Startseite
Startseite > Wettanbieter > Bonus ohne Einzahlung

Wettanbieter mit einem Bonus ohne Einzahlung

Sportwetten ohne Risiko gibt’s nicht? – Gibt’s doch. Einige wenige Buchmacher begrüßen ihre Kunden mit einem No-Deposit Bonus. Wettfreunde, welche ihre gesamte Sportwetten Strategie auf das „geschenkte Guthaben“ aufbauen möchten, müssen wir an dieser Stelle jedoch enttäuschen. Die Wetten ohne Einzahlung eignen sich eher für Testzwecke. Die wichtigsten Details haben wir nachfolgend zusammengestellt.

AnbieterTestberichtWettbonusZum Wettanbieter
Zum Testbericht10€ ohne EinzahlungZur Seite
Zum Testbericht7€ ohne EinzahlungZur Seite

Die aktuellen Fakten zum Wetten ohne Einzahlung

Wettanbieter ohne Einzahlung sind in der Buchmacher-Branche recht selten. Normalerweise binden die Bookies ihre Willkommensprämie immer an eine Eigenleistung. Die Boni sind entweder an die Einzahlung oder die erste Tippabgabe gekoppelt, je nach Bonusmodul.

Die wenigen Onlineanbieter, welche eine No-Deposit Prämie für Neukunden im Angebot haben, arbeiten mit recht niedrigen Summen. Logischerweise hat kein Unternehmen der Welt Geld zu verschenken – auch kein Buchmacher.

Des Weiteren handelt es sich nicht um „geschenktes“ Geld im wörtlichen Sinne. Der Bonusbetrag ist zum Wetten gedacht und generell mit festen Umsatzbedingungen verbunden. Erst wenn der Rollover absolviert wurde, darf eine Abhebung beantragt werden. Allgemein sind die Überschlagsvorgaben etwas strenger angesetzt, als bei einer „regulären“ Willkommensprämie.

Die besten zwei No-Deposit Prämien im Detail

Die Sektion Wettanbieter ohne Einzahlung wird von zwei Bookies angeführt, welche quasi aus einem Hause kommen. Hinter Mobilbet und ComeOn steht die Co-Gaming Limited, welche von ehemaligen Führungskräften aus dem Hause Betsson gegründet wurde. Das Unternehmen mit skandinavischem Hintergrund ist Malta registriert und lizenziert.

Obwohl die offerierten Wetten ohne Einzahlung vom gleichen Anbieter stammen, gibt’s einige Unterschiede. Die wichtigsten Details haben wir zusammengestellt.

Mobilbet

Neukunden werden bei Mobilbet mit einem 10€ No-Deposit Bonus begrüßt. Die Gutschrift der Wettprämie erfolgt sofort nach der Registrierung, sofern der Kunde seine Handynummer und die Emailadresse verifiziert hat. Die Umsatzbedingungen setzen ein fünfmaliges Durchspiel vom Bonus bei einer Mindestquote von 1,8 voraus, ehe zur Auszahlung geschritten werden darf. Zu beachten ist, dass lediglich Kombinationswetten zum Erfüllen des Überschlages beitragen. Regulär geht’s bei Mobilbet mit einem 100%igen Bonus von bis zu 150 Euro los. Als kleines Schmankerl legen die Nordeuropäer an dieser Stelle noch 25 Free Spins am Starburst Automaten im Onlinecasino obendrauf. Der alternative 400%ige Einzahlungsbonus kann nur beim Mindest-Deposit von zehn Euro genutzt werden.

ComeOn

Die Neukunden bei ComeOn starten mit 7 Euro gratis. Die Aktivierung erfolgt auf dem gleichen Wege wie bei Mobilbet. Die Rollover Vorgaben sind jedoch deutlich strenger. ComeOn schreibt einen sechsmaligen Umsatz des Wettguthabens bei einer Mindestquote von 2,0 vor. Auch hier gelten nur Kombinations-Tipps als bonusrelevant. Im Anschluss haben die Kunden die Wahl zwischen dem 400%igen Wettbonus, analog zu Mobilbet, sowie einer 100%igen Einzahlungsprämie von bis zu 100 Euro.

