Startseite
Startseite > Malta Gaming Authority

Malta Gaming Authority: Alle Details zur Behörde

Ohne einen regulierten Rahmen ist das sichere Glücksspiel im Internet nicht möglich. Jeder Spieler sollte nur bei einem Anbieter spielen, wenn dieser eine offizielle Lizenz einer Regulierungsbehörde vorweisen kann. Nur so wird schließlich sichergestellt, dass hier beim Spielen wirklich alles mit rechten Dingen zugeht und sich die Spieler auch tatsächlich auf mögliche Gewinne verlassen können. Eine der bekanntesten und angesehensten Regulierungsbehörden überhaupt ist die Malta Gaming Authority, die abgekürzt auch als MGA bezeichnet wird. Wir haben uns im Folgenden mit der Behörde und ihrer Arbeit einmal ganz genau beschäftigt und führen auf, in welcher Art und Weise den Spielern geholfen wird.

Behörde Malta Gaming Authority
Adresse Building SCM 02-03, Level 4, SmartCity Malta, Ricasoli SCM1001
Telefon (+)356 2546 9000
E-mail info.mga@mga.org.mt

Generell gilt zu sagen, dass Spieler auf die Lizenzen der maltesischen Behörde stark vertrauen können. Die Behörde prüft die Anbieter regelmäßig und achtet darauf, dass sich diese an alle gesetzlichen Vorgaben halten. Bei einem nicht regulierten Anbieter ist das wiederum nicht der Fall, weshalb auch nur in Casinos mit einer offiziellen Lizenz gespielt werden sollte.

Was ist die Malta Gaming Authority genau?

So gibt es die Lizenz

Um die Lizenz der MGA zu erhalten, müssen die Anbieter ihre Aktivitäten im Spielerschutz nachweisen und vollständig ersiös arbeiten.

Wichtige Kriterien

  • Vertrauenswürdige Besitzer
  • Seriöser Umgang mit Kundendaten
  • Schutz vor den Zugriffen krimineller
  • Faires Spiel
  • keine Verbindungen zu Kriminalität

Bei der Malta Gaming Authority handelt es sich um die zuständige Glücksspielbehörde des Landes Maltas. Diese Behörde ist dafür zuständig, alle Anbieter im Bereich der Casinos, Sportwetten, Lotterien und anderen Glücksspiele genau zu überprüfen, damit nur seriöse Anbieter ihre Dienste auf Malta zur Verfügung stellen dürfen. Ganz genau gesagt betrachte die maltesische Behörde unterschiedliche Bereiche. So müssen die Casinos nicht nur einen finanziell gut aufgestellten Hintergrund vorweisen, sondern auch einen seriösen Background. Vergeben werden die Lizenzen der MGA zudem nur dann, wenn sich die Anbieter an die Vorgaben zum Spielerschutz halten. Selbstverständlich ist die Arbeit der Behörde mit der Vergabe der Lizenz aber noch lange nicht beendet. Stattdessen werden die Anbieter auch im laufenden Betrieb regelmäßig kontrolliert, so dass mögliche „schwarze Schafe“ schnell durch einen Lizenzentzug aussortiert werden können. Ein weiterer großer Aufgabenbereich der Behörde liegt zudem in der Bekämpfung der Kriminalität, für die das Glücksspiel ein äußerst interessantes Thema ist.

So arbeitet die Behörde

Möchte ein Anbieter auf Malta sein Glücksspiel anbieten, muss er sich hierfür erst einmal die Erlaubnis der MGA einholen. Ohne diese ist es im Land nicht gestattet, Glücksspiel anzubieten. Zu diesem Zweck wird Kontakt zur Behörde aufgenommen, die den Bewerber dann auf verschiedenen Wegen prüft. Zum einen wird betrachtet, ob sich das Unternehmen an alle Vorgaben der maltesischen Gesetze im Bereich des Glücksspiels hält. Sollte dies nicht der Fall sein, wird natürlich keine Lizenz vergeben. Ebenso wird der Hintergrund des Unternehmens geprüft. Hier dürfen keinerlei kriminelle Aktivitäten entdecken zu sein, gleichzeitig müssen auch die Inhaber des Glücksspielsanbieters seriös und mit einer „weißen Weste“ ausgestattet sind. Der dritte wichtige Punkt ist das Finanzielle. Jeder Glücksspielanbieter muss natürlich eine gewisse finanzielle Rückendeckung vorweisen können, damit zum Beispiel die Gewinne auch an die Spieler ausgezahlt werden. Hier sieht die Behörde natürlich ganz genau hin, denn an einer schnellen Pleite des Anbieters wäre die MGA auch nicht interessiert.

