Startseite

DEGIRO ist in über 18 Ländern aktiv!

Der Broker DEGIRO ist in über 18 Ländern aktiv. Bereits über 450.000 Nutzer weltweit sind auf der Plattform angemeldet und traden über DEGIRO. Ursprünglich stammt der Broker aus den Niederlanden, hat aber z.B. auch im benachbarten Deutschland einen großen Kundenstamm.

Der Broker DEGIRO hat den großen Vorteil, dass er in jedem Fall international aktiv ist und in jedem Fall mehr als 450.000 Nutzer weltweit zählt. Diese Anzahl an Usern ist im Vergleich zu anderen Brokern sehr attraktiv und zeigt, dass sich der Preis und Leistungsverhältnis bei DEGIRO sehen lassen kann. Die Plattform kann inzwischen in über 18 verschiedenen Ländern wahrgenommen werden. Die Registrierung ist auf DEGIRO sehr einfach und das Handelsangebot ist mehr als umfangreich. Das bedeutet konkret, dass man bei DEGIRO in jedem Fall die Chance hat, dass man nicht nur Aktien handeln kann, sondern zum Beispiel auch Fonds kaufen und verkaufen kann. Auch der Handel mit ETFs wird bei DEGIRO angeboten. Für viel Kunden ist es wichtig, dass sie bei einem großen Broker agieren können, der nicht nur ein großes Angebot an Produkten hat, sondern durch seine Größe auch den Zugang zu verschiedenen Märkten anbieten kann. Dies ist bei DEGIRO in jedem Fall gegeben, da mit über 450.000 Tradern problemlos der Zugang zu wichtigen Märkten vorbereitet werden kann. Das Handelsangebot ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen und immer mehr Kunden entscheiden sich für den Broker DEGIRO.

Geld vermarkten.

DEGIRO bietet weltweit den Handel von Aktien an. (©Peggy_Marco/Pixabay)

Der Handel mit Wertpapieren ist derzeit sehr gefragt. Das liegt daran, dass die Börse aufgrund der Corona Problematik in jedem Fall sehr stark steigt, aber auch schnell wieder stark an Wert verliert. Langfristig gesehen können derzeit viele Titel besonders günstig eingekauft werden, so dass man später von einem Wachstum profitieren könnte. Viele Aktien kosten aktuell nur ein Bruchteil von dem, was sie regulär kosten würden. Wer sich langfristig für Aktien interessiert und der Meinung ist, dass die Unternehmen die Krise überstehen, der kann aktuell einige Titel besonders preiswert einkaufen. Im Bereich der Öl Aktien gibt es bereits einen doppelten Rabatt. Zum einen sind die Kurse niedrig, weil wegen der Corona Krise deutlich weniger Öl verbraucht wird. Darüber hinaus ist es jedoch zu erwähnen, dass natürlich auch der Ölpreis sehr niedrig ist, weil deutlich mehr Öl produziert wird, als weltweit verbraucht wird. Das bedeutet, dass man wenig Nachfrage hat und gleichzeitig ein deutliches Überangebot an Öl hat, welches natürlich dazu führt, dass die Preise deutlich sinken. Der Preis für WTI oder Brent Öl ist derzeit so niedrig, wie schon lange nicht mehr.

Das gleiche gilt auch für Aktien aus dem Bereich Energie sowie für Banken und Versicherungen. Viele der Titel notieren aktuell deutlich niedriger, als es noch vor ein paar Tagen der Fall gewesen ist. Das bedeutet, dass sie Kurse wegen der Corona Panik starken Schwankungen unterliegen. Es ist auch möglich, dass sich die Kurse langfristig wieder erholen. Sollte die Corona Krise wieder vorbei sein und sollte der Handel und das alltägliche Leben wieder beginnen ist es durchaus möglich, dass man entsprechend mit steigenden Kursen und Umsätzen rechnen kann. Im Bereich Touristik sowie als auch im Bereich Luftfahrt wird es etwas länger dauern, bis die versprochene Erholung der Kurse zu sehen ist. Dennoch ist davon auszugehen, dass die Kurse sich auch hier irgendwann wieder erholen werden, wenn die Zeit reif ist und wenn die Geschäfte wieder florieren.

Warum kann ich bei DEGIRO attraktiv mit dem Handel beginnen?

Generell schauen die Trader bei der Wahl des Brokers gerne darauf, wie dieser funktioniert und wo der Broker seinen Sitz hat. Die Behörde AFM in den Niederlanden ist dafür zuständig, dass Online Broker und Banken sowie andere Institute reguliert werden. Wenn die Broker ihren Sitz in Europa haben, ist es in der Regel die Behörde des Landes, indem der Sitz angemeldet ist, in welchem sie reguliert werden. Langfristig gesehen kann es also durchaus wichtig sein, darauf zu achten, wo der Broker seinen Sitz angelegt hat und ob dies ein Sitz innerhalb oder außerhalb von Europa ist.

