Startseite
Startseite > Erfahrungen mit IQ Option

IQ Option Erfahrungen

Die Geschichte von IQ Option beginnt bereits im Jahre 2013. Zur damaligen Zeit war der Handelt mit Finanzderivaten in Deutschland noch nicht allzu populär, nach und nach hat aber auch der Anbieter dazu beigetragen, dass immer mehr private Händler in den Handel mit verschiedenen Finanzprodukten einsteigen wollten. Das Portfolio des Brokers steht aber natürlich nicht nur für deutsche Trader zur Verfügung, sondern wird in mehr als 29 Ländern angeboten. Der Kundenkreis von IQ Option* liegt bei mehr als 25 Millionen Kunden. Alles in allem sind das natürlich beeindruckende Zahlen, wobei wir den Broker im Folgenden noch einmal ganz genau unter die Lupe genommen haben. Dabei haben wir nicht nur einen detaillierten Blick auf das Portfolio geworfen, sondern vor allem auch die Sicherheit, die Handelsfunktionen und die Arbeit des Kundensupports auf den Prüfstand gestellt.

Bewertung 5.0 / 5.0
Basiswerte über 250
Konditionen Spreads, Kommission nur bei Kryptohandel
Software Eigenentwicklung
Regulierung
Jetzt traden!*

*CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Gleich zu Beginn ein wichtiger Hinweis: Ein Betrug bei IQ Option kann nach unseren Erfahrungen ausgeschlossen werden. Der Broker wird ganz offiziell reguliert, wobei diese Aufgabe von der bekannten zyprischen CySec übernommen wird. Darüber hinaus kommen weitere Sicherheitsmaßnahmen zum Einsatz, mit denen der Handel für die Kunden denkbar ungefährlich gestaltet wird. Es ist also durchaus richtig, dass noch ein paar unseriöse Anbieter ihr Unwesen auf dem Markt treiben.

Unsere Erfahrungen im Überblick

Im Test haben wir durchaus ein paar sehr interessante Dinge über den Anbieter erfahren können, die vermutlich auch für alle anderen Trader interessant sind. So stellt IQ Option eine ansprechende Auswahl an Basiswerten zur Verfügung, mit denen die Kunden Kryptowährungen, Währungen, Aktien, Indizes oder Rohstoffe handeln können. Der Handel mit binären Optionen ist bei IQ Option für Privatpersonen nicht mehr möglich, da die gesetzlichen Vorgaben derartige Handelsmöglichkeiten im privaten Handel verboten haben.

Aber auch ohne die Binäroptionen macht das Portfolio einiges her, was gleichzeitig auch für die Handelsplattform gilt. Entgegen dem allgemeinen Trend, hat man sich bei IQ Option für eine Eigenentwicklung entschieden. Diese steht der Konkurrenz jedoch in nichts nach und stellt für einen effektiven Handel die optimalen Bedingungen zur Verfügung. Minimal verbesserungswürdig ist dabei in unseren Augen die Auswahl im Kassenbereich, da hier noch nicht alle prominenten und beliebten Zahlungsmethoden zu finden sind. Der Kundensupport wird ebenfalls noch nicht ganz optimal abgedeckt. Hier stehen zwar rund um die Uhr Mitarbeiter bereit, leider aber noch nicht per Live-Chat.

Unternehmen IQ Option Europe Ltd.
Adresse Yiannis Nicolaides Business Center, Agiou Athanasiou Avenue 33, 4102 Limassol, Zypern
Registrierungs­nummer 247/14
Lizenz CySec
Telefon (+49) 30 255558698
eMail support@iqoption.com
Live Chat Nein

Betrieben wird die Plattform übrigens durch die IQ Option Europe Limited. Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen mit Sitz in Zypern, welches aus diesem Grund auch von den dortigen Behörden lizenziert und reguliert wird. Natürlich hat sich der Broker in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt und so zum Beispiel die Auszahlungsdauer deutlich verkürzen können. Kurz gesagt: IQ Option macht im Testbericht nicht nur einen seriösen Eindruck, sondern tritt gleichzeitig auch noch äußerst attraktiv auf.

IQ Option im Check: Betrug oder seriös?

