Startseite
Startseite > Erfahrungen mit AvaTrade

AvaTrade Erfahrungen

Zu einer erfolgreichen Anlagestrategie gehört für immer mehr Menschen auch die direkte Investition in den Kapitalmarkt. Um eine solche Strategie gezielt umzusetzen, braucht es vor allem einen zuverlässigen Partner, über den die Transaktionen abgewickelt werden können. Die Vielfalt ist groß und die Wahl nicht immer einfach. Ein Anbieter, bei dem man als Händler wohl vieles richtig macht, wenn man sich für ihn entscheidet, ist der Online Broker AvaTrade. Dieser Anbieter besticht nicht nur durch ein umfangreiches und vor allem gut strukturiertes Angebot an handelbaren Basiswerten. Neben einem breiten Werteindex steht der Anbieter seinen Kunden auch mit umfangreicher technischer und inhaltlicher Unterstützung zur Seite.

4.5 / 5.0 4.5 Sterne
  • Handel: Forex & CFD
  • Basiswerte: 60 Währungspaare, 16 Rohstoffe, 20 Indizes, 80 Aktien, 20 ETFs, 5 Bonds, 35 Forex Options
  • Software:AVA Trader, MetaTrader 4, WebTrading

Die Grundlagen für einen langfristig erfolgreichen Handel sind somit gegeben. Für den dauerhaften Erfolg sollten Anleger aber auch darauf achten, dass sie es bei ihrem Online Broker mit einem seriösen Partner zu tun haben. In einem Test, dessen Rahmen wir zahlreiche Erfahrungen mit AvaTrade gesammelt haben, stand daher auch die Frage im Vordergrund, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Vertreter dieser Branche handelt. Denn nichts gefährdet den individuellen Handelserfolg stärker, als ein Online Broker, bei dem mit Betrug oder Abzocke gerechnet werden muss.

Unsere Erfahrungen mit AvaTrade im Überblick

Zunächst möchten wir uns ganz allgemein zu den Erfahrungen äußern, die wir im Rahmen unseres Tests gemacht haben. Bereits der erste Blick auf die Startseite des Online Brokers macht deutlich, dass es der Anleger hier mit einem Anbieter zu tun hat, der Seriosität und Professionalität einen sehr hohen Stellenwert einräumt. Nüchtern und klar strukturiert sind die wichtigsten Informationen zusammengestellt und mit wenigen Klicks gelangt der Besucher direkt zu den Inhalten und Informationen, die er sucht. Ein guter Auftritt ist jedoch das eine, mindestens ebenso entscheidender ist aber natürlich für die allermeisten die Frage, wie sich ein Anbieter in der Umsetzung des konkreten Handels schlägt. Auch hier haben unsere Erfahrungen gezeigt, dass dieser Anbieter in der ersten Liga spielt. Dieses beginnt zunächst bei einer sehr breiten Auswahl an Basiswerten für den Handel per CFD. Die Auswahl geht dabei deutlich über die bekannten bzw. üblichen Kategorien Aktien, Aktienindizes, Währungspaare und Rohstoffe hinaus. Zusätzlich kann nämlich auch mit Staatsanleihen, ETFs und digitalen Währungen gehandelt werden.

Unternehmen AVATRADE
Adresse AvaTrade Financial Centre, Five Lamps Place, Amiens Street, Dublin 1, Irland.
Registrierungsnummer C53877
Regulierung Irische Zentralbank
Telefon 49 [0] 8006644879
eMail über Kontaktformular
Live Chat Ja
Rückruf nein

Bei einem so breit differenzierten Handelsangebot ist es natürlich wichtig, dass sich der Anleger auf eine optimale Handelsumgebung verlassen kann. Auch dieser Punkt ist bei diesem Online Broker erfüllt. Die Anleger können zwischen mehreren Plattformen wählen. Doch nicht nur in technischer Hinsicht ist das Angebot absolut top. Auch hinsichtlich inhaltlicher Unterstützung hat AvaTrade nach unseren Erfahrungen einiges zu bieten. Welche Angebote konkret genutzt werden können, hängt dabei aber auch davon ab, welcher Kontotyp genutzt wird bzw. wie viel Handelskapital auf das Live Konto eingezahlt wurde. Neben aktuellen Marktinformationen und dem Angebot von umfangreichem Basiswissen wird bei höheren Kontoversionen auch persönliche Unterstützung durch einen Mitarbeiter von AvaTrade angeboten. Das Angebot steht zudem in mehreren Sprachen, u.a. auch in Deutsch zur Verfügung.

