Startseite

BetMGM und Borussia Dortmund gehen Zusammenarbeit ein

Zwar fusionieren viele Glücksspielkonzerne und es ist auch völlig normal, dass Sportwettenanbieter mit beliebten Sportvereinen zusammenarbeiten. Einmalig ist jedoch, dass nun BetMGM mit Borussia Dortmund zusammenarbeitet. Somit gehen das erste Mal seit der Geschichte der Sportwetten ein amerikanisches und ein deutsches Unternehmen eine enge Zusammenarbeit ein.

Eine Fahne vom BVB weht im Wind.

BetMGM möchte nun noch enger mit Borussia Dortmund zusammenarbeiten. BVB möchte damit seinen Markt in den USA stärken. (©️hpgruesen/Pixabay)

Kurze Infos zu BetMGM

Nicht jeder Wettfan kennt BetMGM. Deshalb möchten wir kurz erklären, wie dieses Unternehmen entstand und was es bietet. BetMGM entstand aus einer Fusion heraus, und zwar zwischen MGM und Entain. Bei Entain handelt es sich im Übrigen um GVC, das lediglich umbenannt wurde.

Bereits im August 2018 wurde der Venture Vertrag zwischen beiden Unternehmen geschlossen. Hierzu mussten beide Konzerne einen Betrag von rund 85 Millionen Euro einfließen lassen. Weshalb es zu diesem Zusammenschluss kam, ist eigentlich klar: Bei GVC handelt es sich um einen Experten bezüglich Sportwetten und MGM ist der zweitgrößte Glücksspielanbieter weltweit. Durch die Fusion können nun zwei Sparten aus einer Hand angeboten werden: Casinospiele und Wetten.

MGM bot zwar bislang nur Casinospiele an, und zwar vor Ort. Trotzdem liegt hier eine jahrelange Erfahrung bezüglich Spielersicherheit und Spielerwünsche vor. GVC hingegen verfügt über ausreichend Erfahrung auf dem Onlinesektor und bei den Sportwetten. Somit können nun beide von den Erfahrungen und Kenntnissen des jeweils anderen Konzerns profitieren. Hinzu kommt, dass Entain aufgrund der Zusammenarbeit mit MGM automatisch eine Lizenz für die USA erhielt. MGM hingegen kann sich aufgrund der Onlinelizenzen auch außerhalb der USA etablieren.

Im Laufe der Fusion ergab sich eine weitere Zusammenarbeit, von der beide Konzerne profitieren: MGM arbeitet mit Boyd Gaming zusammen und erhöht somit das mobile Angebot. Von dieser Zusammenarbeit profitiert natürlich auch GVC und das Sortiment beider Konzerne kann so natürlich wesentlich besser präsentiert werden. Nun sind beide Konzerne unabhängig vom Land ihrer Geburt.

Wichtigste Daten der Zusammenarbeit mit BVB

Die Zusammenarbeit mit BetMGM wurde von der in Hamburg sitzenden Marketingagentur Sportfive angekurbelt. Doch wie soll die Zusammenarbeit aussehen? Einerseits ist denkbar, dass über die Sportwetten auch BVB-Fanartikel verlost werden. Zudem könnten Gewinnspiele und Promotions ins Leben gerufen werden. All dies wird von beiden Konzernen organisiert und beide Namen werden selbstverständlich erwähnt.

Die Zusammenarbeit geht jedoch wesentlich weiter und BetMGM erhält die Rechte an Spielerbildern und Teamlogos. Dass sich BetMGM für Borussia Dortmund entschieden hat, ist natürlich keineswegs Zufall. BVB ist achtfacher deutscher Fußballmeister und erfreut sich somit nicht nur eines gewissen Bekanntheitsgrades, sondern auch einer hohen Beliebtheit. Mit solch einem Fußballverein stärkt auch BetMGM sein eigenes Ansehen.

Aber auch der BVB freut sich über die Zusammenarbeit mit BetMGM: Benedikt Scholz, der bei BVB für die internationalen Geschäfte zuständig ist, hofft darauf, dass der Fußballverein seinen Marktanteil in den USA stärken kann.

BetMGM steht für hohen Spielerschutz

Ein ausreichend hoher Spielerschutz stand bei BetMGM schon immer an erster Stelle. Um dies zu gewährleisten, wurde sogar eine Stiftung mit dem Namen Entain Foundation gegründet. Interessanterweise wurden die wichtigsten Faktoren hierzu mit der Universität Hohenheim abgesprochen. Abgesehen von der Erhöhung des Spielerschutzes sollen neue Zielgruppen ermittelt und an Land gezogen werden.

All dies mag auch aus dem Grund geschehen, weil Entain für Deutschland vier Wettlizenzen erhielt. Diese gelten für Ladbrokes, Sportingbet, Gamebookers und bwin. Somit scheint es kein Wunder zu sein, dass die wichtigsten Punkte der Spielersicherheit mit einer deutschen Universität besprochen wurden. Zu den Maßnahmen, die den Spielerschutz erhöhen sollen, zählt auch eine psychologische Analyse des Spielverhaltens. Abgesehen von der aktuellen Situation kann dieses Programm auch Prognosen für die Zukunft stellen.

Im Übrigen arbeitet Entain bereits seit 2019 mit Borussia Dortmund zusammen. Diese Zusammenarbeit wurde nun nicht nur bestätigt, sondern verstärkt.

So beliebt sind Sportwetten in Deutschland

Die Zusammenarbeit mit BVB hat natürlich weitere Gründe, die nicht nur in den Vorteilen bestehen, die beide Unternehmen nun besitzen. Sportwetten sind in Deutschland generell beliebt. Das lässt sich auch an den stets wachsenden Einsätzen für Sportwetten erkennen. Während die Einsätze im Jahr 2014 noch bei 4,5 Milliarden Euro lagen, zahlten die Spieler im Jahr 2018 knapp 9 Milliarden Euro ein. Auch das mag ein Grund sein, weshalb sich BetMGM für die Zusammenarbeit mit einem deutschen Fußballverein entschied.

Sportwetten sollen zudem auch nach dem neuen deutschen Glücksspielvertrag weiterhin erlaubt sein. Lediglich Live Wetten werden eingeschränkt. Auf welche Sportvereine bisher die höchsten Einsätze getätigt wurden, ist nicht nachvollziehbar. Bekannt ist lediglich, dass es sich beim BVB um den fünftgrößten Verein in Deutschland handelt, der zudem einer der erfolgreichsten Vereine in Deutschland ist. Dieser Verein gewann im Jahr 1997 den Weltpokal und die Champions League. Abgesehen vom Fußball gehört zu diesem Verein noch eine Abteilung mit Handball und Tischtennis.

Ebenso darf BVB als einer der wichtigsten und beliebtesten Fußballvereine Deutschlands bezeichnet werden, da er eine hohe Zahl an Mitgliedern genießt: mehr als 154.000.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 19.3.2021 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , , , , veröffentlicht.
News teilen:
Weitere interessante Themen

Online Casino Betway im Betrugstest

Jetzt anmelden