Startseite

Großbritannien

Großbritannien: BGC wünscht sich Vermittlungsmann

Drei Schiedsrichter stehen nebeneinander und sind von hinten zu sehen.

Der britische Glücksspielverband wünscht sich eine Veränderung, die nicht nur den Spielern, sondern auch der Industrie und den Glücksspielanbietern zugute kommt. Es soll ein Ombudsmann eingesetzt werden, der eine Vermittlungsposition zwischen mehreren Stellen einnimmt. Wir klären über den Hintergrund auf. Der britische Glücksspielverband fordert einen Ombudsmann. Dieser übernimmt ähnliche Aufgaben wie ein Schiedsrichter. (©KeithJJ/Pixabay) Glücksspielgesetz… (weiterlesen)

Großbritannien: Doch kein Einsatzlimit

Ein Rouletterad, bei dem die Kugel auf der 0 zum Liegen kam.

Das Glücksspiel erfährt in Großbritannien gerade eine Reform. Ursprünglich war geplant, ein Einsatzlimit einzuführen. Immerhin liegt solch eines in den meisten anderen Ländern der EU bereits vor. Doch wie es im Moment aussieht, will die UKGC doch kein Einsatzlimit planen. Woran das liegt und welche Maßnahmen stattdessen geplant sind, möchten wir erklären. Laut einer Umfrage… (weiterlesen)

Football Index muss Spieler auszahlen

Zwei Beine und Fußball. Im Hintergrund weitere Fußballspieler, die verschwommen sind.

Im März dieses Jahrs ging völlig überraschend eine Meldung durch die Medien: Football Index hat Insolvenz angemeldet. Zwar hatte das Unternehmen mit einigen Maßnahmen versucht, dies zu verhindern. Leider führte diese Idee nicht zum Erfolg. Nun kommt ebenso überraschend eine weitere Meldung: Football Index muss teilweise Verluste erstatten. Football Index muss nach der Insolvenanmeldung das… (weiterlesen)

Entain führt eigene Einsatzlimits ein

Auf einer Computertastatur liegt ein gelber Tennisball. Unter dem Ball liegen viele 1- und 2-Euro-Münzen.

Obwohl die meisten Länder bereits im letzten Jahr damit begonnen haben, Einsatzlimits für die Online Glücksspiele festzusetzen, hat der Glücksspielanbieter Entain eigene Einsatzlimits kreiert. An diesem Programm hat das Unternehmen 18 Monate gearbeitet. Somit greift Entain sogar der Gesetzesänderung vor. Wie das Einsatzlimit bei Entain aussieht, möchten wir jetzt erläutern. Entain hat monatelang an einem… (weiterlesen)

Gauselmann kritisiert britische Regierung

Die unbesetzten Spielautomaten einer Spielhalle.

Jedes Land geht mit der Corona-Pandemie anders um. Je nach aktueller Lage wurde ein Lockdown angesetzt, der unterschiedlich lange läuft. Viele Regierungen verlängern den Lockdown immer wieder, was logischerweise zu Unmut in der Bevölkerung und der Wirtschaft führt. Besonders stark betroffen ist die Glücksspielbranche, die zum Beispiel in Deutschland seit fünf Monaten geschlossen ist. In… (weiterlesen)

Großbritannien: In Touch Games wird von Glücksspielbehörde abgestraft

Dollar-Banknoten liegen am Rand eines geöffneten Laptops.

Es kommt in letzter Zeit häufiger vor, dass eine Glücksspielbehörde einen Anbieter abstraft. Aktuell trifft es den Anbieter In Touch, der nun von der britischen Glücksspielbehörde eine Strafe erhielt. Immerhin muss dieses Unternehmen 3,4 Millionen GBP bezahlen. Trotzdem darf sich In Touch glücklich schätzen: Es behält die Lizenz und in der Geschichte der UKGC gab… (weiterlesen)

Hard Rock erhält Lizenz für London

Teilansicht eines Hard Rock Cafes von außen.

Das Unternehmen Hard Rock besteht seit 1971 und eröffnete ursprünglich weltweit Cafés. Erst mit der Zeit begann der Konzern mit der Eröffnung von Casinos. Seit diesem Moment legte das Unternehmen einen steilen Erfolgskurs hin. Neu ist, dass sich Hard Rock International in London ansiedeln möchte. Hierfür hat das Unternehmen eine Lizenz erhalten, um das geschlossen… (weiterlesen)

Großbritannien: Casinos stehen kurz vor Wiedereröffnung

London.

In Großbritannien wurde das Ende der Corona-Pandemie auf Anfang Dezember gesetzt. Über dieses Ende freuen sich viele Unternehmen, unter anderem auch Casinos. Ein Großteil der vor Ort ansässigen Spielstätten, Casinos und Wettbüros mussten in den letzten Wochen geschlossen bleiben. Nun hoffen diese, endlich wieder Geld verdienen zu können. Nach einem monatelangen Lockdown dürfen die Casinos… (weiterlesen)

Großbritannien: BGC und UKGC warnen vor Gefahren während Lockdowns

Sicht auf Londoner Parlament.

Obwohl der erste Lockdown die meisten Länder stark getroffen hatte, befinden sich die meisten europäischen Länder erneut im Lockdown. Und wie im Frühjahr diesen Jahres werden auch jetzt viele Unternehmen mit hohen Umsatzeinbußen rechnen müssen. Hiervon sind auch Casinos und Spielstätten vor Ort betroffen. Aus diesem Grund erleben die Online Casinos einen Aufschwung. Sowohl der… (weiterlesen)

Großbritannien: Casinos müssen teilweise wieder schließen

Das Londoner Parlament von außen.

Ähnlich wie in Deutschland gibt es auch in Großbritannien ein Ampelsystem. Anhand dieses Systems werden die Regionen bezüglich ihrer Infektionszahlen mit dem Coronavirus unterschieden. Das hierbei definierte Level entscheidet darüber, ob die Casinos in einer Gegend schließen müssen oder geöffnet bleiben. In Großbritannien müssen in einigen Regionen alle Spielstätten, Casinos und Wettbüros wegen den hohen… (weiterlesen)

Startseite > Großbritannien