Startseite
Startseite > Erfahrungen mit FXGiants

FXGiants Erfahrungen

Ein Merkmal unserer Zeit besteht darin, dass sich in vielen Bereichen des Lebens die verfügbaren Möglichkeiten erweitern und daher ständig Entscheidungen gefällt werden müssen. Dieses Phänomen gilt auch für den Bereich des Tradings, wo die Trader mittlerweile vor einer kaum noch zu überblickenden Auswahl unterschiedlicher Anbieter stehen. Dies bringt zunächst den Vorteil mit sich, dass die Chancen zumindest theoretisch deutlich steigen, einen Anbieter zu finden, der den individuellen Ansprüchen am meisten entgegenkommt. Trader, die einen gewissen Hang zum Perfektionismus haben und dabei mit dem Anspruch auf die Suche gehen, den perfekten Online Broker zu identifizieren, sollten sich auf eine aufwändige Aufgabe einstellen. Aus diesem Grunde möchten wir uns diesmal den Online Broker FXGiants in einem Test vornehmen und herausfinden, mit welcher Qualität und welchen konkreten Angeboten die Trader dabei rechnen können. Der erste Eindruck hat dabei in jedem Fall unser Interesse geweckt. Eine gute Auswahl an Accounts und ein überzeugend strukturiertes Angebot an Basiswerten sind schon einmal beste Voraussetzungen dafür, dass der Trader findet was er braucht.

Bewertung 5.0 / 5.0
Handel Forex & CFD
Basiswerte 85 Währungspaare, 6 Metalle, 16 Indizes, BitCoin uvm.
Software MetaTrader 4, Personal Multi-Account Manager (PMAM)
Regulierung:

Unsere Erfahrungen im Überblick

Wir haben FXGiants einem ausführlichen Test unterzogen und alle unsere Erfahrungen in unserem Review zusammengestellt. Bevor wir aber auf die einzelnen Ergebnisse eingehen, möchten wir Sie hier über unseren Gesamteindruck bzw. unsere wichtigsten Erfahrungen mit diesem Online Broker informieren. Wer sich ein wenig in der Szene für Online Broker umgeschaut hat, wird wissen, dass es hier mehrere Sorten von Anbietern gibt. Einige spezialisieren sich dabei auf ein bestimmtes Marktsegment bzw. auf bestimmte Trader. Andere gehen mit dem Anspruch in den Markt, durch ein möglichst breites Angebotsspektrum möglichst viele Trader in den Fokus zu nehmen. Der Online Broker FXGiants ist dabei nach unseren Erfahrungen eindeutig der zweiten Gruppe zuzuordnen. Dies wird sehr schnell deutlich, nachdem sich der Besucher in dem insgesamt gut strukturierten und übersichtlichen Internetauftritt umgeschaut hat. Zur Auswahl steht nicht nur ein breites Angebot an Basiswerten, die in einigen Bereichen auch über das derzeit übliche Spektrum hinausgeht. Auch mit Blick auf die Accounts, die für den Handel genutzt werden können, wird deutlich, dass FXGiants auf ein sehr breites Publikum abzielt.

Unternehmen 8Safe UK Limited
Adresse 55 Old Broad Street,London,EC2M 1RX,UNITED KINGDOM
Telefon tel: +44(0) 207 523 5394
eMail support@FXGiants.co.uk
Live Chat Ja
Rückruf Nein

Insgesamt stehen fünf verschiedene Kontotypen zur Auswahl. Hinzu kommt ein Demokonto, so dass prinzipiell auch das Angebot in Ruhe getestet werden kann. Ein Einstieg in den echten Handel ist dabei bereits ab einer Einzahlung von nur 100 Euro möglich. Darüber hinaus kann das Konto aber auch in vielen weiteren Währungen geführt werden. Keine große Auswahl besteht dagegen im Bereich der Handelsplattformen, wo FXGiants auf die Qualitäten des MetaTraders setzt. Daneben steht noch der Personal Multi-Account Manager (PMAM) für den Handel zur Verfügung. Viel wichtiger ist aber die Frage, ob der Handel flüssig und kostengünstig abgewickelt werden kann. Dies ist nach unseren Erfahrungen bei FXGiants aber in jedem Fall gewährleistet. Durch das breite Spektrum an Accounts können sich die Trader dabei auch für spezifische Gebührenmodelle entscheiden, die ihrem Handelsstil am besten entsprechen. Und auch rund um den Handel herum wird den Kunden von FXGiants einiges geboten. Zunächst kann ein Support genutzt werden, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Und da es sich beim Handel mit Forex Produkten und CFDs um ein Segment handelt, bei dem auch eine individuelle Strategie und Kenntnisse über den Markt und die Handelstechnik über Erfolg und Misserfolg entscheiden, ist es als klarer Pluspunkt zu werten, dass auch zahlreiche Angebote für Marktinformationen sowie die persönliche Weiterbildung zur Verfügung stehen. Alles in allem haben wir einen sehr positiven Eindruck vom Broker gewonnen, so dass die Chancen hier gut stehen, dass Trader mit unterschiedlichsten Ansprüchen in FXGiants einen überzeugenden Partner für den Handel finden.

