Startseite
Startseite > Erfahrungen mit Alpari

Alpari Erfahrungen

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, mit wenigen Klicks am großen Rad der Finanzwelt zu drehen und dabei eine Menge Geld zu verdienen? Doch so leicht, wie diese Möglichkeit auf den ersten Blick vielen erscheinen mag, so sorgfältig und vorsichtig sollte dabei vorgegangen werden, wenn in dieses Segment eingestiegen werden soll. Dies gilt insbesondere für Trader, die sich auf den Bereich CFD bzw. Forex Handel spezialisieren möchten. Hier wird, verkürzt gesagt, mit finanziellen Hebeln auf die Entwicklung von unterschiedlichen Finanztiteln gesetzt. Möglich sind dadurch nicht nur hohe Gewinne innerhalb kurzer Zeit, sondern natürlich auch deutliche Verluste. Dieser Gefahr, die prinzipiell zum Handel mit Finanzprodukten dazu gehört, sollten sich gerade unerfahrene Trader immer wieder bewusst machen. Dies gilt auch für den Online Broker Alpari, der seit einigen Jahren seine Dienste in diesem Bereich anbietet. Dabei können Hebel von bis zu 1:1.000 eingesetzt werden, was dem Unternehmen wohl einen Spitzenplatz innerhalb der Anbieter in diesem Bereich sichern dürfte.

Bewertung 4.5 / 5.0
Handel Forex & CFD, Binäre Optionen
Basiswerte 44 Währungspaare, 5 Rohstoffe, 10 Indizes, 27 Basiswerte für Binäre Optionen
Software MT4, MT5
Regulierung

Daneben bietet Alpari einen weiteren Vorzug, indem nämlich keine Mindesteinzahlung notwendig ist. Im Prinzip kann der Handel auch auf Basis sehr geringer Beträge gestartet werden. Somit kann das Verlustrisiko zwar nicht relativ aber zumindest absolut deutlich begrenzt werden. Das Angebot an Basiswerten selber ist bei Alpari dagegen sehr fokussiert. Insgesamt etwa 60 Basiswerte aus den Bereichen Währungen, Rohstoffe und Indizes stehen für den Handel zur Verfügung, wobei ein Schwerpunkt im Bereich der Währungen liegt. Neben der Möglichkeit, gehebelte Produkte im Bereich Währungen, Rohstoffe und Indizes zu handeln, steht den Tradern hier auch der Handel mit Binären Optionen zur Verfügung. Hier kann aus einer Auswahl von etwa 30 Basiswerten gewählt werden. Während die Auswahl an Handelsmöglichkeiten durchaus interessant erscheint, kommt es bei der Wahl des passenden Online Brokers aber auch noch auf weitere Faktoren an. Hierzu zählen u.a. die Qualität des Supports, die Möglichkeiten im Bereich Unterstützung im Handel sowie die verfügbaren Zahlungsarten. Alle diese Aspekte haben wir uns im Rahmen eines ausführlichen Tests einmal genauer angeschaut. Die Ergebnisse und unsere Erfahrungen finden sich in den nun folgenden Abschnitten.

Unsere Erfahrungen im Überblick

Bevor wir uns den einzelnen Aspekten in ausführlicher Form widmen, möchten wir in diesem Abschnitt zunächst unsere wichtigsten Erfahrungen rund um den Anbieter Alpari vorstellen. Absolut professionell wirkt dabei zunächst der Auftritt. Allerdings, und dies wird möglicherweise den einen oder anderen Kunden aus Deutschland enttäuschen, steht die Webseite ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung. Das gleiche gilt im Übrigen für alle weiteren Angebote, etwa bei Unterstützungsmöglichkeiten, Marktinformationen oder Support. Mit Blick auf das Handelsangebot, welches den Tradern durch den Broker zur Verfügung gestellt wird, wird deutlich, dass nur eine eher überschaubare Auswahl von Werten im Angebot ist.

Trader, die sich also auch auf einen Handel spezialisieren wollen, bei dem sie auf frei wählbare Titel aus den unterschiedlichsten Bereichen setzen können, werden bei Alpari nicht fündig werden. Vielmehr wurde das Angebot für den Handel auf Trader zugeschnitten, die ihren Schwerpunkt klar im Bereich des Währungshandels sehen. Ergänzt wird das Angebot darüber hinaus durch Basiswerte aus den Bereichen Rohstoffe und Indizes. Auf dieser Basis ist aber durchaus ein sehr interessanter Handel möglich, bei dem auch von einer Reihe unterschiedlicher globaler Trends profitiert werden kann. Hinzu kommt, dass das Informations- und Ausbildungsangebot viel besser auf die verfügbaren Titel ausgerichtet werden kann.

