Startseite
Startseite > ECN Broker

Die wichtigsten ECN Broker im Vergleich 2016

In unserem Vergleich haben wir die wichtigsten und bekanntesten ECN Broker, die ihre Dienste auch im deutschsprachigen Raum anbieten, getestet und auf Herz und Nieren geprüft. Unsere Ergebnisse und Erfahrungen haben wir in umfangreichen Testberichten niedergeschrieben.

Wegen des hervorragenden Gesamtangebots ist GKFX Testsieger in unserem ECN Broker Vergleich.

Die folgende Vergleichsübersicht zu den unterschiedlichen Brokern ist als Rangliste zu betrachten. Mit einem Klick kannst du den Testbericht lesen oder direkt zu dem Broker gelangen.

Forex BrokerTestberichtSpread EUR/USDZum Broker
Zum Testbericht1,5 PipsZur Seite
Zum Testbericht0,8 PipsZur Seite
Zum Testbericht0,5 PipsZur Seite
Zum Testbericht3,0 PipsZur Seite
Zum Testbericht2,0 PipsZur Seite

ECN und Forex: Wo liegt der Unterschied?

Auswahl eines ECN Brokers

Jeder Broker hat andere Schwerpunkte bei dem Angebot. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl auf folgende Punkte zu achten. So findest du den besten Broker für dich!

Wichtige Kriterien

  • Basiswerte – und Handelsangebot
  • Einzahlung – wie hoch ist die min. Einlage?
  • Software – und Handelsplattform
  • Infoangebot – für die Weiterbildung
  • Bonus – zusätzliches Kapital zum Handeln

Die ECN Broker sind eine relativ neue Art der Forex Broker. Auch bei ihnen geht es um den Handel mit Währungen und Devisen. Anders als Forex Broker stellen ECN Broker allerdings nur die Plattform für das Forex Trading und stellen einen Kontakt zwischen einzelnen Forex Händlern her. Die Transaktionen und Deals werden dann nur und ausschließlich zwischen den Privatanlegern getätigt. Der ECN Broker dient nicht als Abnehmer für Wetten auf die Kurse von Währungen. Es entsteht also ein echter Markt. Je größer der Broker desto mehr Möglichkeiten gibt es, die eigenen Positionen loszuwerden. Deshalb ist es grundsätzlich interessanter, bei größeren Brokern zu wetten.

So sieht das Netzwerk eines ECN Brokers schematisch ausDadurch, dass ECN Broker ihre Informationen direkt mit denen von anderen Brokern abgleichen können und damit einen angepassten Kurs berechnen ist es möglich, geringere Spreads anzubieten. Normalerweise führt dieser sehr geringe Spread dazu, dass für die Arbeit der ECN Broker keine Kommission verlangt wird. Stattdessen müssen Trader eine feste Gebühr zahlen, um die Hilfe der Broker in Anspruch nehmen zu können.

Warum ein Vergleich?

Der Markt wird seit einigen Jahren förmlich überschwemmt. Beinahe jede Woche kommt ein neuer Anbieter auf den Markt, welcher mit ganz besonderen Angeboten und teils sehr hohen Boni und attraktiven Sonderaktionen auf sich aufmerksam macht. Wir möchten, dass unsere Leserinnen und Leser den Überblick behalten. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, alle neuen und alten ECN Broker zu testen und ausgiebig darüber zu informieren, was von einem Angebot tatsächlich zu halten ist.

Der Vergleich von Betrugstest.com dient allerdings vor allem dazu, die seriösen von den unseriösen Anbietern unterscheiden zu können. Wir haben für jeden Broker einen Hintergrundcheck gemacht und sagen, wie zuverlässig und vertrauenswürdig der Broker tatsächlich ist.

Der Brokervergleich hilft unseren Leserinnen und Lesern dadurch, den individuell besten Broker zu finden. Dieser sollte den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen am besten entsprechen und kostengünstige Preise für interessante Angebote bieten. Jeder Trader hat andere Vorstellungen des individuell besten Brokers. Deshalb sagen wir kurz und nach Themengebieten geordnet, was von den einzelnen ECN Anbietern zu halten ist und wo die Vor- und Nachteile liegen.

