Startseite
Startseite > Erfahrungen mit CEX.IO

CEX.IO Erfahrungen

Für den Handel mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin gibt es mittlerweile zahlreiche Plattformen, die sogenannten Bitcoin Exchanges. In Deutschland hält sich der Einfluss der Plattformen bislang noch stark zurück, international wird allerdings bereits kräftig mit dem Bitcoin, Ethereum und Co. gehandelt. Eine passende Plattform hierfür findet sich zum Beispiel mit CEX.IO. Wie unsere CEX.IO Erfahrungen zeigen, ist das Unternehmen aus London bereits seit 2013 auf dem Markt und konnte sich dementsprechend auch schon einen Namen machen. Wir haben uns das Portfolio im Folgenden einmal genau angesehen und überprüft, ob der Handel hier wirklich so attraktiv und einfach zu erledigen ist.

Rating 4.0 / 5.0
Kryptowährungen 8 Kryptowährung wie Etherium uvm.
Gebühren variabel
Bonus Nein
Top Bitcoin Exchange

Sicherlich das wichtigste Thema rund um die Bitcoin Exchanges ist die Sicherheit einer Plattform. Obwohl die Branche noch jung ist, haben in den letzten Jahren schon einige unseriöse Anbieter ihr Unwesen getrieben. Erfreulicherweise ereilt die Nutzer dieses Schicksal bei CEX.IO nicht, denn die Seriosität des Unternehmens wird auf gleich mehreren Ebenen gewährleistet. Somit können wir vorab einen Betrug oder Abzocke ausschließen. Wir werden im weiteren Verlauf noch genauer auf die Sicherheitsvorkehrungen und die Seriosität eingehen, für den Moment ist erst einmal wichtig: CEX.IO arbeitet in jeglicher Hinsicht vertrauenswürdig.

Überblick über unsere CEX.IO Erfahrungen

Der Handel mit den Kryptowährungen lässt sich bei CEX.IO als äußerst gelungen bezeichnen. Der Anbieter stellt eine sehr übersichtliche Handelsplattform zur Verfügung, die mit einer simplen Bedienung und schnellen Ausführungen überzeugen kann. Gehandelt werden kann hier auch nicht nur der Bitcoin, sondern auch Ethereum oder Dash. Darüber hinaus werden die Ein- und Auszahlungen nicht nur mit den Coin-Wallets ermöglicht, sondern auch mit klassischen Zahlungsoptionen wie den Kreditkarten oder der Banküberweisung.

Unternehmen CEX.IO LTD.
Adresse 2nd Floor, 1-5 Clerkenwell Road, London, GB
Registrierungsnummer
Telefon
E-mail support@cex.ioe
Live Chat Nein

An den Start gegangen ist CEX.IO im Jahre 2013, wobei sich das Angebot seit dem deutlich verändert hat. Mit größtem Erfolg, denn die Plattform kann nach eigener Aussage auf mehrere Millionen Nutzer bauen. Abgesehen vom Handel macht der Anbieter nach unseren Erfahrungen auch im Bereich des Kundensupports einen guten Eindruck. Überall auf der Homepage finden sich zum Beispiel kleine Erklärungen oder Hilfen, mit denen der Einstieg in den Handel erleichtert werden soll. Zusätzlich dazu lässt sich ein Support-Center aufrufen, in welchem häufige Fragen beantwortet werden und der Kontakt zum Kundensupport hergestellt werden kann.

CEX.IO Check: Betrug oder nicht?

Schon ein kurzer Blick auf das gesamte Angebot der Plattform verrät, dass ein CEX.IO Betrug auf jeden Fall ausgeschlossen werden kann. Der Anbieter ist zum Beispiel ganz offiziell in Großbritannien registriert und steht dort natürlich unter der Kontrolle der Behörden. Darüber hinaus wird ein Großteil des Geschäftsvermögens in Cold Wallets aufbewahrt und ist somit vor Angriffen von Hackern geschützt. Zusätzlich dazu lässt sich auch noch einmal die Historie des Anbieters hervorheben, schließlich ist der Anbieter seit mittlerweile rund fünf Jahren auf dem Markt tätig. Bisher ist der Konzern vollkommen schadlos unterwegs gewesen und hat noch keinerlei negative Schlagzeilen geschrieben. All das spricht natürlich für ein enorm seriöses Angebot und dafür, dass jeder Nutzer ganz beruhigt in den Handelt mit den Kryptowährungen starten kann.

