Startseite
Startseite > Magazin > Aktienanleihe BNP Protect Last Minute auf Lufthansa – 8,45% Zinsertrag p.a. versprochen!

Aktienanleihe BNP Protect Last Minute auf Lufthansa – 8,45% Zinsertrag p.a. versprochen!

CFDDerzeit bewirbt die comdirect Bank eine Aktienanleihe, bei der die Kunden von einem Zinsertrag in Höhe von 8,45% p.a. profitieren können. Die Aktienanleihe wird von der BNP angeboten. Es handelt sich um eine Protect Last Minute Aktienanleihe auf die Aktie der Lufthansa AG. Gezeichnet werden kann die Anleihe bis zum 12. Februar 2018.

Welche Vorteile und Renditechancen bietet die Lufthansa Protect Last Minute Aktienanleihe?

Wer sich für die Aktienanleihe der BNP entscheidet profitiert davon, dass attraktive Zinsen gezahlt werden und zwar unabhängig davon, wie sich der Basiswert entwickelt. Es ist möglich, dass die Anleihe zum Festpreis in Höhe von 100% gezeichnet werden kann. Dabei ist eine Zeichnung ab 1.000 Euro je Anleihe möglich.

Unabhängig davon, wie sich die Aktie entwickelt, gibt es bei einer Laufzeit von 12 Monaten einen fixen Zinsertrag in Höhe von 8,45% p.a. was deutlich mehr ist, als es bei anderen Anleihen derzeit der Fall ist. Eine Barriere in Höhe von 85% trägt dazu bei, dass das Verlustrisiko reduziert wird. Ebenso ist anzumerken, dass der Zinssatz dazu beiträgt, dass das Verlustrisiko niedrig ist, als wenn direkt in die Aktie investiert werden sollte. Die Barriere wird nur am Beobachtungstag betrachtet und somit am 15. Februar 2019.

Welche Risiken sind bei einem Investment in die Anleihe der BNP auf Lufthansa zu berücksichtigen?

Ein Investment wie dieses hat natürlich auch immer Risiken, die nicht zu unterschätzen sind. Das bedeutet, dass wenn der Aktienkurs die Barriere am 15. Februar 2019 berührt, oder unterschreitet, besteht kein Kapitalschutz. Es gibt in diesem Fall nicht das Kapital, sondern Aktien der Lufthansa AG gutgeschrieben. Es ist im Extremfall möglich, dass ein Totalverlust der Investition eintritt. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn die Lufthansa AG Insolvenz anmeldet und der Aktienkurs ins bodenlose fällt.

Während der gesamten Laufzeit können Markteinflüsse den Kurs der Aktie beeinflussen. Auch die Volatilität des Zinsniveaus kann einen negativen Einfluss auf den Aktienkurs der Lufthansa haben und somit auf die gesamte Aktienanleihe. Die Anleger dieser Aktienanleihe tragen das Emittentenrisiko und natürlich auch das Kündigungsrisiko.

Warum ist ein Depot bei der comdirect Bank derzeit sehr attraktiv?

Als Tochter der Commerzbank ist die comdirect Bank eine renommierte Direktbank, die ohne Probleme genutzt werden kann, um hier zu handeln und ein Depot zu eröffnen. Wer sich für das kostenlose Girokonto entscheidet, kann parallel auch das Depot bei der comdirect Bank ohne Gebühren führen. Das ist für viele Kunden sehr attraktiv, denn sie profitieren somit von sehr guten Konditionen und natürlich auch davon, dass beide Produkte ohne Gebühren geführt werden können – unabhängig davon, wie aktiv sie sind und ob sie einen Mindestumsatz haben oder nicht.

Die comdirect Bank ermöglicht es, mit dem kostenlosen Depot zahlreiche Produkte zu handeln. Nicht nur Aktien, sondern auch Fonds sowie CFDs und natürlich auch ETFs können gehandelt werden.

Dabei stehen den Produkten z.B. viele Fonds zur Verfügung, die sogar mit einem Rabatt in Höhe von 50 oder gar 100% auf den Ausgabeaufschlag gehandelt werden können. Es lohnt sich somit in jedem Fall, hier zu investieren. Ebenfalls ist anzumerken, dass die comdirect Bank sehr gute Konditionen bietet, was die Sparpläne angeht. Sparpläne können auf einige ausgewählte Fonds und auch ETFs abgeschlossen werden. Es ist möglich, dass der Sparplan monatlich, oder aber auch in anderen Intervallen ausgeführt wird. Grundsätzlich ist anzumerken, dass auch die Höhe der monatlichen Sparbeträge durch den Kunden festgelegt werden kann.

Zu Comdirect!

Neukundenaktionen locken Kunden zur comdirect Bank

Häufig gibt es Aktionen für neue Kunden der comdirect Bank, so dass diese ohne Probleme gute Konditionen erhalten können. Neue Kunden profitieren zum Beispiel davon, dass sie binnen der ersten 6 Monate nach der Kontoeröffnung einen Rabatt in Höhe von 50% beim Handel mit Aktien erhalten können. Somit ist der Handel mit Aktien bereits ab einer Gebühr in Höhe von 4,95 Euro möglich. Gerade für Trader, die binnen der ersten 6 Monate nach der Depoteröffnung eine gewisse Anzahl an Aktien erwerben möchten, um damit auf lange Sicht gute Renditen zu erzielen, ist dies sehr zu empfehlen.

Die Anzahl der Aktienplätze weltweit, über die mit der comdirect Bank gehandelt werden kann, ist recht groß und es lohnt sich in jedem Fall, dies mit anderen Banken zu vergleichen. Die comdirect Bank bietet auch den außerbörslichen Handel an. Darüber hinaus kann weltweit gehandelt werden – auch mit dem Smartphone ist der Handel möglich.

Jetzt bei der Comdirect traden!

5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Der Beitrag wurde am 5.2.2018 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , veröffentlicht.
Folge Uns:---