Startseite
Startseite > Erfahrungen mit JFD Brokers

JFD Brokers Erfahrungen

Auch wenn der erste Eindruck längst nicht alles über einen bestimmten Online Broker offenbart, so ist dieser in unseren Augen doch in jedem Fall von großer Bedeutung. Denn hier präsentieren sich die Anbieter ihren potentiellen Kunden und zeigen, welchen Vorteil sie gegenüber der sehr breit aufgestellten Konkurrenz bieten können. Und auf Basis dieses ersten Eindrucks kann der Online Broker JFD Brokers schon einmal deutlich überzeugen. Eine extrem breite Vielfalt von Instrumenten für den Handel, günstige Handelskosten und transparente Konditionen sowie ein breites Angebot an Unterstützungsmöglichkeiten für die Trader wecken schon einmal das Interesse daran, genauer hinzuschauen. Denn auch dies ist nach unserer Erfahrung in jedem Fall geboten, wenn die Trader nach dem Einstieg bei einem vielversprechenden Anbieter nicht später eine Enttäuschung erleben wollen. Dies haben wir im Rahmen eines Tests getan und dabei überprüft, was hinter den interessanten Ankündigungen von JFD Brokers steckt.

Bewertung 5.0 / 5.0
Handel Forex & CFD
Basiswerte 80 Währungspaare, 20 Rohstoffe, mehr als 500 Einzelaktien, 2 Bonds
Software MetaTrader 4, Guidants
Regulierung:

Dazu gehört zunächst die Prüfung, in welcher Qualität das Angebot in der täglichen Handelspraxis umgesetzt wird. Darüber hinaus sollte aber auch in Augenschein genommen werden, ob die Angebote zu den Ansprüchen und Anforderungen des Traders passen. Unabhängig von der Qualität des Angebotes selber sollte auch der Frage nach der Seriosität und der Sicherheit der Einlagen ausreichend Rechnung getragen werden. Denn es sollte klar sein, dass ein langfristig erfolgreicher Handel nur dann möglich ist, wenn sich die Trader auf einen Online Broker verlassen können, der die Interessen der Kunden ausreichend berücksichtigt und verantwortungsvoll mit den Einlagen umgeht.

Unsere Erfahrungen im Überblick

Für unseren Test gehen wir so vor, dass wir uns Punkt für Punkt den einzelnen Gesichtspunkten des Online Brokers widmen und unsere Erfahrungen im Anschluss detailliert darlegen. Davor möchten wir Ihnen jedoch unsere wichtigsten Erfahrungen mit JFD Brokers vorstellen, um eine grobe Orientierung zu bieten, was Sie bei JFD Brokers konkret erwartet. Dabei ist uns im Rahmen unseres Tests zuerst aufgefallen, dass ein sehr breites Angebot an Basiswerten aus unterschiedlichen Kategorien für den Handel zur Verfügung gestellt wird. Insgesamt kann auf mehr als 500 Titel aus den Bereichen Aktien, Aktienindizes, Währungspaare und Rohstoffe zugegriffen werden, wobei vor allem im Bereich Aktien die Auswahl besonders vielfältig ist.

Hinzu kommen verschiedene Instrumente aus dem Bereich der ETFs. Weiterhin können Staatsanleihen gehandelt werden. Dabei handelt es sich bei JFD Brokers nicht um einen Online Broker, der seine Kunden mit dem umfangreichen Angebot alleine lässt. In unseren Test konnten wir uns auch davon überzeugen, dass auf ein substanzielles Weiterbildungs- und Informationsangebot zugegriffen werden kann. In regelmäßigen Abständen werden Webinare durchgeführt und in einer ausführlichen Übersicht können sich die Trader über anstehende Ereignisse informieren, welche die Märkte beeinflussen.

Unternehmen JFD Brokers Ltd
Adresse Kakos Premier Tower Kyrillou Loukareos 70 4156 Limassol Zypern
Telefon Tel: +357 25 878530
eMail info@jfdbrokers.com
Live Chat Ja
Rückruf Nein

Dazu können sich die Händler auch auf eine technisch saubere Abwicklung des Handels verlassen. Transaktionen werden nach unseren Erfahrungen extrem schnell und damit zu Echtzeitkursen ausgeführt. Für den Handel steht dabei der MetaTrader zur Verfügung, alternativ kann auch auf eine vom Broker konzipierte webbasierte Lösung für den Handel zurückgegriffen werden. Insgesamt, so unser Eindruck, richtet sich das Angebot von JFD Brokers nicht nur an erfahrene Trader, sondern auch an Einsteiger. So sind die finanziellen Hürden für einen Einstieg mit 500 Euro Mindesteinzahlung vergleichsweise moderat. Zur Verfügung steht dabei nur ein einziges Kontomodell, was aus unserer Sicht aber vor allem den Vorteil hat, dass alle Trader auf das gleiche attraktive Angebot bei der Unterstützung im Handel zugreifen können.