Wichtig zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang auch die SSL-Verschlüsselung, mit der die Plattform sämtliche sensiblen Daten ihrer Nutzer schützt. Kriminelle haben somit keine Möglichkeit, an vertrauliche Informationen der Händler zu gelangen. Wiederum eine Selbstverständlichkeit ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung, bei der zusätzlich zum Login noch ein eigener Sicherheitsschlüssel für den Zugriff auf das Konto benötigt wird. CEX.IO liefert somit gleich mehrere handfeste Belege dafür, dass mit einem sicheren und vertrauenswürdigen Angebot zu rechnen ist.

Überblick über das Angebot von CEX.IO

CEX.IO ist mittlerweile seit rund fünf Jahren als Handelsplatz für den Bitcoin aktiv. Nach und nach wurde das Portfolio jedoch deutlich ausgebaut, so dass neben dem Bitcoin auch noch weitere Coins wie Dash oder Ethereum gehandelt werden können. Genutzt wird hierfür eine web-basierte Trading-Plattform, die ohne einen vorherigen Download verwendet werden kann.

Die Webseite von CEX.IO
Die Webseite von cex.ioDer Handel bei cex.io

Wird der Handelsbereich auf der Webseite der Plattform aufgerufen, können die Nutzer hier jederzeit den aktuellen Kurs einsehen und auch direkt ihre Käufe oder Verkäufe durchführen. Vom Anbieter zur Verfügung gestellt werden dabei bereits kleine „Hilfen“, so dass zum Beispiel sofort Bitcoins im Wert von 100 US-Dollar, 200 US-Dollar oder 500 US-Dollar erworben werden können. Jeder Nutzer hat aber selbstverständlich auch die Möglichkeit einen individuellen Betrag für seinen Handel festzulegen.

Interessant zu wissen dürfte für viele Trader sein, dass neben dem regulären Handel auch ein Margin-Handel mit einem Hebel von 1:2 oder sogar 1:3 möglich ist. Allerdings müssen in diesem Fall veränderte Gebühren gegenüber dem klassischen Handel beachtet werden. Die Handelsplattform ist erfreulicherweise enorm übersichtlich gestaltet, bietet aber dennoch hilfreiche Zusatzfunktionen wie zum Alarme. Ebenfalls hilfreich: Der aktuelle Kurs der Währungen wird im Handelsbereich alle 60 Sekunden aktualisiert, wobei der Timer durchgehend angezeigt wird.

Gebühren für den Handel

Wie fast alle Anbieter im Bereich der Bitcoin Exchanges, staffelt CEX.IO die Handelsgebühren in Gebühren für Taker und Gebühren für Maker. Die Maker kommen hier sogar bei großen Handelsvolumen richtig gut weg, da ab mindestens 6.000 BTC Volumen innerhalb von 30 Tagen gebührenfrei gehandelt werden kann. Bei einem Volumen bis zu fünf BTC wird eine Maker-Gebühr von 0,16 Prozent erhoben, was gleichzeitig dem höchsten Satz für die Maker entspricht. Steigt das Volumen, wird die Gebühr von 0,16 Prozent über 0,12 Prozent bei 100 BTC oder mehr auf bis zu 0,04 Prozent bei bis zu 3.000 BTC herabgesetzt. Aus Sicht der Taker lässt sich eine Gebühr beim Handel zu keinem Zeitpunkt vollständig umgehen. Bei einem Volumen von bis zu 5 BTC werden 0,25 Prozent Gebühren fällig, bei einem Volumen von 1.000 BTC sind es 0,15 Prozent. Im günstigsten Falle können hier 0,10 Prozent Gebühren anfallen, wenn ein Volumen von mehr als 6.000 BTC innerhalb eines Monats gehandelt wurde.

Zusätzlich zu den genannten Handelsgebühren fallen im Falle des Margin-Handels noch einmal gesonderte Margin-Gebühren an. Die Open Fee liegt in diesem Fall immer bei 0,2 Prozent, die Rollover Fee immer bei 0,01 Prozent.

Ein- und Auszahlungen

Bei den Ein- und Auszahlungen ist zu beachten, dass der Anbieter zwischen unterschiedlichen Kontotypen unterscheidet. Wer lediglich mit einem nicht-verifizierten Basic-Konto auf das Portfolio zugreifen möchte, kann seine Einzahlungen lediglich mit den Kreditkarten von Mastercard und Visa durchführen. Dabei fällt eine Gebühr von 3,5 Prozent an, zusätzlich wird eine weitere Gebüh von 0,24 Euro erhoben. Das Limit für die Einzahlungen liegt pro Tag bei 300 Euro. Wird das eigene Konto verifiziert, bleiben die Gebühren für die Kreditkartenzahlungen zwar erhalten, dafür können die Trader aber jetzt auch auf die Banküberweisung oder die Kryptowährungen zurückgreifen.

