Startseite
Startseite > Erfahrungen mit ElitePartner

ElitePartner Erfahrungen

ElitePartner ist, wohl auch aufgrund der sehr hohen Erfolgsquote, die führende Partnervermittlungsplattform in Deutschland. Seit 2005 ist diese sogar TÜV zertifiziert, unter anderem aufgrund des Datenschutzes. Wie der Name schon sagt, sind auf dieser Plattform hauptsächlich akademische Mitglieder zu finden, wodurch sie sich von vielen anderen auf dem Dating-Markt unterscheidet. Allein in Deutschland zählt ElitePartner ganze 3.800.000 Mitglieder, wovon 54% Frauen und 46% Männer sind.

4.5 / 5.0 4.5 Sterne
  • Vermittlung: Partnersuche
  • Angemeldete Mitglieder: täglich über 50.000 aktive Mitglieder
  • Besonderheiten: sehr hohe Erfolgsquote

Und weil sich das alles fast schon zu gut anhört, kamen wir nicht umhin, uns zu fragen: Betrug oder seriös? Dieser Testbericht wird es zeigen.

Unsere Erfahrungen mit der Seriosität von ElitePartner

Wie eingangs bereits erwähnt ist ein großer Pluspunkt dieser Plattform, dass sie sich von der Masse an online Dating Portalen allein dadurch abhebt, dass in erster Linie Mitglieder mit einem akademischen Abschluss dort anzutreffen sind. Die Zahl, dass allein in Deutschland wöchentlich 50.000 Singles aktiv sind, spricht für sich. So trifft man dort tatsächlich, wie in der Werbung versprochen, gebildete Singles mit Niveau. Stellt sich noch die Frage, wie das Unternehmen mit Fake-Profilen umgeht, bzw. ob auf ElitePartner überhaupt solche zu finden sind. Dafür haben wir recherchiert und sind auf diese Informationen gestoßen: Die Kundenbetreuung von ElitePartner überprüft jedes einzelne Profil, manuell und von Hand, auf seine Richtigkeit, damit Fake-Profile und andere schwarze Schafe keine Chance auf dieser Seite haben. Somit ist auch Abzocke komplett ausgeschlossen.

Für die Partnersuche werden also nur diejenigen zugelassen, die mit den Werten und dem Slogan des Unternehmens zusammenpassen (Akademiker und Singles mit Niveau). Seriosität wird hier noch groß geschrieben und so kommt es überhaupt erst dazu, dass ElitePartner einen so guten Ruf unter den Dating Portalen genießt.

Unternehmen EliteMedianet GmbH
Adresse Am Sandtorkai 50, 20457 Hamburg
Handelsregister AG Hamburg, HRB 89338, Ust.ID: DE 232 608 571
eMail: info@elitepartner.de
Kontaktformular: vorhanden
Fax: 040 / 60 00 95-95

Die hinterlegten Angaben müssen also nicht nur stimmen, was an sich bereits seriös genug wäre, sondern auch jene ernsthafte Absichten verfolgen, wofür die Seite schließlich gedacht ist. An richtig guten Tagen melden sich bis zu 7.000 neue Mitglieder an, was für den Kundensupport zwar heißt, alle Hände voll zu tun zu haben, doch stets mit dem Ziel vor Augen, ihren Mitgliedern die beste Qualität zu bieten.

Wir halten fest: An sieben Tagen in der Woche arbeitet ein ganzes Team daran, jedes neue Profil unter Augenschein zu nehmen und persönlich auszuwerten, sodass Fake-Profile keine Chance haben. Wer sich bei einem Kontakt mal nicht sicher sein sollte, kann sich an den Kundensupport wenden: Dort wird einem jederzeit geholfen. Dass solche Fake-Profile bei ElitePartner eingesetzt werden, um neue Kunden zu akquirieren, konnten wir nirgendwo bestätigen und halten das daher für ein Gerücht, das im Netz kursiert. Dementsprechend ist unser Fazit eindeutig: ElitePartner ist sicher (siehe TÜV), seriös und kümmert sich um seine Mitglieder.

