Startseite
Startseite > Erfahrungen mit Ashley Madison

Ashley Madison Erfahrungen

Ashley Madison ist schon seit dem Jahr 2001 als Plattform für unverbindliche, sexuelle Abenteuer sowie für Seitensprünge aktiv und bietet auch den Nutzern in Deutschland die Gelegenheit, auf diese Weise Abenteuer und mehr zu finden. Ein schlechtes Gewissen muss man hier als Nutzer nicht haben und kann stattdessen von mehr als 53 Millionen Nutzern aus aller Welt profitieren, die gleiche oder ähnliche Ziele haben. Doch wie seriös ist Ashley Madison eigentlich und kann man hier als Mann oder Frau tatsächlich ein reales Abenteuer finden? Grund genug, sich diesen Anbieter einmal genauer anzusehen und einen entsprechenden Test durchzuführen.

Bewertung 4.5 / 5.0
Vermittlung Sex-Dating, Seitensprünge
Anzahl Nutzer mehr als 53 Millionen
Besonderheiten mobile App für iOS und Android
Regulierung

Unsere Erfahrungen im Überblick

Beim Casual Dating, wie es Ashley Madison seinen Nutzern anbietet, ist man gut aufgehoben, wenn man nach unverbindlichem Sex, erotischen Abenteuern und mehr sucht.

Jeden Tag finden neue Mitglieder zu Ashley Madison, dessen Plattform eine deutschsprachige Webseite und insgesamt ein sehr seriöses Auftreten bietet. Hier kann man nicht nur Nutzer aus Deutschland finden, da der Anbieter in vielen verschiedenen Ländern aktiv ist. Auf diese Weise steigt insgesamt die Zahl der Profile an, die für einen selber in Frage kommen können. Das bietet den Vorteil, dass man entsprechend der eigenen Vorlieben auch auf jeden Fall fündig werden kann.

Mit einer kostenlosen Anmeldung kann man bereits einige grundlegende Funktionen nutzen und für Frauen ist das Netzwerk von Ashley Madison zudem auch gänzlich kostenlos nutzbar. Das führt dazu, dass es auf der Plattform auch eine Vielzahl an weiblichen Profilen gibt, aber es nehmen auch die Fake-Anmeldungen zu. Also Profile, die entweder gar nicht auf der Suche sind oder aber Profile, die beim Geschlecht nicht ehrlich sind und somit andere Nutzer eher verärgern könnten. Zudem kann man bei Ashley Madison aber auch Credits kaufen und sich damit einen Premium-Zugang ermöglichen. Die Preise dafür sind im Rahmen, hängen aber auch davon ab, wie viele Credits man erwirbt. Dies beginnt bei 100 Credits.

Unternehmen Praecellens Limited
Adresse 9 Karpensiou, 2021 Nicosia, Cyprus
Handelsregister keine Angabe
eMail Kontakt per Formular

Vorsicht walten lassen sollte man als Nutzer bei Ashley Madison, wenn einzelne Mitglieder anbieten, sexuelle Aktivitäten gegen Geld durchzuführen. Das ist für die meisten Nutzer solcher Netzwerke nicht das Ziel und würde auch durch einen Besuch im Bordell möglich sein. Daher werden derartige Profile – ob sie nun Fake sind oder nicht – oftmals schon ausgeklammert und gar nicht mehr berücksichtigt.

Möchte man alle Funktionen der Plattform nutzen und auf diese Weise sexuelle Abenteuer, Seitensprünge und weitere unverbindliche Aktivitäten finden, sollte man über den Erwerb von Credits in jedem Fall nachdenken. Damit hat man dann die Möglichkeit, weitere Funktionen freizuschalten und kann Ashley Madison noch umfangreicher verwenden.

Zusammengefasst: Fakes sollte man im besten Fall frühzeitig erkennen und diese dann entweder melden oder nicht weiter berücksichtigen. Ansonsten bietet das Portal viele Möglichkeiten und ist in jedem Fall als sicher und zudem auch seriös einzustufen.

