Startseite
Startseite > Magazin > Bally Wulff: Wolfram Seiffert geht in den Ruhestand

Bally Wulff: Wolfram Seiffert geht in den Ruhestand

Schluss, Aus und vorbei: Nach neun Jahren wird Bally Wulff Geschäftsführer Wolfram Seiffert seine Koffer packen und den Konzern zum Frühjahr 2018 vollständig verlassen. Es wartet der wohlverdiente Ruhestand auf den „Macher“ der letzten Jahren. Bis es so weit ist, bleibt Seiffert dem Unternehmen übrigens noch erhalten, denn er wird verschiedene Projekte beim bevorstehenden Firmenumzug leiten.

Beeindruckende Geschichte von Bally Wulff vorangetrieben

Seit April 2008 war Seiffert als Geschäftsführer für den Spieleentwickler zuständig. Er war unter anderem verantwortlich für das Personalmanagement, IT, das Forderungsmanagement, Rechnungswesen, Fertig oder Einkauf. Bei seiner Verabschiedung am 12. Oktober 2017 in Berlin erklärte Seiffert: „Als ich im April 2008 erstmals die Büros von Bally Wulff betrat, habe ich nicht geahnt, dass diese so lange meine berufliche Heimat werden würden. Ich habe Mitarbeiter angetroffen, die mit vollem Einsatz bereit waren, für den Erhalt und den Erfolg von Bally Wulff zu kämpfen.“

Erfolg kann Wolfram Seiffert in seiner beruflichen Laufbahn definitiv vorweisen, jetzt hat sich der erfahrene Branchenkenner seinen Ruhestand wahrlich verdient.

5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Der Beitrag wurde am 28.10.2017 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , veröffentlicht.
Folge Uns:---