Videovorschau zu ElitePartner

In dem folgenden Video finden Sie unsere Erfahrungen mit ElitePartner in der Zusammenfassung. Wir zeigen Ihnen auch, wie die Anmeldung funktioniert und führen Ihnen außerdem die ersten Schritte mit dem Anbieter vor.

Schauen Sie sich jetzt das Video an, um eine Vorschau auf ElitePartner zu erhalten:

Das Angebot im Überblick

ElitePartner bietet in erster Linie seriöse Kontakte mit einem hohen Bildungsabschluss, die etwas Festes suchen. Die Zielgruppe beginnt bei jungen 18 Jahren und geht bis in die 55+, wobei die Zielgruppe der 35-44 jährigen noch die Hauptakteure sind. Das Durchschnittsalter liegt bei den Frauen bei 41 Jahren und bei den Männern bei 38 Jahren. Die Profile sind insgesamt sehr übersichtlich und man kann sogar ohne Premium Mitgliedschaft beispielsweise den Beruf einsehen, wodurch man sich der akademischen Dichte der Mitglieder schnell bewusst wird.

Vorschau der Webseite des Anbieters
Die Anmeldung auf der Homepage von ElitePartnerWählen sie bei ElitePartner ein sicheres Passwort

Das ElitePartner Prinzip ist ganz einfach. Es basiert auf diverse Studien, die gezeigt haben, dass eine Beziehung am längsten hält und am glücklichsten macht, wenn beide Partner einen ähnlich hohen Bildungsgrad haben. Außerdem ist die Übereinstimmung der Wertevorstellungen und Lebensziele unabdingbar. So wird von den circa 3.000 Mitgliedern, die sich im Schnitt täglich bei ElitePartner anmelden, jeder 4. abgewiesen. Die Kriterien dafür sind recht einleuchtend: Rassismus, Anzüglichkeiten und ein unpassendes Vokabular sind Ausschlusskriterien, um die Mitgliederstruktur im Sinne des Unternehmens aufrechtzuerhalten. Ebenso ein lückenhaft ausgefülltes Profil oder widersprüchliche Angaben, die an der Seriosität des Mitglieds zweifeln lassen.

Möchte man sich erst einmal umschauen und noch kein Geld in die Partnersuche investieren, so hat man auf ElitePartner die Möglichkeit, sich kostenlos anzumelden. Dafür kann man bereits einige Dienste in Anspruch nehmen, wozu auch der wissenschaftliche Persönlichkeitstest zählt, der ungefähr 20 Minuten bedarf. Dieser basiert auf Multiple Choice Antworten und bietet das Fundament für die Partnervorschläge, die man erhält. Damit kann die Suche bereits beginnen, ohne dass man auch nur einen Cent ausgegeben hat. Denn nach der Auswertung des Tests flattern an die 200 qualifizierte Partnervorschläge ein, deren Übereinstimmungen anhand von sogenannten Matchingpoints gemessen werden.

Durch das Probe-Abo kann man sich bereits einen sehr guten ersten Eindruck über ElitePartner machen. Merkt man, dass es was für einen ist, kann man alle anderen Services gegen Bezahlung in Anspruch nehmen. Das lohnt sich auf jeden Fall, wenn man die Partnersuche über diese Plattform ernst meint, denn erst jetzt kann man sich auch private Nachrichten schreiben und sich austauschen – und zwar unter zwei Augen. Das erfolgt unbegrenzt, auch was die Fotos angeht. Hat man den Richtigen noch nicht gefunden, werden unterschiedliche Suchfunktionen angeboten, die zum Traumpartner führen. So kann man im direkten Umkreis und in der eigenen Region suchen, aber auch andere wichtige Kriterien wie Raucher/Nichtraucher oder auch Kinderwunsch von vorneherein berücksichtigen. Aufgrund des Persönlichkeitstests erübrigt sich eine solche Suche bei ElitePartner allerdings fast von selbst.