Abgesehen von diesen kleinen Unterschieden zwischen den Nutzerkonten lassen sich die Einzahlungen auf das Handelskonto aber als vollkommen unkompliziert bezeichnen. Besonders zu empfehlen sind hier natürlich die Einzahlungen mit den Kryptowährungen, da diese gebührenfrei möglich sind und eine sofortige Gutschrift auf dem Handelskonto gewährleisten können. Bei der Banküberweisung hingegen müsste eine Wartezeit von mehreren Werktagen in Kauf genommen werden.

Zahlungsmethoden bei CEX.IO
Zahlungsmethoden bei CEX.IO
Zahlungsmöglichkeiten: BTC, LTC, ETH, Dash, Kreditkarten, Banküberweisung
Mindesteinzahlung: variabel
Gebühren: variabel
Kontoführung möglich in: BCH, ETH, BTC, USD, EUR, RUB, GBP
Auszahlungsoptionen: BTC, LTC, ETH, Dash, Kreditkarten, Banküberweisung, Schnelle Banküberweisung

Wer eine Auszahlung von seinem Handelskonto vornehmen möchte, kann auf die Wallets der jeweiligen Kryptowährung, die Banküberweisung oder die Kreditkarten zurückgreifen. Wird die Auszahlung in Euro durchgeführt, muss eine Gebühr von zehn Euro bei der Banküberweisung eingeplant werden. Darüber hinaus sind auch die Auszahlungen mit der Kreditkarte nicht umsonst. Stattdessen fallen hier 3,50 Euro Pauschalgebühr an, die durch 1,2 Prozent zusätzliche Gebühren für die Auszahlung ergänzt werden. Das ist natürlich nicht ganz optimal, allerdings können die Gebühren ja wenigstens bei der Einzahlung auf das Handelskonto umgangen werden. Abgewickelt werden die Auszahlungen zudem immer unter größten Sicherheitsvorkehrungen, so dass sich jeder Nutzer auf eine ordnungsgemäße Auszahlung seiner Beträge verlassen kann.

Sicherheit und Regulierung

Hinter CEX.IO steht ein Unternehmen, dass seinen Sitz in London führt. Die CEX.IO Ltd. ist in Großbritannien ganz offiziell registriert und kann zudem einen MSB Status in der FinCen vorweisen. Darüber hinaus existieren einige starke Partnerschaften mit Banken, ohne die ein reibungsloser Ablauf beim Anbieter nicht möglich wäre. Wie bereits erwähnt, legt der ANbieter aber auch großen Wert auf den Schutz seiner Nutzer. So werden die Daten auf der Webseite mit einer SSL-Verschlüsselung geschützt und sind für Kriminelle nicht zugänglich. Zusätzlich dazu wird für den Margin-Handel ein Schutz vor negativen Guthaben angeboten, was als sehr sinnvoll und wichtig bezeichnet werden kann.

Nicht fehlen darf hier natürlich die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die bei den Bitcoin Exchanges mittlerweile als absoluter Standard bezeichnet werden kann. Durch diesen Schutz wird sichergestellt, dass der Zugriff auf ein Handelskonto nur mit Login-Daten und dem korrekten Sicherheitsschlüssel möglich ist. Alles in allem bleiben im Bereich der Sicherheit und Regulierung nach unseren CEX.IO Erfahrungen keine weiteren Fragen offen und die Leistungen des Anbieters können als stark bezeichnet werden.

Kundensupport

Ein direkter „Draht“ zu den Mitarbeitern aus dem Kundensupport ist nach unseren Erfahrungen derzeit ausschließlich per Kontaktformular möglich. Eine telefonische Hotline oder gar ein Live-Chat stehen nicht zur Verfügung. Das Kontaktformular wird im Rahmen eines Ticket-Systems angeboten, mit dem jeder Nutzer seine Fragen an den Kundensupport stellen kann. Dabei ist wichtig zu beachten, dass bei der Beantwortung der Frage eine gewisse Wartezeit von mehreren Stunden in Kauf genommen werden muss. Umgehen lässt sich diese nicht. Gebühren fallen bei Beratung natürlich nicht an, dafür antwortet der Support aber auch immer nur in englischer Sprache.

