Startseite
Startseite > Erfahrungen mit Tickmill

Tickmill Erfahrungen

Mehr als 60 Währungspaare und eine Auswahl CFDs sind beim Broker Tickmill ebenso zu finden, wie auch Edelmetalle für den Handel. Ebenso bietet der Broker ein Demokonto. Was man als Trader außerdem noch vom Anbieter erwarten darf, ist im ausführlichen Erfahrungsbericht zu lesen.

Bewertung 4.0 / 5.0
Handel CFDs, Forex
Basiswerte umfangreiche Auswahl an Devisen
Software MetaTrader 4, WebTrader
Regulierung

Unsere Erfahrungen im Überblick

Die Handelsmöglichkeiten an der Börse und mit Wertpapieren ganz allgemein sind heute schon sehr umfangreich und bieten in vielerlei Bereichen eine große Abwechslung. So ist es auch beim Währungshandel, der oft auch als Forex Trading bekannt ist. Ebenso wie beim Handel mit CFDs ergibt sich beim Handel mit Währungen oftmals eine hohe Spanne für die Rendite. Verschiedene Broker sind in diesem Bereich inzwischen tätig und bieten für die Trader umfangreiche Möglichkeiten. Auch Tickmill gehört dazu und bietet dabei ein umfangreiches Angebot für den Handel. Mehr als 60 Währungspaare stehen bei diesem Anbieter für den Handel zur Verfügung. Das ist ein Aspekt, der im Testbericht in jedem Fall positiv zu bewerten ist. Darüber hinaus stimmen aber auch die weiteren Leistungen des Brokers.

Unternehmen Tmill UK Limited
Adresse 1 Fore Street, London EC2Y 9DT
Telefon 0044203 608 6100
eMail support@tickmill.co.uk
Live Chat ja

Mit verschiedenen Angeboten für die Trader macht der britische Broker auf sich aufmerksam. So steht hier nicht nur ein kostenloses Demokonto bereit, mit dem man den Handel im Vorfeld kinderleicht und umfangreich kennenlernen kann, auch gibt es eine Vielzahl an Optionen, die den Handel abwechslungsreich und flexibel machen. Die große Auswahl an Handelswerten und die engen Spreads sind hier in jedem Fall als Vorteile zu werten. Zusätzlich stellt der Broker aber auch verschiedene Möglichkeiten für Ein- und Auszahlungen bereit und verzichtet dabei vollständig auf Gebühren. Auch dieser Aspekt ist in den Erfahrungen gesondert zu betrachten und zeigt, dass der Broker die Ansprüche der Kunden versteht und sich dabei an eben diesen orientiert.

Tickmill im Check: Betrug oder seriös?

Ehe man sich mit den weiteren Vorteilen und Details zum Broker beschäftigt, steht in aller Regel ein anderer Aspekt im Mittelpunkt. Immerhin möchte man bei einem Broker auch wirklich sicher am Handel teilnehmen und nicht etwa Opfer von Betrug oder Abzocke werden. Die eigene Sicherheit sowie die Seriosität eines Brokers stehen daher zunächst im Fokus. Bevor man sich also für einen Anbieter für den Handel mit Wertpapieren – gleich welcher Art – entscheidet, sollte man zunächst einmal prüfen, ob der Broker zuverlässig und sicher ist. Beim Anbieter Tickmill ist dies aufgrund der gesammelten Erfahrungen in jedem Fall so. Der Anbieter untersteht nicht nur einer Regulierung, sondern bietet für seine Trader auch mit dem angebotenen Demokonto ein sicheres Gefühl. Immerhin hat man auf diese Weise die Chance, den Handel im Vorfeld ohne finanzielles Risiko kennenzulernen und man kann diesen zudem auch trainieren. Zudem überzeugen auch die formalen Anforderungen des Brokers und die Optionen für die Trader sind hier allesamt stimmig und machen deutlich, dass der Trader hier wirklich im Mittelpunkt steht. Abzocke oder gar Betrug kann und darf man bei Tickmill also in jedem Fall nicht sprechen. Der Anbieter ist stattdessen als seriös und sicher zu bezeichnen.