Hintergrundcheck

Auf Betrugstest.com geht es uns vor allem darum unseren Leserinnen und Lesern die Möglichkeit zu bieten sich selbst ein Bild darüber zu machen, wie seriös und zuverlässig ein Broker ist. Deshalb besteht die Hälfte unserer Brokertests immer aus einem ausgiebigen Hintergrundcheck für den einzelnen Anbieter. Die Hintergrundchecks laufen dabei nach dem folgenden Prinzip ab:

Backgroundcheck für ECN Anbieter

Innerhalb des ersten Backgroundchecks geht es uns vor allem darum, das Unternehmen hinter dem eigentlichen Broker zu beleuchten. Dazu sammeln wir Angaben wie den Namen und Kenndaten und machen eine kurze Recherche in welcher wir herausfinden möchten, seit wann das Unternehmen am Markt ist und welche Erfahrungen bereits im Bereich des Handelns mit Finanzinstrumenten vorhanden sind. Genannt werden in unseren Tests dann auch Zahlen wie beispielsweise die Mitarbeiterzahl. Besonders positiv bewerten wir ECN Broker, die inhabergeführt sind. Hier können wir uns sicher sein, dass das Wohl der Kundinnen und Kunden eine wichtige Größe ist. Die notwendige Transparenz des Unternehmens sollte dadurch in jedem Fall gegeben sein. Bei reinen Investmentunternehmen, welche die Mehrheit an einem Broker erworben haben, sind wir lieber skeptisch.

Für die Regulierung der Finanzmärkte sind europäische und nationale Behörden zuständigEbenfalls im Hintergrundcheck enthalten ist eine Überprüfung der Lizenz und Regulierung, welche an den Broker verteilt worden ist. Grundsätzlich sind Regulierungen von Staaten aus der Europäischen Union durchaus vorteilhaft und wünschenswert. Wir empfehlen grundsätzlich nur Unternehmen, welche über eine Lizenz im europäischen Raum verfügen. Eine solche Lizenz muss von der Firma des Brokers beantragt werden. Sie führt dazu, dass im System und Handelsprogramm des Brokers eine Software installiert wird, welche der Finanzaufsichtsbehörde das Beaufsichtigen der Geschäftsaktivitäten erlaubt. Es werden noch weitere Vorkehrungen getroffen wir denken aber, dass dies einer der wichtigsten Punkte ist.

Aus welchem Land die Regulierung und Lizenz stammt ist dabei egal. Hauptsache ist, dass ein ECN Broker innerhalb der Europäischen Union zugelassen ist und auch dort kontrolliert wird. Die Regelungen und Gesetze, an welche sich die einzelnen Finanzaufsichtsbehörden halten müssen kommen direkt von der EU aus Brüssel. Dadurch ist gewährleistet, dass sich in Sachen Intensität und Zuverlässigkeit der Kontrollen keine Unterschiede zwischen den einzelnen Behörden wie der deutschen BaFin und der zypriotischen CySEC ergeben.

Bei unserem Hintergrundcheck werfen wir ebenfalls einen sehr genauen Blick darauf, wie ein Broker aktuell in der Presse dasteht. Es gibt einige Fachzeitschriften und Magazine sowie Online-Blätter, welche sich professionell und hauptsächlich um die Bewegungen im Forex und ECN Markt bemühen. Dort wiederum werden regelmäßig Preise vergeben. Die Auswahl, welcher Anbieter einen Preis erhält kann von eigenen Tests der Magazine oder auch von Kundenbewertungen abhängen. Ein Broker mit besonders vielen Awards und Auszeichnungen wird auch bei uns als positiv und seriöser wahrgenommen. Wir erlauben uns allerdings keine Einschätzung der Magazine, sondern nennen in unseren Testberichten nur, ob und welche Preise bereits vergeben worden sind.

Firmensitz auf Zypern: Warum ist das so?

