Startseite
Startseite > Erfahrungen mit FanDuel

FanDuel Erfahrungen

Wer sein sportliches Wissen auf die Probe stellen möchte, der ist bei FanDuel genau an der richtigen Adresse. Der Name ist hier Programm und so können die Kunden ihre Fähigkeiten rund um die Disziplinen in bare Münze umwandeln. Das Portfolio entspricht somit also keinem ganz klassischen Angebot eines Wettanbieters, sondern beschäftigt sich viel mehr mit den individuellen Leistungen verschiedener Spieler. Das macht die Sacher aber nicht minder interessant, schließlich wird jeder Tag so zu einer ganz besonderen Herausforderung. Ob FanDuel seriös arbeitet, welche Aspekte rund um das Angebot zu beachten sind und mit welchen Punkten der Anbieter noch überzeugen möchte, haben wir im Folgenden einmal ganz genau unter die Lupe genommen.

Bewertung 4.5 / 5.0
Sportwetten 5
Live-Wetten nein
Neukundenbonus 5 Gratis-Tickets
Regulierung

Unsere Erfahrungen im Überblick

FanDuel steht bislang ausschließlich auf Englisch zur Verfügung. Das liegt daran, dass die Wurzeln des Anbieters im englischsprachigen Raum liegen und Deutschland bislang noch keine große Rolle für das Unternehmen gespielt hat. Mittlerweile wurden die Karten aber neu gemischt und auch die deutschen Kunden rücken vermehrt in den Fokus des Unternehmens. Der Hauptsitz findet sich in den Vereinigten Staaten, genauer in der Stadt New York. In der eigenen Branche ist das Unternehmen nach unseren Erfahrungen mit FanDuel schon länger bekannt und gehört zu den großen Adressen des Marktes. Etwas überraschend dürfte es für manche Nutzer aus Deutschland sein, dass keine offizielle Lizenz einer Regulierungsbehörde vorliegt. Allerdings gibt es dennoch keinen Grund, daran zu zweifeln, dass FanDuel seriös arbeitet.

Unternehmen FanDuel Inc
Adresse New York
Regulierung/Lizenz
Telefon
eMail
Live Chat Ja

Eine Lizenz ist hier zudem nicht notwendig, da keine klassischen Sportwetten angeboten werden. Somit kann hier jeder Kunde ganz beruhigt zu Werke gehen. Das Prinzip hinter dem Anbieter liegt dabei im Zusammenstellen von eigenen Mannschaften. Die Daily Fantasy Sports bewerten dann jeweils die aufgestellten Spieler nach ihren realen Leistungen und verschaffen den Nutzern Punkte. Innerhalb der unterschiedlichen Ligen hat dann natürlich der Spieler gewonnen, der die meisten Punkte erzielen konnte.

FanDuel im Check: Betrug oder seriös?

Wie bereits erwähnt, benötigt der Anbieter keine offizielle Lizenz, da die Kunden auch keine klassischen Sportwetten platzieren. Für Kunden besteht aber dennoch kein Grund zur Sorge, denn ein FanDuel Betrug oder eine Abzocke können hier voll und ganz ausgeschlossen werden. Ein starkes Argument für das Vertrauen liefert der Anbieter zum Beispiel durch seine lange Erfahrung von mehreren Jahren auf dem Markt. Aufgebaut wurde dabei ein großer Kundenkreis, der regelmäßig das Angebot von FanDuel nutzt. Somit können sich die neuen Kunden hier auf die Meinungen der bestehenden Kunden verlassen, schließlich wären diese ansonsten wohl kaum so treu. Zudem ist direkt auf der Startseite des Anbieters ein kleiner Link zu finden, der die Trusting-Leistungen des Unternehmens unter Beweis stellt. Hierzu gehört zum Beispiel der Ausschluss von Minderjährigen.

Ebenfalls genutzt wird nach unseren Erfahrungen eine SSL-Verschlüsselung für die sichere Übertragung der Nutzerdaten. Sollten die Spieler also ihre Zahlungsinformationen oder andere persönliche Daten preisgeben, sind diese beim Anbieter abgesichert und können nicht in die Hände von Kriminellen geraten.

