Startseite
Startseite > Erfahrungen mit XMarkets

XMarkets Erfahrungen

Bei XMarkets handelt es sich um ein junges Angebot für das Trading im Internet. Der Anbieter stellt neben dem Handel mit binären Optionen auch den Forex-Handel zur Verfügung und kann somit als vielseitige Anlaufstelle bezeichnet werden. Gleichzeitig handelt es sich bei XMarkets auch um einen der bekanntesten Broker auf dem Markt. Umso interessanter ist ein genauer Blick auf das Portfolio, welchen wir in unserem folgenden XMarkets Test auf den Anbieter geworfen haben.

Bewertung 4.0 / 5.0
Handelsangebot CFD und Forex
Basiswerte 25+
Handelsplattform Browserbasiert
Regulierung
Jetzt traden!

Wie in jeder anderen Branche auch, gibt es beim Online Trading einige Anbieter, die nicht als seriös und sicher bezeichnet werden können. Diese Unternehmen sollten nicht angesteuert werden, denn hier können sich die Trader niemals auf eine gesunde Rendite verlassen. XMarkets bietet gleich mehrere Schutzmechanismen und wird zudem von den zuständigen Behörden seines Heimatlandes überwacht. Dieser Anbieter kann also als absolut sicher bezeichnet werden, was durch die erforderliche Lizenz noch einmal unterstrichen wird.

Unsere Erfahrungen im Überblick

Wie eingangs bereits erwähnt, fixiert sich XMarkets auf den Handel mit binären Optionen und den Forex-Handel. Getradet wird in einer leistungsstarken Plattform, welche ohne vorherigen Software-Download genutzt werden kann. Die Trader müssen lediglich ein eigenes Handelskonto eröffnen, was sich binnen weniger Augenblicke einrichten lässt. Sobald dies erledigt wurde, können Einzahlungen durchgeführt und der Handel gestartet werden. Sicher gut zu wissen ist dabei, das alle sensiblen Informationen beim Anbieter mit einer 128 Bit SSL-Verschlüsselung geschützt werden und sich Trader zu keinem Zeitpunkt Gedanken über ihre Daten machen müssen.

Unternehmen SG Innovation Ltd.
Adresse Trust Company Complex, Majuro, Marshall Islands
Registrierungs­nummer
Regulierung / Lizenz
Telefon (+49) 6964 357331
eMail support@xmarkets.com
Live Chat Ja

Gute Erfahrungen haben wir unter anderem mit dem Portfolio gesammelt, welches bei den binären Optionen und dem Forex-Handel vielseitig aufgestellt ist. Ebenfalls überzeugend ist die Tatsache, dass ein Lernbereich für die Neulinge zur Verfügung gestellt wird und sich alle Trader in der News-Sektion mit relevanten Nachrichten eindecken können. In Sachen Kundenbetreuung legt der Anbieter ebenfalls anständige Aspekte vor und ermöglicht den Kontakt zum Beispiel per Telefon, Live-Chat oder E-Mail.

XMarkets Check: Betrug oder nicht?

Die Heimat von XMarkets sind die Marshall Islands. Der Anbieter arbeitet dementsprechend mit einer Lizenz der dortigen Behörden, was bereits als stärkster Nachweis der Seriosität bezeichnet werden kann. Die zuständigen Behörden wachen jederzeit über das Portfolio und stellen sicher, dass es sich um ein faires Angebot handelt. Darüber hinaus schützt der Broker seine Trader zum Beispiel durch eine SSL-Verschlüsselung, mit der sämtliche sensiblen Informationen geschützt werden. Wann immer ein Trader also zum Beispiel eine Investition tätigt oder Angaben in ein Formular einträgt, werden diese mit der SSL-Verschlüsselung geschützt. Die Folge für die Daten der Trader: Diese werden immer sicher übermittelt und sind zum Beispiel für kriminelle nicht einsehbar. Versteckte Gebühren oder ähnliches sind auf der Webseite ebenfalls nicht zu finden, so dass ein XMarkets Betrug in jeglicher Hinsicht ausgeschlossen werden kann.

Überblick über das Angebot von XMarkets

XMarkets ermöglicht den Handel über eine leistungsstarke und zuverlässige Plattform, welche für den Browser angeboten wird. Die Händler müssen also keinerlei Software herunterladen, sondern können direkt in ihrem jeweiligen Browser mit dem Handel starten. Hierfür muss erst einmal die Entscheidung zwischen den binären Optionen und dem Forex-Markt getroffen werden, denn beide Möglichkeiten stehen im Portfolio des Anbieters zur Verfügung.

