Startseite
Startseite > Erfahrungen mit IronFX

IronFX Erfahrungen

Ein durch seine Vielseitigkeit besonders populärer Forex Broker ist IronFX. Der Anbieter zeichnet sich durch erhöhte Beachtung der Kundenzufriedenheit aus und offeriert für Trader gleich zwei verschiedene Kontoarten: das STP- und das Market-Maker-Konzept. In unserem IronFX Testbericht haben wir den Broker hinsichtlich seiner Seriosität und Vertrauenswürdigkeit sowie in Bezug zu seinen Angeboten und Konditionen genau unter die Lupe genommen.

4.0 / 5.0 4.0 Sterne
  • Handel mit:Forex, Rohstoffen, CFD, Aktien
  • Basiswerte: 120 Währungspaare, 80 weitere Basiswerte
  • Software: MT4 & MT5, WebTrader, BB Trader, AutoTrade

Hintergrund: so seriös ist IronFX

Das Privatunternehmen, welches hinter IronFX steht, ist erst seit 2010 am Markt. Nichtsdestotrotz hat sich der Broker über die letzten Jahre sehr positiv entwickelt und ist zu einer festen Größe im Bereich des Tradens mit Forex und CFDs geworden. Für erfahrene Händler ist IronFX bereits seit einiger Zeit ein Begriff, der vor allem für besten Kundensupport und sehr kundenfreundliche Gestaltung der Angebote steht.

Unternehmen IronFX Global Limited
Adresse 2, Iapetou Street, Agios Athanasios, CY-4101 Limassol
Registrierungs­nummer 260651
Regulierung / Lizenz CySEC, 125/10
Telefon: +357 25027000
eMail: info@IronFX.com
Fax: +357 25027001
Rückruf-Service: vorhanden

IronFX hat seinen Firmensitz auf Zypern angemeldet. So wie viele andere Broker für den Handel mit Währungspaaren wird IronFX dadurch direkt von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert. Die Experten dort unterliegen mit ihren Gesetzen und Regelungen, wie genau ein Unternehmen zu kontrollieren ist, direkt den Vorgaben von Seiten der Europäischen Union. Konkret ergibt sich durch eine Regulierung auf Zypern kein Unterschied zu einer solchen der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin. Bei einer solchen Regulierung wird das gesamte Unternehmen permanent kontrolliert und geprüft, ob es zu betrügerischen Handlungen kommt. Wichtig ist unter anderem das Softwaresystem. Ist es so gestaltet, wie der Broker auf seinen Seiten verspricht?

Wie von der Europäischen Union vorgeschrieben lagert IronFX das Geld Kunden auf einem separaten Konto und damit getrennt vom Betriebsvermögen. Im Falle einer Pleite des Brokers sind die Kundengelder dadurch geschützt. Alle Kunden erhalten ihre Einlagen bis zu einer bestimmten, deutlich fünfstelligen Höhe zurück. Insgesamt macht IronFX einen vorzüglichen Eindruck. Sie können sich sicher sein, dass es sich dabei nicht um Betrug handelt und IronFX vollkommen seriös handelt.

Dazu kommt, dass IronFX im Jahre 2013 vom SINA Forex Billboard zum „vertrauenswürdigsten Broker 2013“ gewählt worden ist. Weitere Auszeichnungen wie beispielsweise die Ernennung zum „besten Anbieter fundamentaler und technischer Analysen 2013“ vom International Finance Magazin sind ebenfalls zu IronFX geflossen.

Das sagen Kundinnen und Kunden

Wie zu vielen anderen Forex Brokern auch findet sich im World Wide Web oftmals Kritik, in welcher die Vorgehensweise eines Anbieters angeprangert wird. Auch IronFX bleibt davon nicht verschont und muss sich online Konfrontationen gegenüberstellen, die oftmals nicht notwendig wären. Grundlage der Kritik am Top-Broker und des Zweifels ob IronFX seriös ist, ist zumeist das generelle Geschäftsprinzip. Für Trader mit wenig Kenntnis vom Markt mag es so aussehen, als sei das Prinzip Forex unseriös. Verantwortlich gemacht wird dann der Broker, bei welchem Geld verloren wurde. IronFX ist allerdings seriös, das lässt sich in vielen anderen Kundenrezensionen lesen.

Grundsätzlich gelobt wird IronFX allerdings für seinen vorzüglichen Kundensupport, auf den wir später im Test noch einmal eingehen werden. Auch die verschiedenen Kontomodelle sorgen bei interessierten Tradern für Verzückung. Wir haben uns alle Erfahrungen genau angesehen und können am Ende ein positives Fazit ziehen: Trader sind mit dem Angebot durchaus zufrieden.

