Startseite
Startseite > Erfahrungen mit Invest.com

Invest.com Erfahrungen

Der Broker Invest.com ist ein Anbieter für den simplen und modernen Handel mit CFDs. Hierbei handelt es sich um ein enorm junges Unternehmen, welches sich als Heimatland das sonnige Zypern ausgesucht hat. Für alle Trader bringt dieser Standort einen gewaltigen Vorteil mit sich, denn die zyprische Finanzaufsichtsbehörde wacht höchst selbst über das Angebot. Welche Invest.com Erfahrungen wir im Testbericht mit dem jungen Broker sammeln konnten, verraten wir im Folgenden.

Bewertung 4.5 / 5.0
Basiswerte 240
Konditionen ab 1,1 Pips und 15% Erfolgsgebühr pro Quartal
Software Eigenentwicklung (Smart und Pro)
Lizenz
Jetzt traden!

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass im Finanzhandel in den letzten Jahren einige unseriöse Anbieter ihr Unwesen getrieben haben. Diese sind dank strenger Regelungen jedoch größtenteils vom Markt verschwunden und der große Teil der Anbieter lässt sich als vollständig seriös bezeichnen. Das gilt zum Beispiel auch für Invest.com, schließlich unterliegt der Anbieter den europäischen Regelungen für Finanzdienstleister, kurz MiFID-Richtlinien. Zudem wird die Lizenzierung und Kontrolle durch die zyprische Finanzaufsichtsbehörde CySec übernommen. Zweifel daran, dass Invest.com seriös arbeitet und ein Betrug ausgeschlossen werden kann, dürfte es somit also eigentlich nicht geben.

Unsere Erfahrungen im Überblick

Den großen Fokus legt der junge Anbieter vor allem auf den leichten Zugang zum Handel. Die gesamte Webseite ist enorm modern und übersichtlich gestaltet, wodurch selbst absolute Neulinge schnell in den Handel einsteigen können. Selbstverständlich steht ein Kundensupport zur Verfügung, in welchem sich qualifizierte Mitarbeiter jederzeit um die Probleme und Fragen der Trader kümmern. Angeboten werden verschiedene Handelsplattformen, die zudem auch in mehreren mobilen Versionen zur Verfügung stehen. Somit lassen sich die Werte auch von unterwegs aus handeln, was noch einmal den modernen Fortschritt des Anbieters unterstreicht. Positiv aufgefallen ist im Invest.com Test zudem die Auswahl im Portfolio. Insbesondere im Bereich der Aktien ist der Anbieter mit fast 120 Basiswerten enorm gut aufgestellt. Insgesamt können die Trader aber sogar aus mehr als 200 Basiswerten wählen.

Unternehmen GS Sharestocks Ltd.
Adresse Chrysanthou Mylona and Griva Digeni Street, 3030 Limassol, Zypern
Registrierungs­nummer 262/14
Regulierung CySec
Telefon nur UK (44 2036088025)
eMail support@invest.com
Live Chat Ja (Mo. – Fr. 6-16 Uhr)

Gehandelt wird bei Invest.com nach den strengen Vorgaben der Europäischen Union. Zuständig für die Lizenzierung und Kontrolle ist die zyprische Finanzaufsichtsbehörde Cysec, immerhin hat das Unternehmen Zypern als Hauptsitz ausgewählt. Jeder Trader kann sich nach unseren Invest.com Erfahrungen also auf einen fairen Rahmen verlassen und mit gutem Gewissen seinen Handel erledigen. Sorgen, dass es sich um Betrug oder Abzocke handelt, sind vollkommen unbegründet. Ein erstes Indiz dafür lässt sich übrigens schon mit dem Risikohinweis auf der Startseite entdecken, denn hierdurch weist der Broker seine Nutzer auf die möglichen Verlustrisiken im Zuge des Handels hin.

Invest.com Check: Betrug oder seriös?