The Website von XMarkets
Startseite von XMarketsMarktüberblick bei XMarkets

Binäre Optionen

Zum Handel mit binären Optionen gehören beim Anbieter verschiedene Möglichkeiten. So stehen zum Beispiel verschiedene Währungspaare zur Verfügung, welche je nach Marktzeit gehandelt werden können. Mit dabei sind zum Beispiel AUD/USD, EUR/USD, GBP/USD USD/CHF oder USD/JPY. Darüber hinaus können die Trader mit den binären Optionen auch Rohstoffe handeln. Hier finden sich zum Beispiel Öl, Erdgas, Kupfer, Gold oder Silber. Ebenfalls handelbar sind zudem Indizes wie der DAX, der CAC 40, der Nasdaq, der Nikkei 225 oder S&P 500. Hauptsächlich legt der Anbieter seinen Fokus auf Majors, was für alle binären Optionen gleichermaßen gilt. Minors sind hier wiederum weniger zu finden. Abgerundet wird die Auswahl im Bereich der binären Optionen durch Aktien, zu denen vor allem die Papiere von großen Konzernen wie Apple, Exxon Mobil, Google oder JPMorgan gehören. Für den Handel stehen verschiedene Tools zur Verfügung, gleichzeitig werden eine Chart-Analyse, ein Orderbuch und sogar eine Video-Analyse angeboten. Mit dem integrierten Rechner können sich Trader zudem für den Handel ein paar interessanter Werte auswerfen lassen.

Forex

Rund um den Forex-Handel beim Anbieter lässt sich sagen, dass dieser ebenfalls in attraktiver Vielfalt zur Verfügung gestellt wird.Der Handel steht hier nicht nur Privatpersonen offen, sondern wird auch Unternehmen angeboten. Gebühren für den Handel in Form von Transaktionskosten verlangt, welche sich nach dem jeweiligen Handelspreis richten. Ein Pluspunkt: Trader können beim Forex-Handel einen Hebel nutzen und hierdurch ihre mögliche Rendite deutlich vergrößern. Neulingen und unerfahrenen Trader ist von einem Hebel allerdings abzuraten.

Bonus: Die „fetten Jahre“ sind vorbei

Tatsächlich war im Portfolio des Brokers lange Zeit ein XMarkets Bonus zu finden. Dieser wurde für die Neu-Trader zur Verfügung gestellt und versprach diesen ein zusätzliches Guthaben beim Einstieg in den Handel. Allerdings ist diese Offerte mittlerweile nicht mehr verfügbar, so dass auf einen Bonus oder ähnliches verzichtet wird. Falls dieser noch einmal seinen Weg in das Portfolio finden sollte, werden wir den XMarkets Bonus aber natürlich ebenfalls gründlich prüfen.

Ein- und Auszahlungen

Die Ein- und Auszahlungen sind für Trader einer der spannendsten Bereiche, wenn es um die Betrachtung eines Broker-Portfolios geht. Immerhin müssen die Trader erst einmal eine gewisse Investition auf ihr Konto bringen, gleichzeitig soll die Rendite natürlich auch sicher wieder in der eigenen Geldbörse landen. Gut zu wissen ist es da, dass sämtliche Transaktionen beim Anbieter mit Hilfe einer SSL-Verschlüsselung geschützt werden. Es werden also keinerlei sensible Informationen unverschlüsselt übermittelt, weshalb diese Daten jederzeit vor den Zugriffen Unbefugter geschützt sind. Nutzen können die Trader für die Einzahlungen auf das Handelskonto mehrere Optionen. Hierzu gehören die Banküberweisung, die Kreditkarten von Mastercard und Visa, Maestro, Skrill und Neteller. Wichtig zu beachten ist bei der Einzahlung, dass ein Minimum von 250 Euro eingezahlt werden muss. Das Maximum für die Einzahlungen beträgt 10.000 Euro. Gebühren werden erfreulicherweise nicht verlangt.

Zahlungsmethoden bei XMarkets
Zahlungsmöglichkeiten: Skrill, Neteller, Kreditkarten, Banküberweisung,Maestro
Mindesteinzahlung: 250 Euro
Gebühren: keine
Kontoführung möglich in: USD, EUR
Auszahlungsoptionen: Banküberweisung, Kreditkarten,Skrill, Neteller

Bei der Auszahlung vom Handelskonto müssen die Trader einiges beachten. Zunächst muss sichergestellt werden, dass sich die Kontoinhaber vollständig beim Broker verifiziert haben. Hierfür ist eine Kopie des Personalausweises, Reisepasses oder eines anderen offiziellen Dokuments erforderlich. Ebenso gilt, dass die Auszahlung der Rendite immer genau mit der Methode durchgeführt werden muss, mit der die Trader auf ihr Konto eingezahlt haben. Bei der Kreditkarte ist wiederum darauf zu achten, dass nur maximal der eingezahlte Betrag auch wieder auf die Karte ausgezahlt werden kann. Sämtliche Gewinne müssen dann mit der Banküberweisung abgehoben werden. Für Auszahlungen vom Konto wird zudem eine Gebühr von 30 Euro fällig, wenn auf die Kreditkarten ausgezahlt wird. Sollte die Transaktion per Banküberweisung durchgeführt werden, liegt die Gebühr bei 30 Euro und einem Prozent der Auszahlungssumme.