Eine uns oft gestellte Frage ist, warum so viele Broker aus den verschiedenen Finanzbereichen wie ECN, Forex und CFD ihren Firmensitz auf Zypern haben. Dies ist relativ einfach mit steuerlichen Vorteilen zu beantworten. Oftmals gibt es auf Zypern auch kein wirkliches Büro, sondern lediglich eine Briefkastenfirma. Über diese laufen dann die Geschäfte des Brokers. Die Umsatzsteuern und einige andere liegen auf Zypern im Vergleich zu anderen europäischen Staaten bei knapp der Hälfte. Es ist also möglich, dort eine Menge Geld einzusparen. Die Qualität des Brokers schmälert dies allerdings nicht. Die meisten Anbieter sind stolz auf ihre eigentlichen Wurzeln und geben diese auch auf ihren Internetseiten offen an.

Kundenmeinungen aus dem Internet

Ebenfalls Teil unseres Hintergrundchecks ist die generelle Stimmung, welche dem Broker gegenüber im Internet einzufangen ist. Wir nehmen uns Zeit, viele Kommentare im World Wide Web über den Broker zu sammeln, zu analysieren und kurz und knapp wiederzugeben. Damit es für unsere Leserinnen und Leser nicht zu langweilig wird beschränken wir uns dabei darauf, die größten Punkte kurz anzusprechen.

Auch hier möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass unzufriedene Kundinnen und Kunden eher geneigt sind, ihre sehr negative Meinung im Internet auf einer der vielen Bewertungsplattformen kundzutun. Zufriedene Kundinnen und Kunden halten sich zumeist zurück und handeln einfach mit ihrem Broker weiter. Dadurch ergeben sich auf vielen Seiten massenhaft negative Kommentare, die leicht ein falsches Bild vom ECN Broker vermitteln können. Auf den ersten Blick denken viele Leserinnen und Leser an Abzocke, was aber nicht zwangsläufig der Fall sein muss. Mit unserer Zusammenstellung von Kundenmeinungen aus dem Internet wollen wir dabei helfen, einen besseren Überblick über die verschiedenen Broker zu bekommen.

Kundenservice und Support im Test

Transparenz ist bei Brokern enorm wichtig. Aus diesem Grund bewerten wir nicht nur die Hintergrundinformationen und das, was von Seiten des Anbieters angekündigt wird. Wir wollen auch sehen, welche Leistungen hinsichtlich der Kundenzufriedenheit wirklich erbracht werden. Erster Anlaufpunkt dafür ist bei uns immer der Kundenservice und Support.

Der Kundendienst eines Online Brokers ist wichtiger, als bei den meisten anderen Internet DienstleistungenÜberprüft wird zu Anfang die Fülle an unterschiedlichen Kontaktmöglichkeiten. Besonders zufrieden sind unsere Tester immer dann, wenn es nicht nur die Kontaktaufnahme per Email, sondern auch die per Telefon und Live-Chat gibt. Ein wirklich vorbildlicher Broker ist für seine Kundinnen und Kunden 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche erreichbar. Um dieses Kriterium zu erfüllen müssen auf Seiten des Brokers allerdings hohe Geldbeträge in die Hand genommen werden, was wiederum zu Lasten der Privatanleger gehen könnte. Eine annähernde 24-stündige Verfügbarkeit genügt uns für unsere Tests deshalb auch.

Den Kundensupport möchten wir gerne genauer unter die Lupe nehmen. Deshalb denken wir uns zu jedem ECN Broker kleine Fragen und Probleme aus, mit denen wir uns bei den Mitarbeitern und Angestellten nach und nach melden. Wir bewerten dann die Qualität der Antwort. Ein perfekter Kundensupport verfügt über Mitarbeiter, die kompetent und freundlich auf alle Fragen antworten. Die Reaktionszeit bei Kontaktaufnahmen per Email sollte ebenso kurz sein wie die Warteschlange bei der Telefonhotline. Im besten Fall ist die Telefonhotline komplett kostenlos, damit Kundinnen und Kunden für ihre Probleme mit dem Service nicht auch noch zahlen müssen.

Darauf sollten Trader bei ihrem ECN Broker achten

Es gibt einige Kenndaten die wichtig sind, um den individuell passenden ECN Broker auszuwählen. Die wichtigsten von ihnen (natürlich neben der Seriosität) haben wir hier aufgelistet und erklärt.

