Startseite
Startseite > Erfahrungen mit Poppen.de

Poppen.de Erfahrungen

Unverbindliche erotische Abenteuer nehmen – zumindest der TV-Werbung zufolge – immer mehr zu. So sind Casual Dates inzwischen sehr beliebt und bieten eine unverbindliche Möglichkeit zu schnellem Sex. Auch die Plattform Poppen.de bietet seinen Nutzern diese Möglichkeit und macht es dabei einfach, Sex-Dates aus der eigenen Nähe zu finden. Ob die Nachbarin, die Kassiererin aus dem Supermarkt oder der Manager aus der Firma vor Ort – nahezu aus allen Bereichen sind hier Nutzer zu finden. Somit ist ein entsprechender Test von Poppen.de in jedem Fall sinnvoll und bietet die Möglichkeit, sich über die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Plattform einen Überblick zu verschaffen. Hält der Anbieter dabei, was den Nutzern versprochen wird?

Bewertung 1.0 / 5.0
Vermittlung Sex-Dates, Erotik-Kontakte
Anzahl Nutzer mehr als vier Millionen
Besonderheiten Nutzung auch kostenlos möglich
Regulierung

Unsere Erfahrungen im Überblick

Ist man auf der Suche nach schnellem, spontanem oder auch langfristigem Sex, ist man bei Poppen.de auf jeden Fall richtig. Hier kann man schnell und einfach passend Sex-Dates finden und hat die Möglichkeit, Nutzer aus der eigenen Nähe kennenzulernen. Dabei ist das Casual Dating einfach und stets unverbindlich: Sex, mehr nicht.

Mehr als vier Millionen Nutzer aus Deutschland und anderen deutschsprachigen Staaten sorgen bei Poppen.de dafür, dass man auf jeden Fall fündig werden sollte und man kann hier ganz leicht passende Sex-Partner, erotische Dates und mehr finden. Dazu kommen täglich neue Mitglieder, sodass die Auswahl für den einzelnen Nutzer Tag für Tag ansteigt. Somit ist es auch bei Reisen möglich, vorher ein Treffen zu vereinbaren und man kann eine ansonsten trockene Geschäftsreise somit noch ein wenig optimieren.

Bei Poppen.de hat man den Vorteil, dass man sich kostenlos anmelden kann und dass einige Funktionen dann bereits in Anspruch genommen werden können. Auf diese Weise kann man ganz schnell damit starten, neue Kontakte zu finden und das eigene Sex-Leben aufzupeppen. Zusätzlich gibt es aber auch einen Premium- sowie VIP-Zugang, für den man dann allerdings zusätzlich zahlen muss. Das kommt dann in Frage, wenn man auf Poppen.de genau das findet, was man erwartet und wenn man sich auf der Plattform wohlfühlt. In diesem Fall kann man kurzerhand ein Abo abschließen und hat somit die Möglichkeit, noch mehr Funktionen zu nutzen. Die anfallenden Kosten sind dabei auf jeden Fall im Rahmen. Hinzu kommt aber, dass man schon kostenlos die Plattform nutzen kann, was im Test positiv auffällt. Doch eine kostenlose Anmeldung lädt auch Fakes ein, die nicht zur Suche nach Sex-Dates angemeldet sind, sondern andere Absichten haben. Entweder erkennt man solche Fakes direkt im Chat oder auch im Gespräch über Nachrichten. Diese kann man dann melden oder aber sie blockieren. Zudem sollte man sich auch Fragen, ob man Angebote für Sex gegen Bezahlung nutzen möchte – diese findet man auf nämlich auch. Man muss darauf aber natürlich nicht eingehen.

Unternehmen Ideawise Limited
Adresse Room 603, Alliance Building 130-6 Connaught Road, Central Hong Kong
Handelsregister 957371
eMail kontakt@poppen.de

Vor solchen Fakes sollte man sich vielleicht in Acht nehmen, wobei es auch professionelle Anbieter für solche Dienste gibt, die auf Poppen.de entsprechend inserieren. Somit kann hier jeder Nutzer für sich entscheiden, ob er darauf eingehen möchte.

