Startseite

Wirecard 13% Anleihe!

Die comdirect Bank bewirbt derzeit eine Aktienanleihe auf Wirecard. Die Trader können hier eine Rendite in Höhe von 13% p.a. erzielen und damit mehr, als es bei vielen anderen Anleihen der Fall ist. Dennoch unterliegt dieses Angebot einem gewissen Risiko.

Der Broker comdirect Bank bietet seinen Kunden und Anlegern fortlaufend attraktive Anleihen an. Hierzu zählt auch eine Anleihe auf die Aktie von Wirecard. Das bedeutet, dass man als Trader diese Anleihe zeichnen kann und somit eine gewisse Verzinsung erfährt. Der Zinssatz ist sicher, jedoch weiß man zu Beginn der Anleihe nicht, ob man Aktien von Wirecard, oder sein Geld am Endtag der Anleihe in seinem Depot verzeichnen kann. Fakt ist, dass die 13% Zinsen p.a. in jedem Fall gezeichnet werden, wenn man sich für die Anleihe auf die Aktie von Wirecard entscheidet – unabhängig davon, wieviel Geld man investiert und wie sich die Anleihe selbst entwickelt.

Wirecard Anleihe.

Wirecard Anleihe mit 13% Zinsen p.a. bei comdirect Bank. (©geralt/Pixabay)

Die comdirect Bank bietet ihren Kunden meist mehrere Anleihen parallel an. Diese werden in der Regel für einen Zeitraum von etwa 2 bis 3 Wochen auf der Homepage angeboten. Zu beachten ist, dass man mit den Anleihen hohe Renditen erzielen kann, aber auch gewisse Risiken eingeht. Die Anleihen bieten meist Verzinsungen von etwa 7 bis 14% p.a. und sind allein deshalb meist eine Überlegung wert. Zudem handelt es sich häufig um so genannte Protect Anleihen, die gewisse Merkmale haben, um das Anlagekapital zu schützen.

Die Anleihe auf die Wirecard Aktie wird als Société Générale Aktienanleihe Protect beworben. Das bedeutet, dass die Anleihe von der Société Générale herausgegeben wird. Der Zinskupon ist Fix mit 13% Zinsen p.a. angeboten. Die Laufzeit der Anleihe liegt bei 12 Monaten. Es gibt eine Barriere in Höhe von 80% des Startniveaus. Die Barriere wird am 13. Januar 2021 beobachtet. Es ist möglich, dass die Anleihe ab 1.000 Euro gezeichnet werden kann und zwar zum Festpreis von 100%. Fakt ist, dass die komplette Anleihe flexibel gehandelt werden kann und zwar durch eine börsentägliche Verfügbarkeit.

Grundsätzlich ist der Emittent Société Générale vertrauenswürdig, da es sich um ein sehr großes französisches Bankunternehmen handelt, dass regelmäßig Anleihen dieser Art ausgibt. Die Barriere am 13. Januar 2021 ist für viele Anleger wichtig, da sie natürlich entscheidet, ob man sein Geld ausgezahlt bekommt nebst der Zinsen, oder ob man Anteilig Aktien von Wirecard im Depot verbucht bekommt. Wenn der Aktienkurs am Stichtag die Barriere berührt, oder aber auch unterschreitet ist klar definiert, dass die Anleger nicht ihr Kapital zurückerhalten, sondern anteilig Aktien von Wirecard im Depot gutgeschrieben bekommen. Grundsätzlich ist das Angebot also für alle Anleger interessant, die unter bestimmten Bedingungen ohnehin Aktien von Wirecard kaufen würden.

Das Risiko sollte bei dieser Anleihe wie auch bei vielen anderen Anleihen natürlich beachtet werden. Das bedeutet, dass man Verluste bis hin zum Totalverlust erleiden kann. Fakt ist auch, dass es dazu kommen kann, dass Markteinflüsse dafür sorgen können, dass sich der Wert negativ entwickelt. Das bedeutet auch, dass sich z.B. der Aktienkurs verändern kann, oder dass sich das Zinsniveau volatil zeigt. Die Anleger tragen bei dieser Anleihe auch das Emittentenrisiko und natürlich auch das Kündigungsrisiko.

Was benötige ich für den Handel der Wirecard Anleihe?

