Startseite
Startseite > Erfahrungen mit Markets.com

Markets.com Erfahrungen

Weltweit ist der Markt für Derivate und spekulative Finanzprodukte ein Segment, welches sich sehr dynamisch entwickelt. Ein Anbieter der in dieser stark umkämpften Branche seit nunmehr fast zehn Jahren aktiv ist und damit schon zu den alten Hasen gezählt werden kann, ist der auf Zypern registrierte Broker Markets.com. Durch diese lange aktive Zeit am Markt verfügt Markets.com nicht nur über eine Menge Erfahrung im Forex- und Derivatehandel, was sich vor allem in einer reibungslosen Abwicklung des Handels und einer bedienfreundlichen Webseite und Handelssoftware äußert.

4.5 / 5.0 4.5 Sterne
  • Handel:Forex, CFD
  • Basiswerte:über 200 Aktien, Währungen, Indizes, Rohstoffe
  • Software:WebTrader, Mobile Trader

Der Online-Broker Markets.com hat sich in den Jahren seines Bestehens zudem ein riesiges Netzwerk an weltweilt verzweigten Partnerhandelsplätzen aufgebaut, wodurch Markets.com seinen Kunden den Zugang zu einer riesigen Auswahl unterschiedlicher Finanzprodukte ermöglicht. In Anbetracht dieser Voraussetzung waren wir gespannt, ob in unserem Test die Ergebnisse so überzeugend sind, wie es nach außen wirkt. Unsere Erfahren können im hier folgenden Review nachgelesen werden.

Videovorschau zu Markets.com

In dem folgenden Video finden Sie unsere Erfahrungen mit Markets.com in der Zusammenfassung. Wir zeigen Ihnen auch, wie die Anmeldung funktioniert und führen Ihnen außerdem die ersten Schritte mit dem Anbieter vor.

Schauen Sie sich jetzt das Video an, um eine Vorschau auf Markets.com zu erhalten:

Unsere Erfahrungen im Überblick

Bereits der erste Blick auf die verschiedenen Übersichten handelbarer Produkte zeigt, dass der Anleger es hier mit einem professionellen und sehr breit aufgestellten Broker zu tun hat. Das Unternehmen Markets.com hat sich als Online Broker auf die Bereich CFD Handel und Forex Trading spezialisiert. Innerhalb dieser beiden Kategorien stehen dem Anleger umfangreiche Handelsoptionen zur Verfügung. Interessant ist zunächst der Forex-Handel. Hier können Anleger unabhängig von konjunkturellen Entwicklungen unmittelbar von den Veränderungen des Wechselkursverhältnisses verschiedener Währungspaare profitieren. Das Angebot umfasst selbstverständlich die wichtigsten Währungen und Kursverhältnisse im globalen Handel. Hierzu gehören neben dem Dollar / Euro Kursverhältnis auch die Kombinationen der Währungen Britisches Pfund, Schweizer Franken und Japanischer Yen. Hinzu kommen weitere wichtige Währungen wie der Kanadische, der Australische und der Neuseeländische Dollar, die norwegischen und schwedischen Krone sowie einer Reihe weitere internationaler Währungen. Dabei kann schon auf minimale Veränderung von Kursverhältnissen zwischen den Währungen mit einem Hebel von bis zu 200 zu 1 gesetzt werden. Wichtig für den Kunden ist dabei, dass er zwischen fixen und variablen Spreads wählen kann. Bei fixen Spreads hat er dabei die Sicherheit über die zu erwartenden Kosten eines Trades, die bei variablen Spreads nicht besteht. Gerade für Anfänger stellt diese Option nach unseren Erfahrungen eine wichtige Erleichterung dar. Die Höhe der Spreads ist dabei, wie bei anderen Brokern auch, in erster Linie von der Marktliquidität abhängig, weshalb stark gehandelte Paare wie etwa Euro / US Dollar über einen sehr niedrigen Spread von 2,2 Pips verfügen. Im Falle des Verhältnisses von Euro zum rumänischen Leu als Extrembeispiel, kann der Spread auch schon mal bei 60 Pips liegen. Die Höhe der Spreads hängt zudem von der jeweiligen Handelszeit und der dementsprechenden Marktliquidität ab. Mit fixen Spreads umgeht der Anleger dabei die alltäglichen und unvermeidlichen Marktschwankungen und hat Planungssicherheit.