Das Angebot im Überblick

Sport, Sport und noch einmal Sport. FanDuel beschäftigt sich ausschließlich mit der Bereitstellung einer Plattform für die Daily Fantasy Sports und bietet demnach keine weiteren Produkte wie ein Casino oder ähnliches an. An dieser Stelle wollen wir zudem im Testbericht von FanDuel auch noch einmal ganz deutlich erwähnen, dass keine regulären Sportwetten platziert werden können.

Die Webseite von FanDuel
Vorschaubild Lobby FanDuelVorschaubild Support FanDuel

Sportarten

Ausgerichtet ist das Portfolio bislang vor allem auf den US-amerikanischen Markt. Das bedeutet zum Beispiel im Bezug auf die Sportarten, dass der in Europa beliebte Fußball noch nicht wirklich im Portfolio zu finden ist und derzeit nur in Form der Premier League aus England angeboten wird. Stattdessen sind hier die „Big Four“ aus den USA vertreten, zu denen neben Basketball und Football auch Baseball und Golf gehören. In jeder einzelnen Disziplin stehen zahlreiche Wettbewerbe und Veranstaltungen zur Verfügung, in denen sich die Kunden einkaufen können. Der erforderliche Mindestbetrag für das Einkaufen variiert selbstverständlich zwischen den Wettbewerben. Gerade für die Neulinge ist aber sehr interessant, dass der Einstieg oftmals schon ab nur einem Euro möglich gemacht wird. Die Anzahl ist dabei enorm groß, so dass zum Beispiel beim Football aus mehr als 25.000 Wettbewerben gewählt werden kann. Jeder Kunde hat aber nicht nur die Möglichkeit einem Wettbewerb beizutreten, sondern kann gleichzeitig auch eine eigene Veranstaltung eröffnen. So lassen sich dann Freunde einladen, mit denen gemeinsam um echtes Geld gespielt wird. Das Zusammenstellen des Teams erfolgt in Minuten und lässt sich so im Handumdrehen erledigen. Übrigens: Es ist nach unseren Erfahrungen auch möglich das Angebot kostenlos in gebührenfreien Wettbewerben unter die Lupe zu nehmen. Ein tolles zusätzliches Angebot, welches so auch noch einmal unterstreicht, dass FanDuel seriös arbeitet und nichts zu verbergen hat.

Wettbewerbe

Unterschieden wird im Angebot zwischen verschiedenen Wettbewerben. Gerade für die Neulinge und unerfahrenen Nutzer ist zum Beispiel das 50/50-Event zu empfehlen. Hier wird ein bestimmter Platz vom Kunden erfordert, damit dieser in die Gewinne kommt. Wie der Name 50/50 dabei bereits schon verrät, handelt es sich immer genau um die Hälfte aller Teilnehmer am Wettbewerb. Während also die eine Hälfte leer ausgeht, dürfen sich die anderen Teilnehmer über einen satten Gewinn freuen. Das war aber noch nicht alles, denn zum Beispiel beim „NBA Shot“ wird Wert auf die Gewinne möglichst vieler Kunden gelegt. Der Einstiegspreis ist niedrig und der Preispool im Verhältnis hoch. Selbst mit nicht ganz so überragenden Leistungen können hier also Gewinne eingefahren werden. Eine ganz ähnliche Angelegenheit bieten die Slam-Wettbewerbe. Hier haben die Spieler sogar die Möglichkeit mehrfach einzusteigen und sich dauerhaft im Rennen um die Preise zu halten.

