Startseite

DEGIRO mit Regulierung und niedrigen Kosten

Der Broker DEGIRO wächst kräftig und ist inzwischen an der Börse in Deutschland notiert. Im SDAX ist der Broker gelistet und das ist ein schönes Zeichen dafür, die schnell DEGIRO in den vergangenen Monaten gewachsen ist. Der Broker bietet seinen Tradern eine umfangreiche Einlagensicherung und sehr viele Vorteile an. Langfristige Investments können hier problemlos gezeichnet werden.

Aktien, Forex und Fonds zählen zu den gefragtesten Anlageformen der Welt. Wer etwas für seine private Altersvorsorge oder für den Vermögensaufbau leisten möchte, der ist mit diesen Anlageformen definitiv gut aufgestellt. Auf eine Sicht von mehreren Jahren können Aktien mitunter hohe Renditen bieten. Die Wertpapiere steigen nicht gerade selten im Wert, wenn sie günstig gekauft worden sind. Das führt dann schnell dazu, dass ein Wachstum im zweistelligen Prozentbereich möglich ist. Während der Corona Krise haben viele Titel massiv an Wert verloren.

Die Energie- und Ölbranche hat es besonders hart getroffen, doch eben diese Branchen haben sich jetzt auch wieder ein Stück weit erholen können. Es ist denkbar, dass diese Erholung fortgeführt wird, wenn die Preise für Öl weiterhin steigen und die weltweite Nachfrage ebenfalls zulegt. Öl ist nach wie vor der Motor der Welt und Rohstoffe generell sind derzeit gefragt. Ein so genannter Superzyklus kann definitive ins Leben gerufen werden und dazu beitragen, dass sich verschiedenste Branchen gut entwickeln. Ob und wie lange der Superzyklus anhält, ist derzeit vollkommen offen.

Die Welt ist deutlich schneller und kurzlebiger geworden, als sie es noch vor 10 Jahren gewesen ist. Internationale Konflikte spielen schneller eine Rolle – wie man es z.B. auch in Afghanistan sehen kann. Der Ölpreis ist in unserer heutigen Welt ein wichtiger Faktor, wenn es um Investments, aber auch um Preise geht. Vieles ist nach wie vor vom Öl abhängig. Das liegt daran, dass Öl nicht nur als Treibstoff verwendet wird, sondern z.B. auch genutzt wird, wenn es um die Produktion von Dingen aus Kunststoff geht. Hier ist Öl definitiv eine wichtige Ressource.

Aktienmarkt.

Öl bleibt wichtige Ressource weltweit! (©sergeitokmakov/Pixabay)

Die Ölpreise dürften sich 2021 weiter stabilisieren und nicht nur die Rohstoffpreise für Öl, sondern auch für andere Rohstoffe sollten weiterhin auf einem hohen Niveau liegen. Das bedeutet konkret, dass die Preise für Nickel, Palladium sowie Kupfer aber auch Silber und Gold definitiv steigen können und auf einem höheren Niveau notieren werden, als es vor der Krise der Fall gewesen ist. Die Nachfrage nach Rohstoffen ist weltweit deutlich gestiegen. Broker wie DEGIRO bieten eine große Menge an Handelsinstrumenten an, mit denen man am Rohstoffboom profitieren kann.

Konkret bedeutet dies, dass Rohstoffe z.B. nachgefragt werden. Länder, in denen besonders viele Rohstoffe vorhanden sind, sind natürlich besonders daran interessiert, dass diese zu attraktiven Preisen veräußert werden. In Südamerika sowie als auch in Russland gibt es viele Betriebe, die von steigenden Rohstoffpreisen profitieren. Vor allem die Erdöl- und Gasbranche, aber auch die Metallbranche profitiert davon, wenn man sich die Entwicklung der Preise auf dem Markt anschaut. Auf lange Sicht dürften die Gewinne in vielen Branchen attraktiv bleiben.

Metall und Stahl aus Russland ist ein Qualitätsprodukt, dass gerne weltweit gekauft und genutzt wird. Die Auswahl an gutem Stahl ist weltweit deutlich gestiegen, wobei dieser gerade in China häufig genutzt und angefragt wird. Die weltweiten Bauprojekte nehmen zu und immer mehr Firmen profitieren davon, dass der Stahlpreis steigt. Investments in diesem Segment sind interessant und bieten gute Optionen.

