Startseite

Betway nimmt FC Schalke 04 ins Sortiment auf

Sportwetten sind auch in Deutschland sehr beliebt. Positiv ist, dass auch diese im Rahmen des deutschen Glücksspielstaatsvertrages reguliert werden. Dies scheint der Grund zu sein, weshalb sich Betway entschieden hat, den Fußballverein FC Schalke 04 als Partner aufzunehmen. Für den Verein stellt dies eine gute Möglichkeit dar, sich vom Abstieg zu erholen und neuen Aufschwung zu erhalten.

Auf einem Rasen liegt ein Fußball.

FC Schalke 04 und Betway haben eine Partnerschaft abgeschlossen. Beide haben das Ziel, den Fußballverein auf Vordermann zu bringen. (©AnnRos/Pixabay)

Betway expandiert und setzt sich in Deutschland fest

Der Buchmacher Betway besteht seit einigen Jahrzehnten und konnte innerhalb kurzer Zeit einen großartigen Erfolg erzielen. Diesem Bekanntheitsgrad ist es zu verdanken, dass Betway bereits mit vielen Vereinen zusammenarbeitet. So konnte sich Betway bereits vor einigen Jahren in England, Spanien und den USA dank seiner Partnerschaft mit folgenden Vereinen etablieren:

  • West Ham United
  • Leicester City
  • Spanische La Liga
  • National Hockey League (USA)
  • National Basketball Association (USA)

Betway arbeitet jedoch nicht nur mit diesen Ländern zusammen. Eine Partnerschaft besteht auch mit vielen deutschen Sportvereinen. Bislang handelte es sich um SV Werder Bremen, VfB Stuttgart und Hertha BSC. Erst vor einigen Tagen wurde der Vertrag mit FC Schalke 04 unterschrieben, mit dem Betway expandieren und sich einen besonderen Stand in Deutschland erarbeiten möchte. In erster Linie jedoch profitiert FC Schalke 04 von der Zusammenarbeit.

FC Schalke 04 freut sich über die Partnerschaft

FC Schalke 04 besteht seit 1904 und wurde im Stadtteil Schalke von Gelsenkirchen gegründet. Relativ schnell gelang es dem Fußballverein, aufregende Erfolge zu erzielen. Der Verein konnte sich sieben deutsche Meisterschaften sichern, fünf Erfolge beim DFB-Pokal erzielen und einen Sieg im UEFA-Pokal (1997) sichern. All dies führte dazu, dass der Verein zu einem der erfolgreichsten Fußballvereine Deutschlands bezeichnet wurde. Zudem zählt er aufgrund seiner Mitgliederzahl zum viertgrößten Verein Deutschlands und zum fünftgrößten Verein der Welt.

Zusätzlich zum Fußball zählen folgende Sportvereine ebenfalls zu FC Schalke 04: Basketball, Blindenfußball, Handball, Leichtathletik, Skisport und E-Sport. All diese Bereiche sind natürlich für Betway interessant. Insbesondere E-Sport wird auch während eines Lockdowns durchgeführt und passt somit perfekt in das Sortiment eines Online Buchmachers. Zudem klingt es logisch, dass ein bekannter Buchmacher mit einem solch beliebten Verein zusammenarbeiten möchte. Etwas irritierend ist, dass der Verein in letzter Zeit nicht mehr mit Erfolgen gekrönt war. Deshalb hofft der Verein, über die Zusammenarbeit mit Betway wieder seinen ehemaligen Beliebtheitsgrad zu erreichen.

Langjährige Zusammenarbeit garantiert

Nicht nur FC Schalke 04 freut sich darauf, seinen Stand bei den Fußballfans wieder zu erhöhen. Auch Betway hat dieses Ziel vor Augen und möchte über viele Werbe- und Marketingmaßnahmen dem Verein helfen. Aus diesem Grund läuft der Vertrag vorerst bis Mitte Juni 2024. Dank dieser langen Zusammenarbeit könnten die gesetzten Ziele tatsächlich erreicht werden. Doch warum stieg der Verein in letzter Zeit ab? Das lag nicht nur an den Spielern, sondern auch am Management.

Die Probleme gingen mit dem Rücktritt vom Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies einher. Solange er den Vorsitz hatte, waren alle Bereiche klar definiert und es traten keinerlei Probleme auf. Als Nachfolger wurde Jens Buchta benannt, der Experten zufolge in keiner Weise eine ebenso professionelle Arbeit wie Tönnies verrichtet. Hinzu kommt, dass es sich bei den Aufsichtsratsmitgliedern nicht um Sportler handelt. Somit fehlen entsprechende Fähigkeiten und Kenntnisse, um solch einen großen Verein zu führen. Die meisten der Mitglieder stammen aus dem Finanzsektor: Banken, Steuerberater und Wirtschaftsunternehmen.

Aufgrund der fehlenden Fähigkeiten kam es bei FC Schalke 04 anscheinend zu Fehlkäufen. Experten bemängeln auch, dass der Trainer David Wagner behalten und der Coach Christian Gross beauftragt wurde. Allerdings gab es auch im Bereich der Spieler einige Probleme. Somit bleibt ausreichend Diskussionsgrundlage, ob nun die Trainer oder die Spieler Schuld am Abstieg haben. Bemängelt wird ebenfalls, dass die Trainer erst vor kurzem beurlaubt wurden. Hierdurch konnte der Abstieg nicht mehr aufgehalten werden.

Fragwürdige Mannschaft könnte Schuld am Abstieg sein

Nicht nur Experten, sondern auch wahre Fußballfans haben nicht verstanden, weshalb einige Spieler von FC Schalke 04 engagiert wurden. In erster Linie handelt es sich um Sead Kolasinac, Skhrodan Mustafi und Klaas-Jan Huntelaar. Es wird nicht unbedingt deren Spielverhalten kritisiert, sondern deren fehlende Erfahrung auf dem Wettkampfsektor. Aus diesem Grund wurde behauptet, dass es den Spielern an Härte fehlt. Ein weiteres Problem lag darin, dass die Spieler mit einer zu geringen Spielzeit aufwarten. Auch hierdurch fehlten Erfahrungen im Bereich des Wettkampfes.

Hinzu kam, dass Huntelaar relativ lange verletzt war und aus diesem Grund zu selten spielte. Woran es letztendlich lag, dass FC Schalke 04 in die zweite Bundesliga abstieg, kann womöglich nicht ergründet werden. Dass es sich jedoch auch für die Fans um einen Schock handelte, ist völlig verständlich. Immerhin konnte der Verein 33 Jahre lang seinen Stand halten. Doch plötzlich erzielte der Verein nur noch 18 Tore, während die Gegner zusammen 76 Tore schossen. Angesichts der hohen Gehälter, über die sich die Spieler freuten, liegt darin auch ein finanzielles Problem für den Verein.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 9.7.2021 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , , veröffentlicht.
News teilen:
Weitere interessante Themen

Online Casino Betway im Betrugstest

Jetzt anmelden