Kampagne ein echter Weltstar gewonnen. Zusätzlich dazu kann Admiral respektive Löwen Entertainment auch an anderer Stelle punkten und konnte das Engagement bei den Rhein-Neckar Löwen ausweiten.

David Hasselhoff

Admiral Entertainment hat sein ersten Testimonial-Deal überhaupt umgesetzt und greift mit David Hasselhoff auf eine enorm prominente Persönlichkeit zurück.

Große Überraschung auf der Iconvienna Brand Global Summit

Prominente Partner sind in der Glücksspielbranche mittlerweile wichtiger Bestandteil des Marketings. Immerhin kommt es bei Spielern immer gut an, wenn eine prominente Persönlichkeit grüßt und damit auch das Vertrauen in die jeweilige Marke stärkt. Und die Liste der prominenten Kooperationspartner der Glücksspielanbieter ist lang. Ob Lothar Matthäus, Zlatan Ibrahimovic oder Oliver Kahn: Sie alle halten ihr Gesicht für einen Glücksspielanbieter in die Kamera und bringen sich damit auch mit dem Unternehmen in Verbindung. Ein Konzern, der bislang vollständig auf diese Art der Eigenwerbung verzichtet hat, ist das österreichische Unternehmen Admiral Entertainment GmbH. Doch genau das wird sich ändern. Auf der Branchenversammlung Iconvienna Brand Global Summit im Novomatic-Forum wurde nämlich ein prominenter Neuzugang vermeldet: David Hasselhoff. Der Serienstar war die Überraschung auf der Veranstaltung und soll künftig als Markenbotschafter im Zentrum einer neuen Werbekampagne von Admiral stehen.

Für das österreichische Unternehmen ist „The Hoff“ der erste Testimonial-Deal überhaupt und es scheint, als würde Admiral hier voll und ganz auf den Kult des Serienstars setzen. Der Schauspieler, der vor allem durch „Baywatch“ und „Knight Rider“ bekannt wurde, ist allerdings auch als Musiker aktiv und wird im Jahr 2019 sogar drei Konzerte in Österreich geben. Der wohl größte Hit von Hasselhoff ist der Song „I’ve been looking for freedom“, der auch heute noch auf zahlreichen Feiern aus den Lautsprechern dröhnt. Öffentlichkeitswirksam in Szene gesetzt wurde „The Hoff“ von Admiral bereits am vergangenen Dienstag vor der Kamera, die ersten Spots sollen bereits gedreht und offenbar im Frühsommer 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Hasselhoff und Admiral: Das passt

Dass mit dem Entertainer eine enorm prominente Persönlichkeit gewonnen werden konnte, weiß man natürlich auch bei Admiral und ist dementsprechend begeistert über die Verpflichtung. So erklärte Geschäftsführer Paul Kozelsky:

“Wir möchten den Kunden und Gästen mit unserem Sportwett- und Glücksspielangebot in den Filialen und Sportbars abwechslungsreiche und spannende Unterhaltung bieten. Als Entertainment-Profi verkörpert David Hasselhoff diesen Spirit perfekt und deshalb bin ich sehr stolz auf diese Kooperation.“

Ganz ähnlich sieht es auch Monika Racek, die als Vorstandsvorsitzende der Admiral Casinos & Entertainment AG tätig ist. Racek ergänzt:

“David Hasselhoff hat Kultstatus erreicht. Da er ein großer Österreich-Fan ist und sich trotz seiner internationalen Erfolge besonders mit den heimischen Fans verbunden fühlt, passt er perfekt zu unserer Marke.“

Eine Meinung, die offenbar auf Gegenseitigkeit beruht. Auch der Serienstar und künftige Neuzugang des Konzerns äußerte sich erfreut und erklärte, dass er begeistert sei, im Rahmen dieser Zusammenarbeit jetzt auch öfter das Land Österreich besuchen zu können. Klingt also ganz so, als hätten sich hier zwei Parteien gesucht und gefunden. Im Detail gab Hasselhoff zu Protokoll:

“Ich bin begeistert von dieser Zusammenarbeit, denn ich bin ein riesiger Sportfan. Egal, ob Fußball-WM oder Eishockey, die Spannung und die Atmosphöre sind einfach einzigartig. Dabei fiebere ich mit den Athleten und den Zuschauern mit. Es freut mich sehr, dass ich als Markenbotschafter nun öfter in Österreich sein kann: Das Land ist einfach wunderschön und das österreichische Publikum ist spitze.“

Betrachten können die Fans von Hasselhoff ihren Liebling übrigens bereits schon jetzt in der Fernsehwerbung des Unternehmens. Mit dem Launch der Kampagne im Sommer sollen dann auch andere Kanäle wie Printmedien oder die sozialen Netzwerke miteinbezogen werden.

Vertrag mit den Rhein-Neckar Löwen verlängert

Löwen-Entertainment und Admiral können aber auch noch an anderer Stelle im Marketing einen Erfolg vorweisen. Der Konzern hat seinen Vertrag mit dem Handballverein der Rhein-Neckar Löwen vorzeitig um ein weiteres Jahr bis ins Jahr 2020 verlängert. Damit wird die Marke Admiral auch weiterhin auf der Brust des Trikots des amtierenden DHB-Pokalsiegers zu sehen sein. Für Freude sorgt das natürlich beim Verein, der allerdings keine Angaben über die mögliche Summe für die Partnerschaft verliert. Stattdessen erklärt Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann:

“Wir freuen uns sehr, mit Löwen Entertainment einen verlässlichen Partner auch weiterhin an unserer Seite zu wissen. Die Verlängerung bestätigt uns in dem gemeinsamen Weg, den wir nun schon seit der Saison 2016/17 gehen und gibt uns als Verein Planungssicherheit.“

Auch aus sportlicher Sicht der Dinge läuft es für die Löwen seit dem Einstieg von Löwen Entertainment: Seit der Saison 2016/17 konnten die RN-Löwen einmal die Meisterschaft, einmal den Pokal und zwei Mal den Supercup im Handball gewinnen. Christian Arras, der Vorsitzende der Geschäftsführung von Löwen Entertainment, erklärte, dass auch der Konzern im Rahmen der Partnerschaft mit dem Verein bisher alle Ziele erreichen konnte. Dementsprechend habe man nicht lange überlegen müssen, als es die Möglichkeit gab, den Vertrag mit dem Handballteam zu verlängern.

Testimonials nehmen an Bedeutung zu

Löwen Entertainment und Admiral scheinen also erst einmal gut aufgestellt für die kommenden Monate und dürften zumindest in Sachen Prominenz keinerlei Einbußen in Kauf nehmen müssen. Ein kluger Schritt ist vor allem die Zusammenarbeit mit Entertainer David Hasselhoff, denn mit dessen Gesicht kann sich der Konzern von vielen Konkurrenten deutlich abheben. Generell lässt sich sagen, dass die Zusammenarbeit mit prominenten Gesichtern in den letzten Jahren für die Branche immer wichtiger geworden ist. Diese sorgen für ein gesteigertes Vertrauen bei den Spielern und dafür, dass sich diese möglicherweise schneller und mit einem besseren Gefühl für das Angebot des jeweiligen Anbieters entscheiden.

5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Der Beitrag wurde am 17.4.2019 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , veröffentlicht.
Folge Uns:---