Mehr als 60 Währungspaare sorgen bereits für viel Abwechslung

Das Trading mit Währungen und Differenzkontrakten ist – oftmals nach einer kurzen Einarbeitung – kein Problem und bietet für die Trader dann ein großes Potential. Umso mehr ist dies der Fall, wenn es für den Handel an sich ein umfangreiches Handelsangebot gibt und wenn die Spreads dabei so attraktiv liegen, dass diese eine große Gewinnspanne erlauben. Davon hängt die Attraktivität des Tradings immerhin maßgeblich ab. Beim Anbieter Tickmill ist nicht nur das Angebot mit aktuell insgesamt 62 Währungspaaren aus vielerlei Bereichen sehr interessant und überzeugt mit sehr viel Abwechslung, hinzu kommen auch eine Auswahl an CFDs sowie Edelmetalle, die für den Handel zur Verfügung stehen. Gold und Silber sind hier beispielsweise zu nennen, durch die ein umfassendes und vielseitiges Trading möglich wird. Sie runden das Angebot an handelbaren Basiswerten ab und machen es für die Trader möglich, stets vielseitig und mit großer Abwechslung am Handel zu partizipieren.

Die Webseite von Tickmill
Die FCA Regulierung bietet SicherheitDie Konten bei Tickmill im Blick

Verschiedene Handelswerkzeuge machen es dabei auch möglich, das eigene Trading professionell auszurichten und somit kinderleicht am Handel teilzunehmen. Es ist durch verschiedene Indikatoren im MetaTrader weiterhin auch möglich, Stopp Signale und mehr zu setzen. Ganz allgemein sind in den Erfahrungen mit Tickmill die vielen Analysefunktionen positiv aufgefallen, von denen nicht nur Anfänger im Bereich des Tradings profitieren können.

Der CFD- und Forex-Broker bietet seinen Tradern für den Handel mit Wertpapieren eine Vielzahl an Möglichkeiten und schafft auf diese Weise eine Gelegenheit, effektiv und mit einer großen Attraktivität am Handel teilzunehmen. Dabei fokussiert sich der Broker auf wesentliche Aspekte und tut zudem auch etwas für die Sicherheit der Trader, die sich bei diesem Anbieter mit dem Handel befassen. Durch die vielen Funktionen der Handelsplattform (es kommt der MetaTrader 4 zum Einsatz, dazu auch ein Webtrader) ist das Trading bei Tickmill für Anfänger und auch für erfahrene Trader gleichermaßen durchführbar und bietet einiges an Komfort.

Anmeldebonus für neue Trader sorgt für ein erstes Startkapital

Für viele Trader spielt es eine große Rolle, ob ein Broker auch einen Bonus gewährt. Dies ist zumindest bei zahlreichen Brokern der Fall, sodass man als Trader für die erste Einzahlung einfach und komfortabel einen finanziellen Zuschuss erhält. Andere Broker verzichten ganz auf Bonuszahlungen für die Trader und wiederum andere Anbieter gewähren in anderer Form Boni. Somit hat man als Trader die freie Wahl und kann einen Broker auswählen, der den eigenen Ansprüchen und Anforderungen am ehesten genügt. Wie auch bei den Brokern gibt es dabei auch bei den Tradern unterschiedliche Ansprüche. Während einige Trader in jedem Fall einen Bonus erhalten wollen, legen andere darauf keinerlei wert. Bei Tickmill ist diese Frage in jedem Fall zu beantworten, denn es gibt bei diesem Broker einen Bonus, der direkt die Eröffnung eines Handelskontos belohnt. Ein Bonus in Höhe von 30 Dollar wird hier ausgezahlt, sodass es für die Trader direkt einen Anreiz für den Einstieg ins Trading gibt. Der Bonus wird hier mit dem Willkommenskonto allen neuen Tradern gewährt und macht es auf diese Weise möglich, ohne eigenen finanziellen Einsatz die ersten Schritte im CFD- und Forex-Trading zu machen.