Die kostenpflichtige Anmeldung beim Anbieter lohnt sich im Premium- oder auch VIP-Paket, wenn man alle Funktionen nutzen möchte und auch richtig auf die Suche nach sexuellen Abenteuern gehen möchte. In diesem Fall profitiert man von einer Reihe an zusätzlichen Features und kann damit einfacher und mit mehr Fokus auf die Suche nach sexuellen Abenteuern gehen.

Fazit: Auf Fakes sollte man achten, ansonsten aber bieten rund vier Millionen Nutzer und eine umfangreiche Auswahl an Funktionen viel Komfort. So kann man als Nutzer bei Poppen.de einfach neue Sex-Dates finden.

Videovorschau zu Poppen.de

Das nachfolgende Video bietet für Sie eine Übersicht über das Angebot von Poppen.de und zeigt dabei auch, wie einfach die Anmeldung durchgeführt werden kann. Zudem werden auch die ersten Schritte nach der Registrierung gezeigt.

Schauen Sie sich das Video an und erhalten Sie eine Vorschau zu Poppen.de:

Das ganze Angebot in der Übersicht

Für Freunde von sexuellen Aktivitäten ist Poppen.de sicherlich eine passende Anlaufstelle. Bei den mehr als vier Millionen Nutzern gibt es unterschiedliche Charaktere, Männer und Frauen in unterschiedlichem Alter und mehr. Manager, Arbeitslose und mehr tummeln sich auf der Plattform und sorgen somit für einen bunten und vielseitigen Mix an Nutzern. Damit ist es für die Mitglieder möglich, schnell und einfach einen Kontakt zu finden, der eigene Interessen und Vorlieben teilt.

Für Männer und Frauen ist Poppen.de generell kostenlos nutzbar und man kann dann über einige Funktionen verfügen, die hier bereitstehen. Allerdings muss für die Premium- oder VIP-Nutzung in jedem Fall gezahlt werden. Eine kostenfreie Nutzung für Frauen ist somit nicht angedacht, wie es auf anderen Plattformen der Fall ist. Daher kann man sich aber auch sicher sein, dass es sich bei Premium-Nutzern um echte Interessierte handelt, die auch auf der Suche nach sexuellen Kontakten sind. Poppen.de präsentiert sich online auf verschiedenen Portalen für sexuelle Inhalte und ist somit weitreichend bekannt. Damit ist auch zu erklären, weshalb es hier mehr als vier Millionen Nutzer gibt.

Die Anmeldung ist – wie gesagt – kostenlos möglich und man hat dabei schon die Möglichkeit, das eigene Profil anzulegen und zu gestalten. Möchte man sich auf die Suche nach erotischen Kontakten machen, ist das auch auf jeden Fall anzuraten. Nach Möglichkeit sollte man dabei alle Angaben der Wahrheit entsprechend hinterlegen – so reduziert man bereits zu Beginn die Wahrscheinlichkeit, dass man mit Fake-Anfragen überhäuft wird. Diese nehmen zu, wenn man sich mit unwirklichen Angaben anmeldet oder unrealistische Vorstellungen im Profil einträgt. Das ergab der Test zu Poppen.de auf jeden Fall.

Die Webseite von Poppen.de

Wichtig ist es daher, das eigene Profil umfangreich und auch tatsächlich entsprechend der eigenen Vorstellungen und sexuellen Wünsche auszufüllen. Die Wahrscheinlichkeit, ein passendes Sex-Date zu finden, steigt auf diese Weise deutlich an und man kann die Plattform ganz umfangreich nutzen. Und auch für andere Nutzer wirkt ein ausgefülltes Profil meist viel ansprechender, sodass die Kontaktaufnahme vielfach leichter gemacht wird. Immerhin sucht man bei Poppen.de oftmals nur nach reinem Sex, doch auch dabei muss die Chemie von Beginn an stimmen.

Wer von den Premium-Funktionen Gebrauch machen möchte, muss dafür zahlen. Vollen Zugriff hat man aber auch dann noch nicht, da es bei Poppen.de auch noch einen VIP-Zugang gibt. Dieser bietet dann noch mehr Auswahl und macht es möglich, die Suche nach erotischen Abenteuern, Seitensprüngen und mehr ganz einfach zu gestalten. Im Anschluss kann man dann per Nachricht oder über den Chat bei Poppen.de die einzelnen Details auch noch privat besprechen. Somit findet am Ende zusammen, was zusammen passt.