Wie zu Beginn bereits erwähnt, lässt sich ein Betrug auf Seiten des Brokers vollständig ausschließen. Feststellen konnten wir im Testbericht zum Beispiel, dass sich der Hauptsitz des Anbieters auf Zypern befindet. Das wiederum sorgt dafür, dass Invest.com von der zyprischen Finanzaufsichtsbehörde Cysec unter die Lupe genommen und kontrolliert wird. Nicht etwa einmalig, sondern regelmäßig. Zudem hat die Cysec auch die Lizenz an den Broker vergeben, so dass bereits vor der Aufnahme des Geschäftsbetriebes Kontrollen durchgeführt wurden. Selbstverständlich arbeitet der Broker zudem nach den strikten Richtlinien für Finanzdienstleister in der Europäischen Union, welche als MiFID-Richtlinien bezeichnet werden. Diese beiden Aspekte stellen deutlich unter Beweis, dass Invest.com seriös arbeitet und sich die Trader keine Gedanken um ihre Investitionen oder Rendite machen müssen.

Darüber hinaus kann Sicherheit auch im Bezug auf die eigenen Daten garantiert werden. Diese werden mit Hilfe einer SSL-Verschlüsselung geschützt und folglich immer sicher übertragen. Sollten die Trader also zum Beispiel eine Zahlung auf das Handelskonto bringen oder das Formular bei der Registrierung ausfüllen, sind diese Informationen durch die SSL-Verschlüsselung vollkommen abgesichert. Genutzt wird eine derartige Verschlüsselung auch beim Online-Banking, so dass sich die Nutzer auf jeden Fall auf eine hohe Sicherheit verlassen können. Auch so wird also noch einmal unterstrichen, dass Invest.com seriös arbeitet und auch mit den Daten der Nutzer vertrauensvoll umgeht.

Überblick über das Angebot von Invest.com

Das primäre Ziel des Brokers ist es, auch unerfahrenen Händlern den Einstieg in das Trading zu erleichtern. Aus diesem Grund wird eine moderne Webseite geboten, auf der alle wichtigen Informationen innerhalb weniger Augenblicke zu finden sind. Gehandelt wird mit zwei unterschiedlichen Plattformen, bei denen es sich um Eigenentwicklungen des Anbieters handelt.

Die Webseite von Invest.com
Homepage von Invest.comAngebot von Invest.com

Entscheidend für die Vielfalt im Handelsportfolio ist dabei die Wahl der jeweiligen Plattform, denn es stehen eine Variante für Profis und eine Variante für Trader mit etwas weniger Erfahrung zur Verfügung. Was das genau bedeutet, schauen wir uns jetzt einmal im Detail an.

Simple-Plattform

Bei der Simple-Plattform handelt es sich laut unserem Invest.com Test um die anfängerfreundlichere Variante für den Handel. Die Bedienung fällt dank einer übersichtlichen Gestaltung enorm einfach, gleichzeitig werden den Anfängern verschiedene Hilfen zur Chart-Analyse und ähnlichem geboten. Handelbar sind mit der Simple-Plattform Währungen, Rohstoffe, Aktien und Indizes, wobei ein Hebel von maximal 1:50 genutzt werden kann. Auch das ist nach unseren Invest.com Erfahrungen enorm anfängerfreundlich, da die Trader vor großen Verlusten geschützt werden. Im Detail lassen sich 26 Währungspaare handeln, zu denen zum Beispiel AUD/JPY, AUD/CAD, EUR/HKD oder EUR/USD gehören. Im Bereich der Rohstoffe stehen sieben Basiswerte zur Verfügung, unter denen sich neben Gold und Silber auch Platinum oder Palladium entdecken lassen. Ebenfalls handelbar sind neun Indizes wie der Dow Jones, der DAX 30, der Japan 225 oder der FTSE. Aktien stellen mit 70 Basiswerten die größte Vielfalt und listen zum Beispiel Unternehmen wie Goldman Sachs, Exxon, IBM, Amazon oder Apple auf.

