Startseite

Verrücktes Las Vegas: Hundesitting & Rodeo

Dass die Glücksspielmetropole Las Vegas mit ganz besonderen Aspekten auf sich aufmerksam machen kann und möchte, ist nichts Neues. Es ist allerdings immer wieder interessant zu beobachten, welchen Weg die Stadt in Nevada hierfür einschlägt. Maßgeblich an aktuellen Kuriositäten beteiligt sind zum Beispiel die MGM Resorts. Diese sorgen mit einem neuen Hundesitter-Dienst dafür, dass auch die Vierbeiner der Spielgäste eine unvergessliche Zeit erleben. Zusätzlich dazu sollen die Glücksspiel-Fans künftig mit Rodeo-Wetten im großen Stil begeistert werden.

Die Glücksspielmetropole Las Vegas.

Die Glücksspiel-Metropole Las Vegas schafft es immer wieder, mit ganz besonderen Extravaganzen auf sich aufmerksam zu machen. (©YS-Park/Pixabay )

“Hohes Service-Niveau” für die vierbeinigen Gäste

Sei es als Glücksbringer oder einfach als Begleiter für die Reise. Viele Gäste der MGM Resorts checken regelmäßig mit ihren vierbeinigen Freunden ein. Es gab bislang jedoch immer einen kleinen Haken, denn eine echte Betreuung für die Tiere wurde nicht geboten. Selbst in der größten Glückssträhne hätten die Spieler also irgendwann einmal zu den Tieren gemusst, um diese zu beschäftigen oder zu füttern. Genau das soll künftig vom Hotel übernommen werden. Wie die Resorts mitteilen, wird ein neuer Hunde-Service zur Verfügung gestellt, der die vierbeinigen Begleiter der Gäste rundum zufriedenstellen soll. In einer Pressemitteilung der Resorts heißt es:

“Das erweiterte Hundeprogramm bietet unseren vierbeinigen Gästen während des gesamten Aufenthalts ein hohes Service-Niveau, so dass die Haustierhalter ihre vierbeinigen Freunde auf den nächsten Familienausflug mitnehmen können.”

In der Vergangenheit haben sich immer mehr Casino-Resorts am Strip dazu entschieden, eine gesonderte Betreuung für die Tiere der Besucher zur Verfügung zu stellen. Offenbar hat dies in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass sich Menschen gegen die MGM Resorts entschlossen haben. Nun möchte man Verpasstes aufholen.

Pet Stay Programm: Wohlfühlprogramm für den Hund

Genau wie in den anderen Casinos in Las Vegas, wird auch im MGM das sogenannte Pet Stay Programm angeboten. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um ein kleines Begrüßungspaket für den Vierbeiner, welches durchaus mit den Willkommensgeschenken für die menschlichen Besucher verglichen werden kann. Die tierischen Freunde dürfen sich zum Beispiel über eine Matte zum Schlafen, ein kleines Leckerli und einen Wassernapf freuen. Darüber hinaus bekommen Herrchen und Frauchen beim Check-In eine Landkarte, in der die Hundewanderwege der Region aufgeführt sind. Weitere Annehmlichkeiten für die Tierbesitzer sind zudem verschiedene Bereiche in den Hotels, in denen die Gäste mit ihren Tieren spazieren gehen können. Zahlreiche Programme für die Pflege, die Behandlung und sogar Wellness-Erlebnisse für die Hunde stehen ebenfalls zur Verfügung. In der Mitteilung der MGM Resorts heißt es:

“Wir sind genauso besessen von Ihren vierbeinigen Freunden wie Sie. Das Park MGM stellt Ihnen gerne hundefreundliche Zimmer zur Verfügung, damit Ihr Vierbeiner keine Streicheleinheiten verpassen muss. Wir haben sogar dafür gesorgt, dass Ihr Hund ein einzigartiges Menü erhält und einen Ort findet, an dem er sein Geschäft erledigen kann.“