Spontan ein Bild machen? Das geht bei Poppen.de ganz ohne Probleme. Immerhin ist die Anmeldung kostenlos ganz leicht möglich und bietet für die Nutzer somit die Gelegenheit, sich ein Bild zu machen und die Plattform kostenfrei und ohne jedes Risiko kennenzulernen. Das bietet sich natürlich an, wenn man noch gar nicht so genau weiß, was man eigentlich erwartet oder sucht. Die Anmeldung selber schließt man hier mit wenigen Klicks ab und hat somit nach einigen Minuten bereits ein Nutzerkonto bei Poppen.de – somit kann sich Suche nach neuen Abenteuern in der Umgebung oder auch in anderen Städten direkt beginnen.

Für Neukunden: Bonusangebote

Ob als Neukunde oder als bestehender Nutzer: Die Konditionen und Kosten sind immer identisch und es gibt somit keine Bonusangebote für neue Nutzer von Poppen.de. Das ist allerdings kein nachteiliger Aspekt, da es auf diese Weise keine Unterschiede zwischen den einzelnen Nutzern gibt. Zudem kann die Plattform eben auch ganz ohne Kosten genutzt werden, sodass man kein Geld investieren muss.

Premium 9,90 Euro je Monat
Premium 3 Monate 22,49 Euro
Premium 6 Monate 35,90 Euro
Premium 12 Monate 53,90 Euro

Die anfallenden Kosten für Premium Zugang oder VIP Funktionen sind dabei im Rahmen und man kann sich diese in den allermeisten Fällen auch wirklich leisten. Auf bestimmten Seiten aus dem Erotik-Bereich kann man zum Teil besondere Aktionen finden, Poppen.de selber bietet diese aber in aller Regel nicht an.

Positiv fällt auf: Die Preise bei Poppen.de sind angemessen und bieten entsprechenden Funktionsumfang. Auch als Neueinsteiger bei diesem Anbieter kann man so direkt einen Einblick erhalten.

Zu den Kosten und Zahlungsmöglichkeiten

Kostenlos kann man sich bei Poppen.de einfach anmelden und dann auch schon einige Funktionen ganz einfach nutzen. Doch wer mehr möchte, muss dafür auch bezahlen und hat bei Poppen.de dafür verschiedene Möglichkeiten. So kann man sich als Premium- oder auch VIP-Mitglied einbuchen und zahlt dafür monatlich eine Abo-Gebühr. Damit hat man dann Zugriff auf weitere Funktionen und kann mit anderen Nutzern umfangreicher in Kontakt treten.

Die Kosten staffeln sich bei Poppen.de dabei wie folgt:

Ein Monat Premium oder VIP-Zugang: 9,90 Euro beziehungsweise 16,90 Euro. Einen Monat lang kann man somit die entsprechenden Funktionen nutzen und bei der Suche nach erotischen Abenteuern darauf zugreifen. Danach verlängert sich das Abo zum gleichen Preis, wenn es nicht zuvor gekündigt wird. Möchte man dabei bleiben, kann sich daher auch ein Wechsel in ein anderes Abo lohnen.

VIP 1 Monat: 16,90 Euro je Monat
VIP 3 Monate: 35,90 Euro
VIP 6 Monate: 59,90 Euro
VIP 12 Monate: 89,90 Euro
Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkarte, Rechnung Lastschrift

So gibt es das Abo für drei Monate für 22,49 Euro (Premium) oder 35,90 Euro (VIP) und man kann dann für volle drei Monate zu einem insgesamt günstigeren Monatspreis auf die Funktionen zugreifen. Für sechs Monate Premium-Zugang bei Poppen.de zahlt man 35,90 Euro und für ein halbes Jahr VIP-Zugriff werden 59,90 Euro fällig. Zudem gibt es auch noch das Jahresabo, das dann über volle zwölf Monate läuft. Dafür zahlt man ebenfalls, es fallen 53,90 Euro beziehungsweise 89,90 Euro an. Dieses Abo kommt wohl vor allem für die in Frage, die lange Zeit erotische Kontakte suchen und schon genau wissen, was sie von Poppen.de erwarten können.