Für den Handel auf der Simple-Plattform wird eine einfache und leicht verständliche Provision für den Handel verlangt, welche im Vorfeld genau eingesehen werden kann. Generell unterscheidet der Broker nach unseren Invest.com Erfahrungen zwischen zwei verschiedenen Gebühren: Der Portfoliomanagementgebühr und der Leistungsgebühr. Die Portfoliogebühr richtet sich nach dem offenen Gesamtbetrag im Portfolio. Liegt dieser unter 10.000 Euro, werden monatlich 0,124 Prozent (jährlich 1,5%) Gebühren gezahlt. Bei über 10.000 Euro werden 0,082 Prozent (0,99% jährlich) Gebühren pro Monat bezahlt. Die Leistungsgebühr wiederum wird vierteljährlich mit 15 Prozent berechnet. Gezahlt wird die Erfolgsgebühr nach unserer Invest.com Erfahrung allerdings nur auf den Gesamtgewinn.

Pro-Plattform

Die zweite Handelsplattform im Portfolio des Brokers ist die Pro-Plattform. Mit diesem Angebot werden vor allem die fortgeschrittenen Händler bedient, welche zusätzliche Features und Funktionen nutzen können. Charts können nach eigenen wünschen individuell dargestellt werden, gleichzeitig stehen unzählige Indikatoren bereit, mit denen sich die Kurse analysieren lassen. Auffällig ist zudem, dass mit der Pro-Plattform deutlich mehr Basiswerte zur Verfügung stehen. Unter anderem 39 ETFs, zu denen US Shares wie GDX, NUGT, IBB, EWL oder EWI gehören. Neben den ETFs lassen sich aber auch hier Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen entdecken. Bei den Aktien lassen sich fast 120 Basiswerte handeln, zu denen neben US-amerikanischen Papieren auch europäische und deutsche Unternehmen gehören. Indizes stehen in zehn Werten zur Verfügung, zu denen unter anderem der Dow Jones und der Dow Jones Mini gehören. Sieben Rohstoffe und 65 Währungspaare runden das Bild ab. Angenehm: Neben den Majors wie EUR und USD werden auch exotische Währungen und Minors angeboten.

Übrigens: Im Bereich des Forex-Handels fallen beim Broker nach unseren Invest.com Erfahrungen keine Gebühren an, mit Ausnahme des Spread. Dieser lässt sich in der Portfoli-Übersicht für alle Basiswerte aufrufen. Für das Währungspaar EUR/GBP gilt ein Minimum von 1,8 Pips, AUD/USD ist ab 1,5 Pips handelbar.

Invest.com Bonus: Keine Sonderangebote für Trader vorhanden

Einen Willkommensbonus oder Belohnungen für das Erreichen gewisser Handelsziele stellt der Broker bisher noch nicht zur Verfügung. Dass auf einen Invest.com Bonus verzichtet werden muss, ist also durchaus ein wenig schade. Andererseits spricht diese Entscheidung auch ein wenig für den Broker, denn so wird der Fokus der Trader einzig und allein auf das Handelsportfolio und die Funktionen der Plattform gelegt.

Ein- und Auszahlungen bei Invest.com

Äußerst angenehm im Zusammenhang mit den Einzahlungen auf das Konto ist nach unserer Invest.com Erfahrung die Tatsache, dass keinerlei Gebühren vom Broker für die Abwicklung erhoben werden. Darüber hinaus wird keine Mindesteinlage verlangt, was wieder den unerfahrenen Tradern in die Karten spielen dürfte. Es ist also ganz gleich, ob für das Handelskonto eine Einzahlung von 100 Euro oder 500 Euro vorgenommen werden soll. Verwenden können die Trader für die Zahlungen verschiedene Optionen, zu denen die Kreditkarten von Mastercard, Visa, dem Dinersclub und Discover gehören. Maestro, die Banküberweisung und die Sofortüberweisung können ebenfalls genutzt werden. Kleiner Tipp am Rande: Mit Ausnahme der Banküberweisung schreiben die restlichen Methoden die Investitionssumme umgehend auf dem Handelskonto gut. Durchgeführt wird die Einzahlung ganz einfach durch einen Klick auf die Schaltfläche „Einzahlung“, woraufhin dann die Zahlungsmethode und der gewünschte Betrag bestimmt werden können.