FanDuel Bonus: Fünfer-Pack Tickets zum Start geschenkt

Durchaus etwas überraschend ist in unserem Testbericht die Tatsache, dass der Anbieter den neuen Kunden einen Willkommensbonus zur Verfügung stellt. Hierbei handelt es sich in gewisser Weise um einen Einzahlungsbonus, mit dem die erste Einzahlung auf das eigene Spielerkonto belohnt wird. Konkret bedeutet das für alle Kunden, dass bei der ersten Einzahlung fünf Tickets für verschiedene Wettbewerbe beim Anbieter vergeben werden. Je nachdem wie hoch die erste Einzahlung ausfällt, richtet sich dann der Wert der unterschiedlichen Tickets. Wird eine Einzahlung zwischen zehn und 24,99 Euro durchgeführt, werden nach unseren Erfahrungen mit FanDuel fünf Tickets im Wert von 0,25 Euro an die Kunden übergeben. Bei einer Einzahlung zwischen 25 und 99,99 Euro verändert sich der Wert der verschiedenen Tickets auf einen Euro. Weiter steigern lässt sich das Ganze, wenn die Neukunden 100 bis 199,99 Euro auf das Konto einzahlen, da so jedes Ticket einen Wert von fünf Euro zugewiesen bekommt. Maximal sind fünf Tickets im Wert von je zehn Euro als Bonus erhältlich, die bei einer Einzahlung von 200 Euro oder mehr gutgeschrieben werden.

Einzahlungsbonus: 5 Tickets für Wettbewerbe
Bonusbedingungen:
Gültigkeit: 35 Tage
Weitere Boni: Promotionen für Bestandskunden

Zu beachten ist hierbei, dass die ersten drei Tickets sofort nach der Einzahlung auf das Konto gutgeschrieben werden. Die beiden weiteren Tickets gibt es anschließend per Mail. Und zwar immer eine in der Woche, für die kommenden zwei Wochen. Darüber hinaus gilt, dass alle fünf Tickets innerhalb von 35 Tagen nach der Einzahlung verwendet werden müssen. Hieran sollten sich die Kunden zwingend halten, denn ansonsten werden diese Tickets wieder vom Konto entfernt.

Mit dem Neukundenbonus allein ist das Zusatzportfolio aber noch nicht ganz abgeschlossen. Stattdessen dürfen sich auch die Bestandskunden hier und da über einen Bonus freuen, mit dem sich der eigene Kontostand erhöhen oder kostenlose Tickets „ergattern“ lassen.

Einzahlung und Auszahlung: PayPal steigert die Qualität

Das Zahlungsportfolio ist, gemessen an einem europäischen „Durchschnitts-Buchmacher“, aktuell im Vergleich zu anderen Anbietern,noch etwas bedürftig ausgestattet. Konkret heißt das für die Nutzer, dass die Einzahlungen nur mit der Kreditkarte oder PayPal durchgeführt werden können. Die Verfügbarkeit von PayPal ist dabei selbstverständlich ein Pluspunkt und unterstreicht, dass FanDuel seriös arbeitet. Abwickeln lassen sich die Einzahlungen in beiden Fällen unproblematisch und innerhalb kürzester Zeit. Gutgeschrieben werden die Einzahlungsbeträge auf dem Konto umgehend, so dass sofort mit dem Aufbau des Teams und der Teilnahme an Wettbewerben gestartet werden kann. Falls besondere Beschränkungen für die Einzahlungen gelten oder Gebühren erhoben werden, sind diese auf der Zahlungsseite des Anbieters klar ersichtlich. Ein weiterer Grund also, um einen Betrug oder eine Abzocke ausschließen zu können.

Die verfügbaren Zahlungsmethoden bei FanDuel
Die Bezahlmethoden bei FanDuel
Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkarten, PayPal
Mindesteinzahlung:
Gebühren:
Kontoführung möglich in: USD
Auszahlungsoptionen: PayPal, Scheck

Bei der Auszahlung stehen den Kunden PayPal und der Scheck zur Verfügung. Die Empfehlung lautet nach unseren Erfahrungen ganz klar PayPal, da die Auszahlungen so deutlich schneller abgewickelt werden können und meist schon nach 24 Stunden auf dem eigenen Konto landen. Beim Scheck hingegen muss eine Wartezeit von mehreren Werktagen in Kauf genommen werden. Ob ein Mindestbetrag existiert und welche sonstigen Anforderungen die Kunden beachten müssen, verrät der Anbieter im Auszahlungsbereich jederzeit. Wichtig: Bevor die erste Auszahlung durchgeführt werde kann, muss eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses an das Unternehmen übermittelt werden. Nur so kann FanDuel seine Kunden eindeutig identifizieren und dann auch die Gewinne überweisen.