Bezahlen kann man sein Abo bei Poppen.de ganz einfach – dazu wird die Zahlung mit Kreditkarte oder auch mit Lastschrift angeboten. Aber auch auf Rechnung kann man hier den Zugang zu Premium- oder VIP-Funktionen freischalten. Die Bezahlung ist somit sicher möglich und bietet viel Komfort, weiterhin kann der Zugang aber auch schnell und sicher freigeschaltet werden. Tipp: Möchte man seinen Zugang später nicht weiter nutzen, sollte man an die rechtzeitige Kündigung denken. Diese ist einfach möglich und man sollte sich dazu den Termin notieren. Alternativ kann man aber auch schon direkt nach der Anmeldung und Buchung die Kündigung durchführen, sodass später keine Kosten mehr entstehen.

Privatsphäre und Datenschutz

Im Internet spielt der Datenschutz eine immens wichtige Rolle. Immerhin gibt man zum Teil sensible Daten weiter und wenn diese dann plötzlich im Bezug zu Sex und Erotik frei im Internet abrufbar sind, ist das alles andere als schön. Angst davor muss man bei Poppen.de allerdings nicht haben, da alle Daten gesichert und verschlüsselt werden. Diese erhalten auch die anderen Nutzer nicht – sie werden höchstens von Poppen.de selber für Analysen genutzt und zeigen somit, wie viele Nutzer es auf der Plattform gibt.

Ebenso spielt auch die eigene Privatsphäre eine nicht außer Acht zu lassende Rolle. So möchte man nicht, dass das eigene Umfeld die eigene Mitgliedschaft mitbekommt oder dass andere Nutzer alle Daten von einem selber bekommen. Auch diese Gefahr besteht hier nicht und man kann als Nutzer selber festlegen, wem welche Details aus dem eigenen Profil oder auch Fotos angezeigt werden. Zudem kann man auch im Chat immer noch mehr über sich verraten – wenn man das eben möchte.

Der Kundendienst bei Poppen.de

Wenn man mal eine Frage hat, möchte man darauf auch schnell eine Antwort bekommen. Der Kundenbereich von Poppen.de bietet dazu umfangreiche Infos und hilft schnell weiter. Zudem kann man sich auch via E-Mail an den Support wenden und bekommt dann schnell und unkompliziert Hilfe bei allen Fragen. Zudem kann man auch einen telefonischen Support nutzen, durch den man ebenfalls schnell Hilfe erwarten kann. Somit sind offene Fragen schnell geklärt und man kann die Plattform von Poppen.de flexibel und einfach in Anspruch nehmen.

Zur Benutzerfreundlichkeit

Die Gestaltung und Handhabe von Poppen.de machen es einfach, sich hier zurechtzufinden und entsprechend die Webseite zu nutzen. Die Funktionen sind komfortabel zu finden und auch für neue Nutzer gibt es hierbei im Regelfall keine Probleme. Somit lässt sich Poppen.de für erotische Abenteuer ganz unkompliziert verwenden.

Die mobile App

Auf eine mobile Anwendung muss man im Vergleich zu anderen Anbietern verzichten, was vor allem an den Anbietern der App Stores liegt. Erotische Inhalte werden hier zumeist nicht geduldet. Bei Poppen.de kann man aber die Webseite auch mobil einfach nutzen und es gibt eine entsprechende Anpassung. Somit ist die Suche nach Sex-Abenteuern auch unterwegs leicht möglich.

Fazit: Poppen.de bietet schnelle Kontakte und viele Funktionen

Mit Poppen.de macht man nichts verkehrt, wenn man auf der Suche nach unverbindlichem Sex und erotischen Abenteuern ist. Hier hat man als Nutzer die Chance, sich kostenlos anzumelden und kann dann mehr als vier Millionen andere Nutzer kennenlernen. Somit ist Poppen.de in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland eine echte Anlaufstelle – und bietet mit VIP- und Premium-Zugang noch mehr Funktionen. Dafür muss man als Nutzer dann aber auch bezahlen, was allerdings angemessen ist.

Denise Schlüter
Wer auf der Suche nach unverbindlichem Sex und erotischen Abenteuern ist, ist bei Poppen.de genau richtig.
1.0 / 5.0 bewertet von Denise Schlüter
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.