Startseite

BASF Anleihe mit 10%!

Derzeit gibt es für die Kunden der comdirect Bank die Option, eine Anleihe auf BASF zu zeichnen. Die Kunden erhalten dabei in jedem Fall 10% Zinsen p.a. gutgeschrieben. Es handelt sich um eine Anleihe mit Barriere, die diverse Vorteile, aber auch Risiken beinhaltet.

Die Aktie des Unternehmens BASF ist wie viele andere Aktien in Deutschland aus dem DAX im Zuge der Corona Krise deutlich unter die Räder gekommen. Das bedeutet konkret, dass viele Anleger davon ausgehen, dass die Unternehmen derzeit niedriger notieren, als sie eigentlich wert sind. Viele Anlegerinnen und Anleger gehen davon aus, dass die Kurse nach der Corona Krise deutlich höher notieren, als es heute der Fall ist. Dennoch ist die BASF Aktie deutlich im Wert gesunken. Zeitweise notiert das Titel bei etwa 40 bis 45 Euro und ist damit deutlich günstiger, als es noch vor ein paar Jahren der Fall gewesen ist. Wer sich für BASF entscheidet, kann entweder die Aktie direkt kaufen, oder sich für eine Anleihe von BASF entscheiden. Das bedeutet konkret, dass es die Möglichkeit gibt, dass man über die comdirect Bank die BASF Anleihe zeichnen kann.

Forschungslabor.

10% Zinsen p.a. auf die BASF Anleihe über die comdirect Bank garantiert! (©PublicDomainPictures/Pixabay)

Die 10% Zinsen pro Jahr werden bei der BASF Anleihe über die comdirect Bank bzw. über die Emittentin Vontobel garantiert. Die Zinsen werden zum Ende der Anlagezeit gutgeschrieben und zwar in jedem Fall. Das bedeutet, dass man sich über die Zinsen freuen darf und zwar vollkommen unabhängig davon, wie viel Geld angelegt wird und wie sich die Aktie entwickelt. BASF steht im Bereich Chemie, aber auch Pflanzenschutz für eines der größten Unternehmen in Deutschland. In den vergangenen Jahren konnte das Unternehmen die Dividende stets erhöhen und somit zu einer attraktiven Rendite für die Aktionäre beitragen. Ob dies auch in den kommenden Jahren der Fall sein wird, ist angesichts der Corona Krise derzeit fragwürdig und nur schwer zu beantworten. Generell investiert man bei BASF jedoch in ein Unternehmen, dass solide aufgestellt ist, und dass weltweit einen guten Ruf hat.

Basis Chemikalien, aber auch hoch spezialisierte Produkte können die Kunden von BASF weltweit erwerben. Zu beachten ist dabei, dass die Aktie in den vergangenen Jahren im Bereich von etwa 60 bis 70 Euro notierte und damit deutlich höher, als es jetzt der Fall ist. Wer sich dazu entscheidet, bei BASF zu investieren, dürfte aktuell darüber nachdenken. Eine Anleihe auf BASF kann mitunter deutlich attraktiver sein, als es bei einem direkten Investment der Fall ist. Das liegt daran, dass man bei der Anleihe mehr Sicherheiten wahrnehmen kann.

Das Vontobel und comdirect Bank BASF Anleihenangebot!

Als Kunde der comdirect Bank kann man unter der WKN VP103E die Anleihe auf die Aktie von BASF zeichnen. Es ist möglich, dass die Anleihe bereits ab 1.000 Euro gezeichnet werden kann. Die Zeichnungsfrist für die Anleihe hat am 30. März 2020 begonnen. Die Anleihe kann bis zum 20. April 2020 gezeichnet werden. Herausgegeben wird die Anleihe von der Emittentin Vontobel. Der Zinsertrag beläuft sich auf 10% pro Jahr und zwar vollkommen unabhängig davon, wie sich der Basiswert entwickelt.

Die Barriere dieser Anleihe liegt bei 80%. Die Barriere sowie als auch der Zinssatz verringern dabei das Verlustpotenzial im Vergleich zu einer Direktanlage in die Aktie. Die Barriere selbst wird lediglich am Tag der Bewertung, also am 19. März 2021 beobachtet.

Die Risiken, die bei der Anleihe Kapital zu verlieren sind natürlich auch vorhanden. Wenn die Barriere am Tag der Bewertung berührt, oder aber auch unterschritten wird bedeutet dies automatisch, dass zum Beispiel anstatt des eingesetzten Kapitals Aktien von BASF im Depot verbucht werden. Es ist im Extremfall möglich, dass man einen Verlust bis hin zum Totalverlust erleiden kann. Zu beachten ist, dass während der gesamten Laufzeit Markteinflüsse diese Anleihe beeinflussen können. Das bedeutet, dass sich zum Beispiel der Aktienkurs ändern kann, oder dass sich das Zinsniveau ändern kann. Dies kann dazu führen, dass der komplette Wert negativ beeinflusst wird. Die Anleger tragen das Emittentenrisiko und auch das Kündigungsrisiko komplett.

