Startseite
Startseite > Erfahrungen mit Smarkets

Smarkets Erfahrungen

Smarkets wurde im Jahre 2008 als Wettbörse gegründet und konnte sich seitdem ein hervorragendes Standing in der Branche erarbeiten. In Deutschland ist das Unternehmen noch weitestgehend unbekannt, in Großbritannien gehört die Börse aber schon längst zu den beliebtesten Ansprechpartnern in der Branche. Besonders in der politischen Richtung hat Smarkets seine Qualitäten schon häufiger unter Beweis gestellt und unter anderem 2010 und 2012 die späteren Gewinner der britischen General Election und der US-amerikanischen Präsidentschaftswahl weit vor der Abgabe der Wählerstimmen als Favoriten erklärt. In England ist die Wettbörse also eine feste Institution im Geschäft, die natürlich mit voller Seriosität und Sicherheit überzeugen kann.

4.5 / 5.0 4.5 Sterne
  • Sportwetten:15 Sportarten
  • Live Wetten:In den Top-Sportarten
  • Neukundenbonus:10€ Bonus

Unsere Smarkets Erfahrungen im Überblick

Ausgestattet ist die britische Wettbörse gleich mit mehreren Lizenzen. Neben der britischen Lizenz der Gambling Commission besitzt das Unternehmen auch noch eine offizielle Lizenz der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde. Die ist für deutsche Kunden ebenso gültig und liefert daher alle nötigen Beweise dafür, dass es sich um ein seriöses und sicheres Angebot handelt.

Unternehmen Smarkets (Malta) Limited
Adresse San Giljan Street, St. Julian’s, Malta
Registrierungsnummer MGA/CL3/492/2008
Regulierung Lizenz Malta Gaming Authority
Telefon (+44) 207 617 7413
eMail support@smarkets.com
Live Chat Ja
Rückruf Nein
Service-Zeiten Chat: 9-23 Uhr, Telefon: 9-19 Uhr

Mit dem sicheren Auftritt alleine lässt sich heutzutage aber bekanntlich noch kein Wettkunde gewinnen. Das Portfolio und die restlichen Bereiche der Wettbörse können sich aber ebenso sehen lassen. Die Tipper haben hier eine relativ breite Auswahl an Sportarten zur Verfügung und können zudem auch noch während des Spiels ihre Wetten platzieren. Pluspunkte gibt es zudem für den kleinen Bonus in Höhe von zehn Euro, der in Form einer Cash-Back-Wette gezahlt wird. Der Kundensupport präsentiert sich ebenfalls in einem guten Licht und sollte ohne Probleme erreichbar sein. Auf die beliebte elektronische PayPal Einzahlung wird hier aktuell leider noch verzichtet, dafür haben die Tipper aber zahlreiche Alternativen zur Auswahl, mit denen die Zahlungen schnell und sicher abgewickelt werden können.

Smarkets im Check: Betrug oder seriös?

Die Gründung im Jahre 2008 liefert natürlich bereits ein erstes Indiz dafür, dass es sich hier um einen seriösen und sicheren Anbieter handelt. Immerhin ist die Wettbörse schon seit acht Jahren sehr erfolgreich in der Branche tätig und gilt insbesondere in Großbritannien zu den führenden Kräften in der Szene. Trotzdem ist Smarkets natürlich auch mit „handelsüblichen“ und vollwertigen Lizenzen ausgestattet, die einen Betrug oder eine Abzocke unmöglich machen. Durch die Regulierung der unabhängigen Behörden wird sichergestellt, dass hier keine krummen Geschäfte getätigt werden können und die Tipper demnach vollständig in sicheren Händen sind.

Darüber hinaus wird der seriöse Eindruck auch vom Kundensupport unterstrichen. Dieser ist zwar nur auf Englisch erreichbar, die Mitarbeiter können aber über mehrere Wege kontaktiert werden und liefern nach unseren Erfahrungen mit Smarketes auch innerhalb kürzester Zeit eine zufriedenstellende Antwort auf die Anfrage.

Das Wettportfolio bei Smarkets

Um den wechselnden Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden, wird das Portfolio immer aktualisiert. Gleichzeitig ist Smarkets aber auch schon seit mehreren Jahren dafür bekannt, besonders in den politischen Debatten meist ein gutes Näschen zu haben. Folglich können sich hier neben den Sportwetten auch die Politikwetten sehen lassen.