Mindesteinzahlung

Die Anmeldung bei einem ECN Broker mag besonders für Neulinge teils daran scheitern, dass die geforderte Mindesteinzahlung einfach zu hoch ist. Beginner können oder wollen Werte von über 500 Euro nur selten stemmen. Gleichzeitig müssen wir hier allerdings erwähnen, dass der Forex Handel nur ab einem gewissen Wert Sinn macht. Es sollten pro Position nicht mehr als 5% des Gesamtkapitals eingesetzt werden. Wenn wir dann von einer Mindesttransaktionsgröße von 20 Euro ausgehen kommen wir bereits auf 400 Euro, die von Tradern mindestens bei einem Broker eingelegt werden müssen, um überhaupt am Handel teilnehmen zu können.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Gerade für Einsteiger und Neulinge ist es sehr wichtig, mit einem gewissen Grundwissen an den Markt zu gehen. Nur so ist es möglich, langfristig Gewinne aus dem Trading mit Währungen und Devisen zu ziehen. Der Broker sollte deshalb einen großen Bereich für verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten. Darunter können sich beispielsweise kostenlose eBooks, Webinare und Seminare befinden. Auch Einführungsvideos und FAQ-Bereiche sind gern gesehen. Die Texte dort sollten auf Deutsch und leicht verständlich sein. Für Einsteiger sind die Grundkurse wichtig und interessant. Bei guten Brokern können aber auch professionelle Trader und Händler noch etwas lernen.

Ein Teil der Weiterbildungsmöglichkeiten ist auch ein Demokonto. Nicht viele ECN Broker stellen ein solches kostenfrei zur Verfügung. Darum sind jene, die ein kostenloses Angebot in petto haben besonders attraktiv. Gerade Einsteiger sollten in jedem Fall die Möglichkeit nutzen, mit einem Demokonto risikofrei Erfahrungen am Markt zu sammeln. Aber auch für erfahrene Trader und Profis sind Demokonten ein echter Segen. Sie können neue Taktiken und Strategien direkt am echten Markt testen und laufen dabei nicht Gefahr Teile ihres Kapitals zu verlieren. Demokonten werden allerdings meist nur für einen kurzen Zeitraum wie beispielsweise 14 Tage bereitgestellt. Diese Periode sollte so gut wie möglich genutzt werden.

Boni und Sonderaktionen

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Wahl des Brokers kann der angebotene Bonus sein. Nicht wenige Anbieter bieten ihren Kundinnen und Kunden sogenannte Einzahlungsboni. Das bedeutet, dass die zuerst eingezahlte Summe um einen bestimmten Prozentbetrag erhöht wird. Dadurch ist es möglich, noch vor dem ersten Handeln einen Gewinn zu verzeichnen. Hinweisen möchten wir von Betrugstest.com allerdings auf die teils sehr schwierigen Bonusbedingungen und Konditionen. Sie sagen beispielsweise aus, dass der Bonusbetrag 25 Mal umgesetzt werden muss, bevor eine Auszahlung vorgenommen werden kann. Gerade für ungeübte Trader kann es eine echte Herausforderung sein, so lange im Gewinnbereich zu überdauern, bis eine Auszahlung beantragt werden kann. Die Boni und Sonderaktionen sollten deshalb eher als Kriterium zweiter Klasse für die Wahl eines Brokers gesehen werden.

3.4
Bewerte diesen Inhalt:
5 votes
Folge Uns:

Ein- und Auszahlungen

Während die meisten Broker mittlerweile dazu übergegangen sind, auch Online-Bezahlsysteme wie Skrill, Neteller und PayPal anzubieten gibt es noch immer einige wenige Anbieter, die darauf verzichten. Bei ihnen muss dann per Banküberweisung oder Kreditkarte eine Einlage getätigt werden. Dies wiederum hat zur Folge, dass die Gelder erst nach einigen Werktagen beim Broker eingehen und erst dann online gutgeschrieben werden. Sofortiges traden gelingt dann nicht.

Für die Auszahlungen gilt ein ähnliches Prinzip. Wenn der ECN Broker Auszahlungen über Online-Zahlungsdienste ermöglicht ist das Geld schneller beim Empfänger. Dies ist allerdings aus Sicherheitsgründen nur selten der Fall.