Startseite

Playtech mit Verlusten im Jahr 2019

Playtech gehört mit zu den größten Softwareherstellern für Glücksspiele und überzeugt immer wieder die Casino Spieler. Deswegen bieten auch viele Online Casinos die Playtech Spiele an, da sie exzellent umgesetzt sind und Spielspaß pur bringen. Obwohl die Branche boomt, hat Playtech im Jahr 2019 Verluste eingefahren. Mittlerweile hat Playtech den Geschäftsbericht für das vergangene Jahr veröffentlicht. Nach der Auswertung der Daten wurde sichtbar, dass das Unternehmen wahrhaftig trotz guter Performance Nettoverluste erzielte.

Eine Kreditkarte auf einem Laptop.

In einem guten Online Casino werden viele verschiedene Spiele wie Roulette, Blackjack und mehr angeboten. Im Echtgeld Casino lässt sich möglicherweise ein guter Gewinn abstauben. (©besteonlinecasinos/Pixabay)

Playtechs Umsätze sind gestiegen

Schon das Jahr 2018 sah für den Softwarehersteller nicht so gut aus. Das Jahr verlief schon sehr schwach. Von dem Jahr 2019 erhoffte sich das Unternehmen einen besseren Verlauf. Erfreulich war die Umsatzsteigerung von immerhin 22 Prozent. In Zahlen bedeutet das, dass Playtech einen Unternehmensumsatz von 1,5 Milliarden Euro verzeichnen konnte. Im Kerngeschäft gab es eine Umsatzsteigerung auf 440 Millionen Euro. Das waren 15 Prozent mehr als im Vorjahr.

Dank der Unterstützung von Snaitech Italia konnte sich Playtech über die Umsatzentwicklung freuen. Sicherlich ist diese Unterstützung eine gute Entwicklung für Playtech Casinos. Allerdings kann sich Playtech trotz eines höheren Umsatzes nicht richtig freuen, da sich ein hoher Nettoverlust entwickelte.

Wie entstand trotz steigender Umsätze der hohe Verlust?

Die meisten könnten nun denken, dass nicht nur die Umsätze steigen, sondern auch der Verlust niedriger ausfällt. Das Unternehmen erklärte auch schon, wie der Verlust zustande kam. In den Kernmärkten sind die Steuerabgaben höher ausgefallen, weswegen die Verluste zum Schluss höher ausfielen, obwohl der Umsatz stieg. Die Steuerbelastung fiel im Jahr 2019 mit 43,9 Millionen Euro um 25 Prozent höher als im Vorjahr aus. Doch nicht nur die Steuerbelastung, sondern auch regulatorische Schwierigkeiten sowie die komplizierten Marktbedingungen und die Aufgabe mehrerer Geschäftsbereiche trugen zum Minus bei.

In den von Playtech weiterhin fortgeführten Bereichen gab es einen ermittelten Gewinn vor Steuer in Höhe von lediglich 13,2 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor lag der Nettogewinn bei 128,1 Millionen Euro. Rechnet man es in Prozent aus, ist das ein Rückgang von 90 Prozent zum Vorjahr. Wenn noch die aufgegebenen Sparten berücksichtigt werden, liegt der Nettoverlust höher. Angegeben wird ein Verlust von 19,6 Millionen Euro.

Playtech macht weiter

Nun könnten einige Marktbeobachter denken, dass Playtech sicherlich aufgrund des hohen Verlustes nicht mehr in der aktuellen Form weitermachen möchte. Doch die Pläne des Softwareherstellers sehen anders aus. Playtech macht auch 2020 weiter. Obwohl im Jahr 2019 starke Verluste eingefahren wurden, ist das Unternehmen sehr zuversichtlich. Das liegt daran, dass das B2B Glücksspiel stark gewachsen ist. Zusätzlich konnte Playtech neue Märkte für sich erschließen und so noch präsenter werden. Durch die neuen Kunden möchte Playtech die Beziehungen erweitern und ausbauen. Auch die neu eingeführten Produkte sollen sich positiv auf das Wachstum des Unternehmens auswirken und zu einem besseren Unternehmensergebnis beitragen.

Obwohl das Unternehmen starke Verluste eingefahren hat, gibt Playtech nicht auf. Schließlich sind die Spiele bei den Online Casino Spielern weiterhin sehr beliebt. Wir freuen uns auch, dass es weiterhin Playtech Spiele auf dem Markt gibt.

Obwohl im Jahr 2019 ein hoher Verlust entstand, sieht Playtech das Jahr als gut an. 2019 war ausschlaggebend für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Es wurde sehr viel Wert darauf gelegt, die Geschäfts-Transformation weiter durchzuführen und für Kunden interessanter zu werden. Durch die Maßnahmen verspricht sich Playtech ein langfristiges Wachstum des Unternehmens. Auch für die Aktionäre soll es interessanter werden.

Playtech möchte US-Markt erobern

Das Hauptaugenmerk wird im Jahr 2020 die Vermarktung auf dem US-Markt sein. Dort probiert das Unternehmen verstärkt vertreten zu sein. Playtech möchte sich dadurch in den Vereinigten Staaten einen Platz sichern und erfolgreicher werden. Es gibt auch schon in New Jersey eine erste Niederlassung von dem Unternehmen. Ebenso wurde ein Live-Casino eingerichtet, sodass alle Spieler auf ihre Kosten kommen können. In den Vereinigten Staaten wurden auch schon die ersten Anträge für die Lizenzen bearbeitet.

Playtech ist aufgrund der Entwicklungen auf dem US-Markt guter Dinge und zuversichtlich. Das Team erhofft sich, in den nächsten Jahren wieder bessere Zahlen einzufahren und zu den führenden Anbietern der Glücksspielbranche zu gehören. Sicherlich wird sich Playtech noch mehr einfallen lassen, um noch attraktiver, interessanter und erfolgreicher zu werden. Ob die ganzen Maßnahmen zu einem besseren Ergebnis beitragen, wird sich in gut einem Jahr zeigen, wenn der nächste Geschäftsbericht des Unternehmens kommt. Auf jeden Fall hat der Softwareanbieter das Potential dazu, ganz weit oben mitzumischen und wieder bessere Zahlen zu erwirtschaften.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 9.3.2020 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Broker & Casino News lll▷ Das Offizielle Betrugstest Casino Magazin > Playtech mit Verlusten im Jahr 2019