Einzahlungsbonus: 30 Dollar Willkommensbonus
Bonusbedingungen: Anmeldung Handelskonto
Gültigkeit: keine Angabe
Weitere Boni: keine Angabe

Darüber hinaus gibt es aber auch noch andere interessante Angebote. So wird jeden Monat ein Trader des Monats gewählt, der einen Geldpreis gewinnt. In aller Regel liegt der Preis für den Trader des Monats bei 1.000 Dollar. Somit lohnt sich die Teilnahme am Trading in diesem Fall direkt doppelt. Zwar handelt es sich dabei nicht um einen Bonus, allerdings kann zumindest ein Trader trotzdem von einem höheren Kontostand im Account profitieren.

Mit einem Bonus ist man als Trader im Regelfall gut bedient und hat die Möglichkeit, einfach mit einem erhöhten Budget in den Handel einzusteigen. Auch wenn Tickmill für die erste Einzahlung keinen Bonus gewährt, wird der Test durch den Willkommensbonus positiv beeinflusst. Dieser macht es immerhin möglich, mit einem Startguthaben von 30 Dollar in den Handel einzusteigen. Zusätzlich überzeugt der Broker aber auch durch zusätzliche Anreize, die das Interesse der Trader wecken und fördern. Bei vielen Brokern ist es allerdings so, dass der Bonus in einem gewissen Rahmen umgesetzt werden muss, ehe dieser für eine Auszahlung in Frage kommen kann. Somit kann ein Bonus nicht direkt ausgezahlt werden, sondern steht in aller Regel nur zum Trading selber zur Verfügung.

Bei Tickmill ist der Willkommensbonus für neue Trader im Endeffekt aber auf jeden Fall interessant und kann zum Trading mit CFDs und Forex-Werten einfach genutzt werden. Vor allem für den Einstieg ist das in den Erfahrungen ein klarer Vorteil.

Einzahlungen und Auszahlungen werden von Vielfalt und Flexibilität begleitet

Damit man als Trader bei einem Broker wie Tickmill überhaupt erst am Handel teilnehmen kann, ist in aller Regel eine eigene Einzahlung erforderlich. Hierbei kommt es in vielen Fällen nicht nur auf die zur Verfügung stehende Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten an, sondern auch die Sicherheit ist hierbei ein wichtiger Aspekt. Immerhin ist es für einen Trader von großer Relevanz, dass die eigene Zahlung auf das Handelskonto beim Broker sicher ankommt und dementsprechend auch für das Trading zur Verfügung steht. Der Tickmill Erfahrungsbericht bietet in dieser Hinsicht eine Übersicht über die vielen, flexiblen Zahlungsmöglichkeiten, die es zu diesem Zweck beim Broker gibt. So kann eine Einzahlung bequem per Überweisung sowie per Kreditkarte vorgenommen werden. Hinzu kommen aber auch noch verschiedene andere Optionen wie Skrill oder Neteller. Selbst weitere Zahlungsoptionen für Kunden aus Polen oder andere Ländern stehen bereit. Als Trader hat man es somit leicht, sein Guthaben auf das Handelskonto einzuzahlen und kann somit simpel und bequem die Grundlage für den Handel schaffen. Der Mindestbetrag für eine Einzahlung liegt generell bei 25 Dollar, Pfund oder auch Euro beziehungsweise weiteren Währungen im entsprechenden Wert.

Überblick über die Ein- und Auszahlungsmethoden bei Tickmill
Die Zahlungswege von Tickmill
Zahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, Skrill, Neteller, fasapay, UnionPay, dotpay
Mindesteinzahlung: 25 EUR
Gebühren: keine
Kontoführung möglich in: USD, EUR, GBP, PLN, IDR, CNY
Auszahlungsoptionen: Überweisung, Kreditkarte, Skrill, Neteller, fasapay, UnionPay, dotpay

Wichtig ist die sichere Einzahlung dafür, dass man sofort und ohne lange Verzögerungen mit dem Trading beginnen kann. Gleichermaßen wird dabei von vielen Tradern aber auch eine entsprechende Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten verlangt, sodass in dieser Hinsicht möglichst viel Komfort zu finden ist. Die vielen Zahlungswege beim Broker beeinflussen den Test aber auf jeden Fall positiv – und dieser Eindruck wird bei den Auszahlungen entsprechend bestätigt.