Die Sicherheit spielt im Forex-Handel oder Handel mit anderen Finanzderivaten eine übergeordnete Rolle. Jeder Trader sollte sich bewusst sein, dass eine gesunde Rendite nur dort eingefahren werden kann, wo faire Rahmenbedingungen zur Verfügung stehen. Erfreulicherweise kann IQ Option laut unserem Testbericht zu eben diesen Anbietern gezählt werden. Der Broker punktet mit einer offiziellen Lizenz der CySec, welche eigentlich keine Fragen hinsichtlich der Seriosität mehr offen lassen sollte. Die zyprische Behörde arbeitet erstklassig und nimmt alle Online-Broker detailliert unter die Lupe. Somit können sich die Trader ganz auf ihren Handel fokussieren und müssen sich hier keine Sorgen oder Gedanken um einen IQ Option Betrug machen. Darüber hinaus wird das Vermögen des Brokers auf getrennten Wegen aufbewahrt. Das bedeutet im Detail, dass das Geschäftsvermögen getrennt vom Vermögen der restlichen Kunden gelagert wird. Sollte der Broker mal in eine finanzielle Schieflage geraten, wären die Gelder der Trader davon nicht betroffen.

Zum Schutz vor Angriffen Außenstehender verwendet der Broker eine SSL-Verschlüsselung. So wird sichergestellt, dass alle persönlichen Daten der Trader ausschließlich geschützt übertragen werden. Die Kunden müssen sich hier also keine Gedanken darüber machen, dass Kriminelle ihre Daten stehlen und missbrauchen könnten.

Handelsangebot bei IQ Option

IQ Option stellt seinen Tradern für den Handel zwei unterschiedliche Kontomodelle zur Verfügung, die jeweils unterschiedliche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen schaffen. In beiden Fällen gleich ist die Tatsache, dass mit einer Handelsplattform aus dem eigenen Hause gehandelt wird. IQ Option vertraut also nicht auf die Dienste eines Drittanbieters, sondern stellt den Kunden eine ganz eigene Handelsplattform zur Verfügung.

Die Homepage von IQ Option
Homepage vom IQ OptionBasiswerte vom IQ Option

Gute Auswahl an handelbaren Basiswerten

Insgesamt mehr als 250 Basiswerte können nach unseren IQ Option Erfahrungen bei diesem Broker gehandelt werden. Die Vielfalt im Portfolio lässt sich damit auf jeden Fall als anständig bezeichnen, auch wenn es sicherlich noch Broker gibt, die ihren Tradern eine etwas größere Auswahl zur Verfügung stellen. Die breiteste Auswahl hält dabei der Bereich der Aktien bereit. Hier finden die Trader zum Beispiel die Papiere bekannter Fußballvereine wie Borussia Dortmund oder Juventus Turin. Darüber hinaus finden sich in den insgesamt 123 Papieren aber auch Aktien von Pirelli, Telecom Italia, Rolls Roys, Hasbro oder Barclays.

Fast genauso groß fällt die Auswahl im Bereich des Forex-Handels aus. Hier können die Trader 104 verschiedene Devisenpaare handeln und sich zum Beispiel auf NZD/MXN, GBP/MXN, AUD/MXN, EUR/GBP, USD/JPY oder AUD/USD konzentrieren. Definitiv ein Plus, da hier neben den Majors auch einige Minor-Paare handelbar sind. Wiederum deutlich kleiner fällt die Vielfalt im Bereich der Rohstoffe und Waren aus. Hier können neun Basiswerte gehandelt werden, zu denen beispielsweise Kupfer, Gold, Platin, Silber oder Weizen gehören. Abgerundet wird das Portfolio durch zwölf Krpytowährungen wie den Bitcoin, den Litecoin, EOS, Ethereum oder Dash. Wichtig zu beachten ist dabei, dass der Kryptohandel mit einer Handelsgebühr von 2,9 Prozent verbunden ist. Gut zu wissen: IQ Option möchte den Handel für möglichst viele Anleger zugänglich machen. Aus diesem Grund lässt sich in den Handel auch schon mit einer Investition von nur einem Euro starten.

Kleinanleger-Konto und professionelles Konto verfügbar

Zur Verfügung gestellt werden den Tradern vom Broker zwei unterschiedliche Kontomodelle. Das erste Modell ist das Modell für die Kleinanleger. Hier wird ein negativer Guthabenschutz geboten, so dass die Trader nicht mehr Geld riskieren bzw. verlieren können, als sich auf ihrem Handelskonto befindet. Darüber hinaus sind die Einlagen der Trader in diesem Fall auch vom Einlagensicherungsfonds gedeckt. Gehandelt werden kann beim Kleinanleger-Konto übrigens mit einem Hebel von maximal 1:30.