Der Support im Test

Wie bereits angedeutet ist eines der größten Argumente für die Nutzung von IronFX der Kundensupport. Sie können direkt über den eingebauten Live-Chat Kontakt zu überaus freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern aufnehmen. In unserem Test hat sich gezeigt, dass die dortigen Angestellten sich für alle Belange genügend Zeit nehmen und auf Fragen klar und verständlich antworten. In verschiedenen Sprachen stehen darüber hinaus Telefonnummern bereit, über welche Sie sich ebenfalls direkt beim Anbieter melden können. Selbstverständlich auch dabei ist eine Kontaktemail-Adresse. In unserem Erfahrungsbericht muss erwähnt werden, dass wir innerhalb weniger Stunden eine zuverlässige Antwort auf unsere Frage bekamen, die wir per Email geschickt haben.

Die Gesamtbewertung des Kundensupports fällt ausgezeichnet aus. Das Wohl der Kunden scheint dem Unternehmen am Herzen zu liegen. Ein freundliches Personal gibt aufschlussreiche Antworten auf jede Art von Angelegenheit. Praktisch permanent stehen Mitarbeiter für Fragen bereit.

Unsere Erfahrungen

Hinsichtlich der Seriosität können wir nach unserem Test ein überaus positives Fazit abgeben. Der Broker ist sehr transparent gestaltet und zeigt seinen Kunden, welche Kosten auf sie zukommen und welche Leistungen dafür erwarten dürfen. Darüber hinaus ist IronFX innerhalb der Europäischen Union reguliert, sodass wir von einer generellen Zuverlässigkeit ausgehen können. Bei IronFX müssen wir uns nach unserem Erfahrungsbericht keine Sorgen machen, dass etwas mit schiefen Dingen zugeht. Wir können eine Anmeldung hinsichtlich der Seriosität nur empfehlen.

Das Angebot von IronFX

Auch einer der bekannteren Broker im Bereich des Forex Handel muss sich unseren kritischen und prüfenden Augen stellen. Wir haben und IronFX genau angesehen und einige Kenndaten herausgestellt, die wir für den direkten Vergleich mit anderen Forex Brokern benötigen. Anschließend können wir ein Gesamtfazit geben, ob sich eine Anmeldung beim Top-Broker wirklich lohnt.

Der Handel direkt auf der Webseite des Anbieters
IronFX Kontoarten VorschauIronFX Basiswerte Vorschau

STP- und Market-Maker Konten

IronFX ist vielseitig. Das merken Interessenten schon beim ersten Blick auf die Seite des Anbieters. Und genau diese Vielseitigkeit zeichnet IronFX schlussendlich besonders aus. Angeboten werden nämlich gleich zwei verschiedene Account-Konzepte: STP- und Market-Maker Handel. Diese unkonventionelle Verbindung zeigt, dass es sich bei IronFX um keinen klassischen Broker handelt.

Hinzuweisen ist in diesem Zusammenhang auf die verschiedenen Kontoarten, die wir in unserem Test nicht alle selbst überprüfen konnten. Für Privatanleger und Einsteiger besonders geeignet ist das Micro-Konto. Als nächsthöhere Stufe ist das Premium-Konto genannt. Darüber steht der VIP-Account. Einen besonderen Blick sollten professionelle Trader auf die Zero Fixed Spread-Option werfen. Welche Vor- und Nachteile all diese Handelsmöglichkeiten und Konten haben, werden wir im weiteren Text zu den jeweiligen Oberthemen darstellen.

Maximalhebel von 200:1

Etwas enttäuschend zeigt sich IronFX hinsichtlich des angebotenen Hebels. Mit einem Maximalhebel von 200:1, der meistens nur bei bekannteren Währungspaaren gegeben wird, ist es schwer, auch mit geringem Einsatz höhere Gewinne zu erzielen. An Einsteiger richtet sich das Angebot dadurch wahrscheinlich nicht. Vielmehr geht es darum, wesentliche Transaktionsgrößen zu erzwingen.

Die erste Unterscheidung zwischen den einzelnen Kontoarten wird beim Spreaf vorgenommen. Grundsätzlich ist es bei IronFX möglich, mit einem Spread von 0,0 Pips zu traden. Für Privatanleger mit einem Micro-Konto gilt dies allerdings nicht. Dort werden für Standard-Währungspaare mindestens 2,1 Pips als Spread fällig, was gerade Einsteigern nicht gefallen dürfte und im aktuellen Markt vergleichsweise hoch liegt. Für Nutzerinnen und Nutzer des Premium-Account senkt sich der Spread auf 1,6 Pips. Dabei besteht auch die Möglichkeit, zwischen festen und variablen Spreads zu wählen. VIP-Kunden wird schlussendlich eine Rate von 1,4 Pips angeboten, die wiederum im Marktdurchschnitt liegt.

