Startseite
Startseite > Erfahrungen mit OptionRobot

OptionRobot Erfahrungen

Es ist ein Merkmal unserer Zeit, dass in vielen Lebensbereichen Roboter wichtige Aufgaben übernehmen. Häufig zeigen sie sich dabei den menschlichen Fähigkeiten deutlich überlegen. Dies gilt auch für den Börsenhandel, bei dem seit einiger Zeit ein zunehmender Teil des Handels automatisch abgewickelt wird. Der Vorteil eines automatischen Handelssystems liegt zunächst darin, dass Emotionen vollständig ausgeschaltet werden und allein auf Grundlage von rationalen Analysen gehandelt wird. Nachdem eine Vielzahl von Online Brokern ihre Dienste anbieten und es privaten Tradern möglich machen, mit gehebelten Produkten, so genannten Derivaten zu handeln, gibt es mittlerweile auch eine Reihe von Plattformen, die die Abwicklung des automatischen Handels anbieten. Einer dieser Anbieter ist die Plattform OptionRobot, die sich auf den automatischen Handel mit Binären Optionen spezialisiert hat.

Bewertung 5.0 / 5.0
Handel automatischer Handel
Basiswerte 8 Währungspaare
Software eigene browserbasierte Plattform
Regulierung:

Da es sich bei OptionRobot aber nicht um einen Online Broker im eigentlichen Sinne handelt, ist es zunächst notwendig, ein Handelskonto bei einem regulären Online Broker zu eröffnen. OptionRobot arbeitet dabei mit einer Reihe von externen Anbietern für den Handel von Binären Optionen zusammen. In unserem Review möchten wir zeigen, was die Kunden von dieser Art des Handels sowie von diesem Anbieter erwarten können. Dabei sollen natürlich am Rande auch die Partner Broker in den Blick genommen werden, da einige Details für die Bewertung von deren Voraussetzungen abhängen. Und auch die Frage, ob Betrug oder Abzocke erwartet werden müssen, spielt in unserem Bericht eine wichtige Rolle.

Die Erfahrungen im Überblick

In den nachfolgenden Abschnitten gehen wir Punkt für Punkt auf einzelne Gesichtspunkte des Angebotes von OptionRobot ein und wollen so das Geschäftsmodell näher beleuchten und bewerten. Darüber hinaus sollen natürlich auch weitere Fragen betrachtet werden, etwa wie Ein- und Auszahlungen erfolgen, welchen Service die Kunden erwarten können oder ob mit einem Bonus gerechnet werden kann. In diesem Abschnitt möchten wir unseren Lesern aber zunächst die wichtigsten Erfahrungen mitteilen, die wir im Rahmen unseres OptionRobot Tests gesammelt haben. Bereits bei einer oberflächlichen Betrachtung wird klar, dass es sich lediglich um eine Plattform handelt, die nur funktioniert, wenn ein sogenannter Partner Broker gewählt wird, bei dem dann ein eigenes und neues Handelskonto eröffnet werden muss. Der Anbieter arbeitet dabei mit fünf verschiedenen Partner Brokern zusammen und die Eröffnung eines Handelskontos kann bequem von den Seiten von OptionRobot aus gestartet werden. Doch auch der Anbieter OptionRobot bietet eine eigene Plattform an, über die der automatische Handel gesteuert und individuell angepasst wird. Vor diesem Hintergrund ist es durchaus hilfreich, wenn sich der Trader vorher mit dem Handel von Binären Optionen auseinandersetzt.

Die Webseite von OptionRobot
Vorschaubild PlattformVorschaubild Indikatoren OptionRobot