Die Vorteile der Online Casinos mit Lizenz der MGA

Es ist natürlich klar, dass das Spielen in lizenzierten Casinos für die Spieler einige Vorteile mit sich bringt. Jeder Spieler kann ganz beruhigt seine Einsätze platzieren und sich darauf verlassen, dass das Glücksspiel in diesem Casino auch wirklich fair abläuft. Aber was bedeutet das im Detail? Wir zeigen es!

Schutz der Spieler

In den Casinos geht es für die Spieler um eine ganze Menge Geld. Das wiederum macht die Sache auch für Kriminelle interessant, die es vor allem auf die sensiblen Daten der Spieler abgesehen haben. Genau deshalb müssen alle Online Casinos gewisse Standards einhalten, wenn sie eine Lizenz der maltesischen Behörde bekommen möchten. Zu den Standards gehört eine Verschlüsselung der Daten, die mit einem SSL-Schutz umgesetzt wird. Ganz genau gesagt werden durch diesen Schutz alle sensiblen Daten der Spieler verschlüsselt und nur geschützt übertragen. Sollten die Kunden im Casino also beispielsweise eine Zahlung durchführen oder ihren Namen in ein Formular eintragen, haben Kriminelle zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf diese Daten. Gleichzeitig müssen sich die Anbieter aber noch an weitere Vorgaben bei der Datensicherheit halten, welche sich zum Beispiel auf die „Aufbewahrung“ der Daten beziehen. Anders gesagt: Ist ein Glücksspielanbieter mit einer Lizenz der Malta Gaming Authority ausgestattet, verspricht das ein Höchstmaß an Sicherheit und einen maximalen Schutz vor Cyber-Attacken.

Faires Spiel

Selbstverständlich sollte es beim Glücksspiel immer fair zu gehen und jeder Spieler sollte mit reellen Gewinnchancen loslegen können. Damit dies aber auch wirklich gewährleistet werden kann, werden alle Games in den Casinos überprüft. Ganz egal ob Roulette, Blackjack oder Spielautomaten: Jedes Spiel wird auf seine Fairness hin untersucht. Hierfür ist der Random Number Generator, kurz RNG, interessant. Bei diesem handelt es sich um einen Zufallsgenerator, der die Spiele im Casino zufällig verlaufen lässt. In der Vergangenheit hat es durchaus Anbieter gegeben, die diesen Zufallsgenerator zu ihren Gunsten manipuliert haben. Damit genau das nicht passieren kann, werden die Zufallsgeneratoren und somit auch die Auszahlungsquoten der Spiele regelmäßig geprüft. Sollten hier dann keine korrekten Werte mehr auftauchen, wäre das mit Betrug des Anbieters gleichzusetzen und dieser würde seine Lizenz verlieren. Jeder Spieler kann sich daher in einem Online Casino mit Lizenz der Malta Gaming Authority sicher sein, dass reelle Aussichten auf einen Gewinn bestehen und die Voraussetzungen für alle Spieler gleichermaßen fair sind.

Spielergelder werden separat aufbewahrt

Zu den finanziellen Voraussetzungen für einen Erhalt der maltesischen Lizenz gehört auch, dass die Spielergelder separat vom Vermögen des Casinos aufbewahrt werden. Die Gelder, welche der Anbieter täglich verwendet, werden also anders aufbewahrt, als die eingezahlten Beträge der Spieler. Das verspricht allen Kunden enormen Schutz, denn bei einer Cyber-Attacke auf den Anbieter wären mit großer Wahrscheinlichkeit ausschließlich die Gelder aus dem operativen Geschäft betroffen. Darüber hinaus bringt diese separate Aufbewahrung noch einen weiteren Vorteil. Sollte sich das Casino nämlich einmal in einer finanziellen Schieflage befinden, sind die Gelder der Spieler bei einer möglichen Insolvenz nicht betroffen und können an diese zurückgezahlt werden. Dementsprechend handelt es sich hierbei um eine enorm wichtige Voraussetzung, ohne die ein Anbieter keine Lizenz der maltesischen Behörde erhalten wird.

Überwachung der Casinos

Ohne eine kontrollierte Überwachung der Online Casinos würde es auf dem Markt drunter und drüber gehen. Immerhin könnten Anbieter tun und lassen, was sie wollen. Für die Spieler wäre diese Situation nahezu untragbar. Immerhin würde es bei Konflikten mit dem Anbieter keine Stelle geben, an die sich die Spieler wenden könnten. Sollten so aber Probleme auftauchen, kann sich jeder Spieler bei der maltesischen Behörde melden und seinen Fall darlegen. Das macht übrigens auch aus finanzieller Sicht eine Menge Sinn. Immerhin wären die Klagen gegen einen Anbieter auf Malta für Spieler aus Deutschland mit enormen Kosten verbunden. Gleichzeitig stünden die Chancen auf einen Erfolg vor Gericht jedoch sehr schlecht. Ohne die Hilfe der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde würden die Spieler also in einer deutlich schlechteren Lage stecken und müssten die Entscheidungen der Anbieter widerstandslos akzeptieren.