Sicherheit & Regulierung

Bereits auf den ersten Blick kann XMarkets rund um das Thema Sicherheit ein paar gute News liefern. Auf der Startseite ist der Risikohinweis für den Handel zu finden, der bei jedem seriösen Anbieter direkt auf der Mainpage zu finden sein muss. Darüber hinaus sorgt hier natürlich in erster Linie die Kontrolle der Behörden der Marshall Islands für ein gutes Gefühl, immerhin überwachen diese jederzeit die Arbeit des Unternehmens. Ein Betrug auf Seiten des Brokers kann somit ausgeschlossen werden. Darüber hinaus schützt der Anbieter allerdings auch seine Nutzer. Diese können sich auf eine SSL-Verschlüsselung verlassen, welche bei allen Zahlungsvorgängen und Formulareingaben greift. Diese Verschlüsselung wird auch beim Online-Banking eingesetzt und garantiert, dass kriminelle zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf die Daten der Nutzer haben. Alles in allem ein guter Auftritt in dieser Kategorie.

Kundensupport

In Sachen Kundensupport können dem Anbieter nach unseren XMarkets Erfahrungen keine großen Vorwürfe gemacht werden. Der Kundensupport steht zum Beispiel mit nur einem Klick im Live-Chat zur Verfügung und kann die Fragen der Trader hier zügig beantworten. Etwas schade ist dabei allerdings, dass der Support im Chat nicht immer in deutscher Sprache erreichbar ist. Ausgewichen wird in diesem Fall dann auf Englisch. Alternativ zum Live-Chat bietet der Broker seinen Tradern per E-Mail und telefonischer Hotline die Chance, sich an die Kundenberater zu wenden. Gebühren fallen auf keinem der Wege an, die E-Mail ist jedoch mit einer etwas längeren Wartezeit verbunden. Praktisch: Bereits beim Beschreiben des Betreffs können die Trader ihr jeweiliges Anliegen per Auswahl näher eingrenzen.

Wem das alles noch nicht ausreicht, ist zusätzlich ein Blick in den Hilfe-Bereich des Anbieters zu empfehlen. Hier werden ein paar elementare Dinge erklärt, so dass im Prinzip nach einem kurzen Lesen direkt gestartet werden kann. Angeboten wird der FAQ-Bereich auf Deutsch, was natürlich als klare Stärke bezeichnet werden kann. Stark ist zudem die Tatsache, dass für Anfänger und sogar auch erfahrene Trader ein paar tolle Hilfen angeboten werden, mit denen diese ihren Handel deutlich effektiver gestalten können. Im Glossar finden alle Neueinsteiger zudem eine Erklärung der wichtigsten Begriffe.

Benutzerfreundlichkeit des Brokers

Gute XMarkets Erfahrungen konnten wir mit Blick auf die Benutzerfreundlichkeit sammeln. Zunächst ist es natürlich enorm von Vorteil, dass die Homepage in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaus achtet der junge Broker aber auch sehr auf einen optisch ansprechenden Auftritt, an den sich die Trader gerne erinnern. Die gesamte Webseite wirkt enorm aufgeräumt und ermöglicht dadurch eine rasante Navigation. Überzogene Ladezeiten oder ähnliche Probleme treten hier nicht auf, was erfreulicherweise auch für die Handelsumgebung selbst gilt. Unterm Strich kann die Usability bei XMarkets also als absolut erstklassig bezeichnet werden.

Mobile App

Genau wie in der regulären Version für den Desktop, verzichtet der Broker auch bei seinen mobilen Trading Apps auf einen Download. Erst einmal sehr positiv ist hierbei natürlich der Umstand, dass überhaupt eine mobile XMarkets App zur Verfügung gestellt wird. Diese lässt sich ganz einfach öffnen, indem die Trader mit ihrem mobilen Endgerät die Webseite des Brokers aufrufen. Diese wird in einer optimierten Version dargestellt und ermöglicht so einen problemlosen Zugriff auf das gesamte Angebot. Nachteile gegenüber der regulären Variante am Computer sind nach unseren Erfahrungen nicht zu spüren, so dass beim mobilen Angebot von einer echten Alternative gesprochen werden kann.

Fazit: Gutes Angebot, speziell für Neulinge

Der Broker XMarkets überzeugt im Testbericht vor allem mit einem modernen Design und einem innovativen Angebot. Gehandelt werden hier nicht nur binäre Optionen, sondern auch der Forex-Handel wird angeboten. Traden können die Händler direkt im Web, ohne hierfür eine zusätzliche Software herunterladen zu müssen – und das auch mit der mobilen App. Das Portfolio ist durchaus anständig, auch wenn hier überwiegend der Fokus auf den Minors liegt und einige CFD Broker hier etwas besser aufgestellt sind. Allen Neulingen dürfte dies aber in die Karten spielen. Ebenso wie der große Lernbereich, den der Broker allen Tradern ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung stellt. Nicht ganz optimal ist die Mindesteinzahlung von 250 Euro, gleichzeitig sind die Gebühren für die Auszahlung etwas schade. Abgesehen davon handelt es sich aber um ein sehr interessantes Angebot, welches nach unseren Eindrücken auf jeden Fall von Tradern einmal gründlich geprüft werden sollte. Gut möglich, dass sich XMarkets für den einen oder anderen Trader als künftige Nummer Eins erweist.

Roland Herrmann
XMarkets bietet den Handel mit Forex und Binäroptionen in einem innovativen Rahmen an.
4.0 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.