Unternehmen Alpari Research & Analysis Limited
Adresse 17 Ensign House, Admirals Way, Canary Wharf, London, United Kingdom
Telefon +44 8449 869559
eMail info@alpari.com
Live Chat ja
Rückruf nein

Für die Konditionen, so unsere Erfahrung, steht dabei ein sehr breit gefächertes Modell zur Verfügung, welches durchaus in der Lage ist, den unterschiedlichen Ansprüchen und Handelsstrategien verschiedener Trader gerecht zu werden. Und auch mit Blick auf die bereits erwähnten Unterstützungsdienstleistungen, die die Anleger bei Alpari nutzen können, haben wir insgesamt sehr positive Erfahrungen gesammelt. Sehr breit ist das Angebot an technischen und fundamentalen Analysen. Des Weiteren haben nicht nur Einsteiger die Möglichkeit, sich auf der Grundlage von Videos mit verschiedenen Strategien vertraut zu machen. Für die direkte Unterstützung im Handel wird zudem ein kompetenter Support angeboten, bei dem sich die Anleger sehr gut aufgehoben fühlen dürften. Für den Handel selber stehen die Versionen vier und fünf des Meta Trader zum Download bereit. Eine browserbasierte Plattform wird dagegen nur für den Bereich der Binären Optionen zur Verfügung gestellt. Neben dem klassischen Forex Handel bietet Alpari seinen Kunden nämlich auch diese Handelsvariante an. Abschließend möchten wir noch positiv hervorheben, dass die Kunden auch ein Demokonto nutzen können, um sich auf den Handel entsprechend vorzubereiten. Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Bewertung eines Binäre Optionen Brokers ist dessen Vertrauenswürdigkeit. Im folgenden Abschnitt möchten wir nun gesondert darauf eingehen, ob die Trader einen seriösen Anbieter erwarten können.

Wir haben Alpari als seriösen Anbieter kennengelernt

Bevor sich die Trader für einen bestimmten Online Broker entscheiden, ist es wichtig, gründlich zu vergleichen, um den am besten passenden Kandidaten zu identifizieren. Genauso wichtig ist es nach unserer Erfahrung aber auch, genau zu prüfen, ob es sich um einen seriösen Vertreter seiner Zunft handelt. Während dies bei Anbietern sehr einfach ist, die über eine eigene Regulierung verfügen, muss für diese Prüfung bei nicht regulierten Anbietern etwas mehr Zeit investiert werden. Denn hier können sich die Trader eben nicht auf eine staatliche Behörde verlassen, die darauf achtet, dass ihre Interessen entsprechend berücksichtigt werden. Anhaltspunkte bei nicht regulierten Anbietern bieten dagegen die gelebte Praxis, sowie Erfahrungen, die andere Anbieter mit diesem Online Broker gemacht haben. Beide Ebenen haben im Rahmen unserer Recherche keinerlei Hinweise darauf ergeben, dass mit Betrug oder Abzocke gerechnet werden muss. In unserem Test haben wir nur gute Erfahrungen gesammelt, die auf einen fairen Partner für den Handel schließen lassen. Und auch darüber hinaus sind uns keine Informationen bekannt, die an der Seriosität dieses Anbieters Zweifel wecken.

Angebot bietet Auswahl bei Kontomodell, Basiswerten und Instrumenten

Trader, die sich nach einem Partner für die Abwicklung des Handels umschauen, wollen natürlich in erster Linie handeln. Sind die prinzipiellen Aspekte wie Sicherheit und Sprache abgeklärt, kommt dabei natürlich das eigentliche Angebot für den Handel in den Blickpunkt. Und gerade wenn es sich, wie bei Alpari, um einen Online Broker handelt, die nur eine vergleichsweise kleine Auswahl von Basiswerten für den Handel zur Verfügung stellt, ist es wichtig, darauf zu achten, dass die gewünschten Werte auch in der Auswahl sind. In diesem Abschnitt möchten wir daher diese Auswahl näher vorstellen und dabei neben den Bereichen CFD bzw. Forex auch auf den Handel mit den Binären Optionen eingehen, die ebenfalls im Angebot sind. Davor möchten wir aber auf das Modell von Alpari eingehen, mit dem die Konditionen geregelt werden.