Das beste Angebot nützt allerdings wenig, wenn sich der Anleger bezüglich der Seriosität eines CFD Brokers nicht absolut sicher sein kann. Im Falle des Anbieters AvaTrade sind aber auch in dieser Hinsicht alle Befürchtungen oder Zweifel unbegründet. Die Anleger können sich auf ein Unternehmen verlassen, welches in einer Reihe von Ländern rund um den Globus aktiv ist. Der Hauptsitz von AvaTrade ist in Irland, so dass das Unternehmen auch in den Zuständigkeitsbereich der strengen EU Regularien fällt. Damit können die Anleger nicht nur davon ausgehen, dass die Transaktionen fair abgewickelt werden. Als seriös und sicher kann der Anbieter auch daher eingeschätzt werden, weil die Einlagen durch eine Einlagensicherung selbst dann geschützt sind, wenn das Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sollte. Alles in allem kann davon ausgegangen werden, dass bei diesem Anbieter weder Betrug noch Abzocke befürchtet werden müssen.

Sehr breites Angebot an handelbaren Basiswerten

Ein absolut wichtiger Gesichtspunkt für die Auswahl des optimalen Online Brokers ist und bleibt das Angebot an Handelsmöglichkeiten. Unser Test hat ergeben, dass dieser Anbieter dabei vor allem auf Klasse statt Masse setzt. Mit insgesamt rund 250 Basiswerten steht den Anlegern aber auch numerisch eine durchaus stattliche Auswahl zur Verfügung. Bemerkenswert ist dabei aber, dass das Angebot deutlich über die klassischen Kategorien hinausgeht. Doch zunächst kann vermerkt werden, dass in den Bereichen Aktien, Aktienindizes, Rohstoffe und Währungspaare der Anbieter durchaus breit aufgestellt ist. Bei den Aktien verteilt sich das Angebot auf die Regionen USA und Europa. Dabei kann jeweils mit einigen der wichtigsten Werte der jeweiligen Länder per CFD gehandelt werden. Bei den Aktienindizes befinden sich darüber hinaus auch einige Titel aus der Region Asien bzw. Australien. Insgesamt stehen etwa 80 Aktien und 20 Indizes für den Handel zur Verfügung. Hinzu kommen knapp 20 Rohstoffwerte, wobei neben Energiewerten auch Edelmetalle und Rohstoffe für den Handel angeboten werden. Sehr breit ist das Angebot darüber hinaus bei den Währungspaaren. Natürlich kann auf Kombinationen zwischen den wichtigsten Währungen der Welt, also den Majors gesetzt werden. Darüber hinaus finden sich aber auch zahlreiche Kombinationen mit weniger stark gehandelten Währungen, wie etwa das ungarische Forint oder der mexikanische Peso.

Neben dem Handel mit den klassischen Währungen ist es bei AvaTrade zudem möglich, auf die Entwicklung von sogenannten Internetwährungen zu setzen. Neben dem mittlerweile relativ bekannten Bitcoin steht auch der Litecoin für den Handel bereit. Doch auch damit erschöpft sich das Angebot handelbarer Basiswerte noch lange nicht. Interessant ist dabei u.a. die Möglichkeit, mit ETFs von der Entwicklung einzelner Wirtschaftssegmente oder bestimmter Regionen zu profitieren. Nicht zuletzt können die Anleger bei AvaTrade auf die Kursentwicklung von Staatsanleihen der USA, sowie von Japan und Deutschland setzen. In jedem Fall bietet das Angebot eine breite Auswahl, mit der die unterschiedlichsten Strategien möglich sind.