Zahlungsmethoden bei invest.com
Zahlungsmöglichkeiten bei Invest.com
Einzahlungsmethoden: Kreditkarten, Banküberweisung, Sofortüberweisung
Mindesteinzahlung: keine
Einzahlungsgebühren: keine
Akzeptierte Währungen: Euro
Auszahlungsmethoden: Kreditkarten, Banküberweisung

Für die Abhebungen vom Handelskonto werden im Prinzip die gleichen Optionen zur Verfügung gestellt. Allerdings kann natürlich mit der Sofortüberweisung keine Auszahlung durchgeführt werden. Kurzum: Genutzt werden können die Banküberweisung und die Kreditkarten. Gebühren für die Abhebungen werden vom Broker nicht verlangt, was ebenfalls klar für den Anbieter spricht. Ebenfalls ein Pluspunkt: Wie hoch der Auszahlungsbetrag ausfallen soll, ist jedem Trader selbst überlassen. Durchgeführt werden die Auszahlungen recht zügig, so dass zum Beispiel bei einer Banküberweisung nach fünf bis zehn Tagen ein Geldeingang zu verzeichnen sein dürfte.

Sicherheit und Regulierung

Bei Invest.com handelt es sich um einen enorm jungen Broker, wodurch die Frage nach der Seriosität natürlich etwas lauter gestellt wird, als bei einem alteingesessenen Anbieter. Glücklicherweise hat unser Invest.com Test aber auch gezeigt, dass keine Zweifel an der Seriosität und Professionalität dieses Anbieters geäußert werden können. Bemerkbar macht sich das zum Beispiel durch das Einhalten der MiFID-Richtlinien, welche den Finanzhandel im europäischen Raum regulieren. Darüber hinaus besitzt der Broker eine offizielle Lizenz der Cysec und wird von den zyprischen Behörden dauerhaft kontrolliert. Sollten hier also „krumme Geschäfte“ abgewickelt werden, würden die zuständigen Behörden sofort Alarm schlagen und im äußersten Fall sogar die Lizenz entziehen.

Weiteren Schutz bietet den Tradern die SSL-Verschlüsselung des Brokers. Durch diese Verschlüsselung werden sämtliche Nutzerdaten ausschließlich geschützt übertragen. Kriminelle haben also keinen Zugriff auf diese Angaben und können diese auch nicht für kriminelle Zwecke missbrauchen. Alles in allem lässt sich also zusammenfassen, dass Invest.com ein sicheres und seriöses Umfeld gewährleisten kann, in welchem sämtliche Trades und Daten zuverlässig geschützt werden.

Kundensupport

Wer das direkte Gespräch mit den Mitarbeitern im Kundensupport such, kann nach unseren Invest.com Erfahrungen verschiedene Wege nutzen. Zum einen wird rund um die Uhr eine Mail-Betreuung angeboten, welche allerdings immer auch eine gewisse Wartezeit von mehreren Stunden mit sich bringt. Dauert das zu lange, kann von Montag bis Freitag zwischen 6 und 16 Uhr auf eine telefonische Hotline und einen Live-Chat zurückgegriffen werden. Trader aus Deutschland können allerdings nur den Live-Chat nutzen, die Hotline wird lediglich für Nutzer aus Großbritannien zur Verfügung gestellt. Wer mag, kann zudem den postalischen Weg einschlagen und einen Brief nach Zypern verschicken. Angenehm: Die Mitarbeiter im Kundensupport sind stets enorm freundlich und können die Anfragen der Trader durch ein hohes Maß an Kompetenz schnell beantworten. So ist das Gespräch mit dem Support keinesfalls lästig oder störend.