Videovorschau zu Ashley Madison

Im folgenden Video bekommen Sie einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten bei uns mit Ashley Madison. Zudem wird die Eröffnung eines Kontos gezeigt und die Erfahrungen mit Ashley Madison stehen im Fokus. So lernt man direkt auch die ersten Schritte kennen.

Schauen Sie sich hier das Video an und erhalten Sie eine Vorschau zu Ashley Madison:

Das gesamte Angebot im Fokus

Die Mischung der Nutzer bei Ashley Madison ist vielseitig und umfangreich. Männer und Frauen sowie auch gebundene Personen sind hier auf der Suche. Anders als auf anderen Plattformen gibt es allerdings keine Profile für Paare – darauf ist Ashley Madison also nicht ausgerichtet. Das Alter, der Beruf und auch der soziale Stand – alles ist hier vertreten und auch bei den sexuellen Vorlieben, den Gesuchen an sich oder bei der Experimentierfreudigkeit der Nutzer ist alles vorhanden. Auf diese Weise ist es beinahe auch sicher, dass man hier den passenden Flirt, Seitensprung oder auch das nächste sexuelle Abenteuer finden kann. Dabei gibt es nicht nur Nutzer aus Deutschland, sondern eben auch aus anderen Staaten.

Durch die Möglichkeit, die Plattform als Frau kostenlos nutzen zu können, hat man auf dieser Webseite auch eine große Zahl an Frauen, die hier auf der Suche nach Erotik und mehr sind. Ashley Madison ist zudem einer Vielzahl an Nutzern auch darüber bekannt, dass man im Internet sowie auch im TV aktiv wirbt und auf sich aufmerksam macht. Auch damit ist es also zu erklären, dass hier mehr als 53 Millionen Mitglieder auf der Suche sind.

Die Webseite von Ashley Madison

Mit wenigen Klicks kann man bereits bei der Anmeldung seine eigenen Vorlieben nennen und somit den Grundstein für ein neues Abenteuer, eine Liebschaft oder auch erotische Kontakte legen. Beim Ausfüllen des eigenen Profils sollte man vorsichtig sein und die eigenen Vorlieben auch möglichst konkret benennen. So hat man die Chance, direkt passende Kontakte zu finden und auch die Wahrscheinlichkeit, Fakes zu finden, reduziert sich. Abenteuer ohne jegliche Verpflichtung und neue Menschen lernt man so auf jeden Fall leicht kennen. Und hat so auch die Möglichkeit, die eigenen Interessen und Fantasien bestmöglich zu berücksichtigen.

Im Test ist allerdings deutlich geworden: Waren die Angaben zu den eigenen Wünschen und Vorstellungen allzu realitätsfern, wurde eine größere Anzahl an Fake-Accounts als passend angezeigt. Somit sollte man sich stattdessen auf die eigenen, tatsächlichen Vorlieben beschränken und findet so ganz sicher das, wonach man bei Ashley Madison sucht.

Mit einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft über die Credits kann man zudem noch weitere Funktionen in Anspruch nehmen. Doch auch dann darf man keinesfalls glauben, sofort und immer passende Treffer zu landen. Durch Chat und Nachrichten ist es somit immer noch die einfachste Option, sich direkt im Gespräch zu begegnen und gemeinsame Interessen und Vorlieben zu finden.

Besonders auffällig – im positiven Sinne – ist es, dass man sich bei Ashley Madison auch sehr spontan und einfach anmelden kann und dann auch keine Kosten fürchten muss. Stattdessen kann man durch wenige Klicks und mit wenigen Fragen das eigene Profil gestalten und hat die Option, sich einmal umzusehen und sich ganz unverbindlich ein eigenes Bild zu machen. So kann man anschließend feststellen, ob man bei Ashley Madison auf die Suche gehen möchte oder ob man sich bei dieser Plattform weniger wohl fühlt. Durch den knapp gehaltenen Fragebogen wird man hier auch als neuer Nutzer nicht überfordert und muss zudem auch keine allzu sensiblen und privaten Daten angeben.