Anleger, die mit dem Schritt in den echten Handel noch warten möchten und zunächst mit virtuellem Kapital ihr Talent in diesem Segment testen wollen, haben dazu beim Anbieter ebenfalls die Möglichkeit. Es kann kostenlos ein vollwertiges Demokonto eröffnet werden, welches einen perfekten Eindruck von den Handelsmöglichkeiten bei JFD Brokers bietet. Bevor wir nun auf unsere Testergebnisse und Erfahrungen im Einzelnen eingehen, soll zunächst geklärt werden, wie es um die Seriosität von JFD Brokers bestellt ist.

JFD Brokers im Check: Betrug oder seriös?

In den letzten Jahren konnte eine dynamische Entwicklung im Bereich der Online Broker beobachtet werden. Viele neue Kunden haben dafür gesorgt, dass der Markt kontinuierlich gewachsen ist und dabei auch viele neue Anbieter angezogen wurden. Insbesondere junge Anbieter versuchen dabei mit innovativen Produkten und besonders günstigen Konditionen auf sich aufmerksam zu machen und die Gunst der Trader zu gewinnen. Nicht immer konnte dabei die wirtschaftliche Solidität Schritt halten und in einigen Fällen kam es auch zu Unregelmäßigkeiten, die sich zu Ungunsten der Trader ausgewirkt haben. Von derlei Problemen dürften die Kunden von JFD Brokers allerdings dauerhaft verschont bleiben.

Denn hier handelt es sich um einen bereits lange aktiven Online Broker, der sich seit seiner Gründung im Jahre 2007 das Vertrauen der Anleger kontinuierlich erarbeitet hat. Zu keinem Zeitpunkt ist es dabei zu Vorfällen gekommen, die an der Seriosität des Anbieters JFD Brokers Zweifel aufkommen lassen haben. Auch wirtschaftlich zeichnet sich JFD Brokers durch hohe und kontinuierliche Solidität aus. Diese positiven Vorzeichen haben wir auch im Rahmen unseres Tests bestätigt gefunden. Die Kunden finden also im höchsten Maße Transparenz und Verlässlichkeit in Bezug auf die Umsetzung der Konditionen vor. Für Fairness gegenüber den Kunden sorgt zudem die Regulierung durch die zypriotische Behörde CySec. Kunden können auf dieser Basis also definitiv sicher sein, dass Betrug oder Abzocke bei diesem Online Broker keine Rolle spielen werden.

Viele Basiswerte zu fairen Konditionen im Angebot

Im nun folgenden Kapitel möchten wir das eigentliche Handelsangebot genauer in den Blick nehmen. Nicht lange aufhalten brauchen wir uns dabei bei der Frage, welcher Kontotyp für welchen Trader in Frage kommt. Denn von JFD Brokers wird derzeit nur ein einziges Kontomodell angeboten. Aus diesem Grund brauchen sich die Trader auch keine Gedanken darüber zu machen, welche Angebote aus dem Leistungsspektrum von dem Anbieter für sie von besonderem Interesse sind, so dass es sich lohnen würde, mit einer höheren Einzahlung einzusteigen. Das einzige Kontomodell, welches für alle Kunden zur Verfügung steht, bietet den Zugang zu allen Basiswerten und Unterstützungsangeboten und kann ab einer Einzahlung von 500 Euro eröffnet werden. Das Angebot für den Handel möchten wir nun im Einzelnen vorstellen, wobei wir zunächst auf den Bereich Forex eingehen und im Anschluss die Möglichkeiten im Bereich CFD näher beleuchten möchten.