Die verfügbaren Inhalte auf den Internetseiten bieten hierzu allerdings kaum substanzielle Beiträge. Insgesamt wirkt der Umfang des Internetangebotes von OptionRobot recht überschaubar. Allerdings wird auch eine deutsche Version der Webseite angeboten, so dass sich auch Kunden ohne englische Sprachkenntnisse schnell zurechtfinden werden. Die wichtigsten Fragen rund um das Angebot und den Handel werden in einem FAQ erklärt. Ein klarer Vorteil kann darin gesehen werden, dass OptionRobot seinen Kunden auch ein Demokonto anbietet. Frei nach dem Motto, wonach probieren über studieren geht, können die Trader hier zunächst das Prinzip von OptionRobot kostenfrei und risikolos testen. Die Plattform funktioniert dabei einwandfrei und bietet alle Funktionen, die auch in der Version mit echtem Geld zur Verfügung stehen. Insbesondere mit den Methoden des Geldmanagements und den unterschiedlichen Indikatoren sollte nach unserer Erfahrung ausgiebig experimentiert werden. Dabei erhalten die Kunden auch einen Eindruck davon, dass auch automatische Handelssysteme nicht ausschließlich Gewinne produzieren, sondern auch falsche Entscheidung treffen, die Verluste nach sich ziehen. Aus diesem Grund ist es zudem sinnvoll und auch möglich, mit moderaten Beträgen in den Handel einzusteigen. Von OptionRobot selber wird keine Mindesteinzahlung vorgegeben, allerdings gilt mit Blick auf die verfügbaren Partner Broker ein Limit von wenigstens 250 Euro Einzahlung. Wie sicher diese Einlagen sind und wie seriös das Angebot ganz allgemein zu bewerten ist, möchten wir im nun folgenden Abschnitt klären.

Bietet OptionRobot ein seriöses Geschäftsmodell?

Ganz prinzipiell stehen bei der Handelsform von Binären Optionen das einfache Handelsprinzip und die Konstruktion der Produkte in einem gewissen Widerspruch. Während im eigentlichen Aktienhandel für die Trader stets nachzuvollziehen ist, zu welchen Kursen gekauft und verkauft wurde, sowie welche Gebühren berechnet wurden, sind die genauen Konditionen bei Binären Optionen deutlich schwerer nachzuvollziehen. Noch schwieriger wird es für die Trader, wenn sie ihr Geld einem automatischen Handelssystem anvertrauen. Denn tatsächlich kann nach einer Phase des Handels zwar nachvollzogen werden, welche Transaktionen ausgeführt wurden und welche Rendite letztendlich erzielt wurde. Auf welcher Grundlage die Entscheidungen aber konkret getroffen wurden, ist für den Kunden letztendlich kaum ersichtlich. Und da der Anbieter OptionRobot auch keiner externen Kontrolle durch eine Behörde unterliegt, ist es vor allem Vertrauenssache, wie seriös der Anbieter tatsächlich eingeschätzt wird. Wir haben im Rahmen unseres Tests keine Hinweise darauf gefunden, dass Manipulationen stattfinden oder mit Betrug oder Abzocke gerechnet werden muss. Nach unseren Erfahrungen liegen auch keine anderslautenden Informationen zu diesem Anbieter vor. Als seriös kann das Geschäftsmodell aber auch deshalb eingestuft werden, weil ausschließlich mit Partner Brokern zusammengearbeitet wird, die einer staatlichen Regulierung unterliegen.

Handel findet auf Basis von acht Währungspaaren statt

Im nun folgenden Abschnitt möchten wir uns näher mit dem konkreten Angebot beschäftigen, welches die Kunden von OptionRobot erwarten können. Um es noch einmal klar zu sagen, bei OptionRobot handelt es sich um ein automatisches Handelssystem, dem die Kunden ihr Geld anvertrauen, das dann nach ihren persönlichen Vorgaben im Handel eingesetzt wird. Hierfür sind verschiedene Einstellungen und Basiswerte möglich, auf die wir zunächst eingehen möchten. Im Anschluss werfen wir noch einen kurzen Blick auf die Partner Broker, mit denen der Handel konkret abgewickelt wird.

Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten und acht Währungspaare für den Handel

Wer schon einmal auf eigene Faust mit Binären Optionen gehandelt hat, wird wissen, dass es sich dabei um eine technisch gesehen einfache Angelegenheit handelt. Eine ganz andere Frage ist es aber, die richtigen Entscheidungen zu treffen und eben korrekt vorherzusagen, ob der Kurs eines bestimmten Basiswertes nun steigen wird oder fällt. Die Entscheidung wird dabei entweder aus dem Bauch heraus oder auf Grundlage einer Chartanalyse getroffen. Trader, die den Handel einer automatischen Software überlassen, stellen dagegen lediglich ein, mit welchen Basiswerten gehandelt wird, welche Indikatoren herangezogen werden und wie das Geldmanagement konkret vollzogen wird. Bei den Basiswerten stehen acht verschiedene Kombinationen zur Verfügung, d.h., es kann ausschließlich mit Währungspaaren gehandelt werden. Hierzu gehören die Kombinationen der weltweit am stärksten gehandelten Währungen, also US-Dollar, Euro, Britisches Pfund und Japanischer Yen. Hinzu kommen die Währungen Schweizer Franken und Kanadischer Dollar. Die Kunden haben dabei die Wahl, welche bzw. wie viele der Währungspaare im automatischen Handel eingesetzt werden sollen. Dabei sind auch acht parallele Trades, also der Einsatz aller verfügbaren Paare möglich. Gedanken machen sollten sich die Trader aber auch darüber, welches System für das Geldmanagement eingesetzt wird. Hier stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl. Zunächst kann das klassische System eingestellt werden. Laut OptionRobot gilt dieses als das sicherste und das zuverlässigste. Dabei werden im Prinzip stets die durch den Trader voreingestellten Beträge im Handel eingesetzt. Deutlich riskanter ist das sogenannte Martingale System, durch das zwar schnellere Gewinne möglich sind, denen aber ebenso hohe Verlustrisiken gegenüberstehen. Dieses System basiert darauf, dass Verluste durch eine Verdoppelung des Handelseinsatzes ausgeglichen werden sollen. Bei längeren Verlustserien führt dies allerdings schnell zu einem vollständigen Verlust des Handelskapitals. Als dritte Variante kann das Fibinacci-System eingesetzt werden. Hier erfolgt eine präzise Anpassung des Einsatzes entsprechend der aktuellen Gewinn und Verlust Sequenz, so dass das Chance und Risiko möglichst optimal ausbalanciert werden.

Als wichtigste Einstellung kann zwischen verschiedenen Indikatoren gewählt werden, auf deren Grundlage die Handelsentscheidungen getroffen werden. Hier stehen sechs verschiedene Indikatoren zur Auswahl. Unter anderem kann mit dem klassischen Trendindikator gehandelt werden, der vor allem auf die klassische Marktentwicklung setzt. Der RSI Indikator berücksichtigt die relative Stärke eines Basiswertes, versucht also zu ermitteln, ob ein Wert über- oder unterverkauft ist. Eine ähnliche Herangehensweise verfolgt auch der Williams-Indikator. Eine weitere Möglichkeit bietet der Indikator MACD, der die Entscheidungen auf Grundlage zwei gleitender Durchschnitte trifft. Die Geschwindigkeit der Marktentwicklung unter Einbeziehung der Stochastik legt der sogenannte Stoch-Indikator zu Grunde und als letzter Indikator steht die Variante CC zur Auswahl, bei der der Mittelwert für die Prognose herangezogen wird. Unsere Erfahrungen mit OptionRobot haben gezeigt, dass alle Indikatoren unterschiedliche Ergebnisse produzieren, was jedoch auch von der jeweiligen Marktlage abhängt. Prinzipiell ist es dabei auch möglich, mehrere Indikatoren parallel zu schalten, was die Handelsergebnisse ebenfalls beeinflusst. In jedem Fall sollte zunächst auf der Grundlage eines Demokontos der Einsatz getestet werden.

Mehrere Partner Broker verfügbar

Auch der automatische Handel muss über einen echten Broker abgewickelt werden. Bei OptionRobot handelt es sich allerdings lediglich um eine Plattform, bei der kein eigentliches Konto eröffnet werden kann. Aus diesem Grund arbeitet OptionRobot mit fünf verschiedenen Partner Brokern zusammen. Diese sind Tropical Trade, empireoption, BinaryTilt, STOCKPAIR und 24option. Und auch die Wahl des jeweiligen Partner Brokers hat einen gewissen Einfluss auf den Handel. Denn nicht alle Broker bieten die gleiche Auswahl an Basiswerten und Instrumenten, sowie die identische Rendite. Insbesondere bei den Ablaufzeiten gibt es kleinere Unterschiede über die sich die Trader vorher informieren sollten. Prinzipiell sind seitens OptionRobot Fristen von 60 Sekunden, 5 Minuten, 15 Minuten, 30 Minuten 60 Minuten möglich. Dabei können Beträge zwischen 20 Euro und 500 Euro je Transaktion eingesetzt werden.

