Startseite

13,8% auf Lufthansa Anleihe bei der comdirect Bank

Die Luftfahrt steht während der Corona Krise massiv unter Druck. Ein großer Teil der bekannten Airlines bekommt staatliche Hilfe. Die Deutsche Lufthansa wurde bereits durch den Staat Deutschland gerettet. Von ihrem Tief hat sich die Aktie leicht erholt. Dennoch ist die Lufthansa in einer schlechten Verfassung. Einschnitte beim Personal und wenige Flüge sorgen kaum für attraktive Umsätze. Die comdirect Bank Kunden können jetzt eine Anleihe auf die Aktie mit 13,8% Zinsen pro Jahr zeichnen

Wenn es bei einer Aktienanleihe hohe Renditen gibt, lockt dies in der Regel die Investoren. Die Lufthansa Anleihe kann bei der comdirect Bank bis zum 22. Februar 2021 gezeichnet werden. Investoren erhalten garantierte 13,8% Zinsen pro Jahr. Zugegeben, dieser Zinssatz ist enorm. Er spiegelt auch das hohe Risiko der Anleihe wider. Trotz der integrierten Barriere ist es denkbar, dass Verluste entstehen. Sollte die Barriere berührt oder unterschritten werden (am genannten Stichtag!) werden Aktien im Depot verbucht. Die 13,8% Rendite pro Jahr gibt es garantiert und in jedem Fall. Die Lufthansa AG steckt tief in der Krise. Es handelt sich um die größte Airline in Deutschland. Der Vorgänger der heutigen Lufthansa wurde in den 1920er Jahren gegründet. Das Unternehmen blickt auf eine lange Tradition zurück. Aktuell arbeiten über 135.000 Menschen für die Deutsche Lufthansa, die ihren Hauptsitz in München hat und darüber hinaus am Airport in Frankfurt lokal beheimatet ist. Das Unternehmen zählt zur so genannten Star Alliance. Der Umsatz der vergangenen Jahre lag bei etwa 16 Milliarden Euro. Damit zählt die Lufthansa AG zu den echten Schwergewichten in der deutschen und auch in der europäischen Luftfahrt. Was die Sicherheit und das Vertrauen in die Airline angeht, genießt die Lufthansa ein hohes Ansehen. Aus mannigfaltigen Gründen wurde eine Tochter namens Eurowings vor einigen Jahren selbstständig gemacht. Eurowings kümmert sich um zahlreiche Personenflüge und ist vor allem im Inland und in Europa aktiv. In den vergangenen Jahren wurde stark an der Internationalität gearbeitet. Das bedeutet, dass weitere Reiseziele ins Portfolio aufgenommen worden sind.

Lufthansa Flugzeuge.

Lufthansa Anleihe mit 13,8% Zinsen pro Jahr zeichnen. (©Emslichter/Pixabay)

Das Unternehmen Deutsche Lufthansa AG ist nicht nur im Personenflugverkehr, sondern auch im Frachtverkehr tätig. Mit Lufthansa Cargo werden international Güter bewegt. Auch bei der Distribution der Impfstoffe im Zuge der Corona Pandemie trägt das Unternehmen Deutsche Lufthansa eine besondere Rolle. Zahlreiche Impfdosen werden weltweit durch die Deutsche Lufthansa AG vertrieben. Fakt ist, dass Lufthansa Cargo gerade einmal 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählt. Das Unternehmen (Lufthansa Cargo Informationen) ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Die Lufthansa Cargo Tochter gehört zu den 10 größten Cargo Luftfracht Unternehmen der Welt. Jedes Jahr werden rund 1,6 Millionen Tonnen an Frachtaufkommen mit Hilfe der Lufthansa Cargo bewegt. Die Cargo Tochter der Lufthansa wurde im Jahr 1994 gegründet.