Unternehmen Safecap Investments Ltd
Adresse 148 Strovolos Avenue, 2048 Strovolos, P.O.Box 28132, Nicosia, Zypern
Registrierungsnummer 186196
Regulierung / Lizenz CySEC, 092/08
Telefon: +49-800-588-8405
Live Chat: deutsch
Service-Zeiten: Mo-Fr 24h
Fax: +357-2-223-2242

Ebenfalls sehr breit ist die Auswahl im CFD Handel. Das Angebot umfasst dabei zunächst die Kategorien Indizes, Aktien und Rohstoffe, sowie Gold, Silber und Öl. Zusätzlich lassen sich bei Markets.com auch Bonds also Anleihen handeln, eine Anlageform, die nur sehr wenige CFD Händler im Programm haben. Bei demriesigen Angebot, das Markets.com seinen Kunden bietet, können hier nicht alle Möglichkeiten aufgeführt werden. Insgesamt sollte aber wohl jeder Anleger fündig werden. Insgesamt stehen in der aktuellen Liste über Markets.com handelbare CFDs auf sage und schreibe 244 unterschiedliche Werte. Die Auswahl reicht von A wie Apple oder Adidas über B wie Bank of America und D wie Deutsche Bank bis hin zu R wie Renault oder X wie Xerox und Z wie Zynga.

Neben dem riesigen Angebot kann Markets.com seinen Kunden auch zeitlich einen nahezu unbeschränkten Zugang zu den internationalen Handelsorten bieten. Insgesamt kooperiert Markets.com mit 14 Börsenstandorten, darunter die US amerikanischen NASDAQ und NSY, der Euronext in Paris oder der Deutschen Börse in Frankfurt. Auch weniger bekannte Standorte wie die Börse Prag oder die SIX in der Schweiz gehören zu den Handelsplattformen, über die Markets.com die Geschäfte seiner Kunden abwickelt. Damit haben die Kunden die Möglichkeit, faktisch zu jeder Zeit Aktien CFDs zu handeln. Dabei wird mit festen Hebelverhältnissen gehandelt, die im Falle der Aktien CFDs bei moderaten 20 zu 1 liegen.

Der Handel direkt auf der Webseite des Anbieters
Vorschaubild Markets WebseiteMarkets Vorschaubild Bonus

Auch bei den Indizes und bei den Rohstoffen steht eine große Auswahl zur Verfügung. Neben den weltweit gängigen Indexschwergewichten wie DAX, DowJones oder Eurostoxx kann der Anleger auch auf weniger bekannte Indizes setzen. Hierzu gehören etwa der Amsterdamer AEX oder der südafrikanische JSE. Bei den Rohstoffen reicht das handelbare Angebot von Zink und Mais über Sojabohnen und Weizen bis hin zu Kupfer oder Palladium. Insgesamt können 15 verschiedene Rohstoffe gehandelt werden. Grundsätzlich ist auch hier ein Handel rund um die Uhr möglich, auch wenn die Handelszeiten, je nach Index bzw. Rohstoff deutlich variieren können.

Auch die Konditionen im CFD Handel können sich sehen lassen. Grundsätzlich stellt Markets.com klar, dass sowohl im Forex als auch CFD Handel keinerlei Kommissionen der Gebühren verlangt werden und allein die genannten Spreads bei der Kostenkalkulation des Anlegers berücksichtigt werden. müssen. Hinzu kommen darüber hinaus eventuelle Roll Over Kosten, wenn also im Forex Positionen länger gehalten werden und Zinszahlungen fällig werden.

Bonus für Neukunden

Auch Markets.com bietet seinen Kunden ein entsprechendes Bonus Programm an. Dabei gibt es für jede Registrierung 25 Euro, mit denen das Angebot direkt ausprobiert werden kann. Bei der Promotion handelt es sich um einen Bonus ohne Einzahlung, mit dem man ohne Risiko die ersten Trades platzieren kann.