Bonus für Neukunden je nach Partner Broker möglich

Ein wichtiges Thema für viele Trader ist die Frage, ob für Sie als Neukunden mit einem sogenannten Einzahlungsbonus zu rechnen ist. Hierzu ist zu sagen, dass dies nicht mit Blick auf die Plattformen OptionRobot beantwortet werden kann. Denn das Konto wird bei einem der verfügbaren Partner Broker eröffnet. Dabei ist es durchaus möglich, dass auch von einem Bonus profitiert werden kann. Trader, die einen derartigen Bonus möchten, sollten sich also im Vorfeld entsprechend informieren. Bei einem Einzahlungsbonus wird dem Trader zusätzlich zum eingezahlten Kapital Bonuskapital zur Verfügung gestellt, welches im Handel frei eingesetzt werden kann. Allerdings ist danach die Auszahlung von Kapital bzw. von damit erzielten Gewinnen an verschiedene Bedingungen geknüpft. Insbesondere müssen Umsätze in entsprechender Höhe erzielt werden. Da hierfür häufig auch zeitliche Fristen gelten, ist es wichtig, den automatischen Handel darauf abzustimmen. Prinzipiell halten wir es aber auch nicht für einen absoluten Nachteil, wenn kein Bonus angeboten wird, da so die Bedingungen für Handel und Auszahlungen transparenter sind.

Einzahlungsbonus: je nach Partnerbroker
Bonusbedingungen:
Gültigkeit:
Weitere Boni:

Ein- und Auszahlungen werden über den Partner Broker abgewickelt

Bei der Plattform selber kann prinzipiell nicht eingezahlt werden und auch keine Auszahlungen veranlasst werden. Hierfür sind wie bei vielen anderen Gesichtspunkten auch die Partner Broker zuständig. Die Trader können nach unseren Erfahrungen aber davon ausgehen, dass stets eine Reihe von Methoden zur Verfügung steht. Unter anderem kann bei jedem über OptionRobot verfügbaren Online Broker mit der Kreditkarte eingezahlt werden. Zur Verfügung stehen dabei die Anbieter Visa und MasterCard. Zusätzlich arbeiten die Online Broker mit verschiedenen Online Dienstleistern für die Abwicklung von Zahlungen zusammen. Hier gibt es einige Unterschiede, wobei Anbieter wie Skrill und Neteller fast immer verfügbar sind. Eine dritte Möglichkeit ist die klassische Banküberweisung, die aber nur von wenigen Online Brokern angeboten wird. Hierbei handelt es sich ohnehin um eine Methode, bei der sich die Trader in Geduld üben müssen, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Schneller geht es dagegen bei Zahlungen per Kreditkarte oder E-Wallet.

Überblick über die Ein- und Auszahlungsmethoden
Einzahlungsmethoden je nach Partnerbroker
Zahlungsmöglichkeiten: je nach Partnerbroker
Mindesteinzahlung: je nach Partnerbroker – mindestens aber 250 Euro
Gebühren: Keine
Kontoführung möglich in: Euro und US-Dollar
Auszahlungsoptionen: je nach Partnerbroker

Sicherheit und Regulierung bei allen Partner Brokern

Auch bei der Bewertung der Faktoren Sicherheit und Regulierung geht der Blick zuerst auf den gewählten Partner Broker. Von Seiten OptionRobot wird aber versichert, dass ausschließlich mit Online Brokern zusammengearbeitet wird, die durch die zypriotische Behörde CySec reguliert werden. Dies bringt für die Trader vor allem den Vorteil, dass strenge Regularien für die Verwaltung des Handelskapitals gelten. Konkret dürfen diese nicht gemeinsam mit den Geldern des Unternehmens aufbewahrt werden. So können die Trader auch im Falle einer Insolvenz ihres Online Brokers weiter auf ihr Geld zugreifen. Die Partner Broker von OptionRobot können insofern als sicher und zuverlässig eingestuft werden.