Die Webseite von Alpari
Vorschaubild alpari PlattformenVorschaubild alpari Plattformen Binäre Optionen

Konditionen je nach Kontomodell

Zunächst mag es etwas verwirrend wirken, wenn man sich als Trader erstmalig den jeweiligen Kontomodellen von Alpari annähert. Insgesamt stehen sechs unterschiedliche Versionen zur Verfügung, hinzu kommt ein Konto für den Handel mit Binären Optionen. Während es für die Nutzung von zusätzlichen Leistungen wie Marktinformationen oder Bildung zwischen den einzelnen Kontomodellen keine Unterschiede gibt, hängt es in erster Linie vom gewählten Kontomodell ab, wie die Konditionen im Handel berechnet werden. Daneben stellt es einen Unterschied dar, ob das Konto auf Basis der Handelsplattformen MetaTrader in der Version 4 oder 5 eröffnet wird. Als einfachstes Konto kann das Nano-Konto eröffnet werden, welches allerdings nur für einen Handel über den MetaTrader 4 angeboten wird. Der absolute Vorteil dieses Modells liegt zunächst darin, dass keine Voraussetzung an eine minimale Einzahlung gilt. Trotzdem kann bereits mit einem Hebel von bis zu 1:500 gehandelt werden.

Der feste Spread beginnt dabei bei 2 Pips. Die minimale Handelsgröße beträgt 100 Lots. Als nächstes steht der Standard-Account zur Verfügung, welcher sowohl in Verbindung mit dem MetaTrader 4 als auch dem MetaTrader 5 eröffnet werden kann. Zwischen beiden Möglichkeiten besteht durchaus ein Unterschied. Während bei der Version mit den MetaTrader 4 der Hebel frei zwischen 1:25 und 1:1.000 gewählt werden kann, steht beim MetaTrader 5 ein fester Hebel von 1:100 zur Verfügung. Generell kann bei einem Standardkonto bereits ab einem Spread von 0,3 Pips gehandelt werden. Während dabei, wie beim Nano Konto keine Kommissionen berechnet werden, kostet der Einsatz von Limits extra. Außerdem stehen für den Handel ausschließlich Währungen und Rohstoffe zur Verfügung, während Indizes erst ab der Kontoversion Pro gehandelt werden können. Während das Standardkonto bereits ab 100 Euro Mindesteinzahlung geöffnet werden kann, liegt die Anforderung bei dem Pro Konto bei 500 Euro. Hier kann nun auf Kommissionsbasis praktisch ohne Spreads gehandelt werden. Die Kommission wird dabei mit 16 Euro je Transaktion angeben. Insgesamt haben wir bei dem Anbieter also eine Struktur der Konditionen kennengelernt, die gerade Einsteigern beste Möglichkeiten bietet, zunächst zu sehr geringen Beträgen einzusteigen und dabei faire Konditionen für den Handel zu erhalten. Aber auch Fortgeschrittene finden bei Alpari überragende Handelsbedingungen.

Angebot für CFD und Forex

Während unabhängig vom gewählten Handelskonto für alle Trader Währungen sowie Rohstoffe für den Handel zur Verfügung stehen, können nur die Inhaber der Kontoversion Pro auch mit Indizes traden. Im Bereich Währungen und Rohstoffe umfasst das Angebot an Basiswerten dabei rund 50 Positionen. Insbesondere die Möglichkeiten im Forex halten für die Trader dabei ein ordentliches Programm bereit, welches alle wichtigen und auch einige weniger bedeutende Währungen umfasst. Nicht fehlen durften dabei selbstverständlich die vier wichtigen Majors, also der US-Dollar, der Euro, das Britische Pfund und der Japanische Yen. Darüber hinaus sind Kombinationen verfügbar mit Währungen wie der dänischen Krone, dem Schweizer Franken, weiteren Dollar Währungen aus Neuseeland, Singapur oder Kanada oder auch dem Mexikanischen Peso.

Insgesamt steht in jedem Fall ein sehr breites Spektrum zur Verfügung. Dies gilt nur eingeschränkt für den Bereich der Rohstoffe, wo lediglich aus fünf einzelnen Titeln gewählt werden kann. Dafür können aber etwa Gold und Silber sowohl in US-Dollar als auch auf Basis des Russischen Rubels gehandelt werden. Bei den Energierohstoffen stehen zwei Ölsorten und Erdgas für den Handel zur Auswahl. Abschließend möchten wir die Indizes betrachten, mit denen bei Alpari gehandelt werden kann. Unter den zehn Titeln, die dabei für den Handel zur Verfügung gestellt werden, sind zunächst die wichtigsten Werte der amerikanischen Märkte, also der Dow Jones, der Nasdaq sowie der S&P 500. Aus den europäischen Märkten ist neben dem Dax auch der französische CAC und der britische FTSE sowie der spanische IBEX verfügbar. Und auch auf einige Titel aus dem asiatischen bzw. aus dem pazifischen Raum kann im Handel gesetzt werden. Hier stehen der japanische Nikkei, der chinesische Hang Seng sowie der australische ASX für den Handel bereit. Durch die Auswahl von Titeln aus unterschiedlichen Regionen der Erde kann auch hier praktisch rund um die Uhr gehandelt werden, wenngleich zumeist nur eine Auswahl von Titeln zur Verfügung steht.