Es überrascht nicht, dass die zusätzlichen Services für den Hundebesitzer natürlich auch ihren Preis haben. Diese variiert zwischen den Hotels und den jeweiligen Zimmern. In der Regel ist ein Aufschlag zwischen 50 und 200 US-Dollar zu erwarten. Dafür können sich die Tierbesitzer aber offenbar darauf verlassen, dass ihre Lieblinge bestens betreut und versorgt werden. Kurios ist hier zum Beispiel auch ein Service, der für rund 25 US-Dollar gebucht werden kann. Sollten Herrchen oder Frauchen beim Check-In selber nicht vor Ort sein können, wird ein Concierge den Vierbeiner einchecken und diesen auf das Zimmer bringen. Ein Beweisfoto gibt es für die Besitzer dann per Smartphone oder E-Mail. Dass die MGM Resorts und andere Hotels hier einen wahnsinnigen Markt treffen könnten, zeigen Zahlen verschiedener Studien. Demnach halten sieben von zehn US-amerikanischen Haushalten mindestens ein Tier. Bedeutet auch: So gerechnet sind mehr Tiere als Kinder in den Haushalten vorhanden. Jedes Jahr werden zudem mehr als 100 Millionen US-Dollar nur für Geschenke für Haustiere ausgegeben.

Rodeo Wetten sollen die Wett-Freude ankurbeln

Ebenfalls tierisch, allerdings in ganz anderer Richtung, geht es auch auf den Wetttmärkten in Las Vegas zu. Interessanterweise spielen auch hier die MGM Resorts eine übergeordnete Rolle. Diese haben nämlich bereits vor einigen Jahren die Rodeo Wetten ihr Wettprogramm mit aufgenommen. Rodeo-Reiten ist in den USA enorm beliebt und erstreckt sich deutlich weiter als nur über den dafür bekannten Bundestaat Texas. Dementsprechend müssen sich die MGM Resorts künftig offenbar auf stärkere Konkurrenz einstellen, denn Berichten zufolge sollen noch weitere Glücksspielanbieter die Rodeo Wetten in ihr Programm aufgenommen haben. Gründe hierfür gibt es durchaus. In der Regel werden an einem Tag mehrere Veranstaltungen ausgetragen, auf die in vielerlei Hinsicht gewettet werden kann. Für die Buchmacher ergibt sich so die Chance, ein breites Angebot zur Verfügung zu stellen. Die klassischen Wetten beim Rodeo zielen in der Regel auf den Sieger eines gesamten Wettbewerbs ab, wobei teilweise auch auf Einzelritte gewettet wird.

Rodeo Wetten spielen in Las Vegas bisher noch eine eher untergeordnete Rolle, die Veranstaltungen selbst aber nicht. Auch das zeigt, dass die Beliebtheit bereits über mehrere Bundestaaten verteilt ist. Schon seit 1985 wird hier das National Finals Rodeo ausgetragen. Bei diesem Event handelt es sich um das größte Event und Highlight einer jeden Rodeo-Saison. Bis zu 170.000 Zuschauer sind jedes Jahr dabei, wenn die männlichen und weiblichen Teilnehmer um Preise im Gesamtwert von rund zehn Millionen Euro fighten. Die Glücksspielbranche war in den letzten Wochen und Monaten recht entzückt davon, welche Möglichkeiten sich hier ergeben. Und die Erwartungen scheinen sich zu bestätigen. Derek Stevens, der als Betreiber des Golden Gate in Las Vegas zum ersten Mal beim Event mit einem Wettportfolio dabei ist, erklärte gegenüber dem Las Vegas Review Journal:

“Wir sind seit mehreren Jahren als Sponsor des NFR tätig. Dies ist aber das erste Jahr, in dem wir hier in der Sportwettenbranche tätig sind. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, alle 15 Bullenreiter für zehn Tage aufzustellen (…). Es macht unglaublich viel Spaß, diesen Bullenreitern zuzusehen, wenn man einen Wettschein in der Hand hält. Es gibt viele Außenseiter mit hoher Auszahlung und wir haben im Laufe der Woche ein enormes Wachstum erlebt. Es ist buchstäblich aus dem Nichts entstanden.“

Scheint, als hätten die Rodeo Wetten tatsächlich das Zeug dazu, der nächste Kracher in Las Vegas zu werden.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 23.12.2019 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Magazin > Verrücktes Las Vegas: Hundesitting & Rodeo