Startseite

Comdirect bewirbt Lufthansa Anleihe!

Fortlaufend bietet die comdirect Bank ihren Kunden attraktive Investments und Anleihen an. Derzeit kann man sich dazu entscheiden, eine Anleihe auf die Aktie der Lufthansa zu zeichnen. Während des gesamten Zeitraumes der Anleihe profitiert man davon, dass die Anlagesumme mit 8,30% Zinsen p.a. verzinst wird.

Die Aktie der Deutschen Lufthansa AG ist in den vergangenen Monaten stark unter Druck geraten. Der Kurs der Aktie notierte zeitweise bei weniger als 15 Euro und ist damit auf einem Level, das weitab von jenem Kursniveau ist, als der Konzern vor einiger Zeit die Airline Airberlin übernommen hatte. Hohe Treibstoffkosten sowie die aktuellen Meldungen zum Corona Virus auch China dürften dazu beitragen, dass die Aktie der Deutschen Lufthansa AG weiter unter Druck bleibt. So lange keine Flüge nach China stattfinden, könnte dies eine große Auswirkung darauf haben, wie sich die Aktie entwickelt. Wenn die aktuelle Situation über einen langen Zeitraum aufrechterhalten wird, könnte es schnell dazu kommen, dass die Aktie weiter an Boden verliert.

Lufthansa Anleihe.

Lufthansa Anleihe bietet 8,30% Zinsen p.a. bei der comdirect Bank an. (©3844328/Pixabay)

Bei der deutschen Lufthansa AG handelt es sich um die größte deutsche Airline, die schon seit langer Zeit im Leitindex DAX gelistet ist. Das Unternehmen hat den Aktionären in den vergangenen Jahren stets eine Dividende gezahlt. Ob diese in der Zukunft in der gleichen Höhe fortgezahlt werden kann, ist derzeit fraglich. Einige Analysten und Anleger gehen davon aus, dass die Dividende für das Jahr 2019 nicht mehr so hoch ausfallen wird, wie es in den Jahren zuvor der Fall gewesen ist. Das grundsätzlich solide Unternehmen dürfte 2020 schwer damit zu kämpfen haben, dass die Preise für Treibstoff zwar gesunken sind, die Nachfrage nach Flügen durch das Corona Virus jedoch auch deutlich gesunken ist. Das bedeutet, dass deutlich weniger Umsatz zu erwarten sein sollte, als es bisher der Fall gewesen ist.

Die Anleihe auf die Lufthansa Aktie wird mit 8,3% Zinsen p.a. angeboten. Die Laufzeit der Anleihe liegt bei 12 Monaten. Es gibt eine Barriere in Höhe von 85% des Startniveaus. Das bedeutet, dass die Barriere nur zu den genannten Stichtagen im Exposé beachtet wird. Sollte man an diesem Tag die Barriere berühren, oder sogar unterschreiten, bedeutet dies, dass man statt Geld Aktien in seinem Depot verbucht bekommt. Die 8,30% Zinsen p.a. gibt es in jedem Fall gutgeschrieben – unabhängig davon, wie sich der Wert der Aktie entwickelt.

Wer sich für diese Anlage entscheidet, sollte berücksichtigen, dass er sämtliche Risiken trägt. Das bedeutet, dass es möglich sein kann, dass man einen Verlust bis hin zum Totalverlust trägt. Auch das so genannte Emittentenrisiko trägt man in jedem Fall. Fakt ist, dass gerade die Luftfahrt einem nicht gerade unerheblichen Risiko ausgesetzt ist. Dieses Risiko wird reduziert, indem die Barriere von 85% eingebaut ist. Dadurch ist die Aktie in jedem Fall deutlich einfacher als Anleihe zu handeln, als ein Direktinvestment zu starten. Fakt ist, dass die hohe feste Verzinsung der Anleihe auf jeden Fall ein gutes Signal ist, wenn es darum geht, dass die Sicherheit etwas erhöht wird und dass man nicht mit einem zu hohen Risiko diese Anleihe zeichnet.

Was benötige ich für den Handel der Lufthansa Anleihe?

Wer die Anleihe der Lufthansa zeichnen möchte, benötigt dazu in jedem Fall ein Depot – zum Beispiel bei der comdirect Bank. Unter Umständen können das Depot sowie als auch ein passendes Girokonto parallel sogar kostenfrei geführt werden. Das Depot wird bei der comdirect Bank kostenfrei angeboten, wenn entsprechende Aktivität vorhanden ist, oder wenn man sich dazu entscheidet, parallel das Girokonto zu führen. Grundsätzlich kann man das Produkt sogar noch ergänzen – zum Beispiel durch Kredite, Sparkonten oder durch Kreditkarten.