Sport- und Politikwetten en masse

Im Wettportfolio von Smarkets befinden sich derzeit 15 verschiedene Sportarten. Unverkennbar sind dabei die britischen Einflüsse, die das Unternehmen „von der Insel“ in sein Angebot eingebracht hat. Das Hauptaugenmerk liegt zwar auf den Fußball- und Pferdewetten, dafür finden sich aber auch Cricket oder Rugby im Portfolio wieder. Ergänzt wird die Auswahl der Wettdisziplinen durch Tennis, Baseball, Basketball, Boxen, Golf, Handball, Eishockey und Motosport. Wie bereits erwähnt, ist ein enorm großer Teil aber auch für die Bereiche Politik und „Current Affairs“ reserviert. Hier können die Tipper nicht nur auf Wahlergebnisse oder ähnliches wetten, sondern auch die Gewinner der nächsten großen Casting-Shows bestimmen oder auf das Ergebnis des Eurovision Song Contest setzen. Besonders hervorgetan hat sich die Wettbörse aber in den letzten Jahren im Bereich der Politikwetten.

Das Angebot direkt auf der Webseite des Anbieters
Vorschaubild Startseite SmarketsVorschaubild Smarkets Übersicht Wetten

Live-Wetten

Ein ganz wesentlicher Faktor für die Attraktivität eines Buchmachers oder einer Wettbörse ist der Live-Wetten-Bereich. Hier können die Tipper bei Smarkets zwar nicht auf alle verfügbaren Sportarten setzen, mit Fußball, Tennis, Basketball und Golf dürfte der Großteil der Kundschaft aber voll und ganz zufrieden sein. Besondere Pluspunkte gibt es in dieser Kategorie für die Auswahl der Wettmärkte. Neben den regulären Drei-Weg-Wetten Sieg, Unentschieden und Niederlage können hier auch Wetten auf den Halbzeit-/Endstand, das korrekte Ergebnis, Zwei-Weg-Wetten und Torwetten platziert werden. Die Torwetten unterscheiden sich dabei noch einmal in verschiedene Bereiche. So kann zum Beispiel getippt werden, ob beide Mannschaften im Spiel treffen, oder wie groß die Anzahl der Tore ist, die im Spiel fallen werden. Alles in allem ist der Live-Wetten-Bereich damit sehr ansprechend, da auch in den restlichen Disziplinen immer mehrere Wettmärkte angeboten werden.

Quotenschlüssel

Wie bei jeder Wettbörse, sind es bei Smarkets vor allem die überdurchschnittlichen Quoten, welche die Wettgemeinde anlocken sollen. Die Börse kassiert nur eine Kommission in Höhe von zwei Prozent, wodurch die „Kosten“ für den Spieler geringer gehalten werden können. Heißt im Umkehrschluss: Hier werden bessere Quoten angeboten, als bei regulären Buchmachern. Die haben nämlich häufig eine gewisse Gewinnmarge in die Quotierungen eingerechnet, wodurch die Werte gedrückt werden. Unterm Strich lassen sich dadurch fast bei jedem Event in der Börse deutlich höhere Quoten entdecken.

Wettsteuer

Die Wettsteuer ist für die deutsche Kundschaft ein leidiges Thema. Seit dem Jahr 2012 bereits verlangt der deutsche Fiskus eine Abgabe in Höhe von fünf Prozent auf Sportwetten, die in aller Regel von den Buchmachern und Wettbörsen direkt an die Kunden weitergegeben wird. Entweder direkt bei der Tippabgabe oder nach der Auswertung des Gewinns wird dann im Normalfall die Steuer abgezogen. Die deutsche Kundschaft dürfte also hellhörig werden angesichts der Tatsache, dass Smarkets diese Steuer bislang vollständig übernimmt. Hier wird also steuerfrei gewettet, denn neben der Kommission zieht die Börse keine weiteren Spesen vom Einsatz oder Gewinn ab.

Bonus für Neukunden

Neukunden dürfen sich bei Smarkets über einen Bonus in Höhe von zehn Euro freuen, der in Form einer Cash-Back-Wette ausgegeben wird. Bemessen wird dieser Bonus an der Höhe der ersten Einzahlung, denn eine Mindesteinzahlungssumme von 20 Euro ist erforderlich. Insofern handelt es sich grob gesehen um einen 50 prozentigen Einzahlungsbonus, der dann aber nur im Verlustfall der ersten Wette ausgegeben wird. Der Einsatz dieser wird dann nämlich zurückerstattet – bis zu einem Betrag von zehn Euro. Diese Rückerstattung ist aber nicht auszahlbar, sondern muss dann abermals mindestens einmal eingesetzt werden.

Einzahlungsbonus: 10 €
Mindesteinzahlung: 20 €
Bonusbedingungen: 1x Einzahlung
Gültigkeit: 90 Tage
weitere Boni: keine

Werden dann mit der Gratiswette Gewinne erzielt, wandern diese direkt in die Tasche des Tippers und können demnach auch problemlos ausgezahlt werden. Für die Erfüllung der Anforderungen hat jeder Spieler 90 Tage zur Verfügung. Damit ist diese Offerte zwar nicht unbedingt der großzügigste Bonus auf dem Markt, dafür ist das Willkommensangebot aber auch nicht an sonderlich umfangreiche Umsatzbedingungen geknüpft. Hier zeigt sich Smarkets enorm kundenfreundlich und unterstreicht zudem durch die transparenten und leichten Anforderungen noch einmal die Seriosität des eigenen Angebots.

