Startseite
Startseite > Magazin > comdirect Bank wirbt mit 7% Zinsen p.a. via Aktienanleihe PLUS auf Covestro über UBS

comdirect Bank wirbt mit 7% Zinsen p.a. via Aktienanleihe PLUS auf Covestro über UBS

comdirect UBS AktienanleiheBei der comdirect Bank erhalten die Kunden jetzt eine Rendite in Höhe von 7% p.a. in Aussicht gestellt. Dazu müssen sie die UBS Aktienanleihe PLUS auf Covestro zeichnen. Das Angebot wird derzeit offeriert und gilt bis zum 3. Dezember 2018. Anzumerken ist, dass die UBS Aktienanleihe PLUS auf Covestro damit wirbt, bestimmte Sicherheiten zu haben. Die Aktienanleihe kann zum Festpreis von 100% ab einer Anlagesumme in Höhe von 1.000 Euro je Anleihe gezeichnet werden.

Zu Comdirect!

Welche Chancen bietet die Aktienanleihe PLUS auf Covestro?

Die Aktienanleihe Plus bietet eine Renditechance von 7% p.a. und zwar unabhängig davon, wie sich die Aktie von Covestro entwickelt. Die Laufzeit der Anleihe liegt bei 12,5 Monaten und somit nur minimal länger, als ein Jahr. Unter dem Strich kann diese Anleihe also als recht kurzläufig bezeichnet werden. Die Anleihe wird mit einer Barriere ausgegeben. Die Barriere liegt bei 80% und zusätzlich erhalten die Kunden den Zinssatz in Höhe von 7% p.a. gutgeschrieben. Dies sorgt dafür, dass das Verlustpotential deutlich niedriger ist, als wenn man direkt in die Aktienanleihe investiert. Darüber hinaus ist anzumerken, dass die Barriere ausschließlich am Tag der Bewertung, sprich am 20. Dezember 2019 berücksichtigt wird. Somit ist das Potential eines Verlustes ebenfalls deutlich geringer, als wenn man direkt in die Aktienanleihe investiert.

Welche Risiken sind mit der Aktienanleihe PLUS auf Covestro verbunden?

Natürlich gibt es bei einer Aktienanleihe auch Risiken, selbst wenn diese mit den PLUS Merkmalen ausgestattet ist. Das komplette Anlagekapital wird nicht geschützt. Wenn der Kurs der Covestro Aktie die Barriere am 20. Dezember 2019 berührt, oder aber auch unterschreitet erhalten die Kunden nicht ihr eingesetztes Kapital zurückgezahlt, sondern entsprechend Aktien von Covestro. Es ist möglich, dass im Extremfall ein Verlust bis hin zum Totalverlust möglich ist. Während der gesamten Laufzeit ist die Aktienanleihe den Markteinflüssen ausgesetzt. Das bedeutet, dass es Änderungen beim Kurs der Aktie, aber auch beim Zinsniveau auf dem Markt geben kann. Grundsätzlich tragen die Anleger auch das Emittenten Risiko sowie als auch das Risiko der Kündigung.

Ab einer Summe in Höhe von 1.000 Euro kann diese Anleihe zu einem Festpreis in Höhe von 100% gezeichnet werden. Es ist somit ohne Probleme möglich, dass hier investiert werden kann.

Wer sich für die Aktienanleihe von Covestro entscheidet wird feststellen, dass diese in jedem Fall sehr attraktiv sein kann und in jedem Fall sehr gute Konditionen bei dieser Aktienanleihe möglich sind. Das Risiko wird durch die Barriere natürlich minimiert und gleichzeitig bekommt der Kunde in jedem Fall eine attraktive Verzinsung, die es sonst nicht immer gibt.

Was benötige ich zum Zeichnen der Covestro Aktienanleihe Plus über die UBS?

Wer sich für die Zeichnung der Aktienanleihe Plus auf Covestro interessiert, der wird feststellen, dass es in jedem Fall notwendig ist, dass ein Depot bei der comdirect Bank eröffnet wird. Erst wenn das Depot vorhanden ist, kann die entsprechende Aktienanleihe gezeichnet werden. Darüber hinaus ist anzumerken, dass das Depot bei der comdirect Bank perfekt über das Internet geführt werden kann. Es ist möglich, dass das komplette Depot online angelegt und auch verwaltet werden kann. Grundsätzlich bietet die comdirect Bank umfangreiche Handelsmöglichkeiten, die die Kunden mit dem Depot bei der Bank wahrnehmen können.

Normalerweise wird für das Depot eine Kontoführungsgebühr fällig. Wer sich jedoch dazu entscheidet, nicht nur das Depot, sondern auch das Girokonto bei der comdirect Bank zu führen, der wird schnell merken, dass er beide Produkte parallel ohne Gebühren führen kann. Es ist also möglich, dass in jedem Fall entsprechend attraktiv gehandelt werden kann. Die meisten Depots zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr leicht geführt werden können und auch die mobile Depotführung via App ist zu nutzen, wenn man sich dazu entscheidet, ein Depot zu führen.

Welche Handelsoptionen bietet das Depot der comdirect Bank?

Die Handelsoptionen beim Depot der comdirect Bank sind sehr umfangreich. Das bedeutet, dass die Kunden zum Beispiel Aktien, aber auch Fonds sowie CFDs und ETFs handeln können. Ebenso werden durch die Bank Sparpläne angeboten, die mit verschiedenen Produkten gezeichnet werden können.

Die Auswahl der Aktien ist mehr als umfangreich, denn die Kunden können den nationalen sowie als auch den internationalen Handel mit Aktien nutzen. Ebenso ist es möglich, dass der börsliche sowie als auch der außerbörsliche Handel wahrgenommen werden kann. Über das Internet besteht die Option, dass im Bereich des Aktienhandels in jedem Fall entsprechende Wertpapiere problemlos gekauft und verkauft werden können. Neue Kunden erhalten oftmals im Rahmen einer Neukundenaktion die Chance auf einen Rabatt in Höhe von bis zu 50% auf den Ausgabeaufschlag bei Fonds oder 50% Rabatt bei den Handelskosten für Aktien. Das Fondsangebot liegt bei 10.000 Fonds, die gehandelt werden können. Etliche Fonds der comdirect Bank sind auch sparplanfähig, so dass sie monatlich bespart werden können.

Der Sparplan kann bei der comdirect Bank auf Fonds sowie als auch auf ETFs gezeichnet werden. Es ist möglich, dass der Sparplan ohne Probleme ab 25 Euro im Monat bespart werden kann. In der Praxis können die Intervalle zum Besparen auf monatlicher Basis, aber auch auf Basis von zwei oder drei Monaten genutzt werden.

Die comdirect Bank zeichnet sich dadurch aus, dass sie ihren Kunden immer wieder attraktive Optionen anbietet. So besteht die Möglichkeit, dass zum Beispiel passende Konten über das Internet eröffnet werden können oder der Kunde von einer Depotübertragungsoption profitieren kann und einen Bonus erhält, wenn er seine Aktien von einer anderen Bank zur comdirect Bank transferiert.

Jetzt bei der Comdirect traden!

5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Der Beitrag wurde am 12.11.2018 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern veröffentlicht.
Folge Uns:---