Energiegewinnung: Welche Rolle spielt Uranium?

Uranium oder Uran wird benötigt, um Atomkraftwerke zu betreiben. Der Brennstoff, bzw. Brennelemente aus Uran kommen in der gesamten Welt zum Einsatz. Anzumerken ist dabei natürlich, dass Atomkraftwerke zwar klimaneutral agieren können und große Mengen an Strom mit ihnen produziert werden können, jedoch die Umweltfreundlichkeit dieser Anlagen nicht gerade positiv ist. Vor allem das Problem der Endlagerung des Atommülls ist wichtig und muss geklärt werden. Die Menschheit kann zwar den Klimawandel durch den Atomstrom reduzieren bzw. stoppen, jedoch bleibt sie auf einem strahlenden großen Atommüllberg sitzen, der leider nicht so schnell aus der Welt geschafft werden kann.

Firmen, wie es bei Kazatomprom mit Sitz in Kasachstan der Fall ist, profitieren massiv davon, dass der Preis für Uran gestiegen ist und sich derzeit bei über 30 Euro befindet. Das bedeutet konkret, dass jede Menge erreicht werden kann, wenn man hier auf die richtigen Pferde setzt.

Die Firma Kazatomprom gilt als größter Förderer von Uran auf der gesamten Welt. Die Kunden der Firma haben ihre Atomkraftwerke z.B. in China, aber auch in den USA sowie in anderen Ländern. Sichere Atomkraftwerke sorgen dafür, dass ohne Probleme Atomstrom erzeugt werden kann. Das dazu notwendige Uran wird zu einem großen Teil von der Firma Kazatomprom gefördert. Wer sich den Kurs der Aktie anschaut wird schnell sehen, dass hier jede Menge möglich ist.

Die Aktie notierte im vergangenen Jahr zunächst bei 15 Euro, stieg dann auf 26 Euro und rutschte im Verlauf des Jahres wieder auf 20 Euro ab. Die Dividende wurde im vergangenen Jahr bzw. für das Jahr 2020 auf 1,36 US-Dollar je ADR angehoben. Das zeigt, dass hier sehr viel an Möglichkeiten vorhanden ist und dass man bei Kazatomprom auch in den kommenden Jahren hohe Ausschüttungen ermöglichen möchte. Die Firma ist definitiv einer der Konzerne, die viele Alleinstellungsmerkmale haben und die vor allem sehr viele Rohschätze und Stoffe aus der Erde fördern können.

Rohstoffe wie Uranium oder aber auch Nickel, Öl und Gold sowie Silber dürften in der Welt weiterhin eine wichtige Rolle einnehmen. Es gibt viele Produkte, die aus den Rohstoffen gefertigt werden können. Gleichzeitig ist es denkbar, dass der Hunger nach Energie weiterwächst, was auch dazu führt, dass vieles sich verändern wird. Zahlreiche Rohstoffe dürften in den kommenden Jahren weiter im Preis steigen. Die Auswahlmöglichkeiten sind hier was Investitionen angeht sehr vielseitig. Neben europäischen Aktien sind z.B. Titel aus den USA sowie aus Russland besonders gefragt und bieten Chancen.

Finanzbranche auf dem Weg der Erholung?

Die Finanzbranche und damit sind vor allem große Banken gemeint, ist in den vergangenen Monaten wieder gewachsen. Das bedeutet, dass hier deutlich mehr passiert, als es im Corona Jahr 2020 der Fall gewesen ist. Firmen wie Lloyds oder aber auch HSBC sind deutlich größer, als sie es damals gewesen sind und die Umsätze sowie als auch die Gewinne sind definitiv gestiegen. In der Praxis bedeutet dies, dass bei einer Beteiligung sehr viel verdient werden kann, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt gestartet worden ist.