Auch mit Binären Optionen kann gehandelt werden

Abschließend möchten wir noch einmal kurz auf das Angebot an Basiswerten eingehen, die im Handel mit Binären Optionen zur Verfügung gestellt werden. Hier sind die vier klassischen Kategorien Währungspaare, Rohstoffe, Aktien und Aktienindizes vorhanden, wobei insgesamt knapp 30 Einzelwerte angeboten werden. Der Schwerpunkt liegt dabei bei den Währungspaaren, wo neben den Majors auch mit einigen Währungen aus der zweiten Reihe getradet werden kann. Neben Gold und Silber steht außerdem Öl für den Handel bereit. Das Angebot bei den Indizes umfasst S&P, FTSE und den Nikkei, bei den Aktien stehen Apple, Google und Facebook zur Verfügung. Gehandelt werden kann dabei mit den Instrumenten Call / Put, One Touch sowie Spread.

Kein Einzahlungsbonus

Kunden, die sich erstmals für Alpari entscheiden, können mit keinem speziellen Bonus rechnen, wenn sie sich anmelden und erstmalig Geld einzahlen. Trotzdem wartet auf die Trader eine kleine Auswahl an interessanten Zusatzleistungen. Hierzu gehört zunächst ein Cash Back Programm, für welches sich die Trader bei der Kontoeröffnung registrieren lassen können. Für jede Transaktion werden dabei Punkte gutgeschrieben, die ab einer bestimmten Anzahl in Handelskapital umgewandelt werden können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, durch die Platzierung von Artikeln rund um den Handel und das Angebot von Alpari zusätzliche Bonuspunkte zu erwerben. Das mit den Bonuspunkten erlöste Handelskapital wird jedoch nicht direkt als Bargeld ausgezahlt, sondern muss zunächst im Handel eingesetzt werden. Etwas anderes gilt jedoch, wenn ein separates Konto für den Handel mit Binären Optionen eröffnet werden sollte. Je nach Höhe der Einzahlung kann dabei mit bis zu 100 Prozent zusätzlichem Handelskapital gerechnet werden.

Einzahlungsbonus: nein
Bonusbedingungen:
Gültigkeit:
Weitere Boni: Cash Back, weitere

Vielfalt bei Einzahlung und Auszahlung

Eine große Vielfalt herrscht auch in Bezug auf die Ein- und Auszahlungsmethoden. Alle drei gängigen Wege, also Kreditkarte, Banküberweisung und E-Wallet können dabei genutzt werden. Nach unserer Erfahrung sowie nach den Angaben von Alpari sind dabei die internetbasierten Bezahldienstleister am schnellsten. Wenn also die Dienste von Anbietern wie Neteller, FastPay, WebMoney oder Skrill genutzt werden, kann damit gerechnet werden, dass das Geld sofort auf dem Handelskonto zur Verfügung steht. Dagegen muss bei der Bezahlung per Kreditkarte hier mit einigen Stunden gerechnet werden, bis das Geld im Handel eingesetzt werden kann. Mehrere Tage dauert es darüber hinaus, wenn die Banküberweisung als Methode verwendet wird. Auch ist mit diversen Gebühren zu rechnen. Je nach Methode werden dabei zwischen 0,5 Prozent (FastPay) und 2,5 Prozent (Kreditkarte) fällig. Bei Auszahlungen muss mit einer Bearbeitungszeit von einem Tag gerechnet werden. Auch fallen je nach eingesetzter Methode Gebühren an. Darüber hinaus stehen die Anbieter MasterCard und Visa nicht für Auszahlungen zur Verfügung.