Für Trader mit einem Zero Fixed Spread-Konto liegt der zu zahlende Spread dann tatsächlich bei 0,0 Pips. Sie müssen allerdings Gebühren in Form einer Kommission abführen.

MetaTrader 4 und MetaTrader 5 im Sortiment

Neben einer eigenen Tradingsoftware bietet IronFX auch die Verbindung über Programme wie MetaTrader 4 und den neuen MetaTrader 5 an. Damit können Trader ihr Trading automatisieren und individuelle Einstellungen vornehmen. Darüber hinaus wird ein funktionaler Überblick über alle handelbaren Märkte geboten. Viele verschiedene Tools und Werkzeuge können individuell hinzugefügt werden. Aus diesem Grund gilt der MetaTrader unter professionellen Händlern als unumgänglich.

Ebenfalls im Angebot hat IronFX eine eigene App, welche für iOS, Android und Blackberry verfügbar ist. Auch diese haben wir im Test ausgiebig überprüft und können hinsichtlich der Bedienbarkeit am Ende ein positives Fazit ziehen. Dennoch möchten wir darauf hinweisen, dass über mobile Geräte wie Smartphones und Tablet-PCs eine eher schlechtere Übersicht über die einzelnen Kurse und Charts möglich ist. Das Handeln wird schwieriger. Einsteigern sei das mobile Traden deshalb nicht empfohlen.

Einzahlung und Auszahlung

Einzahlungen können bei IronFX bequem über Kreditkarte und Banküberweisung vorgenommen werden. Zusätzlich stehen eine Reihe verschiedener Online-Bezahldienste zur Verfügung. Obwohl PayPal leider nicht darunter ist werden Programme wie Skrill und Neteller angeboten. Nach unseren Erfahrungen werden Auszahlungen innerhalb weniger Werktage durchgeführt. Zuvor muss allerdings das jeweilige Bankkonto legitimiert werden. Transaktionen können darüber hinaus nur auf hinterlegte Kreditkarten und keine anderen Konten vorgenommen werden. Dieses Prinzip wurde aus Sicherheitsgründen gewählt.

Überblick zu den Ein- und Auszahlungsoptionen
Verfügbare Zahlungsoptionen bei IronFX
Zahlungsmöglichkeiten Visa, Mastercard, Banküberweisung, Skrill, Neteller, WebMoney, Qiwi, Fasapay
Mindesteinzahlung: keine
Gebühren: für Auszahlungen: 1,50€ bei Kreditkarten, 1% bei Skrill, 0,5% bei Neteller und Fasapay, 0,8% bei Webmoney
Kontoführung möglich in: US-Dollar
Auszahlungsoptionen: Visa, Mastercard, Skrill, Neteller, WebMoney

Bonus und Sonderaktionen

Im Vergleich zu vielen anderen Forex Brokern können Sie hier einen Bonus ohne Einzahlung erhalten. Dieser beträgt $35, mit denen Sie nach der Anmeldung direkt handeln können. Außerdem können Sie einen Einzahlungsbonus von bis zu 2.000$ erhalten. Dieser ist abhängig von dem Einzahlungsbetrag und beträgt bis 20 Prozent der ersten Einzahlung. Hinzu kommen allerdings immer wieder besondere Aktionen und Boni, für welche Sie sich qualifizieren können.

Einzahlungsbonus: 20% bei Einzahlung bis $2000
Bonusbedingungen: Mindesteinzahlung $500
Gültigkeit: 30 Monate
Weitere Boni: Free iPhone6/iPad Air2, Free VPS Hosting, IronFX-Karte, viele weitere Promotions

Ab 500 Euro einsteigen

Ein großer Nachteil von IronFX ist die Mindesteinzahlung. Erst ab 500 Euro können Trader ein Konto eröffnen. Dabei handelt es sich dann um ein Micro-Konto. Für einen Premium-Account müssen Interessierte bereits Beträge ab 2.500 Euro in die Hand nehmen. Das begehrte VIP-Konto gibt es dagegen erst ab 25.000 US-Dollar Einzahlung. Es wird komplett in amerikanischen Dollar geführt. Im Vergleich zu Konkurrenzanbietern sind diese Werte doch schon sehr hoch angelegt.