Bonusangebote für neue Kunden

Neue Kunden können Ashley Madison – wie auch bestehende Profile – kostenlos nutzen und sind somit nicht gezwungen, Credits zu kaufen, die eine Premium-Mitgliedschaft möglich machen. Die anfallenden Kosten dafür sind aber in jedem Fall überschaubar und machen es möglich, dass man für kleines Geld umfassendere Funktionen freischalten kann. Das bedeutet aber noch nicht, dass es bei diesem Anbieter auch Bonus-Angebote gibt, die für neue Nutzer gültig sind.

Es gibt zwar die Option, von Gutscheinen zu profitieren, die von Zeit zu Zeit angeboten werden, als Nutzer muss man sich diese allerdings selber heraussuchen. Vor allem auf Datingportalen kann man solche Coupons oder besondere Angebote manchmal finden – beim Anbieter werden diese aber generell nicht zur Verfügung gestellt.

Positiv fällt hier auf: Auch wenn eine Vielzahl an Kunden und Nutzern hat, sind die Preise für die Premium-Funktionen im Rahmen und nicht so hoch. Somit kann man sich die Credits auch einmal für einen eigenen Testlauf kaufen.

Zu den Kosten und Zahlungsmöglichkeiten

Auch wenn man sich kostenlos anmelden kann und für die Nutzung somit zunächst keine Kosten anfallen, ist es in einigen Fällen doch ratsam, sich mit Credits einzudecken und damit Premium-Funktionen freizuschalten. Diese machen eine einfachere Kontaktaufnahme möglich und es ist somit auch simpler möglich, mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten und sich für ein Abenteuer zu verabreden.

Kennenlernpaket 100 Credits für 49 Euro
Elite Paket 500 Credits für 29,80 Euro je 100 Credits
Top Paket 1000 Credits für 24,90 Euro je 100 Credits
Zahlungsmöglichkeiten: PayPal, Kreditkarten, Gutscheine

Grundsätzlich kann man bei Ashley Madison mit den angebotenen Credits einfach einkaufen. Dazu muss man sich aber erst einmal entscheiden, was für ein Credit-Paket es eigentlich sein soll. Schon im Vorfeld kann man sagen, dass man natürlich weniger je Credit zahlt, wenn man davon mehrere kauft. 100 Credits kosten alleine zum Beispiel 49 Euro. Kauft man 500 Credits zahlt man dafür lediglich 29,80 Euro für 100 Credits, insgesamt also deutlich weniger. Wer direkt mehr Aktivität einplant und sich hier „austoben“ möchte, kann auch sofort 1.000 Credits käuflich erwerben. In diesem Paket zahlt man für 100 Credits dann lediglich 24,90 Euro und spart somit noch deutlich mehr.

Empfehlenswert kann es somit also sein, nicht nur 100 Credits zu kaufen, sondern direkt eine größere Anzahl zu erwerben. Auf diese Weise hat man dann im Anschluss auch deutlich mehr Möglichkeiten. Bezahlen kann man die Credits im Übrigen ganz einfach und es stehen dafür mit PayPal und Kreditkarte beispielsweise zwei sehr simple und einfache Möglichkeiten zur Verfügung. Zusätzlich gibt es im Einzelhandel auch Gutscheine, mit denen man bei Ashley Madison einfach, sicher und zudem auch vollkommen anonym bezahlen kann. Auf diese Weise bekommt es aus dem eigenen Umfeld niemand mit, wo man aktiv ist und man muss sich auch bei Abbuchungen von der Kreditkarte nicht rechtfertigen.

Allerdings: Möchte man auch die mobile App von Ashley Madison problemlos nutzen, fällt hierfür eine zusätzliche Gebühr an. Diese sollte man bei seinen Planungen ebenfalls einkalkulieren. Und wenn man keinen automatischen Zukauf neuer Credits wünscht, auch diese Funktion im eigenen Account deaktivieren.

