Startseite

Melco: Studio City Casino wird ausgebaut

Auch bei allen aktuellen Bedrohungen ist der Tenor der Glücksspielbranche: Nach vorne blicken. Es muss weitergehen. Das hat auch der Glücksspielkonzern von Melco International Development erkannt. Das Unternehmen hat in Persona von Lawrence Ho vor wenigen Tagen bestätigt, dass die Erweiterung des integrierten Studio City Casino Resorts in Macau fortgesetzt wird. Konkret wird nun die Bauphase des Mega-Projektes eingeläutet. Und diesen Ausbau lässt sich Melco noch einmal rund 836 Millionen US-Dollar kosten. Nach einer Grundinvestition von bereits 3,4 Milliarden US-Dollar ist das Projekt insgesamt gewiss kein Pappenstiel. Umso erfreulicher für Melco, dass die Arbeiten wieder Fahrt aufnehmen.

Blick auf Macau.

Die Bauphase für die Erweiterung vom Studio City Casino Resort von Melco in Macau wurde eingeleitet. Der Konzern rechnet allerdings mit Verzögerungen auf dem Weg zur Fertigstellung. (©konkarampelas/Pixabay)

Melcos Studio City Casino Resort: Über vier Milliarden US-Dollar schwer

Der international tätige Glücksspielkonzern Melco International Development Limited schwingt den Bauhammer. Natürlich nur im bildlichen Sinne. Der Konzern teilte in Persona seines CEO Lawrence Ho mit, dass die Arbeiten an Phase 2, also der Erweiterung des Studio City Casino Resorts, in Macau begonnen haben. Für den Konzern ist der Ausbau damit die Fortsetzung eines milliardenschweren Bauprojektes im Herzen der asiatischen Spielerstadt. In den ersten Bau der Anlage investierte der Konzern etwa 3,4 Milliarden US-Dollar. In der nun gestarteten zweiten Bauphase sollen noch einmal Kosten von rund 836 Millionen US-Dollar dazu kommen. Insgesamt liegen die Kosten für den luxuriösen Resort-Bau damit bei knapp über vier Milliarden US-Dollar. Schwingen wird Melco den Bauhammer aber natürlich nicht selbst. Übernommen wird die Erweiterung zu großen Teilen vom Baukonglomerat der China State Construction International Holdings.

Die erste Bauphase des Mega-Bauwerks wurde bereits vor rund fünf Jahren beendet. Im Herbst 2015 eröffnet der Konzern sein Resort mit einer großen Eröffnungsfeier. Vor Ort waren internationale Top-Stars wie Leonardo DiCaprio oder Robert De Niro. Spätestens seit der Eröffnungsfeier ist das Resort damit bestens bekannt. Das Aushängeschild des Resorts sind die beiden herausragenden Türme. Der „Star Tower“ und der „Celebrity Tower“ bieten den Gästen Platz in rund 1.600 Zimmern und Suiten. Zusätzlich dazu wird ein großflächiger Casino-Bereich zur Verfügung gestellt. Hier können sich die Gäste an mehr als 1.200 Spielautomaten und rund 250 Spieltischen für Roulette, Black Jack und Co. austoben. Und das war nicht alles. Gäste können zudem im goldenen Riesenrad zwischen den beiden Türmen Platz nehmen oder die von Warner Bros. Fun Zone entworfene Batman Dark Flight 4D-Fahrt genießen.

Bauzeit von rund drei Jahren erwartet

Erweitert werden soll das Mega-Resort den Plänen zufolge noch einmal um rund 900 Zimmer und Suiten. Hierfür sollen zwei weitere Hoteltürme errichtet werden. Darüber hinaus investiert der Konzern auch in die Unterhaltung abseits der Spieltische. Errichtet werden soll zum Beispiel eine Einrichtung für Tagungen und Ausstellungen. Ebenso wird der Bau eines der größten Indoor-Wasserparks der Welt forciert. Es dürfte klar sein, dass für diese zahlreichen Neuerungen einiges an Bauzeit fällig wird. Der Konzern rechnet in diesem Zusammenhang mit Verzögerungen. Ursprünglich sollte der Bau im Mai 2022 abgeschlossen sein. Die Bauzeit hätte dann 32 Monate betragen. Diesen Plan kann man zwar noch einhalten, allerdings scheint dies laut Melco eher unrealistisch. Wie der Konzern mitteilte, seien bisher nur wenige Bauarbeiter vom chinesischen Festland nach Macau gekommen. Aus diesem Grund rechne man im weiteren Bauprozess mit Verzögerungen. Konkret heißt es im Finanzbericht:

“Vor dem Ausbruch von Covid-19 haben wir für das verbleibende Projekt eine Bauzeit von circa 32 Monaten veranschlagt. Mit den Unterbrechungen durch den Covid-19-Ausbruch kann sich die Bauzeit verzögern und über die geschätzten 32 Monate hinausgehen.“

Wie weit mögliche Verzögerungen reichen könnten, kann der Konzern noch nicht absehen. Abgesehen von der benötigten Arbeitskraft kann es laut Melco möglicherweise auch Verzögerungen bei den Genehmigungen geben. Das Unternehmen teilte jedoch mit, dass man die Entwicklungen aufmerksam verfolgen wolle. Würde der Bau zusätzliche Zeit verschlingen, würde der Konzern einen Antrag auf Verlängerung des Bauzeitraums beider Regierung Macaus stellen, so Melco.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 11.5.2020 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Broker & Casino News lll▷ Das Offizielle Betrugstest Casino Magazin > Melco: Studio City Casino wird ausgebaut