Die Webseite von JFD Brokers
Vorschaubild KontoVorschaubild KeyStock Plattform

Viele Kombinationen im Forex-Handel

Ein wichtiges Betätigungsfeld für Trader liegt im Bereich der Währungspaare. Hier bietet sich die Gelegenheit, von den Entwicklungen einzelner Volkswirtschaften bzw. ganzer Wirtschaftsräume zu profitieren. Auch Zinsentscheide oder die Geldpolitik der Notenbanken haben direkten Einfluss auf die Entwicklung der Wechselkurse einzelner Währungen. Darüber hinaus ist der Markt gerade bei den wichtigsten Währungen hochliquide, so dass sehr günstig, also zu niedrigen Spreads gehandelt werden kann. Zur Auswahl steht dabei in jedem Fall ein breites Angebot. Dieses umfasst zunächst die Kombinationen aus den Majors, also US-Dollar, Euro, Britisches Pfund sowie Japanischer Yen. Doch das Angebot ist weitaus breiter und beinhaltet weitere wichtige Währungen, wie etwa den Schweizer Franken, die Norwegische Krone, weitere Dollar-Währungen aus Kanada und Neuseeland sowie den Rand aus Südafrika. Auch weitere Währungen aus dem Europäischen Raum stehen für den gehebelten Handel zur Verfügung, wie etwa der polnische Zloty, der ungarische Forint oder der Russische Rubel. Insgesamt kann aus einer Auswahl von rund 80 Währungspaaren gewählt werden, so dass den Tradern jede Menge Möglichkeiten für unterschiedliche Strategien offenstehen.

Die Hebel, die dabei im Währungshandel eingesetzt werden können, reichen bis hin zu 1:200 für Kombinationen wie Euro vs. Dollar oder Australischer Dollar vs. US Dollar. Bei den meisten anderen Kombinationen wird ein Hebel von 1:100 bis 1:50 zur Verfügung gestellt. Ebenfalls zum Forex gehören die Rohstoffe, die ebenfalls in einer breiten Auswahl getradet werden können. Bei den Metallen stehen dabei Gold und Silber im Angebot, wobei auch Mini Kontakte gewählt werden können, bei denen die Lotgröße bereits bei 0,01 beginnt. Der Hebel beträgt hier 1:33. Der Handel selber beruht auf den Marktspreads, wobei eine zusätzliche Kommission berechnet wird. Diese beträgt etwa für Währungspaare 0,0275 Euro je Lot. Beim Goldhandel muss mit einer Kommission von 0,275 Euro je Lot gerechnet werden. Und auch auf den Preis von Öl kann bei JFD Brokers gewettet werden, wobei die Sorten Brent und WTI zur Verfügung stehen. Noch einmal deutlich breiter ist das Angebot im Bereich des CFD Handels, welches wir uns nun näher anschauen möchten.

CFDs bietet viele Perspektiven – Schwerpunkt im Bereich Aktien

Im Bereich des CFD Handels steht den Tradern eine sehr breite Auswahl an unterschiedlichen Basiswerten zur Verfügung. Dabei kann nicht nur auf die gängigen Basiswerte Aktien und Aktienindizes zugegriffen werden, sondern es stehen auch zahlreiche ETFs sowie sogenannte Bonds für den Handel zur Verfügung, also Staatsanleihen. Insbesondere die Auswahl bei den verfügbaren Aktien kann beeindrucken. Insgesamt umfasst die Auswahl mehr als 500 einzelne Titel. Vertreten sind dabei die Märkte USA, Großbritannien und Deutschland sowie weitere europäische Märkte wie die Niederlande, Schweiz, Spanien und Frankreich. Dabei beschränkt sich das Angebot an Aktientiteln bei weitem nicht auf die Werte der jeweiligen Leidindizes. So können im Falle des deutschen Marktes neben den 30 Dax Titeln auch alle Titel aus dem MDax Bereich per CFD gehandelt werden. Der Hebel, der in diesem Bereich zur Verfügung steht, liegt zwischen 1:10 und 1:5. Der Handel erfolgt hier auf der Grundlage von originalen Marktspreads und Kommissionen, die im Falle von Europäischen Aktien bei 0,05 Prozent des Ordervolumens liegen. Bei den amerikanischen Aktien beträgt die Kommission zwei Cent (US Dollar) je Aktie. So ist es für Kunden von JFD Brokers zweifellos möglich, auf die Entwicklung unterschiedlichster Aktientitel zu setzen und dabei auch auf Grundlage von Spezialwissen zu handeln.

Neben den Einzeltiteln kann aber auch auf die Wertentwicklung von Indexwerten sowie von sogenannten ETFs gesetzt werden. Mit der Auswahl der Indizes und ETFs, die durch JFD Brokers zur Verfügung gestellt werden, erweitern sich die Möglichkeiten der Trader noch einmal deutlich. So kann nun auch auf die Entwicklung verschiedener asiatischer Märkte gesetzt werden, genauso wie es möglich ist, von der Entwicklung ausgewählter Branchen zu profitieren. In diesem Bereich sind zudem noch einige Rohstoffe im Angebot, die ebenfalls per Differenzkontrakt gehandelt werden können. Und auch Anleger, die im Rahmen ihrer Strategie auf Staatsanleihen setzen möchten, werden im Angebot fündig. Zur Verfügung stehen je ein bundesdeutscher und ein amerikanischer Titel. Alles in allem können die Kunden also auf ein Angebot an handelbaren Basiswerten setzen, welches sowohl für Einsteiger geeignet ist, da die wichtigsten und gängigen Titel wie etwa die internationalen Leidindizes zur Verfügung stehen. Doch auch Handelsprofis, die spezielle Strategien umsetzen möchten, treffen bei diesem Online Broker nach unseren Erfahrungen auf ein ausgesprochen vielfältiges Angebot.