Sicherheit und Regulierung: Auch ohne Lizenz eine sichere Anlaufstelle

Das Unternehmen FanDuel stammt aus den USA und ist nicht im Besitz einer Glücksspiellizenz aus der Europäischen Union. Die ist aber auch gar nicht notwendig, schließlich handelt es sich bei diesem Anbieter nicht um einen Buchmacher im herkömmlichen Sinne. Hier werden also auch keine Sportwetten platziert, sondern viel mehr Können von den Kunden gefordert. Auch ohne eine mögliche EU-Lizenz kann ein Betrug ausgeschlossen werden. Dass der Anbieter seriös arbeitet, steht außer Frage. Unterstrich wird dieser Aspekt auch noch einmal dadurch, dass das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren erfolgreich auf seinem Markt tätig ist. Mehr als sechs Millionen Kunden nutzen FanDuel, was natürlich eindeutig für die Qualität des Angebots spricht.

Wie bereits erwähnt, punktet FanDuel zudem mit der Absicherung der Nutzerdaten. Wenn sich die Tipper hier registrieren oder eine Zahlung durchführen, sind diese Daten mit Hilfe einer SSL-Verschlüsselung abgesichert. Der Zugriff durch Unbefugte wird damit zuverlässig verhindert, so dass niemals die eigenen Daten wie die Kreditkarteninformationen in falsche Hände geraten. Es wird also eine ganze Menge dafür getan, dass sich die Kunden im Hause FanDuel auch sicher fühlen. Eine gute Leistung.

Support und Kundendienst: Erstklassige Kundenbetreuung durch den Live-Chat

Wer den Kontakt zum Kundensupport aufbauen möchte, kann hierfür auf eine E-Mail Adresse und einen Live-Chat zurückgreifen. In beiden Fällen sind die Optionen kostenlos verfügbar und zudem rund um die Uhr erreichbar. Allerdings gibt es bei der Geschwindigkeit der Antwort kleine Unterschiede, da der Live-Chat natürlich schneller eine Lösung bringen kann. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass per Mail und auch im Chat ausschließlich in englischer Sprache kommuniziert werden kann. Eine deutschsprachige Kundenbetreuung wird hingegen noch nicht zur Verfügung gestellt.

Das Gleiche gilt für den zusätzlichen FAQ-Bereich, der nach unserer Erfahrung mit FanDuel aktuell ebenfalls nur in englischer Sprache genutzt werden kann. Der Anbieter hat sich hier aber viel Mühe gegeben und einen sehr übersichtlichen und nützlichen Bereich auf die Beine gestellt. Zwischen verschiedenen Kategorien können die Nutzer wählen und sich so zielgenau zu ihrer jeweiligen Lösung navigieren. Wem das zu lange dauert, ist die integrierte Suchfunktion zu empfehlen. Wird hier ein Begriff eingetragen, durchleuchtet FanDuel den gesamten FAQ-Bereich nach passenden Antworten auf die eigene Frage.

Benutzerfreundlichkeit: Übersichtlicher und moderner Auftritt

Weitere Punkte kann der Anbieter in unserem Testbericht von FanDuel mit der Gestaltung seiner Homepage einfahren. Die Besucher finden sich binnen kürzester Zeit zurecht und können immer zielgenau durch das Angebot navigieren. Alle unterschiedlichen Punkte des Angebots werden mit großen Symbolen dargestellt, wodurch jederzeit die passenden Bereiche gefunden werden können. Eine Wartezeit oder Verzögerungen treten ebenfalls nicht auf, so dass innerhalb kürzester Zeit durch die verschiedenen Portfolio-Sektionen gesteuert werden kann. Positiv hervorzuheben ist zudem die Gestaltung der Startseite. Von hier aus können die Nutzer nicht nur die verschiedenen Bereiche der Webseite ansteuern, sondern erhalten gleichzeitig auch einen Überblick über den Ablauf und die Funktionsweise von FanDuel. Optisch ist das Angebot auf dem neuesten Stand und lässt dementsprechend ebenfalls keine Wünsche offen, zumal auch verschiedene Videos für das bessere Verständnis integriert wurden.