Wer dennoch lieber auf „eigene Faust“ die Antwort auf seine Frage suchen möchte, kann den FAQ-Bereich nutzen. Hier stellt der Anbieter sein Portfolio in verschiedenen Kategorien vor, so dass ein Großteil aller Fragen bereits hier beantwortet werden kann. Selbstverständlich handelt es sich jedoch ausschließlich um allgemeine Themen, kontospezifische Angelegenheiten müssen immer im Gespräch mit der Kundenbetreuung geklärt werden.

Benutzerfreundlichkeit der Plattform

Schon beim Besuch der Homepage wird deutlich, dass beim Broker großer Wert auf die Navigation und Benutzerfreundlichkeit gelegt wird. Die Webseite ist enorm aufgeräumt, bildet aber dennoch alle wichtigen Informationen ab. Genau das gleiche Bild zeigt sich bei einem Blick auf die Handelsplattformen. Die Smart-Variante ist noch ein bisschen übersichtlicher aufgebaut, da es sich hier um eine spezielle Variante für Neulinge handelt. Dafür sind in der Pro-Plattform wiederum deutlich mehr Zusatzfunktionen und Features vorhanden. In beiden Fällen sollten sich die Trader nach unseren Erfahrungen mit Invest.com jedoch problemlos zurechtfinden können. Etwas schade: Schulungsprogramm oder eine Einführung in die Plattform werden nicht geboten. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase dürfte aber jeder Trader „fit“ genug für den Handel sein.

Invest.com App: Download Apps für Android und iOS

An Flexibilität gewinnt der Handel beim Broker dadurch, dass eine Invest.com App zur Verfügung gestellt wird. Diese steht in zwei Varianten zur Verfügung, welche sich auf bequeme Art und Weise nutzen lassen. Wer mit einem iOS-Gerät auf das Angebot zugreifen möchte, kann im App-Store von Apple einfach nach Invest.com suchen und wird binnen Sekunden fündig. Der Download ist schnell erledigt, die anschließende Installation ebenfalls. Anschließend haben die Trader Zugriff auf das gesamte Portfolio und können zudem, je nach Plattform, auch die verschiedenen Zusatzfunktionen nutzen. Genau das Gleiche gilt für Nutzer eines Android-gerätes, nur dass der Download hier selbstverständlich über den Playstore von Google durchgeführt wird. Nachteile oder Einbußen müssen aber auch hier nicht verzeichnet werden, stattdessen ist die Steuerung dank eines intuitiven Designs weiterhin einfach und schnell zu erlernen. Selbst ohne vorherige Erfahrungen im mobilen Handel dürfte also jeder Trader von unterwegs aus handeln können.

Fazit: Der junge Broker weiß zu begeistern

Gerade weil es sich bei Invest.com um einen sehr jungen Broker handelt, ist das Angebot als enorm stark anzusehen. Die Auswahl an Basiswerten ist im Vergleich zu anderen CFD Brokern ist mit über 200 im Pro-Portfolio vielseitig, selbst im anfängerfreundlichen Smart-Modell finden sich noch genügend attraktive Handelsmöglichkeiten. Positiv hervorzuheben sind die geringen Gebühren, welche vor allem in Abhängigkeit des Erfolgs und der Investition gezahlt werden müssen. Forex-Handel ist allerdings mit Ausnahme der Spreads gebührenfrei möglich. Alles in allem wird also ein attraktives Portfolio zur Verfügung gestellt, welches durch die mobile App noch einmal abgerundet wird. Etwas schade: Einen Bonus für die Trader stellt der Broker nicht zur Verfügung. Zusätzlich dazu könnte die Auswahl an Zahlungsmethoden nach unseren Invest.com Erfahrungen noch etwas breiter sein. Hinsichtlich der Seriosität und Sicherheit lassen sich jedoch ausschließlich positive Erkenntnisse formulieren, so dass wir den Broker auf jeden Fall empfehlen können.

Roland Herrmann
Jetzt traden!
Invest.com stellt ein flexibles Portfolio zur Verfügung und kann als moderner und regulierter Broker überzeugen.
4.5 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.