Startseite
Startseite > Magazin > S Broker bietet im CFD-Handel ab sofort die „Force-Open-Order“ an

S Broker bietet im CFD-Handel ab sofort die „Force-Open-Order“ an

S Broker Force Open OrderBei S Broker handelt es sich um den Online Broker der Sparkasse. Dieser ist unter CFD Tradern sehr beliebt und wirbt regelmäßig mit neuen Aktionen und Angeboten. Seit dem 30. Januar 2017 können die Kunden bei S Broker eine neue Ordervariante nutzen. Die so genannte Force-Open-Order wird ab sofort angeboten und kann ohne Probleme über das eigene Depot ausprobiert werden.

Welche Vorteile bietet die Force-Open-Order?

Bei der Force-Open-Order können die Trader sich für einen Basiswert entscheiden und den Long- sowie den Shorthandel parallel, bzw. gleichzeitig benutzen. Wer sich für die neue Order entscheiden möchte, kann diese direkt in der Ordermaske auswählen und für sein Depot aktivieren. Es ist möglich, dass  Absicherungen über das Heding möglich sind, so dass die Trader ihr Risiko selbst beeinflussen können.

Wie kann ich die Force-Open-Order ohne Risiko testen?

Bei S Broker gibt es nicht nur ein leistungsstarkes Aktiendepot, sondern auch die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu nutzen. Wer sich dazu entscheidet, kann bereits etwas länger mit der neuen Force-Open-Order traden. Die neue Handelsoption kann hier vollkommen ohne Risiko ausprobiert werden. Über das Demokonto können die Trader bei S-Broker jede Menge Erfahrungen sammeln, ohne dass sie dabei ein Risiko eingehen.

Welche Leistungen bietet der S Broker seinen Kunden?

Beim S Broker können die Kunden über das Depot rund 6.500 verschiedene Fonds traden. Darüber hinaus ist es möglich, dass das Depot zu einer monatlichen Pauschale in Höhe von 2,95 Euro geführt werden kann. Wer sich die Summe sparen möchte, sollte wissen, dass die Gebühr ab einem Trade pro Quartal oder einer Ausführung eines Sparplans entfällt. Ebenfalls entfällt die Gebühr wenn am Ende des Quartals mindestens einen Vermögensbestand in Höhe von 10.000 Euro auf dem Depot bei S Broker vorhanden ist.

Was den Handel mit Fonds angeht bietet der S Broker seinen Kunden die Möglichkeit, dass bei 45 Fonds ein Rabatt in Höhe von 50% auf den Ausgabeaufschlag gegeben werden kann. Auch ETFs können bequem über den S Broker abgewickelt werden. Derzeit werden im S Broker System über 457 ETFs angeboten, die sogar für einen Sparplan geeignet sind. Gerade Sparpläne werden immer beliebter, wenn es darum geht, dass mit Fonds gespart wird. Zum Teil dürfte dies auch daran liegen, dass z.B. der Arbeitgeber den Sparplan unterstützt und zusätzlich subventioniert.

Bietet S Broker seinen Kunden 2017 Sparpläne an?

Wer einen Sparplan bei S Broker nutzen möchte, muss mindestens eine Summe in Höhe von 25 Euro je Zahlung leisten. Es ist möglich, dass der Sparplan alle 1, 2 sowie 3 oder 6 Monate bedient wird.

Der Handel kann bei S Broker auch über 25 verschiedene ausländische Börsen wahrgenommen werden. Zusätzlich ist der außerbörsliche Handel möglich und zwar über insgesamt mehr als 20 verschiedene Partner. S Broker überzeugt durch faire Konditionen sowie langfristig über eine sehr große Auswahl an Handelsmöglichkeiten.

0.0
Bewerte diesen Inhalt:
0 votes
Der Beitrag wurde am 16.2.2017 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , veröffentlicht.
Folge Uns:---