Das Investment bei der HSBC mit Sitz in London ist aus der Sicht vieler Trader mehr als interessant. Hohes Potenzial und regelmäßige Dividenden können dazu führen, dass die Aktie in den kommenden Jahren wieder mehr Wert ist, als sie es heute der Fall ist. Der Konzern HSBC hat angekündigt, im Jahr 2021 genau zwei Mal eine Dividende auszuschütten. Ob und wann es in der Zukunft dazu kommen wird, dass wieder regelmäßig eine Dividende ausgeschüttet wird, bleibt offen. Viele Aktionäre sind auf die Zahlungen von HSBC angewiesen und sind darauf aus, hier in jedem Fall mitzuverdienen.

Fakt ist, dass es definitiv interessant sein könnte, wenn die Aktie von HSBC in der Krise zum richtigen Zeitpunkt gekauft worden ist. Die Aktie war teilweise auf einem 25 Jahrestief angekommen und zeigt, dass hier sehr viel Potenzial vorhanden ist, aber auch sehr viel Risiko mit von der Partie ist. Generell ist HSBC eine Bank, die in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen ist, deren Geschäftsfelder in Großbritannien, aber auch in Asien liegen. Es ist denkbar, dass hier nach der Krise weiteres Wachstum wahrgenommen und angepeilt werden kann. Grundsätzlich könnte ein Investment in eine solche systemrelevante Bank interessant sein.

Bei Lloyds, bei HSBC oder aber auch bei der NatWest Bank gibt es in 2021 wieder Dividende. Da die Finanzbehörden in Großbritannien im Jahr 2020 entsprechend eingeschritten sind, hat dies dazu beigetragen, dass keine Dividenden ausgeschüttet werden konnten. Das hat schnell gezeigt, dass entsprechend weniger Vertrauen in die Banken vorhanden gewesen ist.

DEGIRO bietet Service und Anlagevielfalt

Der Service, den die Kunden bei DEGIRO wahrnehmen können, gilt als sehr umfangreich. Bekannt ist, dass der Broker per E-Mail und auch per Telefon gut zu erreichen ist. Generell ist ein Firmensitz in den Niederlanden bei Amsterdam sowie als auch ein Firmensitz in Deutschland vorhanden. Das führt dazu, dass die Behörde BaFin in Deutschland für die Regulierung zuständig ist. Es ist durchaus denkbar, dass hier eine Menge passiert, wenn man sich die Broker im Vergleich anschaut.

Zahlreiche Broker bieten im Bereich Brokerage, Optionen und CFD interessante Anlagemöglichkeiten an. Nicht alle unterliegen einer Regulierung, da viele ihren Firmensitz nicht in Deutschland, bzw. nicht in Europa haben. In den vergangenen Jahren haben einige Firmen ihren Sitz nach Malta verlegt. Das liegt daran, dass hier definitiv was die Regulierung angeht, ein hohes Maß an Sicherheit angeboten wird. Auf Malta und auch in zahlreichen anderen EU-Staaten ist es denkbar, dass Sicherheit geboten wird.

Optionen und Forex Produkte können bei DEGIRO im großen Stil gehandelt werden. Das bedeutet konkret, dass diese Produkte definitiv sehr einfach zu nutzen sind und definitiv mit ihnen hohe Renditen denkbar sind. In den kommenden Jahren dürfte weiter dafür gesorgt werden, dass bei DEGIRO mit den Forex Produkten und den Optionen viel passiert. Die Auswahlmöglichkeiten dürften weiter steigen, da die Trader natürlich auch an neuen Instrumenten interessiert sind.

Auf eine Sicht von mehreren Jahren gilt DEGIRO gerade wegen seiner besonders niedrigen Gebühren was den Handel angeht als sehr erfolgreich. Das bedeutet, dass definitiv viel passieren kann, wenn man hier auf die Anlagemöglichkeiten achtet und entsprechend handeln möchte. DEGIRO bietet auch die Option an, dass zum Beispiel US-Aktien gekauft und verkauft werden können. Die Auswahlmöglichkeiten sind auch hier in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen.

Der Beitrag wurde am 2.9.2021 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , veröffentlicht.
News teilen:
Weitere interessante Themen

Online Casino Betway im Betrugstest

Jetzt anmelden