Im Zuge der Corona Pandemie sorgt der Cargo Betrieb im Vergleich zum klassischen Personenverkehr dafür, dass ein gewisser Umsatz erzielt wird. Der Transport von Gütern und Produkten sowie Post und Paketen ist nach wie vor ein lukratives Geschäft und auch während der Krise gefragt. Hinzu kommen Spezialtransporte wie z.B. eine Maschine für die Bundesregierung Deutschlands, der Transport von Forschern (z.B. zur Polarstern, wie in den Medien berichtet worden ist) die ebenfalls von der Lufthansa absolviert werden. Vor einigen Jahren wurde das Unternehmen Air Berlin durch die Lufthansa AG übernommen. Zum Zeitpunkt der Übernahme stieg der Kurs der Lufthansa Aktie auf mehr als 25 Euro. Die angeschlagene Air Berlin war in den Jahren zuvor bereits mehrmals kurz vor der Pleite. Dennoch handelt es sich bei Air Berlin um eine geschätzte und beliebte Marke. Bereits viele Jahre zuvor übernahm die Air Berlin das Unternehmen LTU, dass vor allem in den 1990er Jahren als „der Ferienflieger“ bekannt geworden ist.

Die bei der Bewertung von Aktien interessanten Kommentare der Analysten nehmen auch bei der Lufthansa Aktie eine wichtige Rolle ein. Im Januar gingen viele Analysten davon aus, dass Kursziele von 6 bis 7 Euro realistisch sind. Der Kurs der Lufthansa AG Aktie notiert mit rund 10 bis 12 Euro deutlich über den Zielen der Analysten. Aus dieser Perspektive handelt es sich derzeit um einen zu hohen Kurs, um langfristig einzusteigen. Wer sich für die Anleihe der Lufthansa Aktie mit 13,8% pro Jahr interessieren sollte, dürfte diese Fakten nicht links liegen lassen. Die Lufthansa Aktie ist interessant, jedoch gibt es ein gewisses Risiko, dass der Kurs in den kommenden Jahren wieder stark abfallen kann. Negative Meldungen im Zusammenhang mit der Corona Pandemie sowie als auch Rückschläge bei den Impfungen könnten Kursverluste hervorrufen. Anleger, die sich für die Anleihe entscheiden, werden durch die 13,8% sichere Rendite pro Jahr in jedem Fall entschädigt. Darüber hinaus gibt es eine Barriere in Höhe von 80% die als zusätzliche Bremse bzw. als Risikofaktor zu beachten ist. Wer sich für die Lufthansa Aktie interessiert, dürfte mit der Anleihe gegebenenfalls besser aufgestellt sein, als mit einer klassischen Aktie.

Das Risiko in der Luftfahrt ist deutlich höher, als es in anderen Branchen der Fall ist. Zahlreiche Airlines wie z.B. Air France, Easyjet, Finnair, die Lufthansa aus Deutschland aber auch United Airlines stehen massiv unter Druck. Aeroflot aus Russland oder Singapur Airlines stellen ebenfalls bekannte Lines dar, die deutlich günstiger zu haben sind, als es vor der Krise der Fall gewesen ist. So lange das finanzielle Polster der Airlines groß genug ist oder der Staat (wie z.B. bei Finnair) die Kosten übernimmt, ist es denkbar, dass die Krise gemeistert wird. Dies ist jedoch auch eine Frage der Zeit. Sollte die Corona Pandemie noch mehrere Jahre dauern, könnte dies erhebliche Auswirkungen auf die Luftfahrt weltweit haben und so manche Airline das Leben kosten. In Großbritannien gab es mit Easyjet eine Airline, die bei den Anlegern auch wegen der Dividendenzahlungen gefragt gewesen ist. Generell ist in der Luftfahrt davon auszugehen, dass Dividenden zunächst nicht zu erwarten sind. Die Airlines sollten zunächst ihre eigenen Finanzen konsolidieren. Erst im Anschluss dürfte es in den kommenden Jahren wieder Ausschüttungen an die Investoren geben. Wer einen langen Atem beweist, wird im Segment der Luftfahrt durchaus Gewinne erzielen können. Garantien gibt es jedoch nicht – auch nicht dann, wenn der Staat involviert ist und die Kosten der Airlines trägt. Weltweit haben sich viele Staaten dazu entschlossen, den angeschlagenen Airlines über die Runden zu helfen und z.B. die Löhne an die Mitarbeiterinnen und Miarbeiter zu zahlen.