FXGiants im Check: Betrug oder seriös?

Die Leistungsmerkmale sind also überzeugend, bleibt für einen langfristig erfolgreichen Handel noch die Frage, ob der Online Broker ausreichend seriös eingeschätzt werden kann. Insbesondere bei diesem Aspekt fällt es vielen Tradern schwer, sich ein belastbares Urteil zu bilden. Denn es ist nun einmal prinzipiell nicht möglich, hinter die Kulissen eines Online Brokers zu schauen. Daher kann ein Urteil über die Vertrauenswürdigkeit eigentlich nur auf Grundlage von zwei entscheidenden Faktoren getroffen werden. Zum einen sind das die Erfahrungen, die andere Trader mit einem bestimmten Anbieter gemacht haben. Zum anderen stellt natürlich auch die externe Kontrolle einen wichtigen Faktor dar, an dem sich die Trader orientieren können. Im ersten Punkt kann konstatiert werden, dass wir im Rahmen unseres Tests gute Erfahrungen hinsichtlich der Seriosität gemacht haben und auch keine Informationen von anderen Tradern vorliegen, die Zweifel an dieser Auffassung nahelegen würden. Beruhigend für die Trader ist aber zudem der Umstand, dass es sich um einen regulierten Anbieter handelt. Vor diesem Hintergrund kann davon ausgegangen werden, dass gesetzliche Vorgaben zum Schutz der Kundenrechte eingehalten werden. Alles in allem sind wir also mit Blick auf die Seriosität zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei FXGiants um einen Anbieter handelt, dem die Trader voll und ganz ihr Vertrauen schenken können. Betrug oder Abzocke müssen dagegen nicht befürchtet werden.

Das Angebot

Bis hierhin kann also festgestellt werden, dass FXGiants einen positiven Gesamteindruck hinterlassen hat und auch als vertrauenswürdig eingestuft werden kann. Nun möchten wir das Angebot und die Konditionen im Einzelnen in den Blick nehmen. Wie bereits erwähnt, kann dabei auf eine sehr breite Auswahl zurückgegriffen werden. Dies gilt zum einen für die Kontotypen, die für den Handel genutzt werden können, als auch für die Basiswerte, die insgesamt 200 einzelne Titel aus verschiedenen Kategorien umfassen. Auf beide Gesichtspunkte möchten wir nun im Einzelnen eingehen.

Die Webseite von FXGiants
Vorschaubild FXGiants PlattformVorschaubild Kontoarten

Fünf Kontotypen für das perfekte Kostenmodell

Wer auf das Handelsangebot von Basiswerten zurückgreifen möchte, muss sich zunächst für einen bestimmten Kontotyp entscheiden. Zur Auswahl stehen dabei prinzipiell fünf verschiedene Typen, wobei nicht ganz eindeutig zu erkennen ist, welcher Zusatznutzen von den höheren Kontoversionen konkret ausgeht. Offenbar hat sich FXGiants aber zu einer Politik entschieden, bei der prinzipiell alle Nutzer von dem gleichen Support und den gleichen Unterstützungsmöglichkeiten profitieren können. Die Unterschiede in Bezug auf die einzelnen Kontomodelle sind also ausschließlich in den Konditionen zu suchen. Für Einsteiger ist dabei zunächst das Mikrokonto interessant, bei dem lediglich eine Einzahlung von 100 Euro erforderlich ist, um in den Handel mit echtem Guthaben zu starten. Dabei kann auf das gesamte Angebot an Basiswerten zugegriffen werden und auch das Spektrum der einsetzbaren Hebel reicht, wie bei den anderen Kontotypen auch, von 1:1 bis 1:500. Dabei kann aber mit deutlich kleineren Beträgen gehandelt werden, zur Verfügung stehen bei diesem Kontomodell bereits Lot-Größen von 0,01.