Überblick über die Ein- und Auszahlungsmethoden
Folgende Zahlungsmethoden stehen zur Verfügung
Zahlungsmöglichkeiten: VISA Card, MasterCard, China Union Pay, Skrill, Neteller, WebMoney, FastPay, Banküberweisung
Mindesteinzahlung: keine
Gebühren: nein
Kontoführung möglich in: US-Dollar, Euro
Auszahlungsoptionen: VISA Card, MasterCard, China Union Pay, Skrill, Neteller, WebMoney, FastPay, Banküberweisung

Ausreichend Sicherheit wird gewährleistet

Der Anbieter gibt als Unternehmenssitz u.a. London an. Weitere Niederlassungen befinden sich aber auch außerhalb der EU, wo auch die eigentlichen Transaktionen abgewickelt werden. Rein rechtlich findet die Dienstleistung von Alpari also außerhalb der EU statt, so dass auch keine Regulierung vorgeschrieben ist. Dies hat für die Anleger den Nachteil, dass bestimmte Standards nicht vorausgesetzt werden können. So ist dieser Anbieter nicht dazu verpflichtet, Kundengelder getrennt von den eigenen Geldern zu verwalten. Insbesondere für den unwahrscheinlichen Fall, dass Alpari Insolvenz anmelden sollte, kann dies zu dem Problem führen, dass die Gelder der Anleger nicht mehr ausgezahlt werden können. Dies heißt jedoch nicht, dass Einlagen bei Alpari per se als unsicher gelten. In jedem Fall sollte dies aber bei der Bestimmung der Höhe der Einzahlung durch die Trader berücksichtigt werden.

Support und Kundendienst stehen in Englisch zur Verfügung

Auch auf einen insgesamt gut zu erreichenden und kompetent wirkenden Kundendienst können die Trader bei Alpari zugreifen. Möglich ist es dabei, sowohl per Telefon als auch per Live Chat Kontakt aufzunehmen. Zudem steht auch eine E-Mail-Adresse zur Verfügung, um Anliegen zu schildern. Kunden ohne profunde Englisch Kenntnisse sollten jedoch beachten, dass das Angebot ausschließlich in englischer und nicht in deutscher Sprache zur Verfügung steht.

Webseite sehr informativ und benutzerfreundlich aufgebaut

Auch wenn nur eine überschaubare Anzahl von Basiswerten für den Handel angeboten wird, so bietet Alpari in Anbetracht der verschiedenen Kontomodelle sowie der Handelsmöglichkeiten durchaus ein komplexes Angebot. Diese Komplexität wird die Konzeption und die Umsetzung der Internetseite durchaus gerecht. Die Kontomodelle sowie die Berechnung der Konditionen in Abhängigkeit zu dem gewählten Modell werden transparent und anschaulich dargestellt. Zudem finden sich auf den Seiten zahlreiche Angebote, um sich in diesem Bereich des Handels gezielt weiterzuentwickeln.

Mit der mobilen App kann auch unterwegs getradet werden

Enorm an Bedeutung gewonnen hat der mobile Handel. Der Anteil der Transaktionen, die über ein mobiles Gerät abgewickelt werden, steigt kontinuierlich. Eine mobile Plattform zählt somit eigentlich zur Grundausstattung eines Online Brokers. Und auch Alpari hat ein entsprechendes Angebot im Programm. Die mobile Plattform steht in je einer Version für iPad und iPhone sowie für Android basierte Geräte zur Verfügung und kann als App kostenlos heruntergeladen werden. Mit Blick auf die Funktionen, die im mobilen Handel genutzt werden können, sind uns im Rahmen unseres Tests keinerlei Einschränkungen aufgefallen.

Fazit – Breite Palette für Handel und Unterstützung

Bei Alpari handelt es sich nach unseren Erfahrungen um einen Online Broker für den Handel im Bereich Forex und CFD, der einen sehr professionellen Eindruck macht, dabei aber durchaus für Einsteiger geeignet ist. Professionell wirkt vor allem, dass rund um den Handel gut strukturierte und nützliche Angebote zur Verfügung stehen. Mit den unterschiedlichen Handelskonten finden sich zudem Angebote für unterschiedliche Ansprüche der Händler. Dabei muss bei dem einfachsten Konto noch nicht einmal mit einer Mindesteinzahlung gerechnet werden. Außerdem steht auch der Handel mit Binären Optionen zur Verfügung, wobei 27 Basiswerte mit verschiedenen Instrumenten gehandelt werden können. Zwar wird Alpari nicht durch eine europäische Behörde reguliert, trotzdem haben wir den Eindruck gewinnen können, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Mit Betrug oder Abzocke werden es die Trader hier also nicht zu tun bekommen.

Roland Herrmann
Alpari bietet eine breite Palette für den Handeln und Unterstützung an. Die Webseite ist gut strukturiert.
4.5 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.