Das professionelle Konto ist etwas umfangreicher, steht aber auch nicht allen Tradern zur Verfügung. Die professionellen Händler müssen einschlägige Erfahrungen in der Branche vorweisen, gleichzeitig sind ein großes Handelsvolumen und ein breites Handelsportfolio erforderlich. Einen negativen Guthabenschutz genießen auch die professionellen Trader, allerdings sind die Einlagen hier nicht durch den Einlagensicherungsfonds abgedeckt. Mit diesem Kontomodell können die Trader dafür aber an Handelsturnieren teilnehmen oder einen Hebel von bis zu 1:500 nutzen.

Moderne Plattform macht den Handel einfach

Einen wirklich positiven Eindruck konnte im IQ Option Testbericht die Handelsplattform des Brokers hinterlassen. Der Anbieter arbeitet mit einer Eigenentwicklung, die als Download-Variante und Version für den Soforthandel im Browser angeboten wird. Kosten fallen für den Download oder die Nutzung der Plattform natürlich nicht an, gleichzeitig ist auch hier zu erkennen, dass IQ Option auf das Traden der Anfänger achtet. Die einzelnen Bereiche in der Software sind klar gekennzeichnet, so dass immer sofort ersichtlich ist, in welche Richtung sich die Kunden bewegen müssen.

Features wie Chart-Analysen, Alarme, ein Tradingkalender oder Wirtschaftsnachrichten gehören ebenfalls zur Ausstattung des Brokers. Wer sich die Software erst einmal ansehen möchte, kann dies erfreulicherweise mit einem kostenlosen Demokonto tun. Für den Demohandel gibt es vom Broker dann ein bisschen virtuelles Geld, mit dem getradet werden kann. Darüber hinaus steht für Neulinge auch ein Schulungsbereich zur Verfügung, der mit Video-Tutorials ausgestattet ist. Auf Webinare oder ähnliches kann hier aber leider noch nicht gebaut werden. Dennoch ist der Eindruck vom Handelsangebot unterm Strich enorm gut und kann mit der großen Konkurrenz auf dem Markt durchaus mithalten.

Kein IQ Option Bonus für die Neukunden

Die Broker müssen sich heutzutage natürlich irgendwie von der Konkurrenz abheben. Aus diesem Grund wurden in den letzten Jahren vermehrt Bonusangebote ins Leben gerufen, mit denen die Trader die eigene Investition zum Beispiel um 100 Prozent vergrößern konnten. Derartige Angebote sind gesetzlich allerdings untersagt, da sie in der Vergangenheit häufig mit zu komplizierten Bonusbedingungen ausgestattet waren. IQ Option hält sich an diese Vorgaben und verzichtet somit auf einen Bonus für seine Trader. Sollten die Rahmenbedingungen auf gesetzlicher Seite geändert werden, könnte aber auch ein IQ Option Bonus wieder seinen Weg in das Angebot des Brokers finden.

Einzahlungsbonus: keiner
Bonusbedingungen:  –
Gültigkeit:  –
Weitere Bonusangebote:  –

Ein- und Auszahlungen bei IQ Option

Möglich sind die Einzahlungen auf das Handelskonto bei IQ Option generell in Euro, britischem Pfund und US-amerikanischem Dollar. Die Mindesteinzahlung liegt bei nur zehn Euro und ist damit deutlich geringer als beim Großteil aller Konkurrenten. Gerade für unerfahrene Trader ist das angenehm, da so nicht allzu viel Kapital zum Start aufgebracht werden muss. Für die Einzahlungen auf das Handelskonto stellt der Anbieter zudem unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Genutzt werden können die Kreditkarten von Mastercard und Visa, gleichzeitig kann auch auf die Maestro-Karte zurückgegriffen werden. Alternativen dazu stellen Neteller, Skrill und Webmoney dar. Etwas schade: Auf die Sofortüberweisung, Giropay, PayPal und die Paysafecard wird aktuell leider noch verzichtet. Ein deutlicher Pluspunkt ist dafür wiederum die Tatsache, dass die Trader keinerlei Gebühren bei der Einzahlung auf das Handelskonto beachten müssen.