Eine weitere Auswahlmöglichkeit, die in Bezug auf dieses Konto zur Verfügung steht, ist der Modus der Berechnung des Spreads. Neben dem „Live Fix Modell“ steht auch das „Live Floating Modell“ zur Verfügung. Der Trader kann sich also entscheiden, ob er auf Basis vorgegebener Spreads oder frei am Markt gebildeter Spreads handeln möchte. Im Prinzip gelten die gleichen Bedingungen für das Konto mit der Bezeichnung Premium. Allerdings werden hier Lot Größen von 0,1 gehandelt und insgesamt liegen die durchschnittlichen Spreads etwas niedriger. Während beim Micro Account mit durchschnittlich 1,1 Punkten im Dollar / Euro Handel zu rechnen ist, liegt dieser Wert beim Premium Konto bei 0,7, wenn mit „Floating Spreads“ gehandelt wird. Allerdings, und dies ist der zweite Hauptunterschied zwischen diesen beiden Kontotypen, ist die Mindesteinlage beim Premiumkonto mit 2.500 Euro deutlich höher. Daneben gibt es noch drei weitere Account Typen, mit spezifischen Kosten- und Gebührenmodellen. Hierzu gehört das „0 Fixed Spread Konto“, bei dem auf der Basis von Kommissionen gehandelt wird, sowie das „STP/ECN Konto“, bei dem direkt zu Marktbedingungen gehandelt werden kann. Als fünfte Version kann das „SPT/ECN 0 Spread“ gewählt werden, bei der zu marktgängigen Kommissionen gehandelt wird. Für alle drei genannten Kontoformate gilt eine Mindesteinzahlung von 500 Euro. Die minimalen Lotgrößen betragen überall 0,01. Bei den beiden STP/ ETC Konten steht zudem kein persönlicher Account Manager zur Verfügung, der direkt kontaktiert werden kann. Welches der genannten Kontomodelle kostenmäßig das günstigste ist, muss wohl jeder Trader für sich selber herausfinden. Prinzipiell ist es dabei jederzeit möglich, zu einem anderen Kontomodell zu wechseln. Außerdem kann zunächst mit dem Demokonto getestet werden, was am besten passt.

Insgesamt rund 200 Basiswerte zur Auswahl

Nun wollen wir noch einen Blick auf die Basiswerte werfen, die für den Handel zur Verfügung stehen. Das Angebot gliedert sich dabei in die Kategorien Aktien, Aktienindizes, Rohstoffe und Metalle auf. Darüber hinaus kann in einem gesonderten Bereich mit Terminkontrakten auf eine Auswahl weiterer Basiswerte zugegriffen werden. Doch zunächst zum klassischen CFD- bzw. Forex-Handel. Sehr breit ist dabei zunächst die Auswahl an Währungspaaren. Insgesamt können die Trader bei FXGiants zwischen mehr als 80 Währungspaaren wählen. Allein durch diese Anzahl wird klar, dass das Angebot kaum Wünsche offen lassen dürfte. Wie bei eigentlich jedem Online Broker in diesem Bereich stehen die wichtigsten Währungen, die sogenannten Majors in allen denkbaren Kombinationen für den Handel zur Verfügung. Darüber hinaus können aber auch jede Menge weiterer wichtiger aber auch weniger bedeutsamer Währungen getradet werden. Hierzu gehören zunächst der Schweizer Franken, die Dollar Währungen von Neuseeland, Singapur und Kanada, sowie die skandinavischen Währungen von Schweden, Dänemark und Norwegen. Doch auch damit ist das Angebot noch lange nicht erschöpft. Möglich ist darüber hinaus einen Handel auf Basis der Türkischen Lira, des Mexikanischen Peso oder des Südafrikanischen Rand. Insgesamt ist also das Angebot an Währungspaaren durchaus etwas für Experten, die sich zutrauen, auf die Entwicklung weniger bekannter Landeswährungen zu setzen.