Vorschau auf das Angebot des Anbieters
Vorschaubild avatrade Startseite Vorschaubild avatrade Übersicht Plattformen

Wer in den Handel einsteigen möchte, muss zunächst ein Handelskonto eröffnen. Auch hier bieten sich den Kunden von AvaTrade verschiedene Varianten. Insgesamt stehen vier verschiedene Kontoversionen zur Verfügung, die je nach Höhe der Einzahlung vergeben werden und bestimmte Extras für den Anleger bieten. Ab einer Einzahlung von nur 100 Euro wird dabei die einfache Kontoversion Silber vergeben, ab 1.000 Euro gibt es den Status Gold und ab 10.000 Euro Platin. Bei einem Handelsguthaben von mehr als 100.000 Euro kann das AVA Select eröffnet werden. Während auch bei der einfachen Kontoversion diverse Unterstützungsmöglichkeiten, wie etwa Analysen durch einen Senior-Analysten genutzt werden kann, können die Inhaber von höheren Kontoversionen u.a. von kostenlos übermittelten automatischen Handelssignalen profitieren. Neben flexiblen Handelsbedingungen wird eine schnellere Auszahlungszeit garantiert und ein persönlicher Kontakt zu den professionellen Analysten gewährleistet. Von der Höhe der Einzahlung auf das Handelskonto hängt aber auch der Bonus ab, der für Neukunden angeboten wird. Damit möchten wir uns im nun folgenden Abschnitt beschäftigen.

Bonus bis zu 10.000 Euro für Neukunden

Der Online Broker AvaTrade bietet seinen Neukunden auch einen Bonus an, der auf die erste Einzahlung gewährt wird. Das Bonuskapital, welches anteilig zum ersten Einzahlungsbetrag gutgeschrieben wird, liegt zwischen 30 und 50 Prozent. Bereits ab einer Einzahlung von 300 Euro gibt es einen Bonus von 30 Prozent. Ab 3.000 Euro kann der Anleger mit einer Zuzahlung von 40 Prozent rechnen und ab 10.000 Euro gibt es sogar 50 Prozent Bonus. Maximal kann der ausgezahlte Bonus dabei 10.000 Euro betragen. Bei den Bonusbeträgen handelt es sich jedoch nicht um tatsächliches Guthaben, welches sich die Anleger sofort auszahlen lassen können. Besser beschreiben lässt sich der Bonusbetrag als virtuelles Kapital, welches zwar im Handel eingesetzt werden kann, jedoch für die Auszahlung erst nach der Erfüllung bestimmter Bedingungen zur Verfügung steht. Konkret ist es notwendig, dass im Handel je Bonuseuro ein Umsatz von 10.000 Euro erzielt worden sein muss, bevor entsprechende Beträge auch ausgezahlt werden können. Bei einem solchen Bonus handelt es sich also durchaus um ein zweischneidiges Schwert, da der Anleger zu höheren Umsätzen und damit unter Umständen zu einem riskanteren Anlageverhalten motiviert werden soll.

Einzahlungsbonus: zwischen 30 Prozent und 50 Prozent der Einzahlungssumme, maximal 10.000 Euro
Bonusbedingungen: 10.000 Euro Trading-Volumen pro Bonus-Euro
Gültigkeit: 12 Monate
weitere Boni: Freundschaftswerbung

Ein- und Auszahlung per Kreditkarte oder per Banküberweisung

Zur Grundvoraussetzung für den Handel gehört natürlich die Einzahlung von Kapital. Auch hier sollten sich die Anleger vorher gründlich informieren, welche Methoden hierfür zur Verfügung stehen. Im Falle von AvaTrade, so haben unsere Erfahrungen gezeigt, können die Anleger prinzipiell aus einer breiten Auswahl von Zahlungsmethoden wählen. Allerdings hängt die Verfügbarkeit der jeweiligen Methode auch davon ab, in welchem Land sich der Anleger befindet. Grundsätzlich können dabei Banküberweisungen sowie Kredit- bzw. Debitkarten eingesetzt werden. Während bei Zahlungen per Kredit- bzw. Debitkarte die Mindesteinzahlung bei 100 Euro liegt, wird die Banküberweisung erst ab einem Einzahlungsbetrag von 500 Euro angeboten. Darüber hinaus stehen auch verschiedene Online basierte Zahlungsanbieter zur Verfügung. Die Dienste von PayPal, Skrill oder WebMoney können jedoch nur von Kunden außerhalb der EU eingesetzt werden. Gebühren werden darüber hinaus bei der Einzahlung von Handelskapital nicht verlangt. Das gleiche gilt bei der Auszahlung von Guthaben vom Handelskonto. Hier können die gleichen Methoden eingesetzt werden, wie bei der Einzahlung.