Support bei OptionRobot nur auf niedrigem Niveau

Den Support, den die Kunden von der Plattform OptionRobot erwarten können, beschränkt sich auf ein absolutes Minimum. In der entsprechenden Rubrik ist lediglich eine E-Mail Adresse zu finden, über die Anfragen an OptionRobot gerichtet werden können. Mit einer schnellen Antwort kann dabei nach unseren Erfahrungen nicht immer gerechnet werden. Allerdings wird auch ein Live Chat angeboten. Darüber hinaus erscheint es wesentlich sinnvoller, sich direkt an den Online Broker zu wenden, über den der eigentliche Handel abgewickelt wird. Hier sind normalerweise ebenfalls ein Online Chat sowie ein direkter telefonischer Kontakt verfügbar. Für die Beantwortung von Kundenfragen steht außerdem ein FAQ Bereich zur Verfügung, in dem zumindest Auskunft über die wichtigen Aspekte gegeben wird.

Nur Basisinformationen über Webseite verfügbar

Die Webseite von OptionRobot ist nach unseren Erfahrungen sehr übersichtlich und daher prinzipiell auch benutzerfreundlich. Allerdings, und dies ist eine klare Einschränkung, sind die Informationen über viele Facetten des Angebots auf ein Minimum beschränkt. So sind die Erläuterungen zu den verfügbaren Indikatoren sehr knapp gehalten, ebenso wie die Darstellung der Wirkungsweise der Varianten für das Geldmanagement. Vieles bleibt hier aus Sicht der Kunden im Ungefähren. Immerhin stehen die allermeisten Inhalte in deutscher Sprache zur Verfügung

Mobile App wird nicht benötigt

Von den meisten Tradern wird es heutzutage erwartet, dass auch jederzeit mobil auf das vollständige Angebot zugegriffen werden kann. Diese Möglichkeit ist bei OptionRobot grundsätzlich gegeben. Doch auch hier müssen natürlich neben der eigentlichen Plattform auch die Partner Broker betrachtet werden. Die Plattform kann unkompliziert über ein mobiles Endgerät aufgerufen werden. Dabei können die hier beschriebenen Einstellungen direkt vorgenommen und so der Handel gesteuert werden. Eine App ist dabei nicht notwendig und steht auch nicht zur Verfügung. Demgegenüber bieten die Online Broker auch eine App an. Allerdings wird auch diese eigentlich nicht unbedingt benötigt, wenn nur automatisch gehandelt werden soll.

Fazit – Automatischer Handel in mehreren Varianten mit OptionRobot

In einem weiteren Test haben wir das Angebot von OptionRobot einmal genauer in den Blick genommen. Bei dieser Plattform handelt es sich um ein automatisches Handelssystem. Dieses kann allerdings nur in Verbindung mit einem Online Broker für Binäre Optionen genutzt werden, wobei insgesamt fünf Partner Broker zur Verfügung stehen. Die konkreten Konditionen und Bedingungen hängen dabei auch vom jeweils gewählten Partner Broker ab. Über die Plattform selber können allerdings die wichtigsten Einstellungen für den Handel vorgenommen werden. Hier halten wir es für wichtig, dass zunächst per Demokonto getestet wird, um ein Gefühl für die Wirkungsweise von Geldmanagement und Indikatoren zu bekommen. Prinzipiell ist dieses Geschäftsmodell mit ähnlichen Risiken behaftet wie der Handel mit Binären Optionen selber. Hinweise auf Betrug oder Abzocke haben wir hingehen nicht gefunden. Dies gilt auch für die Partner Broker, bei denen es sich durchgängig um regulierte Anbieter handelt.

Roland Herrmann
Bei dem Anbieter OptionRobot kann ich zwischen einer breiten Auswahl von Indikatoren wählen.
5.0 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.