Einzahlungen und Auszahlungen bei Smarkets

Zu Zeiten der Internetkriminalität ist besonders während möglicher Zahlungsvorgänge allergrößte Vorsicht geboten. Smarkets ist sich dessen natürlich bewusst und vertraut in seinem Portfolio daher ausschließlich auf sichere Zahlungsmethoden. Jede Transaktion wird vollständig mit einer SSL-Verschlüsselung abgesichert und bietet damit allen Nutzern optimale Sicherheit. Gleichzeitig ist die Auswahl an Zahlungsoptionen recht vielseitig und sollte es jedem Tipper ermöglichen, innerhalb weniger Augenblicke hier sicher und bequem sein Konto aufzufüllen.

Für die Abwicklung der Transaktionen stehen neben den Kreditkarten von Mastercard und Visa auch Maestro, die Banküberweisung, Neteller und Skrill zur Verfügung. Der Mindesteinzahlungsbetrag variiert dabei zwischen den Zahlungsmethoden, weniger als zehn Euro einzuzahlen ist aber grundsätzlich nicht möglich. Wer zum Beispiel mittels Banküberweisung zahlt, muss einen Mindesteinzahlungsbetrag von 20 Euro einkalkulieren. Gebühren entstehen hierbei nicht, lediglich die Nutzer der Kreditkarten von Mastercard und Visa müssen mit einer Gebühr in Höhe von 2,5 Prozent rechnen. Der maximale Einzahlungsbetrag variiert ebenfalls und ist bei Neteller und Skrill auf 5.000 Euro am Tag limitiert. Für die Banküberweisung und Kreditkarten existiert aber keine Obergrenze.

Die Ein- und Auszahlungsmethoden bei Smarkets im Überblick
Die verfügbaren Zahlungsmethoden bei Smarkets
Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkarten, Neteller, Skrill, Maestro, Banküberweisung
Mindesteinzahlung: 10 €
Mindestwetteinsatz: 0,05 Euro
Kontoführung möglich in: GBP, EUR, USD, CHF, AUD, CAD, PLN, SEK, DKK, HKD, NOK, CZK, JPY, HUF
Auszahlungsoptionen: Kreditkarten, Neteller, Skrill, Maestro, Banküberweisung

Ausgezahlt wird über alle Methoden, die auch bei der Einzahlung genutzt werden konnten. Darüber hinaus ist hier darauf zu achten, dass exakt die Zahlungsmethode für die Transaktion genutzt wird, mit der das Geld auf das Wettkonto eingezahlt wurde. Wer also seine Einzahlung mit Neteller vorgenommen hat, der kann auch nur per Neteller wieder auszahlen. Der erforderliche Mindestauszahlungsbetrag liegt in der Regel bei zehn Euro, nur für eine Auszahlung auf das Bankkonto werden mindestens 20 Euro fällig. Gebühren erhebt die Wettbörse bei der Auszahlung aber nicht. Je nach gewählter Zahlungsmethode landet das Geld dann nach unseren Erfahrungen mit Smarkets innerhalb von einem bis zehn Werktagen auf dem eigenen Konto. Neben der fixierten Auszahlungsmethode müssen die Kunden zudem eine Identitätsprüfung beachten, die vor der ersten Auszahlung fällig wird. Auch wenn diese auf den ersten Blick etwas störend erscheint, so unterstreicht dieser Vorgang ebenfalls die seriöse und ordnungsgemäße Arbeitsweise des Unternehmens.

Sicherheit und Regulierung

Für alle Kunden aus Großbritannien wird die Wettbörse von der britischen Gambling Commission lizenziert und reguliert. Das liegt in der Ursache begründet, dass sich der Hauptsitz von Smarkets in der englischen Hauptstadt London befindet. Demnach sind natürlich auch die dortigen Behörden für die Kontrolle und Verwaltung zuständig. Für die Spieler aus Deutschland hingegen ist in diesem Fall die maltesische Lotterie- und Glücksspielbehörde zuständig. Da sich die Smarkets (Limited) Malta, die unter anderem für den Vertrieb in Deutschland zuständig ist, auf Malta befindet, ist hier also die maltesische Behörde zuständig. In beiden Fällen können sich die Tipper darauf verlassen, dass sämtliche Vorschriften und Vorgaben immer eingehalten werden. Ein Betrug oder eine Abzocke können demnach völlig ausgeschlossen werden, da die Behörden ihr unabhängiges Auge bekanntlich überall haben. Gleichzeitig wird aber auch innerhalb der Wettbörse für Sicherheit gesorgt, die zum Beispiel durch die Alters- oder Identitätsprüfung umgesetzt wird.