Zahlungsmethoden bei IQ Option
Zahlungsmöglichkeiten bei IQ Option
Einzahlungsmethoden: Kreditkarten, Maestro, Skrill, Neteller, Webmoney
Mindesteinzahlung: 10 Euro
Einzahlungsgebühren: keine
Akzeptierte Währungen: EUR, GBP, USD
Auszahlungsmethoden: Kreditkarten, Skrill, Neteller, Webmoney, Banküberweisung

Im besten Fall fährt jeder Trader eine schöne Rendite ein, die er anschließend vom Handelskonto wieder auszahlt. Für die Auszahlungen stehen den Kunden dabei die gleichen Optionen zur Verfügung, die auch bei der Einzahlung genutzt werden können. Angenehm ist rund um die Auszahlungen zu erwähnen, dass auch hier wieder nur ein enorm niedriger Mindestbetrag von einem Euro festgelegt wurde. Gebühren werden für die Auszahlungen nicht verlangt, während das Maximum für Abhebungen bei bis zu einer Million Euro pro Tag liegt. Achtung: Bevor sich die neuen Trader das erste Mal Geld von ihrem Konto auszahlen lassen, müssen sie sich beim Broker verifizieren. Dies geschieht durch das Einreichen einer Kopie eines offiziellen Identitätsnachweises wie einer Stromrechnung, einer Handyrechnung, dem Personalausweis oder dem Reisepass. Bearbeitet werden die Auszahlungen nach unseren Erfahrungen mit IQ Option im Schnitt innerhalb von 24 Stunden.

Sicherheit und Regulierung

Wie bereits erwähnt, ist es vollkommen unnötig, sich Gedanken über die Seriosität und Sicherheit im Hause IQ Option zu machen. Der Broker arbeitet mit einer Lizenz der zyprischen CySec, durch welche garantiert wird, dass der Anbieter in seinem täglichen Tun und Treiben überwacht wird. Sollte sich der Broker also nicht an die gesetzlichen Vorgaben halten, hätte dies eine Strafe durch die zuständige Behörde zur Folge. Diese Bestrafung kann sogar so weit gehen, dass dem Broker die Lizenz entzogen wird. Somit ist klar: Hier wird seriös gearbeitet und ein IQ Option Betrug lässt sich ausschließen. Gleichzeitig spricht auch die Historie des Anbieters eine deutliche Sprache. IQ Option ist schon seit 2013 aktiv und betreut einen Kundenkreis von mehreren Millionen Nutzern. Dies ist natürlich nur deshalb möglich, weil hier seriöse und ehrliche Arbeit geleistet wird. Ein gutes Gefühl dürfte den Tradern zudem die angesprochene Aufbewahrung der Kundengelder geben, da diese getrennt vom restlichen Firmenkapital aufbewahrt werden. In einer finanziellen Notsituation wären die Einlagen der Kunden somit nicht betroffen. Einen weiteren Schutz liefert der Broker durch die SSL-Verschlüsselung und die damit verbundene Verschlüsselung der sensiblen Nutzerdaten. Alles in allem gibt es also keinen Hinweis darauf, dass sich IQ Option nicht an die Spielregeln hält. Dafür aber gleich mehrere Belege dafür, dass seriös und ohne Abzocke gearbeitet wird.

Support und Kundenservice

Bei IQ Option besteht der Bereich für den Kundensupport aus zwei unterschiedlichen Teilen. Zum einen wird ein FAQ-Bereich angeboten, in welchem sich die Trader selbst auf die Suche nach Antworten für ihre Fragen machen können. Angeboten wird der FAQ-Bereich komplett in deutscher Sprache. Besonders positiv zu bewerten ist zudem die integrierte Suchfunktion, mit der gezielt nach bestimmten Artikeln oder Beiträgen gesucht werden kann. Gleichzeitig stehen auch mehrere Möglichkeiten für den direkten Kontakt zu den Mitarbeitern bereit. Die Trader können sich rund um die Uhr per E-Mail oder telefonischer Hotline an den Support wenden. Schade ist natürlich, dass kein Live-Chat angeboten wird. Dafür kann die Beratungsqualität nach unseren IQ Option Erfahrungen aber als hoch bezeichnet werden. Der Support leistet gute Arbeit und sorgt dafür, dass Probleme und Unklarheiten schnell aus der Welt geschaffen werden können.