Wer die Wirecard Anleihe zeichnen möchte, benötigt dafür in jedem Fall ein Depot bei der comdirect Bank. Anzumerken ist, dass dieses Depot ohne Probleme über das Internet eröffnet und auch geführt werden kann. Zu empfehlen ist es dabei, dass das Depot auf jeden Fall zusammen mit dem kostenlosen Girokonto der Bank eröffnet wird. Dies trägt nämlich dazu bei, dass in jedem Fall langfristig betrachtet sehr attraktive Chancen entstehen. Wer beide Produkte parallel nutzt, kann das Depot in jedem Fall kostenfrei führen. Ferner ist es möglich, dass man davon profitieren kann, dass man mit dem Girokonto eine Quelle für Bargeld und eine Option für Kartenzahlungen hat.

Das Verrechnungskonto, von welchem aus der Kauf von Wertpapieren realisiert werden kann, bzw. mit dem dieser Kauf verrechnet wird, kann ebenfalls kostenfrei geführt werden. Damit Aktien gekauft werden können, muss das notwendige Guthaben zuvor auf das Verrechnungskonto überwiesen werden, bevor es ausgezahlt werden kann und genutzt werden kann.

Was bietet das Depot der comdirect Bank?

Kunden, die sich für das Depot bei der comdirect Bank entscheiden profitieren davon, dass sie zahlreiche Optionen wahrnehmen können. Fakt ist, dass der komplette Aktienhandel bei der comdirect Bank ohne Probleme wahrgenommen werden kann und sehr einfach realisiert werden kann. Langfristig gesehen kann man als Kunde der comdirect Bank in jedem Fall davon profitieren, dass das Handelsangebot hier deutlich größer ist, als es bei anderen Depots der Fall ist. Das Depot bei der comdirect Bank kann ohne Probleme auch mobile mit Hilfe einer eigenen App verwaltet werden.

Die Kunden der comdirect Bank können über das Depot Aktien sowie Fonds und andere Wertpapiere handeln. Langfristig gesehen ist es möglich, dass man durch das Depot in jedem Fall eine sehr große Handelsauswahl wahrnehmen kann. Es besteht die Option, dass Sparpläne ausgeübt werden können und zwar z.B. auf Fonds und auch auf ETFs.

Ein Sparplan kann bei der comdirect Bank ab einer monatlichen Summe in Höhe von rund 25 Euro ausgeübt werden. Es ist möglich, dass Fonds ohne Probleme als Sparplan gezeichnet werden können. Insgesamt gibt es mehr als 10.000 verschiedene Fonds und zahlreiche ETFs, die sparplantauglich sind und die zur Auswahl stehen.

Ein weiterer Vorteil, den die comdirect Bank den Kunden bietet besteht darin, dass nicht nur viele ETFs und Fonds angeboten werden, sondern natürlich auch ein umfangreicher Support geleistet wird. Die Bank bietet den Support per E-mail, per Fax sowie als auch per Telefon und per Live Chat an. Das Support Angebot ist deutlich umfangreicher und besser, als es bei den meisten anderen Banken der Fall ist. Das heißt konkret, dass die Chance besteht, dass man mit dem Support in jedem Fall schnell und einfach in Kontakt treten kann.

Welche Aktionen und Benefits gibt es bei der comdirect Bank?

Die comdirect Bank bietet ihren Kunden zahlreiche Aktionen und natürlich auch einige Benefits. Das bedeutet, dass man als neuer Kunde zum Beispiel davon profitiert, dass man das Depot in jedem Fall für einen gewissen Zeitraum kostenfrei nutzen kann – unabhängig davon, ob man sich für das Girokonto parallel bei der Bank entscheidet. Ferner erhalten neue Kunden während der ersten 6 Monate nach der Kontoeröffnung einen Rabatt auf den Handel mit Aktien. Das bedeutet, dass man 50% der Gebühren einsparen kann.

Ebenso bietet die comdirect Bank eine Reihe weiterer Vorteile gegenüber anderen Brokern. Das bedeutet zum Beispiel, dass man bei der comdirect Bank ein kostenfreies Demokonto mit einem Musterdepot anlegen kann. Grundsätzlich kann man als Kunde der comdirect Bank also in diesem Musterdepot Aktien kaufen und verkaufen, ohne dafür Gebühren zu zahlen. Es handelt sich hierbei um eine Art virtuelle Spielwiese, die ohne Probleme und ohne Mühe wahrgenommen werden kann. Ein Risiko gibt es hier auf keinen Fall, jedoch profitieren die Trader davon, dass sie erste Erfahrungen im Handel mit Aktien machen können. Wer sich für die comdirect Bank entscheidet, wird in jedem Fall davon profitieren, dass er mit dem Demokonto vollkommen unverbindlich Trades ausprobieren kann.

Der Beitrag wurde am 14.1.2020 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Magazin > Wirecard 13% Anleihe!