Aktionen für Neukunden

Wer suchet, der findet! Und das bezieht sich nicht nur auf die Partnersuche, sondern auch auf Aktionen und Gutscheine von Singlebörsen, mit denen man bares Geld einsparen kann; man muss bloß die Suchmaschine seines Vertrauens mit Schlagwörtern wie »Aktion«, »Gutschein«, »Rabatt« füttern und dabei den Schlüsselbegriff ElitePartner nicht vergessen, schon eröffnen sich einem Angebote wie im September 2015, bei dem man bei Abschluss einer Jahresmitgliedschaft 135 € einsparen kann. Wenn das mal kein Angebot ist!

Ebenso gibt es andere Angebote, bei denen man das 3-Monats-Abo zahlt und den 4. Monat geschenkt bekommt. Gerade um die Weihnachtszeit herum sollte man noch mal mehr die Augen offen halten, denn zum Fest der Liebe wird die Partnersuche besonders groß geschrieben, weswegen noch mal mehr Angebote anzutreffen sind.

Wussten Sie schon, dass ElitePartner besondere Aktionen für unter 30-Jährige und Alleinerziehende anbietet? Auf der Website des Unternehmens kann man diese Ermäßigungen unter dem Seitenpunkt »Leistungen« in Anspruch nehmen.

Kosten und Zahlungsmöglichkeiten

Wie eingangs vorgestellt, bietet ElitePartner zu Beginn einige kostenlose Services an, wozu die Registrierung und der wissenschaftliche Persönlichkeitstest sowie seine Auswertung gehört. Ebenso kann man Suchkriterien einstellen und Grüße erhalten und versenden. Sobald man allerdings persönlichen Kontakt zu einem Interessenten aufnehmen möchte, muss man ein kostenpflichtiges Abo abschließen, der regulär im Monat weniger kostet, wenn man sich für eine längere Zeitperiode anmeldet. Die Kosten einer Premium Mitgliedschaft sehen wie folgt aus:

Die Preise beginnen ab 69,95 € monatlich, wenn man sich für 3 Monate registriert. Verdoppelt man diesen Zeitraum, kostet der Monat ab 54,90 € aufwärts. Das Abo für ein ganzes Jahr kostet ab 39,90 € und zwei Jahre nur noch 24,90 € pro Monat.

Die Rabatte für einen längeren Zeitraum sind also enorm und können sich sehen lassen. Bezahlmethoden können frei gewählt werden; dazu bietet ElitePartner viele unterschiedliche Möglichkeiten: EC-Karte, PayPal oder via Kreditkarte – ob VISA, Master Card oder auch American Express.

Die Kündigung einer Mitgliedschaft muss schriftlich erfolgen und zwar 4 Wochen vor Ablauf des Abos. Verpasst man diesen Zeitpunkt, wird das Abo automatisch verlängert. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann nach der Anmeldung die Kündigung direkt einreichen. Sollte man sich danach wieder anmelden wollen, kann man sein altes Profil einfach wieder aktivieren, erspart sich so die Neueinstellungen und kann direkt wieder loslegen.

Privatsphäre und Datenschutz

Bei ElitePartner wird die Identität geschützt, indem der reelle Name durch eine Chiffre ersetzt wird. Das heißt, dass man zu 100% anonym bleibt und keine Daten weitergegeben werden, die Rückschlüsse auf die eigene Person zulassen. Ebenso werden hier Fotos nur sichtbar, wenn man es selbst wünscht.