Warum lohnt sich ein Depot beim Broker comdirect Bank?

Die comdirect Bank ist für viele Kunden in Deutschland bereits seit vielen Jahren interessant. Das liegt daran, dass man bei diesem Broker eine Menge an Produkten zu günstigen Konditionen wahrnehmen kann. So ist es denkbar, dass man als Kunde der comdirect Bank zum Beispiel ein Depot und auch ein Girokonto komplett kostenfrei führen kann. Das bedeutet übersetzt, dass man für das Girokonto keine Kontoführungsgebühren zu zahlen hat. Wenn man sich parallel für das Depot bei der comdirect Bank entscheidet, profitiert man davon, dass für das Depot keine Gebühren erhoben werden, sondern dass man auch hier kostenfrei arbeiten kann.

Neue Kunden, die erst seit kurzem ein Depot bei der comdirect Bank haben profitieren davon, dass sie während der ersten 6 Monate einen Rabatt in Höhe von 50% auf die Handelsplatzkosten, bzw. auf die Gebühren haben. Das bedeutet, dass man in jedem Fall deutlich preiswerter handeln kann, als es sonst der Fall ist. Wer gerade ein Depot eröffnet hat und sich generell die ersten Aktien in das Depot legen möchte, ist mit dem Angebot bestens aufgestellt.

Was das Angebot an Aktien angeht, so ist man beim Broker comdirect Bank sehr gut aufgestellt. Der Broker bietet die Möglichkeit, sehr breit zu investieren. Das bedeutet, dass man bei der comdirect Bank ohne Probleme in zahlreiche Märkte investieren kann – im Inland und natürlich auch im Ausland. Die comdirect Bank bietet die Möglichkeit, zum Beispiel im Xetra Handel und bei Tradegate in zahlreiche Aktien in Deutschland sowie als auch in Europa zu investieren. Es ist aber auch möglich, in Asien, in den USA und in anderen Ländern zu investieren und entsprechend auf höhere Renditen und Dividenden zu hoffen.

Was die Auswahl an Investmentmöglichkeiten und Chancen angeht ist es denkbar, dass man zum Beispiel in über 10.000 verschiedene Fonds investieren kann. Die Auswahl an Fonds ist bei der comdirect Bank deutlich umfangreicher, als es bei den meisten anderen Banken der Fall ist. Das bedeutet, dass man bei der comdirect Bank in eine stets wachsende Anzahl an Fonds investieren kann.

Neben den zahlreichen Fonds besteht auch die Möglichkeit, dass man sein Geld in ETFs investieren kann. Das bedeutet, dass man in attraktive Produkte investiert, bei denen man in jedem Fall sehr gut in Rohstoffe oder andere Dinge investieren kann. Die Auswahl an ETFs ist deutlich größer, als es bei anderen Brokern der Fall ist. Hinzu kommt, dass ein ETF oder ein Fonds unterschiedlich gekauft oder bespart werden kann.

Auch das Angebot an Sparplänen ist in den vergangenen Jahren bei der comdirect Bank deutlich gewachsen. Das bedeutet, dass man in mehrere ETF und Fonds Sparpläne investieren kann. Die Sparpläne können zum Beispiel auf monatlicher Basis bespart werden. Das bedeutet, dass man jeden Monat eine Summe in Höhe von 25 Euro einzahlen kann. Dies ist die Mindestsumme, die für einen Sparplan verwendet werden muss. Fakt ist, dass man auch höhere Summen einzahlen kann und natürlich auch andere Intervalle wählen kann, wenn man sich für einen Sparplan entscheidet. Es ist zu empfehlen, sich im Vorfeld für unterschiedliche Titel zu entscheiden, die für den eigenen Sparplan in Frage kommen. Die Auswahl der Sparpläne bei der comdirect Bank ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Das liegt auch daran, dass die Nachfrage nach den Sparplänen deutlich größer geworden ist.

24 Stunden erreichbar – der Service der comdirect Bank!

Die comdirect Bank gilt als sehr Service-intensive und kundenorientierte Bank. das bedeutet konkret, dass man bei der Bank ohne Probleme seine Anliegen vortragen kann. Generell ist die Bank per E-Mail, per FAX, per Telefon und auch per Live Chat zu kontaktieren. Auch eine Rückrufmöglichkeit gibt es bei der comdirect Bank. Die Kunden können den Live Chat zum Beispiel an 7 Tagen in der Woche jeweils 24 Stunden lang wahrnehmen. Das bedeutet, dass man ohne Probleme über den Chat seine Fragen an die Bank adressieren kann. Die comdirect Bank ist was den Service angeht deutlich besser aufgestellt, als es bei anderen Brokern und Online Banken der Fall ist. Die Angebote sind in den letzten Jahren stark verbessert und ausgedehnt worden.

Der Beitrag wurde am 14.4.2020 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Broker & Casino News - Das Offizielle Magazin > BASF Anleihe mit 10%!