Bonus: 25€ ohne Einzahlung
Bonusbedingungen: 10.000€ Tradingvolumen pro Bonus-Euro
Gültigkeit: 3 Monate
Weitere Boni: regelmäßige Promotions

Neben dem Gratisbonus gibt es regelmäßige Promotions, über die Kunden via E-Mail informiert werden. Wenn Sie weitere Forex Broker mit einem Bonus ohne Einzahlung suchen, dann können Sie diese hier finden.

Einzahlung und Auszahlung

Das wichtigste für die Handelsplattformen ist natürlich das Geld der Anleger und so versucht auch Markets.com es seinen Kunden so leicht wie möglich zu machen, schnell Geld auf das Handelskonto zu überweisen. Einzahlungen sind dabei auf unterschiedliche Art und Weise möglich. Neben den Kreditkarten Visa, MasterCard und DinersClub, sind auch elektronische Geldüberweisungen möglich. Daneben werden webmoney sowie jeweilige lokale Zahlungsmöglichkeiten angeboten. Hieran sollte ein Handel über Markets.com also nicht scheitern. Der Online-Broker verweist darauf, dass auf dem Handelskonto eine Mindesteinlage von 100 US Dollar bzw. Euro oder auch Britischem Pfund notwendig sind, um eine Konto zu eröffnen. Überweisungen sind darüber hinaus aber auch in anderen Beträgen möglich. Gebühren werden dabei nicht erhoben, allerdings zeigen die Erfahrungen, dass die beteiligten Institute häufig eigene Gebühren verlangen. Ab einem Einzahlungsbetrag von 2.500 US Dollar übernimmt dabei Markets.com alle eventuell anfallenden Gebühren. Je nach Zahlungsart kann es auch etwa dauern, bis die Einzahlung auf dem Handelskonto erscheint und im Handel eingesetzt werden kann. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass hierfür schon mal ein bis drei Werktage ins Land gehen können. Bei Kreditkartenzahlung erfolgt die Buchung in der Regel schneller und ist innerhalb von 24 Stunden erledigt.

Überblick zu den Ein- und Auszahlungsoptionen
Zahlungsmöglichkeiten Visa, Mastercard, Maestro, Delta, Fast Bank Transfer, Sofortüberweisung, Giropay, GluePay, Webmoney Banküberweisung
Mindesteinzahlung: $100
Handel ab: 5000 Einheiten mit einem Hebel von bis zu 200:1
Kontoführung möglich in: Euro, US-Dollar
Auszahlungsoptionen: Visa, Mastercard, Maestro, Delta, Webmoney Banküberweisung

Selbstverständlich sind auch jederzeit Auszahlungen möglich, sofern ein entsprechender Betrag auf dem Handelskonto gebucht ist. Mindestens 50 US Dollar müssen mindestens auf dem Konto sein um eine Auszahlung zu veranlassen. Hierzu kann sich der Händler wie beim Onlinebanking in sein Konto einloggen und eine entsprechende Zahlung über ein Formular auslösen. Wie bei anderen Brokern auch ist es bei Markets.com üblich, dass nur auf die Quelle zurückgezahlt werden kann, aus der die Einzahlung ursprünglich stammt. Damit es hier nicht zu Unstimmigkeiten kommt, ist zu empfehlen, sich von vorherein auf eine Einzahlungsmethode festzulegen.

Sicherheit und Regulierung

Betrug und Abzocke ist ein Phänomen, vor dem sich Anleger bei Onlinebrokern immer wieder fürchten. Im Falle vom Markets.com kann man jedoch davon ausgehen, dass man es mit einem überaus seriösen Anbieter zu tun hat, der die üblichen Sicherheitsstandards einhält. Hierzu gehören neben einer getrennten Kontoführung bei der die Firmengelder und Kundeneinlagen separat verwaltet werden, ebenso wie eine Kontrolle durch die zypriotische Finanzaufsicht CySEC. Durch die Mitgliedschaft im Investor Compensation Fund for Customers of Cypriot Investment Firms, einem zypriotischen Einlagensicherungsfonds, sind im Falle einer Insolvenz zudem die Einlagen der Kunden bis zu einem Betrag von 20.000 US Dollar geschützt. Über das eigentliche Risiko des Handels hinaus kann sich der Anleger bei Markets.com sehr sicher fühlen.