Benutzerfreundlichkeit

Hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit und Bedienung haben wir in unserem IQ Option Testbericht zahlreiche positive Erfahrungen sammeln können. Der Broker hat seine Webseite vollständig auf Deutsch übersetzt, so dass sich die Trader aus der Bundesrepublik direkt heimisch fühlen können. Darüber hinaus ist auch eine saubere Struktur auf der Homepage erkennbar, die sich natürlich förderlich auf die Navigation auswirkt. Nachteile im Vergleich zur Konkurrenz konnten wir in unserem Erfahrungsbericht von IQ Option nicht erkennen. Darüber hinaus leistet auch die eigens entwickelte Handelssoftware einen guten Eindruck. Hier wird flüssig und schnell gearbeitet, Aufträge werden binnen Sekunden weitergeleitet. Darüber hinaus sind die Kurse immer auf dem aktuellsten Stand.

Mobile App

Neben der Plattform für den stationären Handel steht bei IQ Option auch eine mobile App zur Verfügung. Diese ermöglicht es den Tradern, auch von unterwegs aus mit Finanzderivaten zu handeln. Es ist also ganz gleich, ob sich die Kunden gerade in der Bus, der Straßenbahn oder der U-Bahn befinden: Mit der IQ Option App ist der Handel überall möglich. Angeboten wird die mobile App in unterschiedlichen Versionen. Eine Variante ist speziell für Trader mit einem Apple-Gerät und kann im App-Store kostenlos heruntergeladen werden. Darüber hinaus steht eine App für die Android-Geräte bereit, die über den Google Playstore bezogen werden kann. Alternativ haben die Trader zudem die Möglichkeit, die App-Downloads direkt über die Webseite des Brokers zu starten. Beachtet werden müssen natürlich die Systemvoraussetzungen, Unterschiede zum stationären Handel sind aber ansonsten nicht erkennbar. Damit kann sich die App insgesamt also sehr gut präsentieren und muss den Vergleich mit der Konkurrenz nicht scheuen.

Fazit: Hier gibt es alles, was Trader benötigen

Ein guter Broker schafft für seine Trader einen attraktiven Rahmen, mit dem auf möglichst effektive und erfolgreiche Art gehandelt werden kann. IQ Option stellt einen solchen Rahmen zur Verfügung und sorgt mit einem ansprechenden Portfolio und einer leistungsstarken Plattform dafür, dass die Trader hier gerne mit den Finanzprodukten handeln. Kommissionen müssen nicht gezahlt werden, lediglich der Kryptohandel ist mit einer festen Handelsgebühr von 2,90 Prozent belegt. Besonders positiv fällt im Test zudem auf, dass ein Demokonto angeboten wird, ein Lern-Bereich zur Verfügung steht und die Trader bereits ab einem Euro in den Handel einsteigen können. IQ Option ist somit die optimale Plattform für Neulinge, die nicht gleich ein großes Vermögen in den Handel investieren wollen. Auszahlungen sind ebenfalls bequem möglich, vollkommen gebührenfrei und bereits ab einem Euro. Da es keine schwerwiegenden Nachteile beim Broker zu bemängeln gibt, kann IQ Option unterm Strich also bedenkenlos empfohlen werden und dürfte fast jeden Trader überzeugen können. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, unseren großen CFD Broker Vergleich.

Roland Herrmann
IQ Option ist optimal für Anfänger geeignet und bietet niedrige Handelsanforderungen.
5.0 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann

*CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.

Anja

Gerne handle ich mit binären Optionen. Doch mit meinem Broker war ich nicht mehr zufrieden. Nun habe ich mein Glück mit IQ Option versucht. Das war eine sehr gute Idee. Die Plattform ist sehr bedienerfreundlich. Außerdem kann ich auch relativ kleine Einzahlungen tätigen.

geschrieben vor 22 Monaten

Sven

Das Trading habe ich dank des IQ Option Demokontos gelernt. Nur mit wenigen Kenntnissen startete ich im Demokonto ganz ohne Risiko und Geldeinsatz. Was mir persönlich auch gefällt, ist die niedrige Mindesteinlage von 10 Euro. Und der Mindesteinsatz liegt bei 1 Euro. Anfangs war ich sehr vorsichtig. Doch mittlerweile tätige ich auch höhere Einsätze.

geschrieben vor 21 Monaten

Maik

Auch für Anfänger ist IQ Option geeignet, wie ich bestätigen kann. Meine Freundin hat mir den Broker empfohlen. Anfangs dachte ich, dass ich das nie schaffe. Doch es ist alles sehr einfach gestaltet. Nun trade ich regelmäßig und werde immer besser.

geschrieben vor 15 Monaten