Das Handelsangebot bei DEGIRO ist sehr attraktiv. Wer sich die Details anschaut wird feststellen, dass die Handelskonditionen sehr interessant sind. Der Broker ist im Jahr 2013 gestartet und bietet den Tradern eine Realtime Kursinformation und natürlich auch eine App, mit welcher der Handel ausgeführt werden kann. Somit kann man bei DEGIRO in jedem Fall langfristig betrachtet sehr gut sein Geld anlegen und sehr schnell die aktuellen Kurse checken.

Die Kosten je Trade sind bei DEGIRO mehr als günstig. Das bedeutet, dass der Handel von Aktien CFDs bereits ab 2 Euro möglich ist zzgl. 0,008% je Trade. Im Maximum kann ein Trade 30 Euro kosten, was vom Umfang, bzw. von der Summe abhängig ist. So genannte Futures können ab 0,75 Euro je Kontakt gehandelt werden und somit ist auch dieser Handel im Vergleich zu anderen Brokern recht günstig.

Bei DEGIRO ist nicht nur der Handel von Aktien und Futures möglich. Das Angebot umfasst darüber hinaus auch Anleihen sowie als auch Optionen und CFDs. Das bedeutet, dass man bei DEGIRO so ziemlich alles Traden kann, was grundsätzlich möglich ist und gehandelt werden kann.

DEGIRO Demokonto für Anfänger und Amateure!

Wer sich mit dem Handel von Wertpapieren noch nicht so gut auskennt und erste Erfahrungen mit der Plattform DEGIRO machen möchte, der kann dies zum Beispiel mit Hilfe eines Demokontos machen. Es ist möglich, dass man vollkommen ohne Risiko über das Demokonto am Handel teilnehmen kann. Das bedeutet konkret, dass man mit einem virtuellen Guthaben auf dem Demokonto verschiedene Optionen ausprobieren kann. Das Demokonto kann in jedem Fall sehr leicht bedient werden und zeichnet sich dadurch aus, dass es auf jeden Fall sehr viele Handelsoptionen und Szenarien bedient. Langfristig gesehen lassen sich durch das Demokonto in jedem Fall CFD Handel, Aktienhandel oder der Handel mit anderen Wertpapieren trainieren.

Die meisten Trader machen leider den Fehler, dass sie zu früh in den Live Handel mit echtem Geld bei DEGIRO einsteigen. Gerade dann, wenn sie keine Erfahrungen mit dem Handel haben, ist es möglich, dass herbe Verluste realisiert werden können, wenn man bei DEGIRO loslegt. Oftmals wird das Demokonto leider viel zu kurz genutzt, wenn man ausprobieren möchte, was mit diesem Konto alles möglich ist. Das bedeutet konkret, dass man sehr viel mehr Zeit in das Demokonto investieren sollte, um alle Eventualitäten und Risiken kennenzulernen.

Wie kann ich Geld auf mein DEGIRO Konto einzahlen??

Grundsätzlich muss man bei der Plattform DEGIRO erst einmal ein Konto eröffnet, damit man am Handel von Wertpapieren teilnehmen kann. Dabei ist es erforderlich, dass man mindestens 18 Jahre alt ist. Fakt ist, dass man kurz darauf natürlich auch Gelder einzahlen kann und dass nach der Gutschrift der Gelder auf dem Konto mit dem Traden begonnen werden kann. Im Verglich zu vielen anderen Brokern gibt es bei DEGIRO sehr wenige Optionen, wie das Geld eingezahlt werden kann. Es besteht die Möglichkeit, dass man eine SOFORT Überweisung wählt, oder eine klassische Banküberweisung nutzen kann. Bei der so genannten SOFORT Überweisung ist es notwendig, dass man mindestens 250 Euro einzahlt. Sollte man die klassische Banküberweisung wählen, so gibt es keine Mindestsumme, die eingezahlt werden muss. Das bedeutet, dass man auch nur 10 Euro auf das Konto einzahlen kann.

Gebühren fallen für die Einzahlung bei DEGIRO nicht an. Auch bei einer Auszahlung von Guthaben auf das Referenzkonto, bzw. auf ein Girokonto werden keine Gebühren erhoben. Das komplette Konto bei DEGIRO wird in der Währung Euro geführt. Wer eine Auszahlung beantragen möchte, muss dazu eine klassische Banküberweisung nutzen, die auch entsprechend normal lange dauert.

Wer Fragen zum Einzahlungsprozess oder zu anderen Prozessen bei DEGIRO hat, kann sich natürlich gerne an den Support wenden. Der Support arbeitet von Montag bis Freitag zwischen 8 und 22 Uhr. Es ist möglich, dass man den Support per Telefon, oder aber auch per E-Mail kontaktieren kann. Grundsätzlich ist anzumerken, dass der Support in jedem Fall schnell reagiert und sich bemüht, die Fragen kompetent und ausführlich zu beantworten. Zu beachten ist dabei natürlich auch, dass der Support hier leider keinen Live Chat zur Verfügung stellt, was aber weniger dramatisch ist.

Der Beitrag wurde am 7.5.2020 in dem Magazin von Betrugstest.com unter den Schlagwörtern , , veröffentlicht.
News teilen:
Startseite > Broker & Casino News lll▷ Das Offizielle Betrugstest Casino Magazin > DEGIRO ist in über 18 Ländern aktiv!