Wer ein comdirect Bank Depot hat, braucht lediglich die WKN aus dem Angebot auf der comdirect Bank Homepage eingeben und kann schon am Handel teilnehmen und ab 1.000 Euro die Anleihe bis zum genannten Stichtag zeichnen.

Was bietet das Depot der comdirect Bank noch an?

Als Kunde der comdirect Bank hat man Zugriff auf zahlreiche digitale Handlungsmöglichkeiten. Das bedeutet, dass man mit dem Depot bei der comdirect Bank in jedem Fall viele verschiedene Wertpapiere handeln kann. Neben klassischen Aktientiteln ist es auch möglich, dass man zum Beispiel Fonds, oder aber auch ETFs handeln kann. Die Auswahl der Titel ist inzwischen deutlich größer, als es noch vor 5 bis 10 Jahren der Fall gewesen ist. Als Kunde der comdirect Bank besteht die Option, dass man mehr als 10.000 verschiedene Fonds zeichnen kann. Dabei kann es sich um thesaurierende Fonds, oder um so genannte ausschüttende Fonds handeln. Sowohl aktive, als auch passive Fonds werden angeboten und können gezeichnet werden.

Im Bereich der ETFs hat sich das Angebot der comdirect Bank ebenfalls deutlich verbessert. Das bedeutet, dass man inzwischen mehrere hundert ETFs zeichnen kann – auf einzelne Aktien und Indizes, aber zum Beispiel auch auf Rohstoffe wie Öl oder Palladium und Bronze.

Als Kunde der comdirect Bank profitiert man auch davon, dass nicht nur 10.000 verschiedene Fonds und zahlreiche ETFs, gezeichnet werden können, sondern das auf viele dieser Produkte auch Sparpläne gezeichnet werden können. Wer möchte, kann jeden Monat ab einer Summe von 25 Euro ein Produkt aus dem Bereich Fonds und ETFs besparen. Oftmals richten die Kunden gleich mehrere Sparpläne parallel bei der Bank ein. Konkret ist es möglich, dass die Sparintervalle und auch die Sparzeiträume auf jeden Fall angepasst werden können. Das bedeutet, dass die monatliche Sparrate auch deutlich erhöht werden kann, oder zum Beispiel stark reduziert werden kann, wenn man sich für einen Sparplan entscheidet. Die Ausführung muss auch nicht jeden Monat erfolgen. Es gibt auch Sparpläne, die nur einmal im Quartal ausgeführt werden.

Welchen Service bietet die comdirect Bank ihren Kunden?

Wer sich als Kunde für die comdirect Bank als Broker entscheidet, wird feststellen, dass es hier viele Serviceleistungen gibt, die man bei anderen Banken zum Teil vergebens suchen kann. Ein Beispiel ist die große und gute Erreichbarkeit des Supports. Das bedeutet, dass man den Support bei der comdirect Bank an 7 Tagen in der Woche jeweils 24 Stunden erreichen kann. Es ist also schnell möglich, dass man Antworten auf seine Fragen bekommen kann. Der Support kann per E-Mail, per Telefon sowie als auch per FAX und per Live Chat kontaktiert werden – einfach praktisch und zu empfehlen.

Im Depotbereich kann das Musterdepot also kostenfreies Demokonto genutzt werden. Somit haben die Kunden die Chance, Titel zu kaufen, ohne dass sie ein Risiko eingehen. Wer erst einmal Erfahrungen im Bereich Aktien und Wertpapiere sammeln möchte, ist mit dem Demokonto in jedem Fall gut aufgestellt und könnte langfristig sogar davon profitieren, dass man hier gute Ergebnisse erzielen kann. Das Demokonto bietet auch die Chance, einen E-Mail-Alarm einzurichten. Das bedeutet, dass automatisch eine E-Mail bekommt, wenn ein gewisser Kurs erreicht worden ist.

Insgesamt betrachtet muss auch erwähnt werden, dass die comdirect Bank in jedem Fall attraktive Konditionen anbietet, wenn es darum geht, dass neue Kunden Rabatte bekommen. Im Bereich Trading und auch im Bereich Depotübertrag wird oft mit Aktionen geworben. Wer gewisse Aktien kaufen und verkaufen möchte, profitiert davon, dass er in jedem Fall innerhalb der ersten 6 Monate nach der Depoteröffnung einen Rabatt von 50% auf die Preise erzielen kann. Damit ist der Handel mit Aktien gerade dann interessant, wenn man erstmals ein Depot eröffnen möchte.

Der Beitrag wurde am 7.2.2020 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Broker & Casino News lll▷ Das Offizielle Betrugstest Casino Magazin > Comdirect bewirbt Lufthansa Anleihe!