Kosten und Zahlungsmöglichkeiten bei ElitePartner im Überblick
Abo 6 Monate: 54,90 € pro Monat, entspricht 1,83 € pro Tag
Abo 12 Monate: 39,90 € pro Monat, entspricht 1,33 € pro Tag
Abo 24 Monate: 24,90 € pro Monat, entspricht 0,83 € pro Tag
Zahlungsmöglichkeiten: American Express, Visa, Mastercard, Lastschrift, PayPal
Kündigungsfrist: im Kundenbereich einsehbar, zwischen 4 und 8 Wochen

Zum Thema Sicherheit bietet die Plattform hohe Maßstäbe – nicht umsonst wurde ihr als erste Online Partnervermittlung der TÜV-Siegel s@fershopping verliehen. In der Ausgabe 3/11 von Stiftung Warentest kann man außerdem nachlesen, dass der Umgang mit den Kundendaten vorbildlich ist.

Die Daten, die man als Mitglied freigibt, sucht man selbst aus und bestimmt auch, wer welche Fotos und Informationen einsehen kann. Das können dann auch nur registrierte Mitglieder, die über einen Premium-Account verfügen.

Möchte man sein Profil löschen, so ist das mit einigen wenigen Klicks schnell erledigt und das Profil wird aus der Suche entfernt. Entscheidet man sich dann doch dafür, sein Profil wieder zu aktivieren, so ist das auch mit wenigen Klicks umsetzbar: Man schließt ein neues Abo ab und hat den Vorteil, dass man den Test nicht wiederholen muss und die personenbezogenen Daten wie Interessen wieder online sind.

Kundendienst

Wie bereits erwähnt wird Kundenservice bei ElitePartner groß geschrieben. Die Mitarbeiter sind 7 Tage in der Woche per Mail und auch telefonisch erreichbar und nehmen sich dem Anliegen zeitnah an. Ob man nun meint, ein Fake-Profil entdeckt zu haben oder mit eine automatisierten Absage nicht zuordnen kann: eine Mail reicht und man kümmert sich persönlich darum um das persönliche Angelegenheit. Hier sind noch echte Menschen am Werk und das wird ein wichtiger Grund für den Erfolg des Unternehmens haben. Der Kundenservice ist kostenlos, die Antwortzeiten schnell und das Team kompetent.

Benutzerfreundlichkeit

Die Seite ist auch für Menschen einfach zu bedienen, die nicht im Internet wohnen und ein Leben außerhalb des Netzes haben. Die Anmeldung wird Schritt für Schritt vorgenommen und ist sehr simpel. Der Persönlichkeitstest ist mit 20 Minuten ebenfalls nicht zeitraubend und durch die Multiple Choice Auswahl wählt man eine von mehreren vorgeschlagenen Antworten aus. Innerhalb weniger Minuten ist das Profil bereits online und das in nur 5 Anmeldeschritten. Danach sollte man sich dennoch die Zeit nehmen, um das Profil zu pflegen und aussagekräftige Fotos hochzuladen. Auch hier hat der Support ein Auge darauf, dass man sich bestmöglichst vorstellt, sodass man darauf aufmerksam gemacht wird, wenn ein Schnappschuss als Profilbild nicht ideal erscheint.

Die ersten Partnervorschläge, die anhand der gemeinsamen Interessen in Matching Points berechnet werden, erfolgen direkt nach der Anmeldung. Die Suchfunktionen bieten ebenfalls viele unterschiedliche Kriterien, unter denen man suchen kann. Ob Raucher/Nichtraucher oder auch aus der näheren Umgebung: Hier kann man suchen und gefunden werden.