Wie erkenne ich, ob ein Casino eine Lizenz der MGA hat?

Da jeder Spieler nur in lizenzierten Casinos spielen sollte, stellt sich natürlich die Frage, wie sich diese Anbieter erkennen lassen. Zunächst einmal kann bei uns auf der Seite nachgesehen werden. Jegliche Casinos, die bei uns gelistet sind, können als vertrauenswürdig und seriös bezeichnet werden. Bei diesen Anbietern wird jederzeit mit fairen Bedingungen gearbeitet und alle davon benötigen die erforderlichen Lizenzen. Zusätzlich dazu kann die Webseite der Malta Gaming Authority aufgerufen werden, auf der eine Liste mit allen lizenzierten Casinos zu finden ist. Darüber hinaus finden sich hier auch nähere Infos zu den jeweiligen Anbietern.

Homepage der Malta Gaming Authority

Auf der Webseite eines Casinos muss zudem das Logo der MGA zu finden sein. Doch Vorsicht: Das Logo kann natürlich schnell auch von Anbietern auf ihrer Webseite platziert werden, die keine Lizenz der maltesischen Behörde besitzen. Dementsprechend sollten Spieler immer prüfen, ob die Lizenznummer der Behörde und die Lizenznummer auf der Homepage des Casinos übereinstimmen. Falls nicht, lässt das auf einen Betrug oder einen Fehler schließen.

Diese Probleme können bei der MGA gemeldet werden

Es gibt gleich mehrere Gründe, wegen denen sich die Spieler an die Behörden aus Malta wenden können. Generell kann immer der Kontakt gesucht werden, wenn sich die Spieler ungerecht behandelt fühlen. Stimmt beispielsweise die Auszahlungssumme nicht, ist das ein Fall für die Behörden. Darüber hinaus wird Malta Gaming Auhority aber auch kontaktiert, weil sich Spieler von den Bonusbedingungen eines Anbieters ungerecht behandelt fühlen. Zusätzlich ist die MGA für Beschwerden im Bereich der IT-Sicherheit, des Datenschutzes, der Verifikation oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuständig. Kurz gesagt: Spieler können sich mit allen erdenklichen Problemen und Sorgen an die maltesische Behörde wenden.

Wie kann ich mich beschweren?

Generell wird es jedem Spieler sehr einfach gemacht, sich bei der Malta Gaming Authority über einen Anbieter oder seine Arbeitsweise zu beschweren. Direkt auf der Webseite der Behörde ist ein Kontaktformular zu finden, welches innerhalb weniger Augenblicke ausgefüllt werden kann. Hier können die Spieler ihren Fall schildern und wenn möglich auch Screenshots oder ähnliches dazu liefern. Je genauer der Fall beschrieben wird, desto einfacher ist für die Behörde die richtige Reaktion. Gleichzeitig weist die MGA auf ihrer Homepage aber auch darauf hin, dass Spieler im ersten Schritt immer den direkten Kontakt zum Anbieter suchen sollten, um das Problem mit diesem zu besprechen. Führt das zu keiner Lösung, kann die Hilfe der Behörde in Anspruch genommen werden. Rund um dieses Thema gibt es natürlich noch weitere Informationen, weshalb wir einen direkten Besuch der Beschwerdeseite der MGA empfehlen.

Die Geschichte der Malta Gaming Authority

Die Gründung der Malta Gaming Authority geht auf das Jahre 2001 zurück. Damals verabschiedete Malta ein Gesetz, dass die Lotterien und Glücksspiele regeln sollte. Die MGA wurde als offizielle Kontrollstelle aufgebaut, die auch für die Lizenzierung der Anbieter zuständig ist. Über die Jahre hat sich die Behörde einen erstklassigen Ruf erarbeiten können und gilt als eine der kompetentesten Anlaufstellen. Das ist auch der Grund, weshalb Spieler die Lizenz dieser Behörde als enorm vertrauensvoll einschätzen. Der Zuständigkeitsbereich umfasst mittlerweile neben den Casinos, Lotterien und Sportwetten auch Fantasy Sports, Poker oder andere Glücksspiele.

5.0
Bewerte diesen Inhalt:
1 vote
Seite teilen:---

Fazit

Die Bedeutung einer Lizenz für ein Online Casino ist enorm, denn jeder Spieler kann aufgrund dieser Lizenz auf einen seriösen Anbieter vertrauen. Maltas Behörden leisten schon seit vielen Jahren einen erstklassigen Job und sorgen dafür, dass den Spielern ein sicherer Rahmen geboten wird. Wer in Casinos mit Lizenz der Malta Gaming Authority spielt, muss definitiv nichts befürchten. Zusätzlich empfehlen wir dir noch unsere alternativen Guides zur Arbeitsweise der UK Gambling Commission und der Gibraltar Gambling Commissioner.