Daneben steht der Handel mit den Edelmetallen Gold, Silber sowie Palladium zur Verfügung. Dabei haben die Trader die Wahl, ob sie auf Basis der Werteentwicklung in Dollar oder Euro traden möchten. Im Bereich Rohstoffe stehen zudem die Produkte Öl und Gas im Programm von FXGiants. Hinzu kommt eine breite Auswahl von Indizes, mit denen auf die wirtschaftliche Entwicklung einzelner Regionen und Märkte gesetzt werden kann. Neben den international bedeutsamen Titeln wie Dow Jones, Dax oder Nikkei stehen unter anderem auch die Indizes der Schweiz, von Spanien oder den Niederlanden zur Auswahl. Während bei den Indizes die europäischen Märkte dominieren, haben wir im Bereich Aktien einen Schwerpunkt amerikanischer Titel festgestellt. Die Werte umfassen nach unseren Erfahrungen die Titel des Dow Jones, wodurch eine gute Auswahl von unterschiedlichen Branchen gegeben ist. Ergänzt wird das Angebot in dieser Kategorie durch einige britische Titel, wie Vodafone oder HSBC. Eine fünfte Kategorie, die so nur bei wenigen Online Brokern zur Verfügung steht, sind die Terminkontrakte. Hier kann auf der Basis von Futures auf die Wertentwicklung weiterer Indizes sowie von landwirtschaftlichen Produkten gesetzt werden. Zusammenfassend betrachtet bietet FXGiants also eine recht breite Auswahl an Basiswerten zu insgesamt günstigen Konditionen, wobei verschiedene attraktive Gebührenmodelle angeboten werden.

Bis zu 100 Prozent Bonus möglich

Auch mit einem interessanten Bonus können die Kunden von FXGiants rechnen. Dabei stehen verschiedene Modelle zur Auswahl. Hier ist zunächst der 100 Prozent Bonus Maximiser zu nennen, der auch Neukunden, aber nicht nur diesen zur Verfügung steht. Prinzipiell kann von diesem Angebot bei jeder Einzahlung profitiert werden. Dabei gibt es 100 Prozent Bonuskapital zum eingezahlten Betrag hinzu. Auch hinsichtlich des gewählten Kontomodells gibt es diesbezüglich keine Einschränkungen. Nun klingt 100 Prozent Bonus sehr interessant. Die Trader sollten aber stets bedenken, dass es sich hier nicht um Kapital handelt, welches nach Belieben ausgezahlt werden kann. Auszahlungen, die natürlich weiterhin möglich sind, ziehen sofort eine Kürzung des Bonus nach sich. Werden im Handel Gewinne erzielt, steht prinzipiell nur die Hälfte des Guthabens für die Auszahlung zur Verfügung. Bei dem Bonus handelt es sich also um eine Art zusätzlichen Hebel. Darüber hinaus kann auch ein sogenannter „No Deposit Bonus“ genutzt werden. Damit ist es möglich, mit einem Bonuskapital von 35 Euro in den Handel zu starten, allerdings gelten dann gesonderte Bedingungen bei Hebel und Margin. Prinzipiell können aber mit diesem Kapital erzielte Gewinne ausgezahlt werden.

Einzahlungsbonus: bis 100 Prozent (Bonus Maximiser)
Bonusbedingungen: für Auszahlung muss entsprechender Umsatz erzielt werden
Gültigkeit: unbegrenzt
Weitere Boni: No Deposit Bonus

Ein- und Auszahlungen per Banküberweisung, Kreditarte oder E-Wallet

Wenn nicht mit dem „No Deposit Bonus“ in den Handel eingestiegen wird oder dieser Bonus aufgebraucht ist, muss Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden, wenn weiter am Handel teilgenommen werden soll. Hierfür steht eine breite Auswahl von Möglichkeiten zur Verfügung. Es kann zunächst per klassischer Banküberweisung eingezahlt werden. Daneben besteht die Möglichkeit, per Kreditkarte Geld auf das Handelskonto zu transferieren und nicht zuletzt können diverse E-Wallets, also Online Dienstleiter hierfür genutzt werden. Einzahlungen sind dabei prinzipiell kostenlos möglich. Bei der Auszahlung werden dagegen bei verschiedenen Anbietern Gebühren fällig. Bei der Auszahlung per Kreditkarte werden etwa je Transaktion zwei Euro berechnet.

Überblick über die Ein- und Auszahlungsmethoden
Bei Zahlungsmöglichkeiten große Auswahl
Zahlungsmöglichkeiten: MasterCard, VISA, Skrill, Neteller, SafeCharge, DotPay, ChinaUnion, EcomPay, Banküberweisung
Mindesteinzahlung: 100 Euro
Gebühren: teilweise, je nach Methode
Kontoführung möglich in: USD, EUR, GBP, AUD, JPY, CHF, PLN, HUF, CZK
Auszahlungsoptionen: MasterCard, VISA, Skrill, Neteller, SafeCharge, DotPay, ChinaUnion, EcomPay, Banküberweisung

