Startseite
Startseite > Magazin > LeoVegas: Casino verschiebt Finanzziele

LeoVegas: Casino verschiebt Finanzziele

Gerade erst wurde LeoVegas bei den International Gaming Awards in London mit dem Preis für das beste Online Casino im Jahr 2018 ausgezeichnet, da gibt es eine durchaus überraschende Mitteilung des Konzerns. Dieser teilte mit, dass man die Finanzziele für 2019/20 nicht erreichen wird, was vor allem mit schwierigen Situationen auf unterschiedlichen Glücksspielmärkten begründet wird. Verschoben wurden die Finanzziele des Konzerns daher erst einmal auf das Jahr 2021.

Ein Taschenrechner mit Kugelschreiber.

Der börsennotierte Glücksspielkonzern LeoVegas verschob seine Finanzziele für 2019/20 auf das Jahr 2021.

600 Millionen Euro Umsatz bis 2021 geplant

Auch abgesehen von der begehrten Auszeichnung bei den International Gaming Awards verlief der Start ins neue Jahr für LeoVegas eigentlich sehr erfreulich. Die Spielerzahlen und Umsätze entwickeln sich gut, dennoch hat sich der börsennotierte Konzern dazu entschieden, seine eigenen Finanzziele bis zum Jahr 2021 zu verschieben. Das ließ der Mutterkonzern offizielle in einem Statement verlauten, wobei aber auch mitgeteilt wurde, dass man der eigenen Strategie weiter treubleiben wolle. Konkret geht es dabei um einen Umsatz von rund 600 Millionen Euro, der bis zum Ende des Jahres 201 erwirtschaftet werden soll. Darüber hinaus plant der Konzern ein EBIDTA von 100 Millionen Euro – Ziele, die eigentlich bereits 2019/20 erreicht werden sollten. Dennoch gibt es auch Grund für positive Aussichten, schließlich konnte im letzten Quartal 2018 einen Umsatzanstieg von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hinlegen.

Auf unbekannte Herausforderungen gestoßen

Im Detail gab der schwedische Konzern mit maltesischer Glücksspiellizenz an, dass man zahlreiche Maßnahmen umsetzen musste sei und gleichzeitig der Umsatz in verschiedenen Projekten zurückgegangen sei. CEO Hagman erklärte dazu im Detail: “Wir stießen auf Herausforderungen, auf die wir zuvor noch nie gestoßen waren. Infolgedessen wir eine Verlangsamung des Wachstums. Es bleibt noch viel zu tun und zweifellos können und werden wir uns in vielen Bereichen verbessern. Wir haben viel gelernt und sind gut positioniert, um unsere langfristige Vision, Weltmarktführer im mobile Casinosektor zu sein, zu erreichen.” Nach Negativ-Schlagzeilen klingt das also nicht unbedingt, zumal der Konzern trotzdem ein gewisses Wachstum verzeichnen kann. Dieses wurde aber eben durch zahlreiche Änderungen und Probleme nicht in der Höhe erreicht, die man sich bei LeoVegas gewünscht hätte.

Vor allem in der schwedischen Heimat aber sieht Hagman in den kommenden Jahren einige Möglichkeiten für erfolgreiche Zeiten. „Wir sind die meiste geschätzt Marke auf unserem Heimatmarkt Schweden, wo wir mit unseren eigenen Technologien gut aufgestellt sind. Außerdem haben wir große Fortschritte im Bezug auf das verantwortungsbewusste Spielen und Compliance gemacht und planen, neue Marken auf den Markt zu bringen“, so der CEO. In der Tat zeigt der Blick auf die Heimat, dass die Geschäfte hier noch ziemlich rund laufen. LeoVegas konnte seine Umsätze in 2018 auf rund 328 Millionen Euro erhöhen, was einen Anstieg von mehr 50 Prozent bedeutet. Allein im letzten Quartal 2018 war der schwedische Markt so für fast 77 Prozent aller Erträge des Unternehmens zuständig.

Zuwächse können durchaus überzeugen

Überraschend ist die Finanzkorrektur vor allem auch deshalb, weil Tochterunternehmen von LeoVegas in den letzten Monaten immer wieder positive Schlagzeilen schreiben konnten. So zum Beispiel das Online Casino von Royal Panda, welches im Jahre 2017 übernommen wurde. Hier legten die Umsätze um 13 Prozent zu, ähnlich sieht es beim Unternehmen Rocket X aus, welches wenige Monate später im März 2018 übernommen wurde. Generiert hat Rocket X einen Umsatz von rund 33 Millionen Euro – und damit fast zehn Prozent des gesamten Umsatzes. Zusätzlich dazu konnte insbesondere vierte Quartal überzeugen und steigerte die Umsätze im Quartal drei und vie rim Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent. Das vierte Quartal war dabei allerdings noch einmal um fünf Prozent erfolgreicher, als das dritte Quartal in 2018.

Ebenfalls erfreulich sind zudem die Entwicklungen im Bereich der Live-Dealer-Spiele, wo LeoVegas eine Umsatzzunahme von 14 Prozent vorweisen kann. Die Sportwetten haben ihren Umsatz um neun Prozent erhöht, das klassische Casinospiel stellte im vierten Quartal allein 77 Prozent des Umsatzes. Deutlich mehr verändert hat sich dabei auf der Führungsebene des Konzerns, den hier wird Avshalom Lazar künftig als Compliance-Chef und Legal Officer auftreten. Lazar kann zahlreiche Erfahrungen in der Branche vorweisen und war insbesondere als Zuständiger Mitarbeiter für das Compliance in mehreren Unternehmen erfolgreich.

2019 beginnt mit einem IGA-Award

Ebenfalls als erfolgreich lässt sich auch der Start ins neue Jahr 2019 bezeichnen. Wie schon erwähnt, haben die Umsätze wieder angezogen, so dass die Umsätze um 16 Prozent auf mehr als 28 Millionen Euro erhöht werden konnten. Darüber hinaus durfte sich LeoVegas aber auch über einen der begehrten IGA-Awards freuen, die vor wenigen Tagen in der britischen Hauptstadt London vergeben wurde. Abgeräumt hat LeoVegas dabei den Preis für das beste mobile Casino, was die hervorragende Arbeit des Unternehmens in diesem Bereich noch einmal unterstreicht. Vergeben wird der Preis, der in der Casino-Branche heiß begehrt ist, jährlich durch eine Fachjury. Diese prüft alle Nominierten und bewertet die Leistungen hinsichtlich verschiedener Kriterien. Bewertet wurden LeoVegas und die Konkurrenten so zum Beispiel im Bereich der mobilen Spielauswahl, der mobilen Darstellung und Übersicht oder dem mobilen Design. Neben der Vergabe des IGA-Awards für das beste mobile Angebot wurden noch weitere Preise in rund 25 verschiedenen Kategorien vergeben. Darunter zum Beispiel der Preis für das beste Online Casino, den besten Entwickler oder die beste Innovation im vergangenen Jahr.

LeoVegas im Test
5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Der Beitrag wurde am 21.2.2019 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , veröffentlicht.
Folge Uns:---