Startseite

Spielerschutz

Lottoland und Tipico von zwei verschiedenen Ländern abgestraft

Auf einem Tisch liegen mehrere Lottoscheine.

Aufsichtsbehörden für Glücksspiele haben nicht nur die Aufgabe, neue Lizenzen zu vergeben. Sie müssen auch überprüfen, ob lizenzierte Glücksspielanbieter die Lizenzauflagen erfüllen. Ist dies nicht der Fall, drohen Sanktionen, die sogar bis zum Entzug der Lizenz führen können. Zuvor jedoch gibt es Strafen oder eine Abmahnung. Hier wird den Anbietern die Chance gegeben, sich zu… (weiterlesen)

OASIS: Enorme Nachfrage nach neuem Sperrsystem

Spielautomaten in einer Spielhalle.

Mit der Einführung des neuen Glücksspielstaatsvertrages wird in Deutschland ein besonderes Augenmerk auf den Spielerschutz gelegt. Immer wieder taucht in diesem Zusammenhang der Begriff OASIS auf. Das neue Spieler-Sperrsystem ist seit wenigen Tagen offiziell aktiv. Und laut der zuständigen Behörde in Darmstadt ist die Nachfrage nach einem Anschluss an das System riesig. Mit dem Sperrsystem… (weiterlesen)

Irland: Glücksspielgesetz wurde neu reguliert

Zwei Pferde mit Jockeys in einem Pferderennen.

Seit dem ersten Dezember gilt in Irland ein neues Glücksspielgesetz. Allerdings wurde das bisherige Gesetz nicht komplett überarbeitet, nur ein paar wichtige Absätze wurden hinzugefügt oder geändert. All dies geschah, um den Verbraucherschutz zu erhöhen. Angesichts dessen, dass das aktuelle Glücksspielgesetz aus dem Jahr 1956 stammte, war es eine notwendige Angelegenheit. Irland hat das bestehende… (weiterlesen)

Großbritannien: Facebook Mitglieder können Werbeinhalt selbst entscheiden

Handy mit geöffnetem Facebook-Account und Schriftzug Sozial Media.

Sowohl die Online-Werbung als auch Werbung im Fernsehen wird von allen Ländern unterschiedlich beurteilt. Neu ist nun, dass die britische Aufsichtsbehörde mit Facebook zusammenarbeitet. Dank dieser Zusammenarbeit sollen die Mitglieder von Facebook selbst entscheiden können, welchen Werbeinhalt sie erhalten. Facebook arbeitet mit der britischen Aufsichtsbehörde zusammen und legte ein Konzept für Facebook Nutzer fest: Diese… (weiterlesen)

Übergangsfrist bis zum neuen Glücksspielstaatsvertrag wurde geregelt

Das Rouletterad.

Der neue Glücksspielstaatsvertrag für Deutschland tritt frühestens Mitte 2021 in Kraft. Es könnte sogar passieren, dass der geplante Zeitraum verschoben werden muss. Schuld daran ist die verlängerte Stillhaltefrist, aufgrund derer nun erneut alle Institutionen und Kritiker eine Stellungnahme abgeben dürfen. Würden diese vor der EU-Kommission Recht erhalten, könnte entweder der Vertrag ins Schwanken kommen oder… (weiterlesen)

Verzögerungen beim deutschen Glücksspielstaatsvertrag

Vertrag unterschreiben.

Die Regierungschefs der deutschen Bundesländer haben sich auf einen neuen Glücksspielstaatsvertrag geeinigt. Dieser sollte im Juli 2021 in Kraft treten. Wie während der Übergangsfrist zu verfahren ist, liegt im Ermessen der einzelnen Bundesländer. Allerdings ist es so, dass der neue Vertrag von der Europäischen Kommission abgesegnet werden muss. Hier gibt es nun eine Verzögerung, da… (weiterlesen)

Gauselmann-Gruppe stellt trotz Corona-Pandemie neues Personal ein

Mehrere Spielautomaten in einer Spielhalle.

Wer hätte jemals gedacht, dass sich aus einem Nebenerwerb ein solch großes Unternehmen entwickelt: Der Grundstein für das familiengeführte Gauselmann Unternehmen wurde 1957 gelegt und im Jahr 2016 waren mehr als 10.000 Mitarbeiter beschäftigt. Nun kommen 64 neue Mitarbeiter hinzu, die in diversen Geschäftsbereichen eine Ausbildung genießen und so auf eine berufliche Karriere blicken. Der… (weiterlesen)

UKGC intensiviert Verbraucherschutz

Roulette Spieltisch mit Croupier.

Geht es der britischen Glücksspielbranche an den Kragen? In den letzten Monaten haben die Anpassungen von Richtlinien durch die UK Gambling Commission oftmals für schlaflose Nächte bei den Glücksspielanbietern gesorgt. Allzu oft wurden bereits scharfe Beschränkungen eingeführt. Auch jetzt teilte jüngst eine Arbeitsgruppe der Behörde mit, dass man neue Verbraucherschutzmaßnahmen einführen wolle. Dabei soll es… (weiterlesen)

Startseite > Spielerschutz