Support und Kundendienst

Besonders großen Wert legt Markets.com darüber hinaus auf eine kompetente Beratung seiner Kunden. Neben einem Kundendienst, der rund um die Uhr und in mehrere Sprachen seine Dienste anbietet, umfasst der Support auch eine Reihe von Weiterbildungs- und Informationsnageboten. Dabei wird der Anleger über aktuelle und marktrelevante Neuigkeiten informiert. Des Weiteren wird die Möglichkeit angeboten, sich zu Themen wie technische Analyse, Fundamentalanalyse oder allgemeine Handelsgrundlagen fortzubilden. Die Informationen stehen dabei sehr übersichtlich aufbereitet in einer Art internativem Lexikon zur Verfügung, in dem sich der interessierte Anleger auf eine virtuelle Bildungsreise durch die Welt des Börsenwissens begeben kann. Komplettiert wird das Weiterbildungsangebot durch zahlreiche Webinare und Video Kurse, die grundsätzlich nicht nur den Händlern zur Verfügung stehen sondern an denen man auch durch eine einfache Registrierung teilnehmen kann.

Abgerundet wird das umfangreiche Angebot durch ein vollwertiges Demokonto, mit dessen Hilfe risikofrei verschiedene Handelsstrategien getestet werden können, bevor sich der Händler mit echtem Geld an den Markt wagt. Eine Übung, die unter Umständen sehr lehrreich sein kann und nach unseren Erfahrungen unbedingt zu empfehlen ist.

Benutzerfreundlichkeit der Webseite

Eigentlich nicht erwähnt werden muss an dieser Stelle, dass Markets.com sich sehr viel Mühe gegeben hat, seine Seiten benutzerfreundlich zu gestalten. Dies ist enorm wichtig, da es im hektischen Handel darauf ankommt, nicht den Überblick zu verlieren. Die von Markets.com angebotene Handelssoftware leistet hier sehr gute Arbeit. Darüber hinaus umfasst das Handelsangebot von Markets.com auch die Möglichkeit jederzeit mobil zu handeln. Eine entsprechende App kann steht für alle gängigen Systeme zur Verfügung. Darüber hinaus stellt das Unternehmen für Kunden mit besonderen Ansprüchen auch optimierte Softwarelösungen zur Verfügung, mit denen zusätzliche Features möglich sind. Mit der kostenlos zur Verfügung gestellten Software WebTrader etwa können dabei mehrere Konten gleichzeitig verwaltet werden sowie mehrere Auftragszusätze parallel eingestellt werden. Für ambitionierte Trader mit viel Erfahrungen ein sehr hilfreiches Angebot

Fazit – Wer Wert auf eine umfangreiche Auswahl von Produkten legt, ist bei Markets.com genau richtig

Der Online Broker Markets.com gehört seit längerem zu den etablierten Anbieter in der Branche. Dies macht sich nicht nur in der Außendarstellung bemerkbar sondern auch im konkreten Handel. Durch eine Vielzahl von Kooperationspartnern hat das Unternehmen Zugang zu vielen Handelsplätzen und kann eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Produkten anbieten. Zudem erwarten den Kunden faire Spreads, wobei zwischen einer fixen und variablen Variante gewählt werden kann. Ebenfalls empfehlenswert und breit gefächert ist das Weiterbildungsnagebot von Markets.com, welches sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Trader interessante und neue Perspektiven liefert. In Verbindung mit einem kompetenten und rund um die Uhr erreichbaren Kundenservice kann man dem Broker Markets.com rundum gute Noten ausstellen.

Roland Herrmann
Jetzt traden!
Sowohl die sichere Regulierung als auch die vielen Auszeichnungen machen Markets zu einem zuverlässigen Broker.
4.5 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.

Fiona

Obwohl ich eigentlich ganz gut Englisch kann, ist es mir wichtig, dass Support und die Infos auf der Webseite in Deutsch angeboten werden. So wie bei Markets.com. Auf diese Weise kann ich am besten vom exzellenten Angebot des Brokers profitieren.

geschrieben vor 1 Monat