Denn die erzielten Gewinne möchte man als Trader irgendwann im Regelfall auch auszahlen lassen und diese dann für eigene Zwecke verwenden. Hierzu sind schnelle und ebenso sichere Zahlungswege erforderlich. Die Auszahlungsmöglichkeiten entsprechen bei Tickmill den Optionen, die auch für eine Einzahlung bereitstehen. Somit ist es möglich, schnell und direkt eine Auszahlung zu beantragen. Ein geringer Mindestbetrag für Auszahlungen und schnelle Zeiten für die Bearbeitung kommen hier hinzu. Insgesamt hat man als Trader somit bei diesem Anbieter für den Forex- und CFD-Handel den Vorteil, das eigene Guthaben schnell auszahlen zu lassen. Somit steht das eigene Kapital direkt und nach bereits kurzer Zeit zur Verfügung. Der Broker kann in dieser Hinsicht also absolut überzeugen und schafft vor allem auch durch die sicheren Zahlungsmöglichkeiten ein hohes Maß an Komfort und Flexibilität für alle Trader. Dies gilt für Einzahlungen und auch für Auszahlungen, die bei und mit Tickmill abgewickelt werden.

Sicheres Trading durch Regulierung

Wie schon mehrfach angesprochen, ist die Sicherheit für die Trader beim Handel mit unterschiedlichsten Wertpapieren von großer Bedeutung. Immerhin setzt man dabei eigenes Kapital in unterschiedlicher Höhe um und möchte daher auch von Sicherheit und Zuverlässigkeit profitieren. Daher setzen viele Broker auf eine behördliche Regulierung, die in zahlreichen Staaten angeboten wird. In Deutschland ist hierzu beispielsweise die BaFin mit Sitz in Bonn zuständig. In Großbritannien ist es die FCA. Diese Behörde reguliert und kontrolliert auch den Broker Tickmill, der sich somit einer entsprechenden Überwachung unterzieht. Dabei ist eine Regulierung durch eine solche Aufsichtsbehörde für die Trader immer als Vorteil zu bewerten. Bei Tickmill gibt es zudem auch noch eine weitere Regulierung, die für deutsche Trader allerdings keine Rolle spielt. Die FSA von den Seychellen reguliert einen Ableger des Brokers, der sich an Trader aus weiteren Staaten richtet. Insgesamt aber bietet der Anbieter somit viel Sicherheit für die Trader und im Testbericht ist dies auf jeden Fall umfangreich zu berücksichtigen.

Weiterhin spielt für viele Trader auch eine Einlagensicherung eine nicht außer Acht zu lassende Rolle. Eine Einlagensicherung deckt die Kundengelder ab und schützt diese beispielsweise dann, wenn der Broker selber insolvent sein sollte. Innerhalb der Europäischen Union ist eine solche Einlagensicherung vorgeschrieben, sodass auch der Anbieter Tickmill daran gebunden ist. Insgesamt 100.000 Euro je Kundenkonto werden hierdurch abgesichert. Allerdings bleibt abzuwarten, inwieweit eine Einlagensicherung mit dem Austritt Großbritanniens aus der EU fortgesetzt wird. Dann unterliegen die Broker nicht mehr den gültigen EU-Rechten. Anzunehmen ist allerdings, dass auch in Zukunft eine – zumindest ähnliche – Form der Einlagensicherung bei britischen Brokern beibehalten wird. Viel Sicherheit ist zumindest aktuell aber auf jeden Fall gewährleistet.