Privatsphäre und Datenschutz

Sicherlich hat das Thema Datensicherheit einen großen Stellenwert und vor allem bei einem solch sensiblen Thema wie der Suche nach erotischen Abenteuern spielt die eigene Privatsphäre eine immens große Rolle. Das trifft vor allem auch zu, weil einige Seiten die Sache mit dem Datenschutz nicht allzu ernst nehmen. Auf Ashley Madison trifft das aber keinesfalls zu und man kann hier von einem umfangreichen Schutz der persönlichen Daten profitieren. Die Verschlüsselung aller Nutzerdaten ist immer gewährleistet und wird bei diesem Anbieter auch immer wieder optimiert und verbessert.

Andere Nutzer bekommen die eigenen Daten ebenfalls nicht mitgeteilt und sehen nur die Details, die man als Nutzer eigenständig als öffentlich sichtbar eingestellt hat. Somit ist die eigene Privatsphäre ebenfalls geschützt und man muss nicht Gefahr laufen, dass alle Nutzer plötzlich alles über einen selber wissen.

Somit ist die Sicherheit für die Nutzer auf jeden Fall gewährleistet und man hat die Möglichkeit, die Einstellungen des eigenen Kontos ganz individuell und flexibel vorzunehmen.

Der Kundenservice

Sollte man doch einmal Fragen haben oder auf Probleme stoßen, möchte man diese schnell gelöst wissen. Dazu kann man sich auf der Webseite sehr einfach mit den FAQ befassen, in denen viele Fragen direkt beantwortet werden. Dabei handelt es sich um die Fragen, die von vielen Nutzern gestellt werden und somit grundsätzlich wichtig zu beantworten sind. Zudem kann man mit Ashley Madison und dem Team dahinter aber auch über ein Kontaktformular in Verbindung treten und sein Anliegen schriftlich darstellen.

Weiterhin gibt es auch eine Hotline, wobei es bei Ashley Madison für Nutzer aus Deutschland sogar eine kostenfreie Kundenhotline gibt. Darüber kann man schnell und direkt einen Mitarbeiter erreichen und sich im Vorfeld informieren oder auch bei bestehender Mitgliedschaft offene Fragen klären.

Insgesamt sind die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme damit sehr umfangreich und man kann schnell und direkt Hilfe bei aufkommenden Fragen erhalten.

Zur Benutzerfreundlichkeit

Die Webseite ist schlicht, aber modern gestaltet und bietet einen schnellen Zugriff auf alle relevanten Funktionen. Somit kann man hier als Nutzer sehr einfach ein Profil anlegen und im Anschluss auch sehr komfortabel auf die Suche gehen.

Mobile App

Ashley Madison überzeugt – anders als viele andere Plattformen dieser Art – auch mit einer eigenen App. Diese macht es möglich, auch mit einem Android oder iOS Gerät auf die Plattform zuzugreifen. Nutzbar ist die App in vollem Umfang allerdings nur, wenn man dafür eine Gebühr entrichtet. Somit sind hier also zusätzliche Kosten zu tragen, wenn man auch auf diese Weise Seitensprünge, Abenteuer oder Flirts finden möchte.

Grundsätzlich aber ist die App eine echte Bereicherung und sorgt für eine flexible Option zur Suche nach sexuellen Abenteuern.

Fazit: Bei Ashley Madison kann man Sex, Dates und mehr finden

Im Großen und Ganzen überzeugt Ashley Madison. Mit Abzocke oder gar Betrug hat diese Casual Dating Plattform nichts zu tun. Als Nutzer hat man hier die Möglichkeit, sich schnell und einfach anzumelden und kann dabei auch auf kostenloser Ebene von einigen Funktionen profitieren. Für Frauen ist die Plattform zudem gänzlich kostenfrei nutzbar. Ansonsten muss man als Mann Credits erwerben und kann damit dann zusätzliche Funktionen in Anspruch nehmen.

Mit einer App, einer verschlüsselten Datenübertragung und einem einfach zu erreichenden Support rundet Ashley Madison das eigene Angebot dann auch noch gekonnt und umfangreich ab.

Denise Schlüter
 Mit einer Anmeldung bei Ashley Madison kann man schnell unverbindliche Affären finden.
4.5 / 5.0 bewertet von Denise Schlüter
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.