Startseite

Novomatic: Casino in Skopje eröffnet

Während es in der Heimat für Novomatic aktuell zumindest gerade unangenehm ist, läuft es außerhalb der österreichischen Grenzen deutlich besser. In Nordmazedonien hat die Unternehmensgruppe jetzt ein weiteres Casino eröffnet und sich damit mitten im Zentrum der Hauptstadt Skopje niedergelassen. Direkt am Hauptplatz wurde hier das alte Marriott-Hotel über mehrere Monate hinweg in einen modernen Glücksspieltempel verwandelt. Und dessen Eröffnung wurde vor wenigen Tagen gebührend gefeiert.

Marriott-Hotel am Hauptplatz in Skopje.

Mitten drin: Im Alten Marriott-Hotel am Hauptplatz von Skopje eröffnet Novomatic mit dem FlaminGO Skopje ein weiteres Casino in Nordmazedonien. (©pixabay)

Freuen dürfen sich die Spielerfreunde in Skopje künftig über einen umfangreichen Bau, in welchem auf insgesamt vier Etagen gespielt werden kann. Hierzu gehört unter anderem ein rund 2.600 Quadratmeter großes Slot-Areal, in welchem die Spieler an fast 300 Automaten ihr Glück herausfordern können. Zusätzlich dazu wurden ein Live-Gaming-Bereich und zwei Bars eingerichtet. Besonders die Cigar’s Bar soll laut Novomatic mit einer besonderen Atmosphäre locken. An den insgesamt zwölf Spieltischen (sechs für Roulette, sechs für Kartenspiele) wird es hingegen deutlich hitziger zur Sache gehen. Wichtig war dem Unternehmen offenbar auch die Betreuung und kulinarisch Versorgen der Gäste. Das Snack- und Getränkeangebot ist vielseitig, zudem sollen sich mehr als 130 Mitarbeiter um die Betreuung der Kunden kümmern. Wer möchte, kann zudem über Nacht bleiben. Insgesamt 164 Zimmer stehen für die Spieler zur Verfügung, die mehrere Tage im FlaminGO verbringen möchten.

Zweites Novomatic-Casino im Land glänzt mit neuen Technologien

Für den österreichischen Glücksspielkonzern ist da FlaminGO in Skopje bereits das zweite Casino, welches in Nordmazedonien eröffnet wird. Schon im Jahre 2014 wurde das Casino Hotel FlaminGO Gevgelija in der Balkan-Region eröffnet, 2016 wurde der Komplex noch einmal erweitert. An die Qualitäten und Ausrufezeichen des neuen Casinos wird das vorhandene FlaminGO aber wohl nicht ganz herankommen können. Nicht umsonst erklärte Novomatic, dass das neue FlaminGO in Skopje neue Maßstäbe in der Region setzt. Wie der Konzern berichtet, erfülle das neue Casino die höchsten Standards für Responsible Gaming, also das verantwortungsvolle Glücksspiel. Zum Einsatz kommt hier zum Beispiel das neue Novomatic Biometric System (NBS). Hierbei handelt es sich um ein biometrisches System, welches für die Zugangskontrolle zum Casino verwendet werden soll.

Konkret speichert das System alle wichtigen und personenbezogenen Daten zu den Besuchern in einer Datenbank. Hierzu gehört vor allem der Fingerabdruck der Spielgäste, der beim erstmaligen Besuch des FlaminGO genommen wird. Im weiteren Verlauf können die Spieler ihren Fingerabdruck bei kommenden Besuchen dann einfach einscannen und diesen mit den Ergebnissen in der Datenbank abgleichen lassen. Sollten Spieler minderjährig sein oder sich wohlmöglich vom Spiel ausgeschlossen haben, wird der Zutritt verweigert. Und: Die Spieler können auch nicht in anderen Novomatic-Casinos spielen, welche auf die Datenbank zur Überprüfung der Besucher zurückgreifen. Darüber hinaus soll das System die Benutzerfreundlichkeit erhöhen. Bestellungen für Getränke oder Snacks können zum Beispiel mit dem Fingerabdruck bezahlt werden, ebenso werden die Gelder an den Automaten ebenfalls bequem per Fingerabdruck verschoben.

Feierliche Eröffnung mit Gratis-Konzert

Angesichts der enorm großen Erwartungen an das neue FlaminGO in Skopje ist es nicht verwunderlich, dass der Konzern seinen Glücksspieltempel mit einer großen Feier eröffnete. Insgesamt mehr als 800 Gäste waren geladen und konnten dabei zusehen, wie Dr. Bernd Oswald als Aufsichtsratsvorsitzender von Novomatic das Eröffnungsband durchtrennte. Zusätzlich dazu waren zum Beispiel der österreichische Botschafter in Nordmazedonien oder der Bürgermeister der Stadt Skopje zu Gast. Alle Gäste konnten sich neben einem bunten Unterhaltungsprogramm auch über kulinarische Feinheiten freuen.

Ein besonderes Extra hat sich der Glücksspielkonzern zudem auch für alle weiteren Einwohner von Skopje einfallen lassen. Veranstaltet wurde vor dem Eingang ein kostenloses Konzert der Band Bijelo Dugme und Goran Bregovic. Hierbei handelt es sich in Nordmazedonien um enorm bekannte Stars der Musikszene, welche so rund 25.000 Zuschauer vor den Casino-Eingang locken konnten. Viel besser hätte sich Novomatic in Skopje also eigentlich nicht vorstellen können.

In der Heimat im Fokus von Ermittlungen

Für den Konzern sind die Erfolgsmeldungen in diesen Tagen besonders wichtig. Während es im Auslandsgeschäft offenbar gut zu laufen schein, wächst in der Heimat Österreich die Kritik. Novomatic wurd vorgeworfen, in eine Postenschacherei mit Teilen der Politik verstrickt zu sein. Konkret geht es hierbei um die Besetzung des Finanzchefs der Casinos Austria AG vor einiger Zeit. Besetzt wurde diese mit einem FPÖ-Politiker, wobei schon damals Zweifel an der Qualifikation bestanden. Nach und nach kommen in der Causa immer mehr Dinge ans Licht, die auch Novomatic in eine fragwürdige Situation bringen. Teile des Konzerns sollen Absprachen mit Teilen der Politik getroffen haben, um so gegenseitig Vorteile zu erlangen. Als Austausch für die Besetzung des Finanzpostens mit einem FPÖ-Mann hätte sich Novomatic wohl über Zugeständnisse bei der Vergabe von Standortlizenzen freuen können.

Aktuell beschäftigt sich in Österreich gerade ein Sonderausschuss mit den Entwicklungen und möglichen Absprachen rund um den Konzern. Novomatic wiederum überraschte in den letzten Tagen vor allem mit Plänen für einen Verkauf der Anteile an der Casinos Austria AG. Wie der Konzern mitteilte, habe man sich die Entwicklung der Anteile beim damaligen Kauf anders vorgestellt und wolle sich deshalb von der Casag trennen. Kritiker vermuten hier allerdings eher einen Schachzug, um mögliche Absprachen zu verschleiern. So oder so wäre der Verkauf eine Sensationsmeldung, denn in den letzten Jahren haben die Gumpoldskirchener sich immer strikt gegen eine Veräußerung ausgesprochen.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 9.12.2019 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Magazin > Novomatic: Casino in Skopje eröffnet