Details zum comdirect Bank Online Depot?

Das Online Depot der comdirect Bank gilt als flexibel, digital und attraktiv. Kostenfreie Kontoführungen, attraktive Handelsoptionen und ein großes Servicepaket stehen zur Verfügung. Die Kontoführung kann für die Dauer von 3 Jahren gratis genutzt werden. Im Anschluss werden Gebühren erhoben, wenn nicht gewisse Aktivitäten erreicht werden. Das bedeutet, dass die Kunden z.B. mindestens 2 Trades im Quartal erzielen müssen. Sollte dies gewährleistet sein, ist die Kontoführung weiterhin kostenfrei möglich. Wer das Girokonto parallel zum Depot führt, profitiert ebenfalls von einer kostenfreien Kontoführung.

Das interessante online Depot der comdirect Bank kann durch ein Tagesgeldkonto, ein Girokonto, Kreditverträge und andere Konten ergänzt werden. Das Portfolio der Bank ist vielseitiger, als es bei klassischen Filialbanken der Fall ist. Sparpläne als auch Einmalanlagen können schnell und unkompliziert realisiert werden. Auf lange Sicht hinweg lohnt es sich, die genauen Konditionen im Blick zu haben. Die comdirect punktet mit einem hohen Maß an Transparenz. Das heißt, dass die Trader jederzeit einsehen können, welche Kosten beim Kauf und Verkauf von Wertpapieren anfallen. Neue Kunden profitieren binnen der ersten sechs Monate nach der Eröffnung des Depots von Rabatten. Es ist problemlos möglich, 50% Rabatt zu erhalten, wenn Aktien in den ersten 6 Monaten gekauft werden.

Welche Details sollten zum Lufthansa Anleihen Angebot bekannt sein?

Das Anleihen Angebot der Lufthansa zählt zu den derzeit besonders attraktiven Offerten für die comdirect Bank Kunden. Diese freuen sich darüber, dass 13,8% sichere Rendite p.a. erzielt werden. Der Zinskupon gilt als fix und zwar über die gesamten 12 Monate. Die Barriere liegt bei 80% des ursprünglichen Startniveaus. Es ist eine Mindestzeichnung ab 1.000 Euro möglich. Wer weniger Geld anlegen möchte, kann die Anleihe der Lufthansa leider nicht zeichnen. Konkret handelt es sich um eine HVB Protect Anleihe au die Lufthansa Aktie. Der Sicherheitspuffer liegt 20% unterhalb des Kurses, der am Festlegungstag definiert wird. Der Tag ist der 22. Februar 2021. Der darauffolgende und für die Zuteilung wichtige Tag der Bewertung ist der 17. Februar 2022. An diesem Tag wird entschieden, ob Aktien oder Geld im Depot verbucht werden. Die Rendite in Höhe von 13,8% wird in jedem Fall gezahlt, unabhängig davon, wie sich die Aktie der Lufthansa AG entwickeln sollte. Eine Korrektur ist durchaus möglich, denn derzeit ist das Kaufniveau für die Anleihe sehr hoch. Langfristig können Kunden die ohnehin in die Lufthansa investieren wollen aktuell günstig zuschlagen, wenn sie sich für die Anleihe entscheiden. Sollte der Kurs bei unter 10 Euro am Stichtag notieren, wird die Lufthansa Aktie höchstwahrscheinlich im Depot verbucht und zusätzlich gibt es die 13,8% Rendite gutgeschrieben, was eine attraktive Kombination darstellt.

Der Beitrag wurde am 9.2.2021 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , veröffentlicht.
News teilen:
Weitere interessante Themen

Online Casino Betway im Betrugstest

Jetzt anmelden