Mobile App

Sobald das alles steht, kann man sich zusätzlich die App runterladen und gemütlich vom Smartphone oder Tablet vom Sofa aus chatten und sich mit interessanten Menschen austauschen. Die Apps gibt es für alle gängigen Betreiber (iOS, Android, Blackberry) und kann kostenlos heruntergeladen werden. Über die App sind folgende Funktionen nutzbar: das eigene Profil und Partnervorschläge einsehen, Grüße empfangen und versenden, Interessenten sehen, die das Profil besucht haben und Push-Benachrichtigung bei neuen Nachrichten und Profil-Interessenten erhalten. Als Premium Mitglied kann man ebenfalls unbegrenzt Nachrichten sowie Fotos privat empfangen und verschicken. Mit der App hat man die wichtigsten Funktionen auf einen Blick und ist nicht abhängig davon, für die Partnersuche am Computer sitzen zu bleiben. Ob im Park oder im Café: Mit der App kann man überall und jederzeit seine Suche und laufenden Gespräche vertiefen. Mit dem iPad kann man zusätzlich die Suchkriterien anpassen und durch die Partnervorschläge blättern. Außerdem kann man als Premium Mitglied auch Partneranfragen lesen und versenden und darüber hinaus die Karten-Funktion nutzen, die eine Umkreissuche ermöglicht. Da die App kostenlos ist, kann man die Plattform, je nach Vorliebe, gleich auf mehreren Geräten gratis nutzen.

Fazit

Eingangs stand noch die Frage im Raum, ob es sich bei ElitePartner um einen seriösen Anbieter für die Online Partnersuche handelt. Im Laufe des Tests ist klar geworden, dass es in Deutschland keinen besseren Anbieter gibt. Die Premium-Mitgliedschaft ist zwar kostenpflichtig, doch bietet ElitePartner seinen Nutzern die Gewissheit, dass sich keine schwarzen Schafe auf der Seite tummeln. Der Support, der 24/7 erreichbar ist, überzeugt ganz besonders, so wie die Tatsache, dass die Mitglieder handverlesen und geprüft sind. In puncto Datenschutz und Sicherheit gibt es nicht viele auf dem Markt, die eine solch hohe Qualität bieten und gewährleisten können. Daher unser Fazit: ElitePartner ist absolut seriös und wer ernsthaft auf der Suche ist, sollte genau hier sein Glück versuchen!

Denise Schlüter
Der Profil-Check von Hand sorgt dafür, dass Fake Profile hier keine Chance haben und so die Erfolgsquoten steigen.
4.5 / 5.0 bewertet von Denise Schlüter
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.

MisterX

Zu allererst: ElitePartner möchte sich ja gerne durch besonders ausgewähltes Publikum auszeichnen. Ob dies möglich ist, weiß ich nicht. Warum? Ganz einfach, die Preise sind nur geringfügig höher als bei vergleichbaren Agenturen wie eDarling. Für eine Mitgleidschaft von drei Monaten zahle ich lediglich 55 Euro pro Monat, was bei Knkurrenzanbietern teils deutlich höher ist. Dadurch trennt sich meiner Meinung nicht die Spreu vom Weizen. Was aber doch korrekt ist ist, dass das Publikum einen generell hochwertigen Eindruck macht. Ich finde gebildete Menschen, die auch wirklich einen neuen Partner finden möchten und nicht einfach nur auf schnellen Sex aus sind. Das ist generell wirklich sehr gut und macht auch Spaß die Geschichten der ganzen Menschen zu hören und zu erfahren, was sie so tun. ich glaube für die richtige Oberklasse mit ausschließlich richtig erfolgreichen Menschen braucht es noch eine Agentur die etwas mehr kostet und noch seriöser ist aber ElitePartner ist für mich schon sehr gut geeignet.

geschrieben vor 12 Monaten

FitnessJunkie

Okay, ElitePartner ist nicht so ganz billig. Aber der Service und das Angebot sind überragend, dafür zahle ich sehr gerne etwas mehr. Ich habe bereits meine letzte Freundin über ElitePartner kennengelernt und versuche es jetzt, nachdem diese Beziehung in die Brüche gegangen ist, noch einmal über den Online Dienst. Die Erfolgsaussichten sind meiner Meinung nach doch schon sehr hoch.

geschrieben vor 10 Monaten