Startseite

Illegale Wettveranstaltungen nehmen zu

Während der Corona-Pandemie nahm das Spielen in Online Casinos stark zu. Zu den gewählten Casinos zählen nicht nur legale Casinos. Es wurden auch viele illegale Glücksspielanbieter gewählt, um dort sein eigenes Glück zu versuchen. Doch wie sieht es im Bereich der Sportwetten aus? Haben sich hier die Spieler immer nur an legale Anbieter gewendet oder gibt es auch hier Spieler, die illegale Chancen nutzen?

Drei 50-Euro-Scheine liegen auf einem Soccer-Fußball-Tisch.

lllegale Sportwetten und manipulierte Spiele nahmen während der Corona-Pandemie um knapp 50 Prozent zu. (©besteonlinecasinos/Pixabay)

IBIA legt neuen Bericht vor

Der neue Bericht der IBIA ist mehr als ernüchternd. Im Jahr 2020 wurden mehr als 270 Verstöße gemeldet. Dies bedeutet ein Anstieg von knapp 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Wie ist dieses Verhalten zu erklären? Eine Begründung könnte darin liegen, dass Nicht-Profi-Sportler relativ wenig Geld verdienen. Diese versuchen, ihr Einkommen über Wettabsprachen zu erhöhen. Natürlich ist dieses Verhalten keinesfalls legal und wer erwischt wird, muss auch mit empfindlichen Strafen rechnen. So gab es im letzten Jahr einige Sportler, gegen die eine lebenslange Sperre ausgesprochen wurde. Solch eine Sperre wird im Übrigen nicht nur von der IBIA, sondern auch von der TIU verhängt. Somit sollten sich die Spieler genau überlegen, ob sie sich an einer illegalen Wettveranstaltung beteiligen.

Wie viele Spieler jedoch anderer Meinung sind, wurde vom ZDF bestätigt. Dieser Fernsehsender legte einen Bericht vor, demzufolge zahlreiche Sportveranstaltungen manipuliert worden sind. Bei den Spielern kann kein besonderes Geschlecht erkannt werden. Damen und Herren sind zu gleichen Teilen beteiligt. Dies wird inzwischen von einigen Spieler zugegeben. Auch hier steht der niedrige Verdienst im Vordergrund.

Bestimmte Sportarten sind besonders stark betroffen

Die manipulierten Spiele machen weder vor einem bestimmten Land, noch vor einer bestimmten Sportsparte halt. So wurde von der IBIA festgestellt, dass nicht nur europäische Länder, sondern auch Russland, Asien, Südamerika und die USA von manipulierten Spielen betroffen ist. Bezüglich der Sportarten gilt, dass die Bereiche Tischtennis und eSports an Beliebtheit gewannen. Bei beiden Sportarten konnte eine Steigerung von 800 Prozent festgestellt werden. Teilweise scheint diese Entwicklung auch logisch zu sein: In Zeiten der Corona-Pandemie konnten viele Sportveranstaltungen nicht mehr durchgeführt werden. Deshalb konnten mehr Verstöße bei den eSports festgestellt werden. Warum sich jedoch die Verstöße beim Tischtennis erhöhten, kann nicht nachvollzogen werden.

Allerdings gibt es weitere Sportarten, bei denen eine Zunahme der illegalen Veranstaltungen festgestellt wurde. Spitzenreiter sind wie immer Fußball und Tennis. Interessanterweise wurden die meisten Verstöße im zweiten und dritten Quartal gemeldet. Zu dieser Zeit befanden sich viele Länder im Lockdown. Die Entwicklung wird von der IBIA keinesfalls positiv gesehen. Ärgerlich mag die Tatsache sein, dass die IBIA versucht hat, rechtzeitig einzugreifen um illegale Sportveranstaltungen zu minimieren. So hat die IBIA ihre Überwachung auf den eSport ausgedehnt und zudem den Datenschutz gefördert. Ferner hatte die Kontrollinstanz ihre Zusammenarbeit mit anderen Institutionen aufgenommen, um gegen illegale Sportwetten vorgehen zu können. Teilweise scheint das Institut hiermit keinen Erfolg zu haben.

Meldungen kommen von Online Buchmachern

Eine Frage stellt sich allen Lesern: Wer meldet die Verstöße? In erster Linie werden unregelmäßige Einzahlungen oder überhöhte Einzahlungen von den Online Buchmachern gemeldet. Häufig handelt es sich um Glücksspielanbieter, die zugleich Casinospiele anbieten. Diese Tatsache verdeutlicht, wie seriös und wichtig die Online Casinos sind. Buchmacher vor Ort denken in erster Linie an ihren eigenen Vorteil und melden selten Zahlungen, die über das übliche Maß hinausgehen. Hierdurch ergibt sich die Frage, warum Online Buchmacher und Online Casinos häufig als unseriös angesehen werden.

Laut IBIA wurden viele Meldungen von Online Glücksspielanbietern wie Bet365, Betfred und LeoVegas durchgeführt wurden. Dass dies möglich ist, liegt an den internen Kontrollsystemen. Stellt das System eine zu hohe Einzahlung fest, wird der Alarm aktiviert. Wer diesen überprüft, weiß niemand so genau. Wichtig ist jedoch, dass jede ungewöhnliche Einzahlung sofort gemeldet wird. Allerdings wird hierdurch leider nicht verhindert, dass auch in Zukunft manipulierte Sportveranstaltungen stattfinden werden.

Möglicher Eingriff durch Gesetze

Manipulierte Spiele und Wetten sind keine Neuheit. Viele Regierungen sind sich dessen bewusst und haben schon mehrfach versucht, dagegen vorzugehen. So hatte Deutschlands Regierung bereits im letzten Jahr die Idee, Wetten auf Spiele mit Minderjährigen zu verbieten. Das Bundesinnenministerium betonte, dass es ein Verbot auf alle Wetten von Juniorspielen und sportrechtliche Regularien unterstützt. Allerdings wäre es laut Bundesregierung nötig, dass diese Maßnahmen einheitlich auf EU-Ebene geregelt werden.

Obwohl viele Bundesländer und auch der europäische Fußballverband Uefa damit einverstanden sind, konnte noch keine einheitliche Einigung erzielt werden. Wie wichtig es jedoch wäre, gegen manipulierte Spiele vorzugehen, bestätigt der Vorfall mit Andreas Petersen. Der ehemalige Sportdirektor von Germania Halberstadt hatte beim Meisterschaftsspiel gegen SV Babelsberg versucht, die gegnerische Mannschaft von einem absichtlich schlechten Spiel zu überzeugen. Hierfür wurde er für 12 Monate gesperrt. Interessanterweise hatten sich die Spieler damals nicht bestechen lassen und sind stattdessen gegen Petersen vorgegangen.

Leider reagieren nicht alle Spieler so, weshalb Wettfans nicht immer reale und faire Bedingungen zur Verfügung stehen. Somit bleibt nur zu hoffen, dass die IBIA in Zukunft mehr Erfolg hat, um manipulierten Spielen vorzubeugen.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 17.2.2021 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Broker & Casino News - Das Offizielle Magazin > Illegale Wettveranstaltungen nehmen zu