Über 200 Basiswerte

Die Zahl an handelbaren Werten liegt laut Angaben von IronFX mittlerweile bei über 200. Beschränkungen gibt es aber auch hier. Sie richten sich wiederum nach der Kontoart, über welche Trader ihren Account führen. Mit einem Micro-Konto stehen beispielsweise lediglich neun verschiedene Währungspaare bereit, mit denen frei und nach eigenem Belieben gehandelt werden kann. Hier sollte IronFX unbedingt nachlegen, um weiter wettbewerbsfähig bleiben zu können.

Reichhaltige Bildungsakademie

Das Zentrum für Weiterbildung wird bei IronFX als Bildungsakademie bezeichnet. Das Wort „Akademie“ impliziert bereits ein enormes Angebot, welches IronFX im Test auch halten kann. nicht nur Schulungs-Videos, Webinare und ein eigenes Lexikon stehen bereit. Besonders begeistert waren wir von den Seminaren, die vom Forex Broker hin und wieder aufgezogen werden.

Darüber hinaus erfreuen sich Einsteiger und professionelle Trader gleichermaßen über das Demo-Konto, welches bei IronFX allen angemeldeten Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung gestellt wird, die Geld in ihren Account eingezahlt haben. Dieses Demokonto kann unbegrenzt genutzt werden und hilft Einsteigern dabei, Strategien direkt am Markt auszuprobieren und weitere Erfahrung zu sammeln, bevor am risikoreichen Markt mit Echtgeld spekuliert wird.

Gesamtbewertung: So gut ist IronFX

IronFX richtet sich definitiv weniger an Einsteiger und mehr an Trader, die bereits erste Erfahrung gesammelt haben. Zwar ist das Bildungsangebot auch auf Anfänger zugeschnitten, zu hoch sind allerdings Mindesteinzahlung und Spreads, die auf Neulinge zukommen können. Auch die Zahl der handelbaren Währungspaare ist mit zu geringer Mindesteinzahlung extrem begrenzt. Alles in allem ist IronFX aber hochseriös und macht ein selten erreichtes Angebot, da gleich zwei verschiedene Kontoarten im Angebot stehen. Eine Anmeldung kann interessierten Tradern durchaus nahegelegt werden.

Roland Herrmann
Die Seriosität des Brokers ist durch die Regulierung bewiesen, dazu punktet der Anbieter mit sehr niedrigen Spreads.
4.0 / 5.0 bewertet von Roland Herrmann
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.

CrazyGuido

Gesucht habe ich nach einem Broker, bei dem ich auch mit dem MetaTrader 5 arbeiten kann. Der MEtaTrader ist für mich die beste Tradingsoftware auf dem Markt. Deshalb ist es mir besonders wichtig, einen geregelten Broker zu finden, der mir die Integration erlaubt. IronFX tut dieses und unterstützt mich darüber hinaus noch im Umgang, falls es einmal Probleme geben sollte. Darüber hinaus sind die Kosten und Konditionen für den Forex Handel nicht die schlechtesten. Es sollten sich mehr Kunden anmelden.

geschrieben vor 12 Monaten

Pascal

IronFX ist definitiv nichts für Anfänger und Einsteiger. Die 500 Euro Mindesteinzahlung waren auch für mich schwer zu verkraften. da ich allerdings im Vorhinein schon Erfahrungen mit dem Forex Handel gesammelt habe konnte ich mich dann doch überwinden. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Der Broker hat nicht nur eine wunderschöne Oberfläche und ist leicht zu navigieren. Auch der Kundensupport macht einen einzigartigen Job. Ich habe immer das Gefühl, dass ich der einzige Kunde bin. Man nimmt sich viel Zeit für mich und meine Fragen. Darüber hinaus gibt mir auch eine kostenfreie Mastercard, die ich nicht unbedingt brauche, aber der Gedanke ist nett. Sollte ein Trade einmal nicht aus gekommen sein, wie ich das gerne hätte, habe ich keine Nachschusspflicht. Als professioneller Trader bin ich mit IronFX mehr als zufrieden. Für Einsteiger ist der Anbieter aber meiner Meinung nach nicht geeignet.

geschrieben vor 9 Monaten

Gerd

Der Online Broker IronFX verfügt auch über ein umfangreiches Bildungsangebot, welches ich jedem nur ans Herz legen kann. Allerdings gibt es bisher noch keine deutsche Version, so dass Englischkenntnisse eine wichtige Voraussetzung sind.

geschrieben vor 2 Monaten