Sicherheit durch FCA Regulierung

Ein wichtiger Gesichtspunkt für die vollständige Bewertung eines Online Brokers ist die Frage der Regulierung. Nur bei regulierten Anbietern kann von einem hohen Sicherheitsniveau ausgegangen werden. Dieser Anspruch ist im Falle von FXGiants in jedem Fall erfüllt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in London, wo derzeit noch eine Regulierung auf EU Niveau vorgeschrieben ist. Und auch für die nächsten Jahre ist nicht zu erwarten, dass die Standards hier wesentlich gesenkt werden. Die Trader können sich also insbesondere mit Blick auf ihr eingelegtes Kapital auf ausreichende Sicherheit verlassen. Selbst wenn es zu einer Insolvenz des Online Brokers kommen sollte, ist nicht damit zu rechnen, dass die Einlagen auf dem Handelskonto verloren gehen, da der Online Broker dazu verpflichtet ist, das Geld auf einem separaten Konto bei einer Bank zu hinterlegen.

Gute Noten für den Kundendienst

Hinsichtlich des Kundendienstes können sich die Kunden bei FXGiants auf ein sehr gutes Niveau verlassen. Zur Verfügung steht ein persönlicher Kontomanager, der direkt angerufen bzw. per Live Chat angeschrieben werden kann. Für Kunden, die ausschließlich der deutschen Sprache mächtig sind, kann es allerdings zum Problem werden, dass kein explizit deutsches Supportangebot zur Verfügung steht. Englischkenntnisse sind also eine zentrale Voraussetzung, um die Möglichkeiten vollständig zu nutzen. Das gilt auch für die E-Mail, die als Kontaktmöglichkeit ebenfalls zur Verfügung steht.

Webseite wirkt sehr benutzerfreundlich

Während der Support also ausschließlich in englischer bzw. auch in einigen weiteren Sprachen genutzt werden kann, können sich die Kunden von FXGiants auf eine gut strukturierte Webseite stützen, die auch in einer deutschen Version angeboten wird. Hier können sich die Kunden über das Handelsangebot, die Konditionen sowie Fragen rund um den Handel informieren. Auch ein sehr ordentliches Weiterbildungsangebot kann in diesem Zusammenhang genutzt werden. Die Live-Kurse zum Währungshandel, der Wirtschaftskalender sowie das Lexikon sind aber allesamt in englischer Sprache, nicht jedoch in Deutsch verfügbar.

Mobile App ermöglicht Handel mit dem Smartphone

Für den Handel selber kann die Plattform MetaTrader 4 eingesetzt werden, die kostenlos zum Download zur Verfügung steht. Neben dem Handel über den eigenen Rechner kann dabei auch auf eine mobile Version zugegriffen werden. Die App steht sowohl für iOS als auch Android zum kostenlosen Download bereit und eröffnet dem Trader zusätzlichen Spielraum für den Handel. Unsere Erfahrung hat dabei gezeigt, dass viele Instrumente dabei auch mobil eingesetzt werden können, sodass kaum mit Einschränkungen im mobilen Handel zu rechnen ist.

Fazit – FXGiants bietet Tradern breite Auswahl

Mit FXGiants haben wir einen Online Broker getestet, der insgesamt sehr viel zu bieten hat. Überzeugt hat uns zunächst vor allem das recht breite und gut strukturierte Handelsangebot. Darüber hinaus kann auch die Breite an verfügbaren Accounts positiv gewertet werden. Dabei können die Leistungen von FXGiants bereits ab einer minimalen Einzahlung von 100 Euro genutzt werden, was es Einsteigern besonders leicht macht. Auch bei dem Mirco Konto, welches in diesem Fall zur Verfügung steht, kann dabei der umfassende Support genutzt werden, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Allerdings sind hier englische Sprachkenntnisse von elementarer Bedeutung, genauso wie bei der Nutzung von Videoangeboten und des Lexikons. Dies sehen wir als einen kleinen Minuspunkt im Vergleich zu anderen Brokern. Bezüglich Seriosität haben wir einen Anbieter kennengelernt, der auf sehr hohem Niveau rangiert. Positiv ist in diesem Zusammenhang außerdem zu werten, dass eine Regulierung durch die britische Aufsichtsbehörde vorliegt. Vor diesem Hintergrund müssen sich die Trader über die Gefahr durch Betrug oder Abzocke keine Gedanken machen.

Roland Herrmann
Bei FXGiants findet jeder das für ihn optimale Kosten- und Gebührenmodell!
5.0 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.