Kein Bonus für Neukunden verfügbar

Die Vielfalt an unterschiedlichen CFD Brokern mit häufig sehr ähnlichen Angebotsstrukturen hat dazu geführt, dass gerade unter jungen Tradern eine gewisse Orientierungslosigkeit herrscht. Zumindest bei oberflächlicher Betrachtung lassen sich nur wenige substanzielle Unterschiede im Angebot ausmachen. Dies wissen natürlich auch die Anbieter selber und versuchen mit zusätzlichen Impulsen dafür zu sorgen, dass sich der Trader für genau ihr Angebot entscheidet. In diesem Zusammenhang hat sich insbesondere der Bonus als ein wichtiges Instrument etabliert. Nach unseren Erfahrungen ist diese Entwicklung aber durchaus auch kritisch zu betrachten. Denn auf den ersten Blick wird den Interessenten suggeriert, dass sie bei entsprechender Einzahlung zusätzliches Geld für den Handel geschenkt bekommen.

Doch dies ist in aller Regel nur die halbe Wahrheit. Um sich Bonusbeträge sowie damit erzielte Gewinne wirklich auszahlen zu lassen, müssen sehr hohe Anforderungen im Handel erfüllt werden. Um den erforderlichen hohen Umsatz zu erreichen, gehen die Trader mitunter noch höhere Risiken im Handel ein, so dass am Ende der Vorteil des Bonusbetrages schnell wieder dahin ist. Darüber hinaus ist die Gewährung einer Bonuszahlung häufig an eine bestimmte Höhe einer eigenen Einzahlung geknüpft, so dass auch hier Anreize gesetzt werden, die eher den Interessen der Online Broker dienen. Kunden sollten bei einem Bonus also stets genau hinschauen, was sie wirklich erwartet und darüber hinaus das Fehlen eines Bonus nicht als Ausschlusskriterium bei der Wahl eines Online Brokers werten. In jedem Fall möchten wir es nicht als Nachteil einstufen, dass JFD Brokers keinen Bonus anbietet.

Banküberweisung und Kreditkarte für Ein- und Auszahlungen

Zu einem Handel mit Forex Produkten und CFDs gehört natürlich ein entsprechendes Guthaben, welches im Handel eingesetzt werden kann. Dieses muss zunächst auf das entsprechende Konto transferiert werden. Im Falle von JFD Brokers stehen hierfür die Methoden Banküberweisung und Kreditkarte zur Auswahl. Bei der Banküberweisung wird dabei auf das Zahlungssystem Safecharge zurückgegriffen. Damit kann von jedem in Europa angemeldeten Girokonto Geld auf das Handelskonto überwiesen werden. Voraussetzung ist allerdings, dass das entsprechende Konto auch auf den Namen des Traders angemeldet ist. Darüber hinaus kann auch eine Kreditkarte für den Einzahlungsvorgang eingesetzt werden. Dabei werden die Dienste der Anbieter Visa, MasterCard und Maestro akzeptiert.

Dabei sind viele verschiedene Währungen für die Einzahlung möglich, unter anderem neben dem Euro auch US-Dollar und der Britische Pfund. Auch wenn JFD Brokers. versichert, dass das Unternehmen selber keine Kosten bei Einzahlungen oder Auszahlungen berechnet, müssen entsprechende Gebühren einkalkuliert werden, die durch die Anbieter wie Safecharge berechnet werden. Diese liegen in einer Größenordnung von 1,95 Prozent je Zahlung. Bei der Dauer, die bis zur Gutschrift des Betrages auf dem Handelskonto eingeplant werden muss, gibt es einige Unterschiede zwischen den Methoden. Am schnellsten geht es nach unseren Erfahrungen, wenn die Kreditkarte eingesetzt wird, wo das Geld bereits nach wenigen Minuten für den Handel zur Verfügung steht. Bei der klassischen Banküberweisung muss dagegen mit mehreren Bankarbeitstagen gerechnet werden.