Überblick über die Ein- und Auszahlungsmethoden
Diese Zahlungsmethoden stehen zur Verfügung
Zahlungsmöglichkeiten: Banküberweisung, Kredit / Debitkarte, VISA Card, MasterCard, WebMoney, PayPal, Skrill, Webnoney, Neteller
Mindesteinzahlung: 100 Euro
Gebühren: nein
Kontoführung möglich in: US-Dollar, Euro, Britisches Pfund, Autralischer Dollar
Auszahlungsoptionen: Banküberweisung, VISA Card, MasterCard, WebMoney, cashU, Maestro, Bankwire, JCB, postepay, Moneybookers, Neteller

Sicherheit und Regulierung auf hohem Niveau

Ein wichtiges Thema im Handel mit Börsenprodukten ist natürlich die Sicherheit des Anbieters. Neben den langfristigen Erfahrungen, die zu einem Online Broker vorliegen, ist es natürlich immer gut, wenn sich die Anleger auch auf eine externe Regulierung verlassen können. Dieser Standard ist im Falle von AvaTrade in jedem Fall erfüllt. Das Unternehmen ist weltweit tätig und wird dabei an einer Reihe von unterschiedlichen Standorten durch die jeweils zuständigen Behörden reguliert. Für die europäischen Kunden ist dabei die irische Zentralbank zuständig, die zuverlässig dafür sorgt, dass die hier gültigen EU Regularien auch vollständig eingehalten und umgesetzt werden. Hierzu zählt u.a. die Vorgabe, dass zum Schutz der Kundeneinlagen Handelsguthaben und Firmengelder separat voneinander aufbewahrt werden müssen. Im konkreten Fall ist die renommierte Danske Bank für die Verwaltung der Gelder verantwortlich. Sowohl mit Blick auf die Einlagensicherheit, als auch in Bezug auf eine seriöse und faire Handelsumgebung können sich die Kunden also auf ein optimales Niveau ohne Betrug und Abzocke verlassen.

Support und Kundendienst in verschiedenen Sprachen – auch in Deutsch

Als hilfreich und effektiv haben wir in unseren Test auch den Kundendienst kennengelernt. Beeindruckend ist dabei, dass dabei für fast alle Kunden rund um die Welt ein Service in Landessprache geboten wird. So steht auch für deutschsprachige Kunden eine eigene Hotline zum Festnetztarif zur Verfügung. Allerdings sollte diese Möglichkeit nicht immer als erstes genutzt werden. Vorher ist es nach unserer Erfahrung sehr empfehlenswert, das reichhaltige Angebot auf den Internetseiten von AvaTrade zu nutzen. Im Prinzip finden sich hier alle Informationen, die für den konkreten Handel benötigt werden. Darüber hinaus stehen weitere Angebote, wie ein Wirtschaftskalender, diverse Schulungsangebote und auch Marktanalysen zur Verfügung.

Die Webseite bietet viele Informationen

Das beste Informationsangebot ist wenig wert, wenn es auf einer schlecht strukturierten und unübersichtlichen Internetseite zusammengestellt wurde. Auch hier beweist der Online Broker AvaTrade, dass ein umfangreiches Informationsangebot und eine gute Struktur keinen Widerspruch darstellen müssen. Über ein übersichtliches Menü hat es der Nutzer stets leicht, gezielt zu den benötigten Informationen zu gelangen. Sowohl zu den handelbaren Basiswerten als auch zu den verfügbaren Plattformen sind alle notwendigen Informationen kompakt zusammengestellt. Hier kann sich der Anleger informieren, wie welche Plattform konkret im Handel genutzt werden kann und welche Vorteile sie bietet. Und auch bei der Abwicklung des Handels selber gibt es nach unseren Test nichts zu beanstanden. Dabei stehen neben dem AVA Trader und dem MetaTrader 4 auch eine Webtrader Version zur Verfügung. Auch in technischer Hinsicht können sich die Kunden von AvaTrade also auf ein hohes Niveau verlassen.