Allerdings sollten die Nutzer durchaus ein bisschen die englische Sprache beherrschen, schließlich steht die gesamte Homepage derzeit nur auf Englisch zur Verfügung. Wirkliche Nachteile entstehen dadurch zwar nicht, für den einen oder anderen Kunden könnte das aber möglicherweise dennoch ein kleines Problem darstellen.

Mobile App

Wer viel unterwegs ist oder kurz auf dem Weg zur Arbeit noch seine Aufstellungen einstellen möchte, der kann ergänzend zum regulären Angebot auf der Homepage auch die FanDuel App nutzen. Hierbei handelt es sich im Detail sogar um mehrere mobile Angebote, mit denen sich das gesamte Portfolio des Anbieters abrufen lässt. Nutzen die Tipper für den Zugriff ein Endgerät von iOS, kann die FanDuel App im App-Store kostenlos heruntergeladen werden. Nutzen die Kunden wiederum ein Android-Gerät, muss der Download über eine externe Quelle erfolgen. Auch hier werden allerdings keine zusätzlichen Kosten erhoben. Abgeschlossen ist der Download nach unseren Erfahrungen mit FanDuel innerhalb von wenigen Augenblicken, wobei natürlich eine zügige Internetverbindung vorhanden sein sollte. Installiert wird die Software anschließend dann ganz automatisch.

Verwenden die Nutzer die mobile App, müssen keine besonderen Punkte oder Aspekte beachtet werden. Die Steuerung verhält sich wie am Computer auch, wird zusätzlich sogar noch durch ein intuitives Design aufgewertet. Somit gelingt die Navigation durch das mobile Angebot auch ohne lange Eingewöhnungsphase problemlos. Zu empfehlen ist diese Alternative auf jeden Fall.

Fazit: FanDuel ermöglicht den Sportfans tolle Gewinnmöglichkeiten

Wer auf der Suche nach einem klassischen Buchmacher-Portfolio ist, der ist bei FanDuel aktuell an der falschen Adresse. Allerdings können die Nutzer hier dennoch richtig viel Spaß haben, schließlich werden die eigenen Fähigkeiten rund um verschiedene Sportarten auf die Probe gestellt. Die Auswahl mit fünf verschiedenen Disziplinen ist derzeit zwar noch relativ gering, dennoch ergeben sich jeden Tag aufs Neue zahlreiche Teilnahmemöglichkeiten. Besonders positiv hervorzuheben ist nach unseren Erfahrungen zudem, dass die Teilnahme an einigen Wettbewerben schon ab einem Einsatz von nur einem Euro möglich ist. Während der Zahlungen verspricht eine SSL-Verschlüsselung Schutz, da die persönlichen Angaben der Nutzer immer voll verschlüsselt werden. Dass FanDuel seriös arbeitet und eine sichere Umgebung bietet, steht somit also außer Frage. Einzig und allein ein kleines Manko: Die Sprache, da bisher nur eine englischsprachige Webseite und Kundenbetreuung angeboten werden. Da hierdurch aber keine echten Nachteile entstehen, hält sich die Kritik in unserem Testbericht von FanDuel natürlich auch in Grenzen. Alles in allem überzeugt das Angebot und stellt sich als echte Alternative zu den klassischen Buchmachern heraus.

Anatol Tsirgiotis
FanDuel bietet den Kunden Einzahlungen via PayPal und hält sich an alle gesetzlichen Vorgaben.
4.5 / 5.0 bewertet von Anatol Tsirgiotis
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.