Startseite
Startseite > Magazin > Broker FXFlat wirbt mit hohen Renditechancen und EU-Regulierung

Broker FXFlat wirbt mit hohen Renditechancen und EU-Regulierung

Der Broker anyoption zählt in Europa zu den Brokern, die im regulierten Umfeld tätig sind und daher bei den Tradern besonders begehrt sind. Das liegt daran, dass der Broker zahlreiche Forex und CFD Produkte anbietet und gleichzeitig durch seinen Sitz in Deutschland durch die dortige Finanzaufsicht reguliert wird.

Finanzdiagramm mit einem Pfeil

FXFlat is schon seit eingen Jahren auf dem Markt.

Welche Handelsoptionen habe ich bei FXFlat?

Der Broker ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt aktiv und bietet sehr gute Konditionen an. Zahlreiche Basiswerte stehen zur Verfügung. Durch den Firmensitz in Ratingen in Deutschland haben die Kunden schnell Vertrauen zu FXFlat, einem Broker, der unter anderem ein LIVEKONTO und ein DEMOKONTO auf seiner Homepage für den Handel anbietet. Der Broker FXFlat bietet vor allem den Forex Handel sowie den CFD Handel an. Hier bietet der Broker den Handel mit über 150 verschiedenen Währungspaaren an. Dazu zählen unter anderem Aktien aber auch Indizes. Somit stehen zahlreiche Basiswerte zur Verfügung, wenn man sich für den Broker FXFlat entscheiden sollte. Ferner ist anzumerken, dass der Broker natürlich umfangreiche Informationen zu seinen Handelsprodukten anbietet und damit mehr als gefragt ist und gute Konditionen anbietet. Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass der Broker in jedem Fall sehr viele Zugänge zu seiner Handelsplattform anbietet. Der Handel kann über den MetaTrader 4 aber auch über die Plattform WebTrader sowie via FlatTrader genutzt werden. Es gibt also eine große Auswahl an Möglichkeiten, wie man bei FXFlat handeln kann und entsprechend aktiv werden kann. Auch der Agena Trader oder der Stereo Trader können für die Wahrnehmung des Handels eingesetzt werden.

Wer steckt hinter dem Unternehmen FXFlat?

Laut Impressum auf der Firmenhomepage, bzw. auf der Webseite des Brokers zählt dieser zum Unternehmen FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH. Dieses Unternehmen hat seinen Sitz in Ratingen bei Düsseldorf in Deutschland. Damit ist der Broker in Deutschland registriert und wird hier auch durch die BaFin reguliert. Dies führt dazu, dass der Broker in jedem Fall sehr gefragt ist, weil er im Vergleich zu vielen anderen Brokern ein hohes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit bietet. Der Broker bietet einen umfangreichen Service. Dieser steht den Tradern und Interessenten 24/7 zur Verfügung und zwar z.B. via Telefon über eine kostenlose 0800er Nummer. Ebenfalls kann der Service zum Beispiel ohne Probleme mit Hilfe eines Live Chats wahrgenommen werden, der auch in deutscher Sprache angeboten wird. Auch der Service via Email sowie via FAX steht den Tradern zur Verfügung, wenn es darum geht, bei FX Flat Fragen beantwortet zu bekommen.

KnowHow mit FXFlat aufbauen – wie funktioniert das?

Wer mit der FXFlat Plattform Know How aufbauen möchte, kann dies ohne Probleme über verschiedene Informationsquellen tun. Auf der Plattform selbst wird umfangreich darüber informiert, wie man mit FXFlat arbeitet und welche Chancen und Risiken der Forex Handel sowie das Traden insgesamt bietet. Ferner ist es möglich, dass man Webinare und Videos auf der Homepage nutzen kann, um sich größtenteils kostenlos zu informieren. Auch Empfehlungen für Bücher werden bei FXFlat gegeben, so dass ein großer Fundus an Informationsmöglichkeiten zur Verfügung steht, um mit FXFlat in den Handel starten zu können. Ferner ist das Unternehmen FXFlat auf vielen Messen vertreten und kann hier persönlich aufgesucht werden. Es lohnt sich, auf solchen Events mit den Firmen in Kontakt zu treten und Fragen zum Beispiel direkt zu adressieren.

In welchen Währungen wird das Handelskonto geführt und wie zahle ich Geld ein?

Das Konto bei FXFlat kann in verschiedenen Währungen geführt werden. Zurzeit werden die Währungen Euro sowie Schweizer Franken für den Handel angeboten. Es ist möglich, dass das Konto mit einer Einzahlung in Höhe von mindestens 200 Euro bestückt wird. Im Maximum können in einer Woche bis zu 1.000 Euro bei FXFlat eingezahlt werden. Zu erwähnen ist, dass Einzahlungen via Visa- und Mastercard oder aber auch per Banküberweisung vollzogen werden können. Die Auszahlung erfolgt in der Regel über den gleichen Weg, wie es auch bei der Einzahlung der Fall gewesen ist. Der Handel ist in Microlot ab 1.000 Stück möglich. In Abhängigkeit von der Höhe der Einzahlung werden drei verschiedene Kontomodelle bei der Plattform FXFlat angeboten. Wer sich für das Standard Konto entscheidet, kann dies bereits ab einer Einzahlung in Höhe von 200 Euro nutzen. Das Professional Plus Konto steht allen Kunden zur Verfügung, die mindestens 2.000 bis 10.000 Euro auf dem Konto haben. Wer ein betragsunabhängiges Konto haben möchte, kann das Professional Classic Konto bei dem Broker FXFlat nutzen. Die Konten haben unterschiedliche Konditionen, wenn man mit ihnen in den Handel starten möchte.

Welche Vorteile bietet das kostenfreie Demokonto bei FXFlat den Tradern an?

Das kostenfreie Demokonto bei FXFlat bietet den Tradern einige Vorteile. Das bedeutet konkret, dass sie mit diesem Demokonto schnell und einfach in den Handel starten können und alles ohne Risiko ausprobieren können. Es ist möglich, dass mit Hilfe des Demokontos zahlreiche verschiedene Wertpapiere gehandelt werden können, ohne dass etwas passieren kann. Virtuelles Guthaben kann genutzt werden, wenn man sich für den Broker FXFlat mit dem passenden Demokonto entscheidet. Somit kann man alle Forex und CFD Optionen ausprobieren – sehr einfach und sehr zu empfehlen, bevor man sich an das Livekonto traut und hier mit echtem Geld in den Handel starten möchte.

5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Der Beitrag wurde am 29.3.2019 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , , , , , , veröffentlicht.
Folge Uns:---