Die mobile App ermöglicht den Handel über das mobile Endgerät

Zum absoluten Standard auch für private Anleger kann heute im Börsenhandel die Möglichkeit gezählt werden, über das mobile Endgerät in den Handel einzugreifen. Gerade kurzfristig orientierte Anleger können mit dieser Möglichkeit sicherstellen, flexibel zu sein und keine Möglichkeit im schnellen Handel zu verpassen. Sowohl für das iPhone als auch für Android stehen dabei technisch ausgereifte Lösungen zur Verfügung, die mit Blick auf die Funktionalität kaum ihren Basisversionen für den PC nachstehen. So kann auch mobil in Echtzeit gehandelt und verschiedene Limit Funktionen eingesetzt werden. Und natürlich ist es auch mobil möglich, zahlreiche Analysefunktionen einzusetzen sowie aktuelle Marktinformationen zu beziehen. Darüber hinaus haben die Anleger mit ihrer mobilen App einen direkten Zugang zu allen Kontodaten und können sich über Kontostand, aktuelle Marge und Nettoliquiditätswert informieren. Auch mit Blick auf die Möglichkeiten des mobilen Handels können sich die Kunden von AvaTrade also auf einen professionellen Standard verlassen.

Fazit – AvaTrade ist ein Online Broker mit starkem Angebot

Mit dem Online Broker AvaTrade haben wir ein Unternehmen getestet, welches vor allem auf Grundlage der verfügbaren Handelsmöglichkeiten sowie den umfangreichen Unterstützungsangeboten zu den besten Vertretern dieser Branche gezählt werden kann. Zu dieser Schlussfolgerung kommen wir zunächst aufgrund eines sehr gut strukturierten Handelsangebots, welches deutlich über den in der Branche üblichen Standard hinausgeht. Mit Basiswerten im Bereich digitaler Währungen oder von ETFs sind dabei auch sehr spezielle Strategien abseits des Mainstreams möglich. Gleichzeitig kann aber natürlich auch aus den klassischen Basiswerten aus den Bereichen Aktien, Aktienindizes, Rohstoffe und Währungspaare ausgewählt werden. Absolut überzeugend ist darüber hinaus das Angebot, welches zur Unterstützung der Trader angeboten wird. Dabei hängt es aber auch vom gewählten Kontoformat ab, welche konkreten Unterstützungsangebote in Anspruch genommen werden können. Aktuelle Analysen, Schulungsangebote und relevante Wirtschaftsnachrichten werden aber allen Anlegern zur Verfügung gestellt. Bei höheren Kontoversionen kann zudem von einer persönlichen Beratung profitiert werden. Nicht zuletzt haben wir mit AvaTrade auch einen ausgesprochen seriösen Anbieter kennen gelernt. Das Unternehmen mit Sitz u.a. in Irland wird durch die irische Zentralbank nach EU Standard reguliert. Die Anleger können sich zudem auf eine Einlagensicherung der Dankse Bank verlassen.

Roland Herrmann
Aufgrund der Auswahl und der verfügbaren Instrumente eine klare Empfehlung!
4.5 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.

Dieter

Geldanlagen habe ich schon immer gerne verfolgt, mich aber nie selber getraut. Mit dem AvaTrade Broker habe ich jedoch einen starken Partner in Sachen Daytrading gefunden. Dank einer professionellen Beratung habe ich bis heute einige sinnvolle Geldentscheidungen getroffen.

geschrieben vor 1 Monat

Kerstin

Die Leistungen des AvaTrade Brokers haben mich beeindruckt, so sehr, dass ich geblieben bin. Neben einem 24 Stundenservice fand ich zusätzlich Informationsmaterial, eine schnelle Kontoeröffnung und ein risikofreies Demokonto.

geschrieben vor 2 Wochen