Alle Mobilbet- und ComeOn Boni gelten parallel für die jeweiligen Online Casinos auf der Webseite. Bei den Deposit-Prämien ist zu beachten, dass Skrill by Moneybookers, Neteller, Ukash und die Paysafecard in den Bonusregeln ausgeschlossen sind.

Das zusätzliche Startguthaben bei Interwetten

An dritter Stelle im Buchmacher-Ranking steht der österreichische Traditionsanbieter Interwetten. Die Kategorie „Wettanbieter ohne Einzahlung“ trifft beim Bookie jedoch nur bedingt zu. Den Neukunden winkt mit dem Code „SUPERBONUS“ zwar ein Gratisguthaben in Höhe von zehn Euro, die Aktivierung ist jedoch nur dann möglich, sofern auch der reguläre Einzahlungsbonus in Anspruch genommen wird. Zu beachten ist weiterhin, dass der Bonus selbst nicht ausgezahlt werden kann. Die mit der Gratiswette erspielten Gewinne werden auf das Bonusguthaben gebucht und sind dort weitere fünfmal bei einer Mindestquote von 1,7 durchzuspielen, ehe eine Abhebung möglich ist. Der Einsatz selbst bleibt immer Eigentum von Interwetten.

Sportwetten ohne Einzahlung für Bestandsspieler

Die Stammspieler haben sehr oft die Möglichkeit, den einen oder anderen kostenlosen Wettgutschein abzugreifen. In der Regel pushen die Bookies mit den Aktionen ausgewählte Sportereignisse. Die Wetten ohne Einzahlung gelten beispielsweise für einen Spieltag der Champions League oder für eine Runde in der Fußball Bundesliga. Sehr oft gibt’s das Zusatzguthaben nach unseren Erfahrungen bei Bwin, Interwetten sowie bei Bet-at-Home. Summarisch bewegen sich die Offerten zwischen fünf und zehn Euro. Da es sich faktisch um eine Gratiswette handelt, ist zu beachten, dass nur die erspielten Gewinne auszahlungsreif sind.

Häufig werden des Weiteren Cashback-Programme für die Bestandskunden offeriert. Hierbei handelt es sich jedoch „nur“ um eine Wettversicherung. Die Gratiswette wird nur dann aktiviert, sofern der eigene Tipp verloren hat.

Fazit: No-Deposit Offerten können den Bankroll pushen

Sportwetten ohne Einzahlung für Neukunden sind recht selten. Dies ist mit Sicherheit verständlich. Aus dem Blickwinkel der Buchmacher besteht die Gefahr, dass der Kunde lediglich ein „Prämien-Hopper“ ist, sprich es wird das No-Deposit Guthaben verspielt und im Anschluss ward der Kunde nie wieder gesehen. Für die Bestandskunden hingegen gibt’s deutlich umfangreichere Angebote. Nahezu jeder Spitzenbuchmacher greift hin und wieder zu den kostenlosen Wettgutscheinen als Marketingmittel. Die Stammspieler sollten die Newsletter der Bookies keinesfalls ungelesen löschen. Vielfach verbergen sich in den Emails lukrative Bonuscodes.

5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Folge Uns:

Generell sollten die Gratisangebote niemals ausgeschlagen werden. Im Erfolgsfall wird der eigene Bankroll ein wenig gepusht. Fährt man die Wette „gegen den Baum“, ist nichts passiert. Ein wenig Vorsicht ist bei den Cashback-Offerten geboten. Die Gratiswetten sind hier kein adäquater Ersatz für den verloren Tipp, da der Einsatz immer Eigentum vom Buchmacher bleibt.