Wer das Gespräch mit dem Kundensupport vermeiden möchte, findet beim Anbieter zusätzlich ein Hilfe-Center. Dieses ist enorm übersichtlich aufgebaut und besteht aus unterschiedlichen Bereichen. Mit einem kurzen Klick können die User immer direkt in die Kategorie wechseln, in denen die Antwort auf ihre Frage am ehesten zu finden ist. Alternativ kann aber auch die Suchfunktion im Hilfe-Bereich verwendet werden. Hier wird einfach ein bestimmter Begriff eingetragen, woraufhin alle passenden Ergebnisse von der Plattform präsentiert werden. Als Ergänzung oder Alternative kann der Hilfe-Bereich auf jeden Fall herhalten, zumal hier natürlich auch keine Wartezeit in Kauf genommen werden muss.

Benutzerfreundlichkeit

Kurz und knapp lässt sich sagen, dass die Webseite einen sehr aufgeräumten Eindruck hinterlassen kann. Der Anbieter verzichtet auf übertrieben Grafiken und legt stattdessen Wert auf ein „gepflegtes Äußeres“. Nichtsdestotrotz finden sich aber zum Beispiel direkt auf der Startseite schon viele Informationen, so dass die Besucher im Prinzip direkt einsteigen können. Über den Footer-Bereich, ganz unten auf der Webseite, verlinkt der Anbieter zu den restlichen Menüs und sorgt so dafür, dass die Sprünge zwischen den einzelnen Bereichen gut gelingen. In der Handelsplattform fokussiert sich CEX.IO ebenfalls auf das Wesentliche – zumindest auf den ersten Blick. Wer mag, kann durch einen Klick auf „Market Data“ auch eine ausführlichere Analyse des Marktes öffnen. Hier sind Chart-Analysen und verschiedene Werte aufgeführt, die beim eigenen Handel auf jeden Fall hilfreich sein können.

Mobile App

Um bei CEX.IO handeln zu können, ist ein eigener Computer nicht zwingend erforderlich. Wer ein Smartphone oder ein Tablet besitzt, kann auch auf diesen mobilen Endgeräten vollkommen problemlos einsteigen. Eine Download-App für alle Geräte von Apple findet sich im App-Store und kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Der Download ist schnell erledigt, die anschließende Installation ebenfalls. Als Alternative steht eine Download-App für Android-Nutzer bereit, welche im Google Playstore heruntergeladen werden kann. Natürlich fallen auch hier keine Kosten an, langwierig ist der Prozess auf diesem Wege ebenfalls nicht. Hinsichtlich der Funktionalität können beide Apps definitiv überzeugen. Neben dem Platzieren und Beenden von Orders sind auch Ein- und Auszahlungen mit dem Bitcoin oder Litecoin möglich. Alles in allem kann die CEX.IO App in beiden Ausführungen also als echte und hilfreiche Alternative bezeichnet werden.

Fazit: Ein starker Auftritt

Dass hinter CEX.IO keine asiatische Firma steckt, lässt sich am Portfolio schnell erkennen. Der Anbieter fokussiert sich lediglich auf die Coins, die in Europa und der britischen Heimat besonders populär sind. Das ist nach unseren CEX.IO Erfahrungen aber kein Nachteil, denn das Angebot rund um diese Coins ist erstklassig. Mit dem Hebel von bis zu 1:3 lässt sich der Margin-Handel effektiv durchführen. Darüber hinaus ist die Handelsplattform enorm übersichtlich, liefert bei Bedarf aber auch alle wichtigen Informationen zu den Geschehnissen auf dem Markt. Das mobile Angebot können wir ebenfalls als schlagfertig bezeichnen, so dass problemlos von unterwegs aus gehandelt werden kann. Echte Kritikpunkte sind hier, auch im direkten Vergleich mit anderen Bitcoin Exchanges, nicht auszumachen, lediglich eine weitere Option für den Kontakt zum Support wäre wünschenswert. Das ist allerdings klagen auf hohem Niveau, so dass wir den Anbieter definitiv empfehlen können.

Steffen Breitner
CEX.IO kann auf vielen Ebenen überzeugen und präsentiert ein starkes Angebot.
4.0 / 5.0 bewertet von Steffen Breitner
Kommentare
Schreiben Sie uns Ihren Kommentar. Alle Kommentare werden moderiert.