Überblick über die Ein- und Auszahlungsmethoden
diese Zahlungsmöglichkeiten können genutzt werden
Zahlungsmöglichkeiten: Banküberweisung, MasterCard, Visa, Maestro
Mindesteinzahlung: 500 Euro
Gebühren: 2 Prozent bei Kreditkartenzahlung
Kontoführung möglich in: US-Dollar und Euro, britische Pfund
Auszahlungsoptionen: Banküberweisung, MasterCard, Visa, Maestro

Sicherheit und Regulierung

Ein sehr wichtiges Kriterium, welches häufig durch die Trader unterschätzt wird, ist das der Sicherheit und der Regulierung. Dies liegt u.a. auch daran, dass es zwar im Normalfall keine Rolle spielt, ob es sich um einen regulierten oder einen nicht regulierten Anbieter handelt. Sollte der jeweilige Anbieter jedoch in finanzielle Schwierigkeiten geraten, kann eine fehlende Regulierung auch bedeuten, dass die kompletten Einlagen verloren gehen. Denn nur in Europa regulierte Online Broker sind auch dazu verpflichtet, die Gelder der Kunden separat von den Firmengeldern zu verwalten. Sollte es tatsächlich zu einer Insolvenz kommen, wären die Einlagen für die Kunden weiterhin verfügbar. Und auch auf eine Einlagensicherung kann darüber hinaus vertraut werden, da das Geld bei europäischen Banken verwaltet wird.

Auf den Support ist Verlass

Und auch bei der Qualität des Supports handelt es sich um ein nach unserer Erfahrung ernstzunehmendes Kriterium. Auch wenn wir in unserem Test keine Anhaltspunkte dafür gefunden haben, dass es zu Störungen im Handel kommt, ist natürlich nie auszuschließen, dass technische Probleme auftreten, die eine schnelle Lösung verlangen. Entscheidend ist es in solchen Fällen, dass schnell Kontakt zu einem kompetenten Mitarbeiter hergestellt werden kann. Der deutschsprachige Service wird sowohl per Telefon als auch per Live Chat angeboten, so dass es nach unseren Erfahrungen nicht lange dauert, bis Abhilfe geschaffen wird.

Webseite wirkt sehr benutzerfreundlich

Wie dargestellt, bietet JFD Brokers seinen Kunden ein sehr komplexes Angebot. Nicht allen Online Brokern gelingt es dabei, die Konditionen transparent und übersichtlich zu vermitteln. Im Falle von JFD Brokers haben wir aber festgestellt, dass es auf der durchgängig in Deutsch gehaltenen Website sehr gut möglich ist, sich über das Angebot, Konditionen oder Unterstützungsmöglichkeiten zielgerichtet zu informieren.

Auch eine mobile App gehört dazu

Für nahezu alle Trader ist es ein Bestandteil des Angebots, welcher einfach erwartet wird: Der mobile Handel. Und auch durch JFD Brokers wird ein entsprechendes Angebot zur Verfügung gestellt. Während der Handel zunächst über die Plattform MetaTrader oder das browserbasierte Angebot Guidants abgewickelt wird, werden für den mobilen Handel auch die notwendigen Apps zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Und auch für den mobilen Handel stehen dabei mittlerweile zahlreiche Instrumente, Analysemöglichkeiten und Unterstützungsangebote zur Verfügung.

Fazit – JFD Brokers bietet beste Voraussetzungen für den Handel

Wir haben uns den Online Broker JFD Brokers in einem umfassenden Test angeschaut und können dabei definitiv ein positives Fazit ziehen. Die Trader können sich auf einen absolut professionellen Partner für den Handel verlassen, der ihnen zunächst eine extrem breite Palette an Möglichkeiten für den Handel bietet. Dabei halten wir JFD Brokers sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader als geeignet. Professionell mutet auch das Unterstützungsangebot an, welches etwa einen Handelskalender sowie regelmäßige Webinare beinhaltet.

Insgesamt haben wir den Eindruck gewonnen, dass es sich um einen absolut seriösen Anbieter handelt, der die Interessen der Kunden ausreichend berücksichtigt. Hierfür spricht zudem die Regulierung auf EU Niveau durch die CySec. Es kann also sicher davon ausgegangen werden, dass weder Betrug noch Abzocke eine Rolle spielen. Sehr überzeugend waren zudem Service und technische Abwicklung des Handels, so dass auch aus dieser Sicht das positive Gesamturteil bestätigt wird.

Roland Herrmann
JFD Brokers bietet seinen Tradern ein breites Basisangebot und professionelle Unterstützungsangebote an
5.0 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.