Support und Kundendienst: Viel Service für die Trader

Sollte es einmal zu Problemen kommen oder hat man als Trader eine Frage, möchte man nicht ewig nach Lösungen suchen müssen. Stattdessen wird in aller Regel eine schnelle Form der Kontaktaufnahme bevorzugt. Deshalb sollte ein Broker auch möglichst leicht zu erreichen sein und seinen Tradern schnell und ohne viel Aufwand weiterhelfen können. Beim Anbieter Tickmill ist dies auf jeden Fall so. Es gibt die Möglichkeit, über eine E-Mailadresse kurzerhand mit dem Support Kontakt aufzunehmen. Dann erhält man schnell und einfach eine entsprechende Antwort und die vorhandenen Probleme lassen sich direkt lösen. Zudem steht auch eine – leider nur britische – Hotline zur Verfügung. In englischer Sprache kann man hier aber zumindest ebenfalls schnell Unterstützung erhalten und hat die Möglichkeit, ganz bequem bei Fragen oder Problemen einen Mitarbeiter zu erreichen. Zusätzlich besteht aber auch die Option, einen Rückruf anzufragen. In diesem Fall meldet sich der Support bei freien Kapazitäten, sodass man als Trader keine Zeit in der Warteschleife verbringen muss.

Beim Support überzeugen die Erfahrungen außerdem auch mit einem angebotenen Chat. Über diesen hat man die Möglichkeit, sofort und direkt mit einem Mitarbeiter des Brokers in Kontakt zu treten. Fragen lassen sich dabei direkt im Gespräch klären und viele Probleme können sofort und unmittelbar behoben werden. Im dringenden Fall hat man als Trader somit bei Tickmill also immer die Möglichkeit, einen passenden Ansprechpartner zu erreichen. Das ist ein klarer Vorteil und macht es möglich, dass man als Trader problemlos und simpel am Handelsgeschehen teilnehmen kann.

Simpler Webseiten-Aufbau ermöglicht schnelle Orientierung

Die Webseite des Brokers ist in jedem Fall wichtig, um sich zu informieren und entsprechend in den Handel zu finden. Bei Tickmill ist die Webseite hell und freundlich aufgebaut, sodass man damit die Möglichkeit hat, sich schnell zu orientieren. Alle Inhalte lassen sich direkt aufrufen und auch die Handelsmöglichkeiten kann man bequem erreichen. Hinzu kommt, dass auch der MetaTrader 4, der als Plattform für den Handel bereitsteht, einfach gehandhabt werden kann. Zahlreiche Indikatoren erleichtern hier die Arbeit und machen das Trading umfangreich und vielseitig.

Mobiles App

Bei Tickmill ist es für die Trader weiterhin auch möglich, mit einem mobilen Endgerät wie Smartphone oder Tablet am Handel mit CFDs und Forex teilzunehmen. Eine entsprechende App steht dazu zur Verfügung und kann von den Tradern einfach und flexibel verwendet werden. Die App ist kostenlos nutzbar und erlaubt eine ebenso einfache Handhabung wie auch der MT4. Somit ist es für die Trader bei diesem Broker einfach möglich, das eigene Handelskonto zu erreichen und mobil kann darüber hinaus auch sofort und bequem am Handel teilgenommen werden.

Zusätzlich stellt der Anbieter auch ein Demokonto bereit. Damit ist es kein Problem, sich vor dem Einstieg in den Handel mit eigenem Kapital einen Überblick zu verschaffen. Somit ist es bequem möglich, vorher alles auszuprobieren und sich einen genauen Eindruck zu verschaffen.

Fazit: Tickmill bietet Sicherheit und einen umfangreichen Handel

Beim Broker Tickmill kann man als Trader von vielen Vorteilen profitieren und somit umfangreich und mit viel Abwechslung am Handel teilnehmen. So gibt es nicht nur einen Bonus für neue Trader sowie eine mobile App, auch ein Demokonto steht bei diesem Anbieter zur Verfügung. Mit einer großen Auswahl an handelbaren Währungspaaren und CFDs bietet Tickmill viel Komfort und Abwechslung. Hinzu kommt aber auch der Aspekt Sicherheit, bei dem der Anbieter mit einer Regulierung durch die britische FCA punkten kann.

Insgesamt ist beim Broker somit ein einfacher und sicherer Handel mit Differenzkontrakten sowie mit Währungen möglich. Einsteiger und auch erfahrene Trader finden sich hier gut zurecht und haben die Option, von einer hohen Rendite profitieren zu können.

Roland Herrmann
Bei Tickmilll hat man als Trader viele Optionen. Vor allem das angebotene Demokonto überzeugt dabei.
4.0 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.