Für die allgemeine Sicherheit der Spieler sorgt auf der ganzen Webseite zudem eine SSL-Verschlüsselung, mit der sämtliche Formulareingaben und Zahlungsvorgänge verschlüsselt werden. Hier ist das Unternehmen technisch auf dem neuesten Stand, so dass auch in dieser Hinsicht keine Gefahr droht und von einem vollkommen sicheren Anbieter gesprochen werden kann.

Support und Kundenservice

Die deutsche Kundschaft muss vor dem ersten Gespräch mit dem Kundensupport beachten, dass dieser ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung steht. Die Kernkompetenzen liegen nun einmal im Mutterland, so dass sich die restliche Kundschaft ein klein wenig anpassen muss. Das ist aber kein großes Problem, denn selbstverständlich sind sich die Mitarbeiter im Kundensupport dessen bewusst und geben sich daher größte Mühe, das Gespräch so angenehm und verständlich wie möglich zu gestalten. Erreichbar sind die Mitarbeiter dabei per Live-Chat, E-Mail, Post und Telefon. Smarkets ist zudem auch in den sozialen Netzwerken, insbesondere Twitter, recht aktiv, so dass im Zweifelsfall auch hier ein Kontakt möglich ist. Telefonisch sind die Mitarbeiter täglich von 9 bis 19 Uhr erreichbar, allerdings handelt es sich um eine britische Telefonnummer, die mit dementsprechenden Gebühren belastet ist. Der Live-Chat ist also vermutlich die bessere Wahl und steht zudem auch noch von 9 bis 23 Uhr zur Verfügung.

Wer das Gespräch mit dem Support umgehen möchte, der kann sich vor der Anfrage auch erst einmal im FAQ-Bereich der Wettbörse umsehen. Nach unserer Erfahrung wird ein Großteil der Fragen bereits hier beantwortet – allerdings ebenfalls nur auf Englisch.

Benutzerfreundlichkeit der Webseite

Smarkets vereint auf seiner Internetseite ein Stück weit die Klassik mit der Moderne. Der Aufbau allgemein stimmt eher für die Moderne und überzeugt vor allem durch ein gut strukturiertes Menü. Die einzelne Spielauswahl ist dann wieder eher der klassische Vertreter, was sich vor allem in einem altbekannten Untermenü widerspiegelt. Dieses bietet aber leider nicht viele Filterfunktionen, so dass in jedem Fall die integrierte Suchfunktion genutzt werden sollte. Mit dieser lassen sich die Wetten innerhalb von wenigen Sekunden aus dem Angebot fächern, wodurch eine schnelle Wettabgabe problemlos möglich gemacht wird. Unterm Strich ist die Benutzerfreundlichkeit damit gut gelungen und dürfte keinen Kunden zur Verzweiflung treiben.

Mobile App

Eine mobile App in Form einer nativen Download-Variante wird von Smarkets bisher noch nicht angeboten. Als schlagfertige Alternative präsentiert die Wettbörse aber eine optimierte Version seiner regulären Homepage. Diese Web-App hat den Vorteil, dass sie nicht erst heruntergeladen werden muss und von jedem mobilen Endgerät aus abrufbar ist. Integriert ist hier das gesamte Wettportfolio, so dass auch von unterwegs aus auf nichts verzichtet werden muss. Pluspunkte gibt es zudem für das intuitive Design, was nachhaltig zu einer guten Orientierung beiträgt.

Fazit

Nicht zu Unrecht gehört Smarkets schon seit dem Jahre 2008 zu den besten Wettbörsen dieser Zeit. Das Unternehmen bietet ein ansprechendes Portfolio, welches vor allen in den Bereichen Fußball, Pferde und Politik enorm gut ausgestattet ist. Überzeugen kann zudem der Live-Wetten-Bereich, in dem zahlreiche verschiedene Wettmärkte zur Verfügung stehen. Zweifel an der Seriosität und Sicherheit sind ebenfalls nicht berechtigt, da alle Lizenzierungen und Regulierungen von offiziellen Behörden übernommen werden. Ein Betrug oder eine Abzocke werden so unmöglich gemacht, weshalb wir die Börse uneingeschränkt empfehlen können. Als besonderes Extra sollte sich jeder neue Kunde zudem den Bonus schnappen, falls die erste Wette daneben gehen sollte.

Anatol Tsirgiotis
Dank der hervorragenden Auswahl an Wettmärkten findet jeder Tipper in wenigen Augenblicken seine bevorzugte Wette
4.5 / 5.0 bewertet von Anatol Tsirgiotis
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.